RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thunder Tiger ST4 G3 - jetzt neu im Fuhrpark!

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger ST4 G3 - jetzt neu im Fuhrpark! » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 233

    BeitragVerfasst am: 04.04.2014, 20:56    Titel: Thunder Tiger ST4 G3 - jetzt neu im Fuhrpark!
    Guten Abend allerseits!

    Weil ja im Alter die Sehfähigkeit abnimmt habe ich etwas gebraucht, dass auch in einiger Entfernung noch zu sehen ist:

    ...der kann sogar einen dicken Losi in Schach halten Razz

    Spaß beiseite, dank laaanger Lieferzeit hatte ich etwas Zeit mir Gedanken um die üblichen RTR-Modifikationen zu machen. Also gab es:
    - Öl in den Diffs (zumindest der Versuch von, siehe unten)
    - Ein DS1015 Lenkservo
    - Seben MRF Reifen
    - Einstellen des hinteren Sturzes (-5°, was sollte denn das? Naja, war ja bekannt...)
    - Check aller Verbindungen etc.

    ... das musste zur ersten Probefahrt reichen, man hats da ja doch eilig Cool

    Was noch kommt:
    - Chassisverstrebung
    - Entfernung des RTR Kabelverhaus
    - Schmutzschutz des Käfigs

    Sodele, jetzt kommen die Ersten Eindrücke
    + Solide gemachtes Modell mit sauber geshimmten, recht stabil wirkenden Antriebsstrang
    +Man kommt recht schnell an die Front / Heck-Diffs... Stabi(s) weg, die Querlenkerhalter weg und 4 Schrauben aus dem Gehäuse raus... wenn mann nicht aufpasst, fliegen einem dabei aber diverse Unterlegscheiben und Kleinteile entgegen (die man dann am Boden suchen darf, weil das Modell nur knapp auf (m)einen Tisch passt)
    + Heckstabi ist montiert, Frontstabi beigelegt (habe ich montiert)
    +der Antriebsstrang ist leichtgängig, leise und scheint sehr verlustarm zu sein (im Vergleich zu meinen Specter-Derivaten). Das System war bestenfalls "gut handwarm"
    +Regler und Motor sind Sahnestücke, wunderbar zu dosieren, Bremsleistung i.O.
    + saubere Straßenlage 'onroad', immer gut kontrollierbar und schön "bissig"
    + Spurtreue ist tadellos, die Lenkung (mit dem DS1015) flink und kräftig
    (habe das Serienservo nicht probiert, aber 9kg mit DEN Schlappen, das wäre wohl nicht gutgegangen.. der Servo kommt in Juniors Blitz)
    + reichlich Fahrspaß mit den ersten 2/3 Akku - dann kam das erste Gewitter des Jahres (kann der ST4 natürlich nix für, oder habe ich die Götter mit Schotter beworfen?) Twisted Evil
    - die Aufhängungsteile haben reichlich Spiel ab Werk, sowohl bei den Querlenkeraufhängungen, als auch bei den Hubs / Pivot Balls. Wenn das so bleibt ist das Akzeptabel, wenn sich das massiv verschlechtern sollte, dürfte das nicht gut auf die "Ruhe" im Fahrwerk wirken
    - Offroad wirkt das RTR-Setup etwas überfordert. Man hat immer den Eindruck, dass der Antrieb mehr Saft hat, als die Diffs und das Fahrwerk auf den Acker bringen können (siehe "Problemchen")
    - Die Verkabelung ist "reingewürgt", sogar die dicken Strippen weisen Druckspuren (Quetschungen) auf
    - die Karo wirkt ein wenig dünn, da werde ich wohl noch ein wenig verstärken
    - Die Neonkleber gehen gar nicht - die würden zwar meiner Altersblindheit entgegenkommen, sind aber völlig lieblos und Windschief draufgepappt

    Und jetzt kommen die Ersten Problemchen
    - hausgemacht: beim Versuch das Mitteldiff auszubauen um es mit Öl zu füllen, habe ich eine der Chassisschrauben rundgedreht - TT hat nich an Schraubensicherung gespart und es war gestern Abend zu spät zum basteln schätze ich Rolling Eyes Genereller Nachteil: um ans Mitteldiff zu kommen muss die komplette Einheit samt Motor raus (5 Schrauben unten, 4 Schrauben oben, eigentlich kein Ding, wenn nicht gerade eine ruiniert ist). Ein geteilter Diffhalter ist irgendwie praktischer!
    So kam es also, dass im Augenblick nur das Front-Diff mit 10000er Öl gesperrt ist, das Mitteldiff habe ich ja nicht erreichen können, danach hatte ich aufs Heckdifff keine Lust mehr Crying or Very sad
    -Wie schon allseits bekannt ist das Auto etwas zu stark untersetzt, da kann man noch ein paar Zähne draufpacken (ist wohl für den amerikanischen "Driveway" oder BMX-Park ausgelegt)

    Jetzt mal noch was fürs Auge und danach ein paar Fragen:
    Vergleich zu 1:10 SC


    Und ein Blick in den vorderen Teil des Antriebsstrangs (alles auch schön gefettet)


    So, und nun wie immer bei mir ein paar Fragen
    1. Für die Diffs habe ich jetzt mal 10000/50000/5000 eingeplant... passt das zu der geplanten "bissigen" Abstimmung und bringt das etwas mehr Kraft auf die Straße? Ich meine, dass derzeit viel Leistung im (gefetteten) Mitteldiff verschwindet... sollte ich hinten einfach das Fett lassen? Oder eine andere Viskosität?
    2. Hat jemand bei dem Chassis schon Maßnahmen zur Reduzierung des Spiels umgesetzt, oder ist das im Dauerbetrieb vernachlässigbar?
    3. Ich meine mal was von einem Torx gelesen zu haben mit dem vermurkste Inbus-Schrauben rausdrehen kann... weiß jemand, was ich da für ein 2mm Inbus Senkkopf-Schräubchen brauche? Die Flex-Schlitz-Methode geht hier nur schelcht, weil die Schraube in der TT-typischen roten HZ-Abdeckung des Chassis steckt *arrgh*
    4. (last but not least): War mein Geschreibsel für Euch verständlich / interessant? Smile

    Viele Grüße,

    Thorsten
    (der auf besseres Wetter für eine weitere Ausfahrt hofft)
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 17:04    Titel:
    Sieht echt geil aus Very Happy
    Aber stehen deine Räder hinten nicht bissel Falsch??? Laughing
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4317
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 18:04    Titel:
    Gefällt mir gut der Truggy.

    Sind die Plastikdämpfer eigentlich brauchbar?
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 19:45    Titel:
    Das hat mich auch gewundert, als ich im Thunder-Tiger-Laden war. Der ST4 und der MT4 sind ja bis auf Karo und Reifen identisch, aber der MT4 hat Aludämpfer, der ST4 Plaste.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4317
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 20:37    Titel:
    Der Regler vom MT4 G3 ist auch ein stärkerer. 150A 6s vs 80A 4s soweit ich weiß.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 22:11    Titel:
    Und denn bieten sie den ST4 G3 fast genauso teuer an wie den MT4 G3 echt ne Schweinerei Evil or Very Mad
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4317
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.04.2014, 22:55    Titel:
    Kosten beide 399,- soweit ich weiss. Da fällt die Entscheidung nicht schwer, obwohl mir die Truggy Optik viel besser gefällt Wink
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 06.04.2014, 00:07    Titel:
    naja gut bei ebay steht der Truggy ab und zu mal bissel günstiger drinn Very Happy
    Ja Truggy Optik find ich auch geiler Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 233

    BeitragVerfasst am: 08.04.2014, 21:15    Titel: Update, 2. Ausfahrt
    Hallo,

    soundmaster hat Folgendes geschrieben:
    Sind die Plastikdämpfer eigentlich brauchbar?


    Antwort:

    -> NEIN! Die Kapper poppte einfach runter und der Dämpfer hat sich über den gesamten Hinterlauf übergeben - lecker!!


    Und das war der (damit verbundene?) Schaden an der Antriebswelle:


    passiert ist das, alles ich einen kleinen (!) Lehmhügel raufgefahre und auf der Rückseite (ohne Gas) 'abgestürzt' bin und das Auto dabei auf dem Dach landete - eigentlich nichts schlimmes, mein Blitz lacht über vergleichbare Abgänge Twisted Evil

    Davon abgesehen; ich habe inzwischen das Mitteldiff mit 50000er Öl gefüllt, was den Vortrieb doch nachhaltig verbessert hat - auf kurzem Gras sind kleine Wheelies kein Thema, und das Auto hängt "satt" am Gas. Leider hat sich der oben gezeigte Defekt direkt nach dem 'warmfahren' bei der ersten ernsthaften Aktion ereignet, so dass das ein kurzes (und vermutlich sehr teures) Vergnügen war.

    Zu den anderen Beiträgen:
    - Jupp. die Räder standen massiv falsch, die werden wohl aber ab Werk so vergurkt eingestellt, ich habe das ein paar mal in Ami-Foren gelesen

    - Jupp, der Regler hat nur 80A, dazu gibts ein 48er Hz statt 50er HZ, tolle Plastedämpfer Rolling Eyes andere Reifen und keinen ernsthaften Frontrammer - dafür kost der ST4 G3 ca. 50€ weniger... mir hat er halt optisch besser gefallen, der MT4 wäre ob der Dämpfer aber wohl die bessere Wahl gewesen

    ... jetzt wird die Kiste erstmal stillgelegt bis der Urlaub rum und die Ersatzteilkasse wieder gefüllt ist. Und die Dämpfer werde ich -wenns denn passt- gegen Hobao Alu-Bigbores tauschen, die m.W. aus nem Hyper kommen... da weiß man was man hat!

    Gefrustete Grüße,

    Thorsten

    Tante Edtih sagt: Bilder verkleinert, waren zu riesig - sorry!


    Zuletzt bearbeitet von RC2D2 am 24.04.2014, 13:37, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    RC2D2
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 08.01.2010
    Beiträge: 233

    BeitragVerfasst am: 24.04.2014, 13:33    Titel: Update gebrochene CVD
    Hallo zusammen,

    Dafür darf es dann auch mal ein Doppelpost sein: ich habe mich mal bei TT Europe wegen der Welle gemeldet und diese dann zur Begutachtung eingeschickt - und habe sozusagen "overnight" eine neue Welle bekommen. Very Happy Ich denke, so ein Service ist allemal eine positive Meldung wert, hat man ja nicht mehr so häufig!

    Sobald das gute Stück da ist, werde ich den ST4 also wieder in Dienst stellen, dann auch mit Alu-BigBores von Hobao ausgestattet, die die Federn und Federtellern der Originaldämpfer bekommen haben damit die Baulänge besser passt und das Gewicht des Truggies abgefangen wird (die Dämpfer waren aus einem Buggy, ich glaube Hyper 7 oder so)

    Achja: die Sicherungsschrauben für den Radmitnehmerbolzen sind mit roter Schraubensicherung festgeklebt und lassen sich nur mit Wärme und viel Gefühl lösen (hätte die Schraube fast rund gedreht) - nur falls mal jemand da ran muss.... ich habe die Schraube in Alkohol eingeweicht und diesen dann abgeflammt, so gings recht gut

    Viele Grüße,

    Thorsten (der jetzt trotz Erkältung erheblich bessere Laune hat Wink )
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger ST4 G3 - jetzt neu im Fuhrpark! » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Ritzel-Spezifikation ZD-Racing 10421 Thunder Buggy 555wolfman 3 24.02.2018, 00:17
    Keine neuen Beiträge Arrma Talion gekauft - und jetzt? Mr. Starbuck 5 19.10.2017, 22:05
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 15:18
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster TT-Bush 1 27.11.2016, 12:40
    Keine neuen Beiträge Haben die FG Marder jetzt alle Chung Yang Motoren ? datsun 0 14.03.2016, 23:34

    » offroad-CULT:  Impressum