RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

3D Printing – A New Hope

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » 3D-Druck im Modellsport » 3D Printing – A New Hope » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4514
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 01.03.2013, 13:48    Titel:
    jenske hat Folgendes geschrieben:
    Wo bleibt eigentlich der Aufschrei der Leute , die sagen man kann mit einem 3D Drucker das Gehäuse eine Atombombe bauen ,


    Pst... du musst doch nicht gleich die ganze Aufmerksamkeit auf mein Projekt lenken.
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2534
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 01.03.2013, 15:01    Titel:
    Wenn du nicht weiter kommst , ich habe da einen guten Shop für die ETeile .

    www. DieWeltvernichtenleichtgemacht.com

    Die haben Uran und Plutonium im Moment zu Sonderpreisen .
    Halber Preis . Das gespiele mit der Antimaterie versaut gerade den Preis Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 02.03.2013, 14:50    Titel:
    nextGen of 3d-printing:

    http://www.chip.de/news/3Doodler-Guenstigere-Alternative-zum-3D-Drucker_60681442.html?fb_pid=1361803875&fbc=fb-fanpage-chip-main

    geile idee!
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4514
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 13.06.2014, 21:01    Titel:
    Hat sich von euch jemand noch weiter mit dem Thema beschäftigt? Ich möchte mir fürs Büro einen kleinen 3D-Drucker anschaffen und durchblicke den Markt gerade nicht. Erstmal muss ich abschätzen, wieviel man denn ca. investieren müsste. Ich sehe da ein gewisse Potential für Einsparungen, da ich aktuell an die 3000€/Jahr für die Fertigung solcher Teile ausgebe.

    Allerdings: Bis dato habe ich stets Laser-Sinterteile (meist in PA2200) fertigen lassen. Daher stellt sich für mich die Frage, welcher Extruder (alles andere wäre wohl nicht bezahlbar) hier überhaupt ähnlich brauchbare Teile in Sachen Stabilität und Formgenauigkeit liefert. Des Weiteren setzt die von mir angedachte berufliche Nutzung ein fertiges Gerät mit dementsprechenden Support voraus.

    Könnte mir hier jemand ein paar Tipps für den Einstieg geben?

    mfg Stephan
    Nach oben
    Gartenzwerg
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 28.01.2004
    Beiträge: 201

    BeitragVerfasst am: 16.06.2014, 07:05    Titel:
    ..eigene Erfahrung mit dem 3D Druck fehlt mir, ich lasse bisher auch bei Shapeways drucken.

    Was ich so mitbekommen habe, ist keiner der kommerziellen FDM Drucker so ausgereift, dass man einfach die Datei lädt und drauflos druckt (zumindest nicht wiederholbar und über mehrere Monate hinweg).
    Anpassen der Luftdüsen, Einstellen der Höhe der 1. Schicht, Druckgeschwindigkeit, und so weiter..
    Braucht alles einiges an Erfahrung und Zeit.

    Cartman aus dem rc-micro Forum hat einen Ultimaker im Einsatz, und ist damit sehr zufrieden:
    http://rc-micromodellbau.de/rc-forum/viewtopic.php?t=23775&postdays=0&postorder=asc&start=60
    _________________
    mfg,
    Bernhard

    ca. 30 Autos, 4 Boote und 6 Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
    Nach oben
    Softeisbieger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.03.2009
    Beiträge: 172
    Wohnort: Aachen/Bielefeld

    BeitragVerfasst am: 21.08.2014, 08:34    Titel:
    Was denkst du von diesem hier:
    http://www.wired.com/2014/08/ideo-director-joins-formlabs-to-grow-3-d-printing-market/
    http://formlabs.com/

    Sieht finde ich ganz interessant aus und ist kein Extruder.
    _________________
    NORTH CENTRAL POSITRONICS, LTD
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4514
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 22.08.2014, 21:10    Titel:
    Softeisbieger hat Folgendes geschrieben:
    Was denkst du von diesem hier:
    http://www.wired.com/2014/08/ideo-director-joins-formlabs-to-grow-3-d-printing-market/
    http://formlabs.com/

    Sieht finde ich ganz interessant aus und ist kein Extruder.


    Ich habe das Gerät mal bei uns in der Firma als Investition eingetragen. Wenn diese genehmigt wird, kann ich ab Jänner mehr berichten.
    Nach oben
    STOSCHPETER
    neu hier



    Anmeldedatum: 28.10.2015
    Beiträge: 1
    Wohnort: Schweidnitzer Str. 12

    BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 15:13    Titel:
    Mein erster Beitrag fängt gleich mit einer Frage an: (lach)
    Hier Peter,
    mein Hobby ist der TRIX-Metallkastenbau.
    Konstruktion mit alten Spielzeugen von 1955 also.
    Mir fehlen Mengen an Zahnrädern, um endlich mal richtig große Modelle zusammen zu schrauben, die sich dann auch drehen können.
    Frage:
    Wer von Euch 3D Drucker-Besitzern, könnte meine MusterZahnräder 3D-mäßig digitalisieren, um diese dann für mich auszudrucken.
    Bräuchte mindestens 30 Räder von jeder Sorte.

    Die Digitalisierung und der Druck Soll nicht kostenlos sein.
    MfG
    Peter 2015-10-28 geschrieben.
    Mail
    Peter.Stosch@gmx.de
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 447

    BeitragVerfasst am: 28.10.2015, 15:35    Titel:
    Hallo Peter,

    da gibt es etliche Dienstleister im Netz, die so etwas anbieten und teils auch Metall lasersintern können. Auch der 3D-Scan von Objekten ist da möglich. Weiterer Vorteil ist, dass die aufgrund ihrer guten Auslastung auch auf sehr teuren, aber eben auch guten Geräten drucken.
    Nach oben
    WroDo
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.03.2014
    Beiträge: 127
    Wohnort: Offenburg

    BeitragVerfasst am: 29.10.2015, 20:32    Titel:
    Hallo Peter,

    versuch Dir mal mit OpenScad und der Calibre Library die Zahnräder zu designen die Du brauchst. Am Besten dann drucken lassen bei einem DL. Wird aber nicht ganz billig, dafür ist die Genauigkeit höher als beim Heim-Drucker.

    Ansonsten findest Du vllt. auch einen in der Nähe, der Dir mal was druckt...dazu solltest Du aber eine genaue Vermaßung erstellen...

    LG, WroDo

    PS: Mal ein Bsp. für Genauigkeit mit China-Drucker: http://www.wurst-wasser.net/wiki/index.php/List_of_3D-Designs#RC_Car_related
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » 3D-Druck im Modellsport » 3D Printing – A New Hope » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am

    » offroad-CULT:  Impressum