RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Hawk's Winterprojekt...

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Hawk's Winterprojekt... » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Offroad Hawk
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 02.06.2011
    Beiträge: 673
    Wohnort: Thedinghausen

    BeitragVerfasst am: 13.12.2012, 20:12    Titel: Hawk's Winterprojekt...
    Rückblick 2011...

    so, nun kann ich endlich mein Geheimnis um mein Winterprojekt lüften, da ich eben gerade mein erstes Erfolgserlebnis hatte...

    Kleines Vorwort und Gedanken dazu, weil sicher sonst Fragen oder Anregungen kommen, warum hast du nicht das oder jenes gemacht usw.

    Ich wollte erst einen Schneeschieber, aber in vielen Video’s konnte man sehen,
    dass die kaum Effektiv waren. Das war eher als Gag zum schmunzeln..

    Also die Frage, was ist besser oder effektiver?

    Genau, eine Schneefräse. Aber auch hier ein kleiner Haken; denn wenn man das
    richtig Modelbaumässig macht, müsste die Fräse für den E-Maxx zwischen 1:10 – 1:8 gebaut werden. Dann wäre sie aber nur etwa 20cm Breit und vielleicht 6-8 cm
    hoch.

    Ich persönlich wollte aber zum einen was effektives, und zum anderen sollte das
    ganze auch nicht ewig dauern mit dem Schnee räumen. Denn dann macht man
    das vielleicht 1-2 mal, und danach nimmt man doch wieder den normalen Schnee-schieber.

    Um all das zu vermeiden, musste also die Modelbau Realität hier ausnahmsweise
    Komplett weichen und man muss viel größer denken...

    Also lange überlegt, viele Fräsideen und Pläne dazu angeschaut, und mangels spezieller Maschinen und Werkzeuge einen wie ich finde genialen Kompromiss gefunden.

    Ich schaute mich also mal nach Schneefräsen um, und suchte nach der kleinsten
    Schneefräse, die man für private Zwecke kaufen konnte.

    Ich fand exakt das, was ich gewollt habe, denn ich wollte unbedingt auch einmal um das Haus die Gehwegplatten mit 50cm Breite damit freiräumen.

    Ich fand also eine elektrische Schneefräse mit 40cm Breite.

    Bevor ich die gekauft habe, habe ich mir aber lange Gedanken darüber gemacht,
    wie ich nun dieses Kabel für die 230 V umgehen kann.

    Auf jeden Fall wollte ich es gleich so bauen, dass ich die Fräse jederzeit wieder
    in den original Zustand bringen kann, falls man die doch lieber mit 230V nutzen
    oder wieder verkaufen möchte bzw. falls das ganze Vorhaben nicht funktionieren würde.

    Und da wurde es etwas schwierig abzuschätzen, weil ich zum einen keinen Brushless Motor wollte (der wäre natürlich viel stärker) und zum anderen wegen der
    Drehzahlen. Denn die Fräse muss scheinbar genau mit 1700 U/min laufen.

    Ich habe also versucht, das ganze so günstig wie nur möglich umzusetzen, falls es nicht funktioniert.

    Also entschied ich mich für den Summit Titan 775 Motor, den passenden EVX2
    Regler sowie 2x 8,4 Volt NiMh Akku’s also 16,8 Volt.

    Diese Teile haben nämlich den Vorteil, die Akku’s habe ich sowieso schon, einen 775er sowie den EVX2 Regler hätte ich falls das Projekt scheitert, einfach als Ersatzteile für meinen Summit und Maxx hier liegen – fertig.
    Einzig über den An/Aus Schalter musste ich mir noch Gedanken machen, denn einfach nur klick und an könnte Probleme geben. Da müsste eine Art Anlaufstrom-begrenzer dran.

    Ich habe mich aber für eine coolere Lösung entschieden; einen Servotester mit Dreh-regler! So kann ich ohne weitere Stromquelle den Regler quasi als Gashebel nutzen
    und langsam hochfahren.

    Nun musste ich noch das passende Riemenrad für die Motorseite finden. Denn auch
    da wollte ich den original Riemen und das Riemenrad an der Fräse so belassen.

    Ich hatte Glück, und nach meinen Berechnungen konnte ich auch das original Riemenrad auf der Motorseite verwenden, allerdings musste ich mir dafür einen Adapter drehen lassen, um das Teil an die Motorwelle dran zu bekommen.

    Hier nun die ersten Bilder und ein kleines Video von vorhin, wo man sieht, dass es bisher genau so funktioniert, wie ich es gehofft hatte.

    So sieht die Fräse original aus:



    Hier der 230V Motor, der hat 1600W und wiegt alleine 7 Kg!!



    Ich wollte auf jeden Fall den original Riemen benutzen..



    Hier der Maxx, um zu sehen, wie die Abmessungen in etwa werden..





    Und hier mein kleines Getriebe und meine Halterungen für alles, wird alles noch vernünftig eingebaut...









    Hier der allererste spannende Moment für mich...

    http://www.youtube.com/watch?v=itCnHKrA7Bs

    Im Video ist alles noch provisorisch zusammen gesteckt, es müssen noch passende Schrauben rein, der Riemen gespannt werden, Zahnräder aus Metal und viele Feinheiten zuende gebracht werden. Ich wollte nur testen, ob das ganze überhaupt läuft und die Fräse vorne zum drehen bringt.

    Die Kraft ist selbst mit einem Titan 775 Motor scheinbar recht groß.
    Wenn man die Hand vorne an die Fräse hält, bekommt man ordentlich einen geklatscht und ich hatte nicht das Gefühl, dass die Fräse an Drehzahl verliert. Wie groß die Kräfte allerdings später im Schnee sind, kann ich leider vorher nicht abschätzen.

    Sollte die Fräse in die Knie gehen, kann ich innerhalb von Minuten auf 2 Kershaw 700HO Motoren umbauen, da ich den Motorhalter vorsorglich schon für 2 Motoren ausgefeilt habe.

    Das wäre also Teil 1 meines Projekt's.

    Teil 2 soll nämlich der eigentliche Clou werden, ich will die Fräse mit dem Maxx oder Summit schieben!!

    Beide Autos von mir haben ja den 1. Gang drin, somit dürfte es von der Kraft her reichen. Einzig die Räder bzw. deren Haftung sehe ich als Problem. Ich habe mir zum einen Paddle Reifen für den Maxx besorgt, und zum anderen Bastel ich mir schon mal Schneeketten für den Summit.

    Aber ob es funktioniert, kann ich leider erst sehen, wenn denn wirklich der erste Schnee kommt...

    --

    heute habe ich einige Langlöcher gefeilt und alles vernünftig eingebaut und eingestellt.

    Jetzt rutscht der Riemen auch nicht mehr und alles ist genau so, wie ich es haben wollte.

    Hier mal alle benötigten Teile vor dem Zusammenbau...



    Alles wieder zusammen gebaut...





    Erster Testentwurf für die Halterung zum Auto...



    Hier mal locker angesetzt...





    Ich muss noch eine Querstrebe einsetzen, dann werde ich mal mit dem Maxx einen Testlauf versuchen, ob er die Fräse schieben kann und vor allem, ob er sie lenken kann...falls nicht, werde ich 2 Möglichkeiten die ich im Kopf durchgespielt habe ausprobieren...

    Neuer Testlauf, ist auch gut gelaufen.....

    http://www.youtube.com/watch?v=sgPXkluWnjY

    Hier die Frässchaufel von vorne, die ist 5mm Dick und macht heftig Wind....

    http://www.youtube.com/watch?v=KRTXT9ImuBE

    --

    Die Fräse ist deutlich leichter als Serie. Da der fette Motor alleine schon 7 Kg auf die Waage gebracht hat. Serie lag sie bei 14,3 Kg.

    Ohne meinen Einbau hatte sie noch 6,2 Kg, ich schätze sie jetzt mal auf 8 Kg.

    Der Schwerpunkt ist derzeit sehr weit vorne, dass heisst, die Räder hängen fast in der Luft.

    Darum teste ich das auch morgen erst mal so aus, wenn das dann nicht geht (wovon ich ausgehe) werde ich das etwa so machen, wie es auch aus deiner Idee hervorgeht. Nämlich die Räder ausbauen und schauen, was sich dann tut. Meine Hoffnung liegt dann darin, dass ich mir denke, die Fräse ist jetzt schon Kopflastig, und im Prinzip müsste der Maxx ja nur "dagegen" dücken. Da er ja sowieso auf die Achse drückt, so hatte ich die Befestigung geplant.

    Wenn es dann immer noch nicht lenkt, evtl. weil der Vorbau einfach zu lang ist und das Gewicht vorne, würde ich noch eine andere Variante versuchen, nämlich den Maxx andersrum dranzuhängen.

    Dann hätte ich die Lenkachse hinten und könnte mir vorstellen, dass es dann wenigstens ein bischen funzt, dass würde evtl. schon reichen, um zumindest die Fräse beim Rückwärts zurück ziehen, quasi in die nächste Spur zu manövrieren.....mal schauen...

    --

    wie erwartet, geht es in Vorwärts kein bischen zu lenken. Daher meine 2. Möglichkeit, den Maxx Rückwärts anzuhängen. Dies geht dagegen unerwartet gut, dass ganze lässt sich jetzt locker in jede Richtung lenken (zumindest beim Test eben auf Fliesen).

    Hier noch die Lösung meiner Kupplung, genial für meine Zwecke finde ich.

    Denn es gibt da gleich mehrere Punkte, die für mich wichtig waren (oder im Lastenheft standen).

    1. Es sollte schnell und leicht lösbar sein (dauert ca. 10 Sekunden).

    2. Es sollte auch die Kupplung am Maxx den normalen Fahrbetrieb alleine nicht groß einschränken

    3. Es sollte keine Kugel oder drehbare Verbindung sein (wie bei einem Anhänger), denn sonst würde das rangieren keinen Spaß mehr machen, da mann beim Vorwärts schieben ständig nach links und rechts korrigieren müsste (eben wie bei einem Anhänger Rückwärts fahren).

    Alle Punkte wurden gut gelöst und funktionieren. Vor allem, mit Material was noch irgendwo zu finden war, nichts wurde gekauft.

    Hier die Bilder dazu.....









    Jetzt wird kurz ein kleiner Film aufgenommen, ist zwar sehr dunkel im Keller, aber zum sehen ob es klappt dürfte es reichen...

    --

    Die erste Hürde wäre geschafft! Es lenkt sich wunderbar sowohl Vorwärts als auch Rückwärts....

    Wie gesagt, schlechte dunkle Aufnahme, aber um das Wesentliche zu zeigen, reicht es aus...

    http://www.youtube.com/watch?v=Z13vbUSOz-M

    Nun muss ich gespannt auf den Schnee warten, dann kommt es drauf an;

    - Reicht die Kraft des Motors
    - Stimmt die geforderte Drehzahl der Fräse
    - Wie lange halten die Akku's
    - Wird der Regler zu heiss
    - Bekommt der Maxx genug Grip

    Wir werden sehen...

    --

    auf ein Lob eines Users der "Meisterarbeit" dazu sagte, folgendes;

    naja, hätte ich das richtige Material und die richtigen Werkzeuge hier zur Hand, dann könnte man da Meisterarbeit zu sagen, aber wenn du sehen würdest, wie ich hier meist improvisiere mit einfachsten Hilfsmitteln (Ich habe Zuhause nicht mal einen Schraubstock, und das meiste baue ich trotzdem hier) da wird mit einer Hand oder einer alten Kombizange gehalten, mit der anderen gedremelt oder gefeilt usw...

    --

    HEUREKA - es geht endlich weiter...

    Heute konnte ich also endlich die Fräse und den Maxx im Schnee/Eis testen. Zwar nur 1x, aber ich hatte das schon heute morgen per Hand in tieferem Schnee kurz probiert, ging auch ohne Probleme.

    Geil finde ich, dass der Maxx die 5 Kg ohne Problem zieht, und selbst beim ziehen nur leichte Probleme mit Grip bekommt. Das dürfte an meinen immer wieder gelobten Reifen liegen, die gehen einfach überall perfekt.

    Richtig freue ich mich übrigens auch, weil nahezu jeder Experte in vielen Foren vorher drauf geschworen hat, dass es niemals mit nur einem kleinen Summit Bürstenmotor funktionieren wird...

    https://vimeo.com/55540780

    gruß
    Hawk
    _________________
    Gras wächst nur so schnell, wie es wächst -
    Egal, wie stark wir daran ziehen...
    --
    Traxxas E-Maxx
    Traxxas Summit
    Traxxas Summit (Hummit)
    Vaterra Glamis Fear


    Zuletzt bearbeitet von Offroad Hawk am 14.12.2012, 11:03, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1664
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 14.12.2012, 00:32    Titel:
    Hätte ich auch nie gedacht, das das geht. Shocked
    Allerdings hast du auch nur 1cm Schnee und für wenige Sekunden getestet.
    Fräsen werden ja normalerweise für nicht mehr schiebbare Mengen verwendet, also ab 15cm oder so.
    Das wäre echt interessant zu testen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Offroad Hawk
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 02.06.2011
    Beiträge: 673
    Wohnort: Thedinghausen

    BeitragVerfasst am: 14.12.2012, 01:44    Titel:
    15cm wird die nicht packen, ich denke eher so bis 10cm..

    Im Film war die aber auch noch nicht auf Voll gestellt...

    Ich brauche aber jetzt erst mal ein Stahlritzel Modul 0,7..leider hatte ich damals die beiden Zahnräder in Modul 0,7 bestellt.

    Und dann muss ich dringend irgendeine Sicherung einbauen, denn wenn die Fräse jetzt irgendwo hängenbleibt, fliegt entweder irgendwas auseinander, oder der Regler/Motor/Lipo ?? wird wohl sofort kaputt gehen. Da ich aber keine lust habe, noch mal alles zu berechnen und kein Getriebe inkl. Slipper einbauen will, werde ich mal versuchen, eine 20-25 A Sicherung zwischen zu löten. Ich hoffe, sobald die Fräse blockiert, dass genug Strom oder Ampere keine Ahnung was genau, aufgebaut wird, dass die Sicherung dann sehr schnell durchbrennt... Idea

    gruß
    Hawk
    _________________
    Gras wächst nur so schnell, wie es wächst -
    Egal, wie stark wir daran ziehen...
    --
    Traxxas E-Maxx
    Traxxas Summit
    Traxxas Summit (Hummit)
    Vaterra Glamis Fear
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 14.12.2012, 10:11    Titel:
    Worauf basiert Deine Fräse? Ist das ein ehemaliger Vertikutierer? Ein Rasenmäher? Oder war das schon seine Schneefräse?
    Sehr cooles Spielzeug! Very Happy Da macht das "Schneeschippen" wieder Spaß. Ich hoffe, dass Du genug Schnee bekommst, um noch ausgiebig zu testen/spielen.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Offroad Hawk
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 02.06.2011
    Beiträge: 673
    Wohnort: Thedinghausen

    BeitragVerfasst am: 14.12.2012, 11:05    Titel:
    sorry Bigblock, ich hatte ganz vergessen, den Baubericht hier einzustellen. Ich habe das ganze jetzt noch mal komplett kopiert, und oben im Eingangsthread eingefügt.

    Wer also lust hat, kann sich da gerne alles nachlesen und die Bilder des Umbau's verfolgen...

    P.S.
    Jetzt kann ich euch auch sagen, warum ich damals diesen ominösen Thread gestartet habe, denn es ging da um das Fräsprojekt:

    http://www.offroad-cult.org/Board/getriebefragen-t24208.html

    gruß
    Hawk
    _________________
    Gras wächst nur so schnell, wie es wächst -
    Egal, wie stark wir daran ziehen...
    --
    Traxxas E-Maxx
    Traxxas Summit
    Traxxas Summit (Hummit)
    Vaterra Glamis Fear
    Nach oben
    mikezeff
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.11.2010
    Beiträge: 92

    BeitragVerfasst am: 14.12.2012, 12:05    Titel:
    Hallo Hawk,

    hatte dein Projekt schon verfolgt und finde es super. MICH würde nur das "Rückwärtsfahren" optisch stören. Dreh doch mal die Karosserie um Very Happy

    Grüße, Michi

    Bin schon auf die Videos gespannt wenn mal richtig Schnee liegt...
    _________________
    Traxxas E-Maxx @ MMM
    Traxxas E-Revo 1:8 @ 2 x KD Revolver 700-HO
    Traxxas Summit 1:8 @ MMM
    Traxxas Grave Digger
    Carson E-Crasher XL brushless
    Losi Micro 1/24 SCT brushless
    Losi Micro 1/24 Crawler
    HPI Super 5SC Flux
    Nach oben
    Offroad Hawk
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 02.06.2011
    Beiträge: 673
    Wohnort: Thedinghausen

    BeitragVerfasst am: 21.12.2012, 15:54    Titel:
    So, ich habe jetzt endlich aus dem Heli Zubehör ein passendes Ritzel gefunden, nun läuft die Fräse wie ein Schweizer Uhrwerk..



    gruß
    Hawk
    _________________
    Gras wächst nur so schnell, wie es wächst -
    Egal, wie stark wir daran ziehen...
    --
    Traxxas E-Maxx
    Traxxas Summit
    Traxxas Summit (Hummit)
    Vaterra Glamis Fear
    Nach oben
    Offroad Hawk
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 02.06.2011
    Beiträge: 673
    Wohnort: Thedinghausen

    BeitragVerfasst am: 14.01.2013, 14:15    Titel:
    Endlich lagen heute wenigstens ein paar cm Schnee hier, und so konnte ich den neuen Test machen.
    Ich habe dazu 2/3 vom Hof mit der Hand frei gemacht, und ein bischen von dem Schnee auf die Teststrecke verteilt.
    Denn so hatte ich zwischen 7 und 11cm (ich bin ja davon ausgegangen, dass sie 10cm schaffen sollte).

    Wie man auf dem Video schon sieht, ist es kein Problem. Der Schnee war allerdings wirklich weich und Pulverig. Leider hatte ich vergessen, die Kamera Akku zu laden, so reichte es nur für diesen kleinen Film..

    Folgende Temp. Messungen für alle interessierten:

    Fräse
    Motor: 30°
    Regler: 20°
    Lipo:
    oben auf Case: 26°
    an der schmalen Case Seite 33°
    Lipos nach ca. 15min am Piepen.

    Auto
    Motor: 25°
    Regler: 25°
    Lipo: 6°
    2x gefahren, Lipo's noch gut

    Dazu auch gleich meine Frage, sind die Temps der Fräs Lipos so noch i.o?

    http://www.youtube.com/watch?v=nmCjZWjXtyw

    P.S
    @mikezeff
    Danke für den Supertip, die Karo einfach umzudrehen!! Wie du siehst, hab ich deinen Rat befolgt. Manchmal kommt man eben selber auf die einfachsten Dinge bei seinem Projekt nicht.. Laughing

    gruß
    Hawk
    _________________
    Gras wächst nur so schnell, wie es wächst -
    Egal, wie stark wir daran ziehen...
    --
    Traxxas E-Maxx
    Traxxas Summit
    Traxxas Summit (Hummit)
    Vaterra Glamis Fear
    Nach oben
    mikezeff
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 20.11.2010
    Beiträge: 92

    BeitragVerfasst am: 14.01.2013, 14:24    Titel:
    Super! Nach wie vor ein cooles Projekt. Die "Hinterradlenkung" sieht spitze aus.

    Grüße, Michi
    _________________
    Traxxas E-Maxx @ MMM
    Traxxas E-Revo 1:8 @ 2 x KD Revolver 700-HO
    Traxxas Summit 1:8 @ MMM
    Traxxas Grave Digger
    Carson E-Crasher XL brushless
    Losi Micro 1/24 SCT brushless
    Losi Micro 1/24 Crawler
    HPI Super 5SC Flux
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 14.01.2013, 14:36    Titel:
    Bei den Außentemperaturen finde ich 33° eigentlich zu viel. Scheint so, als wären die LiPos unterdimensioniert.
    Welche hast Du im Einsatz? Schalte die gleiche Kapazität noch mal parallel, dann hast Du diese Sorge weniger und Du kannst für die Nachbarschaft gleich mit "fräsen". Very Happy
    Sehr cooles Projekt.

    Das Ergebnis finde ich allerdings nicht ganz so überzeugend. Wenn der Rest noch anfriert, wird es dennoch glatt. Vielleicht solltest Du noch eine Rundbürste hinter Dir rotieren lassen? Oder einen Wechselaufsatz basteln? Smile
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Hawk's Winterprojekt... » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Mein Winterprojekt jenske 5 07.04.2015, 00:20
    Keine neuen Beiträge Hawk's Scale Summit.. Offroad Hawk 174 03.10.2013, 11:33
    Keine neuen Beiträge Hawk's Rock Crusher... Offroad Hawk 52 30.07.2012, 12:18
    Keine neuen Beiträge Hawk's Summit... Offroad Hawk 44 10.04.2012, 18:13
    Keine neuen Beiträge Winterprojekt: 1500mm Scale-Yacht silex 8 21.11.2011, 20:53

    » offroad-CULT:  Impressum