RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

SWORKz S350 BE-1 Aufbau und Erfahrungen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » SWORKz S350 BE-1 Aufbau und Erfahrungen » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    speedy1050
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 23.10.2011
    Beiträge: 31
    Wohnort: Ludwigsburg

    BeitragVerfasst am: 15.01.2013, 22:50    Titel: SWORKz S350 BE-1 Aufbau und Erfahrungen
    SWORKz S350 BE-1

    Hallo, da es ja noch nicht so viel über den S350 BE-1 zu lesen gibt, außer in einem kleinen Bericht in einem Partner Forum, wollte ich mal hier im Offroad-Cult Forum den Anfang machen.
    Vielleicht findet sich der ein oder andere doch noch der auch dieses Car über die Strecke bewegt und ein paar Dinge zu berichten weiß.

    Ich würde den Anfang mal mit einem kleinen Aufbaubericht machen.

    Gesehen habe ich den SWORKz S350 als reines Elo-Modell das erste Mal auf der Toy Fair Nürnberg 2012, das Auto hat mir vom Aufbau her sofort gefallen,
    da mich die reinen Elo-Chassis mehr ansprechen als die umgebauten Verbrenner. Nach langem hin und her überlegen habe ich mich dann für den SWorkz entschieden, da ich auch zufällig zum richtigen Händler gefahren bin.

    Nun aber genug blabla, hier der kurze Aufbaubericht.

    Los geht’s mit dem vorderen und hinterm Differential.









    Es ließ sich alles ohne Probleme zusammenbauen, gefüllt wurden die Diffs wie vorgeschlagen, vorne mit 5000er und hinten mit 3000er Öl welches auch im Baukasten beiliegt.
    Anschließend ging es an die Montage des Mitteldiffs. Hauptzahnräder stehen drei Stück zur Verfügung, 45, 46 und 47 Zähne sowie zwei Ritzel 13 und 14 Zähne. Die Innere Übersetzung liegt bei 3,308:1.
    Bei der Auswahl der Untersetzung habe ich mich dann an einem Beispiel Setup in der Anleitung orientiert. Hier wurde bei einem Motor mit 2200 KV die Untersetzung 47/14 gewählt, welche mir aus der Erfahrung her auch für Sinnvoll erscheint.






    Zusammenbau Diffgehäuse und Aufhängung. Das Faserverstärkte Kunststoff macht einen sehr guten und hochwertigen Eindruck.




    Wie in der Anleitung beschrieben zwei Shimmscheiben (13x16x0,2) eingelegt und das passt auch.














    Alle beweglichen Teile wurden mit einem Silikonfett für O-Ringe gut gefettet. Mit diesem Fett habe ich gute Erfahrung mit der Standzeit gemacht. Nachteil ist eben das es auch dem Dreck gut gefällt.

    Weiter geht es mit der Lenkung die wie, hoffentlich bei allen Modellen dieser Preisklasse voll Kugelgelagert ist. Mittels der beigelegten Shimms kann diese auch Spielfrei und leichtgängig aufgebaut werden.








    Montage der hinteren Dämpferbrücke






    Beim Einbau der CVDs ist mir dann auch der erste Fehler oder Mangel aufgefallen. Ein Kugellager wurde wohl schlecht gefertigt. Ich hoffe man kann es erkennen.




    Fertigstellung der hinteren Aufhängung






    Was ist das??? Fehlen doch tatsächlich zwei Senkkopfschrauben im Baukasten M3x12 naja, zum Glück finden sich welche im gut sortierten Ersatzteillager so ca. 990 Stück in A2 sind noch in der Schachtel Wink

    Kommen wir zu einer Besonderheit des S350 die Chassis platte.

    Von Oben



    Front



    Heck



    Von Unten



    Inklusive des montierten „Steinschlagschutz“



    Zusammenbau des Motor- und Mitteldiffhalter. Gut hier gibt es in der Zwischenzeit bessere Lösungen. Siehe Asso und Konsorten.






    Im montierten Zustand. Hier sieht man auch gut, dass die Länge des Motors begrenzt ist.






    Einbau des Servo, der Empfängerbox und der Reglerplatte.






    Passt wie angegossen. Thermisch bestimmt nicht optimal.




    Kommen wir zu den schönen Bigbore Dämpfer aus Alu.




    Eingebaut vorne, befüllt mit 350er Öl (nicht im Baukasten)




    Hinten, befüllt mit 500er Öl (enthalten)




    Akkuhalterung






    Es folgt noch die Montage des Flügels am Heck und kleinigkeiten, auch die Karo wurde in der Zwischenzeit lackiert so dass ich einfach die Bilder sprechen lasse.









    Ah doch noch eine Kleinigkeit, die (Wheel Dusty Cover) also Felgenstaubschutzabdeckung. Ob es was bringt wird sich herausstellen, vielleicht ja auch nur Nachteile wenn sich Steinchen verfangen.














    Fahrbericht folgt. Ich hoffe euch gefällt das Auto und auch mein kleiner Bericht.

    Zum Abschluss noch eine Darstellung was passiert wenn man eine Aluminium-Mutter anzieht und anzieht und.....


    _________________
    Gruß
    Kevin

    Fuhrpark:
    - HPI Trophy Truggy Flux
    - HPI RS4 Rally
    - LRP S10 Blast SC
    - SWorkz S350BE
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 15.01.2013, 23:33    Titel:
    ach ja, fast hätte ich mir den anstatt des assos gekauft...
    muss aber sagen, dass mir beim rc8.2e ein paar detaillösungen einfach ungeschlagen gut gefallen...

    das ding ist aber eigentlich auch echt nett, auch wenn die karo vermutlich in live besser als auf den Bildern aussieht^^
    die form ist doch etwas... öhm... na ja... ungewöhnlich Very Happy
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 15.01.2013, 23:56    Titel:
    Hallo Kevin,

    Danke für die sehr schöne Bilderstrecke! Kannst du bitte noch kurz was zur Montage der Trieblinge schreiben bzw. zeigen? Mir scheint, die werden à lá X-Ray mit integriertem CVD-Anschluss verbaut?
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    moron
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 25.01.2007
    Beiträge: 316

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 01:46    Titel:
    Also ehrlich, diese Karo da ist wirklich das allerhäßlichste was ich seit langem gesehen hab. Schade um die Lackierung.
    Aber sonst schönes Auto Wink

    Andi
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 11:00    Titel:
    Die Form der Karo wäre auch absolut nicht meins.
    Aber alles unten drunter lässt das Herz höher schlagen.
    Vielen Dank für diesen toll bebilderten und beschriebenen Aufbaubericht! Die Bilder sind wirklich super gelungen.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 12:34    Titel:
    beim warmup in bischofsheim letztes jahr fuhren ein/zwei von den dingern rum, in live sieht die karo deutlich besser aus Wink
    auch wenn z.b. ne JC punisher mir mehr zusagt Very Happy
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    chaos2
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.06.2010
    Beiträge: 270
    Wohnort: Karlsruhe

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 18:20    Titel:
    Ein schöner Bericht.
    Mir gefallen "richitge" Elos auch mehr, als einfache Conversations.

    Was ich allerdings äußerst ungünstig finde ist der Servosaver, der, wenn er betätigt wird, die Lenkplatte verbiegt.
    Das ist für mich ein ziemlich offensichtlicher Konstruktionsfehler, der für mich auch immer mehr zum K.O.-Kriterium geworden ist. Sad

    Auf deine Fahrberichte bin ich auch gespannt, zwei um die Antribswelle angeordnete, stehende Akkus habe ich bisher selten gesehen.
    _________________
    "Duct tape is magic and should be worshiped." Andy Weir - The Marsian
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 20:16    Titel:
    so, wie ich die Bilder deute, geht doch alles gut!?
    das untere element vom SSaver ist mit der Lenkungsplatte verbunden, die einzige Bewegung ist eine Drehung beim lengen - nichts nach oben oder unten.
    nur das obere Element, an das das Servo anlenkt, kann sich auch noch nach oben bewegen, aber das nimmt ja keinen einfluss auf die Lenkunsplatte Question
    oder seh ich was falsch? Wink
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    speedy1050
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 23.10.2011
    Beiträge: 31
    Wohnort: Ludwigsburg

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 22:03    Titel:
    Danke das euch mein kleiner Beitrag gefällt.

    Die Karo ist wirklich nicht die schönste die es gibt, aber man kann diese ja auch anders lackieren Wink
    Ihr müsst euch einfach alle einen kaufen, vielleicht baut dann Proline mal eine schöne Rolling Eyes

    @ Aaron, die Trieblinge sind wie du schon geschrieben hast mit intergriertem CVD-Aanschluss. Der Gewindestift wird von einem der drei verbauten Kugellager gesichert. Leider war ich mit dem Bau schneller als mit dem Foto.
    Ich hab mir extra mal die X-Ray Bauanleitung angeschaut und muss sagen dass der Aufbau doch identisch ist, außer eben ein Kugellager mehr. Heißt vielleicht nicht umsonst X-System Wink

    @chaos2
    was genau meinst du mit verbiegen der Lenkplatte? Hab extra nochmals ein Foto gemacht, vielleicht kannst du es dann besser erklären oder aber du siehst das es wie du vermutest nicht der Fall ist.


    _________________
    Gruß
    Kevin

    Fuhrpark:
    - HPI Trophy Truggy Flux
    - HPI RS4 Rally
    - LRP S10 Blast SC
    - SWorkz S350BE
    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 16.01.2013, 22:31    Titel:
    Das "problem" das Chaos2 gesehen hat ist mit deinem Foto widerlegt!
    Auf den ersten Blick sah es so aus, als sei die Lenkunsplatte am oberen Teil des Savers und die Lenkstange vom Servo am unteren Teil befestigt.. dann arbeitet die Aluplatte sozusagen gegen den Saver, wenn er öffnen will..

    btw. ist jemandem schon die (wie ich finde) verdammt kluge HZ-Konstruktion aufgefallen? Da kann man Hauptzahnräder wechseln, ohne gleich die ganze Öl-Sauerei zu haben!
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » SWORKz S350 BE-1 Aufbau und Erfahrungen » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Desert fox von Hk gibt's da Erfahrungen bzw. Meinungen dazu Knödel 5 15.05.2016, 11:18
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Arrma Roller Aufbau eines Anfänger... Fragen über Fragen... Gallo 7 07.01.2016, 13:27

    » offroad-CULT:  Impressum