RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya cr01 - jetzt wird gekraxelt

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Crawler und Trial Area » Tamiya cr01 - jetzt wird gekraxelt » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 02.12.2013, 23:57    Titel: Tamiya cr01 - jetzt wird gekraxelt
    Von der Optik hat mich der CR01 Landi immer schon angesprochen. Nachdem ich allerdings eher was flotteres bevorzuge konnte ich mich zum Europäischen Chassispreis nie überwinden zuzuschlagen. Vor etwas mehr als einer Woche war es dann aber doch soweit. Im Zuge eines Japan Urlaubes konnte ich irgendwie nicht mit leeren Händen nach Hause kommen ... nicht zu dem guten Kurs zu dem japanische Modelle in den hiesigen Geschäften über den Ladentisch gehen. Die endgültige Entscheidung fiel letztendlich zwischen einem Clod Buster und dem CR01. Der Clod fiel allerdings aufgrund seines 2 Motoraufbaus aus dem Rennen ... Tuning zu teuer um damit flotter unterwegs sein zu können. Von der Optik alleine, da war ich mir mit meinem Sohn sofort einig, wäre es der Clod geworden Wink

    Der Aufbau gestaltete sich ziemlich zeitaufwendig. Einen guten Sonntag dauerte mal der Chassisaufbau exklusive Dämpfer, Getriebe und Karohalterung. Der Rest inklusive Karo lackieren wurde dann über die Abende nach der Arbeit verteilt. Somit dauerte der Aufbau eine knappe Woche. Over engineered fällt mir zusammenfassend um den Chassisaufbau zu beschreiben sofort ein. Die Achsen alleine bestehen aus zig Schrauben und Muttern (So viel Schraubensicherung habe ich noch nie verwendet). Wehe dem, der an das Diff wieder herankommen möchte ... Schrauborgie.

    Klugerweise habe ich die Diffs zunächst offen verbaut. Ein kurzer Test im Walde zeigte aber sofort, dass das eine Fehlentscheidung war. Die Sperrung gelingt zwar normalerweise mit einem einfachen Stift, der nach Entfernung einer Madenschraube ins Diffgehäuse geschraubt werden kann (ohne dass man gleich die ganze Achse zerlegen muß) ... nur sobald dieser Stift reingeschraubt war hakelte Tellerrad und Triebling so dermassen, dass ich mir den Grund dafür lieber noch mal genauer angesehen habe. Kurzfassung: Sobald der Stift zur Diffsperre reingeschraubt wird nähert sich das Tellerrad dem Triebling zu stark. Ich habe daraufhin einfach die Welle durch die der Stift durchgeschoben wird mit dem Dremel etwas bearbeitet und das Loch für den Stift etwas erweitert. Dann paßte auch wieder das Spiel zwischen Tellerrad und Triebling. Eine kurze Suche mittels Google offenbarte, daß ich nicht der einzige mit dem Problem gewesen bin.

    Die Wahl der Komponenten war ganz simpel: Baukastenmotor. Ein Lenkservo von einem RTR Mantis von Robitronic. Ein Überbleibsel von einem Axial Crawler, ein Modelcraft 18A Bürstenregler. Als Akku ein 2s2p Konion 18650 2200mAh Akku.

    Das sieht dann so aus:




    Funktioniert für mein Bedürnisse schon recht gut. Speed etwa bei knapp 10km/h.

    Die Karo wurde klassisch nach Anleitung lackiert (mein Sohn bestand auch auf Rot). Rauchglas habe ich etwas zu dick aufgetragen ... erster Versuch halt.


    Ich hatte noch von der Lunchbox eine selbstzusammengestrickte LED Lichter Kombo (für vorne und hinten), die ich von Fahrakkuspannung auf Empfängerspannungsversorgung umgelötet habe


    Vom reinen kraxeln her macht mir das Chassis schon "Stock" Spaß (bin auch kein Crawler).


    Am meisten hat mich heute allerdings die Kipptendenz bei Schrägfahrten gestört.

    Optimierungsmaßnahmen gibt es (Tamiya typisch) genügende: Schwerpunkt senken (kürzere Fassfedern). Reifen verbleien. Spiel in den Umlenkhebeln für die Dämpfer beseitigen um das Karoschaukeln zu dämmen. Allradlenkung. Weichere Reifen mit mehr Grip (ditto passende Einlagen). Usw ...

    Mal schauen wie weit mich der Tuningteufel reitet ...
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 00:09    Titel:
    Schönes Teil hast dir da gebaut viel spaß damit Very Happy
    Darf ich mal Fragen wie teuer der war (bitte in euro Laughing )

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 00:17    Titel:
    Liegt in Japan im Bereich von 165-180 Euro je nach Geschäft (Angebot).
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 01:27    Titel:
    Schönes Modell. Hat mich auch immer schon interessiert.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 02:03    Titel:
    othello hat Folgendes geschrieben:
    Liegt in Japan im Bereich von 165-180 Euro je nach Geschäft (Angebot).


    aha
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    TheDarkOne
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 23.09.2012
    Beiträge: 108
    Wohnort: Lügde

    BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 11:41    Titel:
    sehr schönes teil! der land cruiser gefällt mir so oder so sehr gut! durfte schon paar mal welche probefahren! geile teil!

    das vorletze foto finde ich sehr geil! könnte fast nen original sein!
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 13:56    Titel:
    Reifen kannst ja gegen das Kippen mal aufbleien. Sind ja Beadlocks so weit ich weiss.

    Sollen so wie ich gehört habe sonst auch ganz brauchbar sein. (recht softe Gummimischung)

    Ich fahre den SCX10 Rubicon. Mach schon Spass vor allem im Schnee, Matsch und Wasser.

    Kennst wahrscheinlich eh meinen Thread: http://www.offroad-cult.org/Board/soundmasters-scx10-rubicon-thread-t28596.html

    Viel Spass beim "langsam" fahren Wink

    Ist das eigentlich dein erster Scaler / Crawler?
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 14.12.2013, 01:40    Titel:
    Einen Vorteil hat der Regler. Er kann auch mit der Spannung von 3s Lipos umgehen. Habe ich doch gleich mal ausprobieren müssen. Geht auch gleich deutlich mehr mit so einer Tamiya Blechbüchse an 3s (wie lange auch immer das Teil Überspannung mitmacht). Wirklich brauchen tut man es aber nicht beim klettern. Von Zeit zu Zeit macht es aber auch Spaß mal richtig flott einen Hang raufzuklettern.

    @Soundmaster
    Reifen beschweren ist auf jeden Fall auf der Agenda. Sollte mit den Beadlocks kein Drama sein. Matsch und Schnee gehen OK. Wasser meide ich (noch). Ist dann nun mein 2ter "Kraxler" nach dem AX10.
    Nach oben
    Antholzer
    neu hier



    Anmeldedatum: 20.01.2009
    Beiträge: 8
    Wohnort: München

    BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 00:47    Titel:
    Sehr schick Dein CR01. Ist ja langsam ein Exot zwischen den ganzen SCX10 und neu auch dem Gmade.
    Hab sowohl nen CR01 gebaut als auch einen SCX, und muss sagen die Schrauborgie ist zwar perves, aber hinterher ist man zufrieden wnen man das Gesamtkunswerk betrachten kann Smile
    Dagegen ist man beim SCX10 schon enttäuscht weil so wenig zu schrauben ist.
    Das Problem mit den Abtriebwellen und dem Sperrstift gibts seit Anang an. Tamiya ist hier scheinbar nicht willens die Bohrung neu zu setzen. Liegt vielleicht auch daran dass es im Tuning Angebot von Tamiya paar Abtriebswellen gibt welche mittels Adapter gleich das Diff ersetzen.
    Der Sperrstift hat den weiteren Nachteil, dass sobald die Reifen aufbleist, die Bohrung ausleiert, da die Welle nicht gehärtet ist und Du somit immer mehr Spiel im Antriebsstrang bekommst.
    Ich habe bei mir nach dem ersten Jahr auf die Tuningteile umgerüstet und fahre damit seit bald 4 Jahren ohne Probleme.
    Die sonstigen Tuningmassnahmen welche Du vorhast sind ansonsten sehr sinnvoll, besonders die kurzen Fassfedern kann ich Dir nur wärmstens ans Herz legen.
    Die Beadlockfelgen von Tamiya sind dagegen leider nicht das gelbe vom Ei. Die Kunststoff Ringe in Kobination mit den friemeligen Schrauben bringen nicht genug Druck auf die Reifenflanke um ein Durchrutschen zu verhindern.
    Da sind die Axial Felgen besser. Gibt aber auch Alus in der 2.2 Zoll Größe für kleinen Preis (z.B. Integy) oder einfach in der Bucht gucken.
    Reifen gibts auch viele bessere, die Reifen beim Bronco Bausatz sind schon mal besser als die beim Landy, aber schau Dich hier mal bei RC4WD um.
    Mein persönlicher Favorit nach vielen Reifen ist und bleibt der Flat Iron 2.2 von Proline in der Mischung M3.
    Auf alle Fälle hier weiter berichten was alles noch umbaust Smile

    gruß

    Hubert
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 15.12.2013, 21:26    Titel:
    Danke für die Tipps. Bin ja alles andere als ein Pro Crawler ... schnell Fahren liegt mir mehr am Herzen.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Crawler und Trial Area » Tamiya cr01 - jetzt wird gekraxelt » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 19:52

    » offroad-CULT:  Impressum