RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Empfangsprobleme wenn Motor unter Last

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Empfangsprobleme wenn Motor unter Last » Gehe zu Seite Zurück  1, 2

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Gartenzwerg
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 28.01.2004
    Beiträge: 201

    BeitragVerfasst am: 28.10.2013, 09:22    Titel:
    ..In den meisten Fällen kommt sowas von einbrechender Akku-Spannung.

    Zumindest in den Anfängen der Brushless-Motoren war das ein typischen Phänomen, wenn man billige NimH Akkus verwendet.
    Was für Akkus fährst Du denn?
    _________________
    mfg,
    Bernhard

    ca. 30 Autos, 4 Boote und 6 Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 28.10.2013, 13:06    Titel:
    Ein HPI Plazma 2S 5300mAh Lipo. Kann mir eigentlicht nicht vorstellen das es am Akku liegt. Ich denke eher das der Empfänger defekt ist.

    Habe mir mal ein Elko besorgt, muss mir aber jetzt erst noch ein Futaba Stecker holen, damit ich das testen kann.
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    svenSA
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.07.2009
    Beiträge: 334
    Wohnort: GER RLP

    BeitragVerfasst am: 28.10.2013, 15:07    Titel:
    Moin,

    ist leicht ot.
    Ich nutze den TF40 in 2 Fahrzeugen, super Empfang >200m....
    Also bevor du Deine entsorgst, sage mir Bescheid, ich kaufe diese Dir ab:)
    ..und sorry, dass ich Dir nicht helfen kann, meine Probleme waren zu schlechte Kontaktierung an den Stecker nach dem "PlastiDippen", sonst abs. zufrieden mit TF40
    _________________
    ...... signatur
    Nach oben
    s.nase
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.12.2011
    Beiträge: 507
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 30.10.2013, 01:41    Titel:
    Wenn du aufs Gas steigst, bricht die Fahrakkuspannung leicht ein. Regelt dann das BEC nicht schnell genug nach, schwankt auch die BEC-Spannung(Empfängerspannung). Zieht im gleichen Moment auch noch das Servo kräftig Strom aus dem BEC, muß das BEC seine Augangsspannung noch mehr nachregeln. Ein defektes oder ausgelutschtes Servo verstärkt die BEC-SPannungschwankungen noch zusätzlich.

    Manche 2.4GHz-Empfänger reagieren nun recht zickig auf solche BEC-Spannungsschwankungen. Dann schaltet der Empfänger in den FailsaveModus, oder macht kurzer Hand ein Reset(2sec Empfangspause).

    Wenn dein ander Empfänger mit der BEC-Spannungsschwankung noch klar kommt, ändert das trotzdem nichts an der müden BEC-Nachregelung und der daraus folgenden müden ServoLeistung.
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 30.10.2013, 07:19    Titel:
    Ist denn der Xerun 80A bekannt für instabile BEC Spannung? Oder vermutest du einen defekt am Regler?

    Das Servo ist nagelneu, kann also nicht ausgelutscht sein (ein Savöx SC-0352).

    Ich bin leider noch nicht dazu gekommen den Elko zu testen, melde mich dann. Wink
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    Gartenzwerg
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 28.01.2004
    Beiträge: 201

    BeitragVerfasst am: 30.10.2013, 09:03    Titel:
    ah ok - Savöx Servo..

    Manche von denen ziehen extrem viel Strom.
    Ich hatte ein 1257TG, das kam bei schnellen Lenkbewegungen locker über 1A.
    Versuchs mal bei abgestecktem Servo, oder mit einem anderen Servo.
    _________________
    mfg,
    Bernhard

    ca. 30 Autos, 4 Boote und 6 Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 30.10.2013, 17:58    Titel:
    So, ich habe jetzt mal den Test mit einem 1000yF Kondensator gemacht. Gleich beim ersten mal Gas geben rauscht der Wagen vor die Wand, weil wieder der Empfang abbrach. Das war es dann wohl auch nicht. Crying or Very sad

    Ich habe auch mal die Spannung gemessen. Es liegen exakt 6V an, die sich auch durch noch so wilde Lenk Bewegungen nicht aus der Ruhe bringen lässt.

    Noch jemand eine Idee? Shocked
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    s.nase
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 19.12.2011
    Beiträge: 507
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 31.10.2013, 06:05    Titel:
    Das Problem besteht praktisch bei allen ESC die möglichst kompakt gebaut sind. Selbst bei eine relativ teuren TekinRegler hab ich gerad eben das selbe Problem(BEC-Spannung eingebrochen) beobachten können.

    Nimm doch einfach mal zum testen ein HumpPack als 6V-Stromquelle(vorher roten Kontakt am Regler-BEC-Kabel rausziehen). Wenn es an der STromversorgug liegt(BEC-Spannung), dann ist das Problem am HumpPack weck. So kannst du das Problem schon mal eingrenzen. Sollte es mit dem HumpPack tatsächlich verschwunden sein, würde ich statt dem Test-Hunpack ein vernüftiges ext.BEC einbauen.

    Und übrigens, du kannst dein Auto auch aufbocken, wenn du solche Empfängertest machst. Das ist deutlich günstiger, als die Karre jedes mal gegen die Wand zu fahren.

    Mach mal ein Foto von deinem Aufbau. Welchen 1000µf elko hast du genau verwendet, und wie verkabelt?

    Mit einem normalen Multimeter sieht man oft die kurzen Spannungseinbrüche nicht, da das Multimeter viel zu träge ist.
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 27.11.2013, 20:07    Titel:
    So, das Problem hat sich erledigt. Und zwar mit dem Kauf eines neuen HPI Vapor Pro Reglers. Laughing Der Regler Xerun 80A hat nicht zum Motor gepasst was sich wohl irgendwie auch auf den Empfänger ausgewirkt hat.
    Mit dem Vapor Pro kann ich den XS nun auch mit 3S fahren und damit geht das Teil echt wie ne Rakete....ich bin begeistert. Laughing

    Trotzdem Danke an alle die hier mitgeschrieben haben!! Rolling Eyes
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » Empfangsprobleme wenn Motor unter Last » Gehe zu Seite Zurück  1, 2



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Brushed E-Revo Motor brennt immer wieder durch MueKo 6 12.05.2017, 20:16
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Welchen Motor beim Arrma BLX 185 Regler TT-Bush 5 25.12.2016, 17:22
    Keine neuen Beiträge HOBBYWING COMBO EZRUN MAX8 150A T-Stecker Motor SL-4274-2200 Offroad Hawk 6 10.12.2016, 17:02

    » offroad-CULT:  Impressum