RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 50, 51, 52, 53  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 02.05.2015, 11:39    Titel:
    Solange die Bohrung für die Achse passt kannst Du die Mitnehmer montieren. Allerdings gibts manchmal unterschiedliche Durchmesser von den Stiften.
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    Klonkrieger
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 05.07.2011
    Beiträge: 705

    BeitragVerfasst am: 02.05.2015, 11:43    Titel:
    Schade. Dachte ich mir schon fast. Werd ich wohl mal messen müssen wenn die Fuhre da ist. Muss dann mal sehen, obs die AKA Umbau Mitnehmer noch gibt. Dee könnten auch passen denke ich.
    Nach oben
    KalleMinogue
    neu hier



    Anmeldedatum: 11.05.2015
    Beiträge: 2

    BeitragVerfasst am: 11.05.2015, 18:05    Titel:
    Hallo Leute,

    ich habe mal eine bescheidene Frage. Wenn ich die Diffs auf 4 Spider umbauen möchte. Was nehme ich da für welche? Es wäre schön wenn mir jemand ein guten Tippe geben könnte!

    Danke und Gruß
    Marco
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 11.05.2015, 20:56    Titel:
    da nimmst du die gleichen Spider Zahnräder (2x) + Stift aus nem Mad Force Diff
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    KalleMinogue
    neu hier



    Anmeldedatum: 11.05.2015
    Beiträge: 2

    BeitragVerfasst am: 11.05.2015, 21:59    Titel:
    Eigentlich logisch Very Happy Danke!
    Die vom Inferno passen wohl auch. Dann bestelle ich mal welche.

    Gruß Marco
    Nach oben
    Hellfish
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 02.06.2012
    Beiträge: 129
    Wohnort: Büttelborn

    BeitragVerfasst am: 02.06.2015, 20:22    Titel:
    Hallo.

    Was meint Ihr, lohnt sich der Umbau zum neuen FO-OX?
    Oder anders gefragt, passen wenigsten die neuen 17 er Mitnehmer?
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 02.06.2015, 20:26    Titel:
    natürlich passen die 17-er Mitnehmer auf passende Radachsen Wink
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 661
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 02.06.2015, 23:29    Titel: Was neues für meinen Sohn
    Seit dem superScale will Ivo unbedingt einen, Zitat: Racer, haben. Da ich aber weder Öros noch Bock habe wieder einen Wraith zu kaufen versuche ich aus den Teilekisten vom Mad Force was passendes zusammen zu trödeln.
    Als Spenderfahrzeug dient der Carbon-Maddy den ich schon 2 Jahre nicht mehr gefahren habe. Das Teil war sowieso nur Versuch wie schnell ein Starrachsiges Teil werden kann. Mit Bobby-Car-Karo, selbst gemachtem Carbon Chassis, 2200 KV Castle Creations Motor, 150 A HK Regler und 6s habe ich es bis GPS gemessene 97 km/h geschafft. Dann hat leider der Auftrieb die unten offenen Bobby-Car-Karo angelupft und den Karren senkrecht in die Luft steigen lassen. Ab dem Moment hatte ich genug.
    Hier sind aber noch die Maddy Reifen montiert, die Geschwindigkeits Fahrten habe ich dann mit den Proline Strassenreifen gemacht.



    Die Karo hängt seit dem auch nur noch an der Wand. Total pillepalle. Also das ist jetzt das Spender Chassis.



    Ruckizucki waren die Achsen ausgebaut. Als erstes habe ich die Hinterachse zerlegt und neue Kugellager eingesetzt.



    Weil die Differentiale beim Maddy ja bekanntermaßen nicht gesperrt sind habe ich das erstmal auseinander gebaut.



    Da ich Ivo und seine Fahrweise kenne habe ich mich dazu entschieden noch 2 weitere kleine Kegelräder einzubauen. Aber erstmal wurden alle Teile in Verdünnung ordendlich sauber gemacht.



    Mit den 4 kleinen Kegelrädern sieht das ganze schon wesendlich stabiler aus.



    Um eine gewisse Sperrwirkung zu erzielen kommt das bekannte FG Sperrfett rein. Mit der Mumpe im Differential kann ich mit ordendlich Kraft ein Rad festhalten, also keine 100% Sperre aber gefühlte 80-90%.



    Das Zeug ist dermaßen zähflüssig, dagegen ist Honig wie Wasser.



    Also Deckel auf und das Becherchen über das Differential gehalten.



    30 Sekunden später ........



    ......... nach weiteren 30 Sekunden bequemt sich das Öl mal so langsam aus seinem Behältniss.



    Jetzt muß es sich nur noch verteilen.



    In der Zeit habe ich mir ein Fläschchen Hopfenkaltschale geöffnet und einverleibt. Endlich konnte ich das Differential zuschrauben, den Zahnkranz fetten und die Achse wieder zusammen bauen.



    Die Hinterachse wurde dann mal Probeweise in dem Gitterrohrrahmen befestigt.







    Irgendwie ist das gerät aber zu breit, also habe ich mal mit einem Schrottachsgehäuse das verschmälern getestet.



    Die eine Seite wurde um 3cm gekürzt, dadurch sitzt das Differential jetzt mittig.



    Im Vergleich zur Original Achse sieht man das ich die Querlenker seitenverkehrt montiert habe. Dadurch kann ich die auf der Innenseite des Gitterrohrrahmens verschrauben.


    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 03.06.2015, 06:32    Titel:
    sieht mal wieder nach nem geilen Umbau von dir aus Smile
    _________________
    Ansmann X8e (Team C T8e) /Trackstar 2350KV/ Trackstar SC120A/Absima ACS1614SG
    Mad Force (Semi-Scaler) /Turnigy 1000KV Outrunner
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 04.06.2015, 21:05    Titel:
    Wo hast den den Rahmen her ?? Sieht schick aus .
    Hopfenkaltschale ?? Ich sehe nur Schleichwerbung für Aldi Nord Laughing Laughing Laughing .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 50, 51, 52, 53  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Force wird von O.S hergestellt/Carson specter ?! jenske 4 18.09.2017, 14:40
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 16 06.07.2017, 22:52
    Keine neuen Beiträge Lochabstand Hauptzahnrad Kyosho benötigt. Totto2010 1 12.11.2015, 14:35
    Keine neuen Beiträge Kyosho Ersatzteile? dieselbrother75 7 30.10.2015, 13:13
    Keine neuen Beiträge Kyosho FO-XX VE slipfinger 9 26.10.2015, 21:59

    » offroad-CULT:  Impressum