RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team Losi 22 Aufbau und Erfahrungs Thread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Team Losi 22 Aufbau und Erfahrungs Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 19.08.2013, 12:11    Titel:
    Zitat:
    Außerdem soll der Losi 22 im Moment der stabilste Buggy sein, wenn man die Tuning teile gekauft hat. Alle 22 Fahrer die ich kenne haben jede Menge teuere Alu-Teile, C-Hubs, U-Brace usw. damit der Wagen hält, ich kenne aber keinen einzigen B4.1-Fahrer der sich Alu-Tuning für die Stabilität gekauft hat. Für den B4.1 gibt es neuerdings auch RPM-Querlenker, in Sachen Stabilität ist der 22 also aus dem Rennen.


    Also das halte ich doch sehr für ein Gerücht Wink

    Ich habe kein einziges teures Aluteil und fahre das Auto seit 2 Jahren. Und die Sachen die du beim Probefahren erfahren hast, sind reine Setup Angelegenheiten wie loses Heck und zuwenig Bremse!

    Ich habe eher immer das Problem mit zuviel Lenkung. Das kann man so also nicht unbedingt verallgemeinern.

    Ich habe an dem Auto aus dem Baukasten raus fast nichts gemacht und er geht super. Fahre fast nur Teppich/Kunstrasen, habe aber immernoch die möglichkeit, auch mal Lehm zu fahren mit Heckmotor!

    Thema Lenkung: Der Lenkungsblock bekommt nach kurzer Zeit einiges an Spiel beim 22. Ich wechsel ihn einmal im Jahr für 5 Euro aus. Wobei ich keinen Unterschied zu vorher ausmachen konnte. Meiner Meinung wird man soetwas also normaler Durschnittlicher Fahrer niemals merken, ob da 1 oder 2mm Spiel sind.

    Solange er geradeausfährt, ist da alles in Ordnung.

    Aber ganz wichtig: Schau am besten, was in deinem Club gefahren wird, frag nach den Autos und du wirst sehen, es wird ganz ähnlich sein, was dir dort wahrscheinlich erzählt wird.

    Gerade am Anfang ist es wichtig, dass dir mit deinem Auto von anderen geholfen werden kann.
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 06.07.2014, 19:25    Titel:
    Joda hat Folgendes geschrieben:

    Ich habe das Getriebe noch mit dem beiliegenden schwarzen Fett gefettet.





    Muss/sollte man das Getriebe eigentlich fetten? In der Aufbauanleitung des Baukastens steht ja nichts davon, aber die ist ja auch in anderen Punkten nicht ganz korrekt...

    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4513
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 06.07.2014, 19:42    Titel:
    Maxilainen hat Folgendes geschrieben:
    Joda hat Folgendes geschrieben:

    Ich habe das Getriebe noch mit dem beiliegenden schwarzen Fett gefettet.





    Muss/sollte man das Getriebe eigentlich fetten? In der Aufbauanleitung des Baukastens steht ja nichts davon, aber die ist ja auch in anderen Punkten nicht ganz korrekt...

    Beste Grüße
    Max


    Gerade auf High-Grip-Strecken schadet es nie, bzw. erkennt man schnell Verschleiß wenn man es nicht tut aber: Gerade dann muss man das Getriebe regelmässig reinigen und neu fetten, da ansonsten das wenige Fett zusammen mit dem Abrieb eine herrlich körnige "Reibpaste" bildet.
    Nach oben
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 07.07.2014, 06:59    Titel:
    Danke für die Rückmeldung.
    Wie häufig sollte dann in etwa eine Reinigung erfolgen und womit reinigt man am besten?
    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    Men_TOS
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 14.09.2008
    Beiträge: 1184

    BeitragVerfasst am: 07.07.2014, 12:54    Titel:
    Hat schon jemand die Lenkung von Exotek verbaut - Erfahrungen gesammelt? Die Baukastenlösung muss leider sehr regelmäßig getauscht werden beim Outdoor-Offroad Einsatz im 22SCT.



    Quelle: http://www.exotekracing.com/22-steering-rack-ver-2-set-22-22sct-22t/
    _________________
    Nach oben
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 12.07.2014, 19:04    Titel:
    Ich baue mir den Losi 22 V2 für die 13,5T Standartklasse auf.

    Sollte ich da das 70er oder das 78er Hauptzahnrad verbauen?
    In der Anleitung steht, dass das 70er für 17,5T Stock Motoren sei, genauere Angaben für andere Motoren gibt es aber nicht.

    In der Anleitung des 22SCT sind die Angaben differenzierter und dort wird das kleinere Hauptzahnrad für 17,5T UND 13,5T empfohlen.

    Von daher könnte das ja für den Buggy auch zutreffen...

    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 12.07.2014, 21:23    Titel:
    Das 70er macht den Wagen schneller, z.B gut für High Speed Strecken und mit dem 78er ist er etwas langsamer kommt dafür besser aus den Kurven raus da er schneller hochziehen kann.

    Aber dennoch alles eine Frage der Übersetzung Very Happy

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 11:56    Titel:
    Habe die Exotek V2 verbaut und bin sehr zufrieden! Qualität scheint astrein zu sein, aber nen großen Unterschied zum Lenkschlitten merke ich jetzt nicht... Sollte aber auf jeden Fall ein gutes Teil sein! Wink

    @maxilainen:
    Das hängt doch davon ab: Welche Untersetzung darfst du überhaupt fahren und was ist für den Motor empfohlen? Von diesen beiden Faktoren hängt eigentlich die Übersetzung ab. Danach halt Temperatur prüfen usw.

    Ich würde vllt auf den AVID Slipper wechseln. Das bringt wirklich einen guten Vorteil in einer Standartklasse und im Paket sind immer zwei Hauptzahnräder dabei!
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    Men_TOS
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 14.09.2008
    Beiträge: 1184

    BeitragVerfasst am: 14.07.2014, 18:52    Titel:
    sammy123 hat Folgendes geschrieben:
    Habe die Exotek V2 verbaut und bin sehr zufrieden! Qualität scheint astrein zu sein, aber nen großen Unterschied zum Lenkschlitten merke ich jetzt nicht... Sollte aber auf jeden Fall ein gutes Teil sein! Wink


    Ich fahre den SCT nur Offroad auf Lehm und Kunstrasen, da muss ich theoretisch nach jedem Renntag den Lenkschlitten tauschen weil von einer präziesen Lenkung keine Rede mehr sein kann.
    _________________
    Nach oben
    Maxilainen
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 31.05.2014
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 23.07.2014, 18:04    Titel:
    Doch noch eine Frage zur Übersetzung:
    Ich baue den Losi 22 2.0 Buggy für die 13,5T Standartklasse auf. Verbaut ist ein LRP X20, da ich diese Saison noch 1-3 Rennen in der LRP Offroad Challenge fahren möchte.
    Ein 70er und 78er Hauptzahnrad sind ja im Bausatz enthalten.
    Bei der Challenge ist die Übersetzung freigestellt.

    Ich habe aber, mangels Erfahrung, überhaupt keinen Anhaltspunkt in welchem Übersetzungsbereich ich überhaupt ungefähr liegen sollte.
    Wie ich die Übersetzung anhand von HZ, Ritzel und externer Übersetzung (2,43) berechne ist mir schon klar, aber nicht welchen Bereich ich überhaupt in etwa ansteuern sollte, welche Bereiche ich also durch verschiedene Ritzel ca. abdecken sollte?
    Wäre toll, wenn ihr mir einen Anhaltspunkt geben könntet.
    Beste Grüße
    Max
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Team Losi 22 Aufbau und Erfahrungs Thread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 15:01
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 21:03
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31

    » offroad-CULT:  Impressum