RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Übersicht Truggies

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Übersicht Truggies » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 17:59    Titel: Übersicht Truggies
    1. Die Einsteigerklasse bis ~ 600€

    In der Einsteigerklasse finden sich zumeist fertig gebaute und bestückte RTR-Modelle. Inwieweit diese damit wirklich "einsteigertauglich" sind, ist sicherlich eine separate Diskussion wert.
    Es reicht jedenfalls für die ersten paar Runden. Dannach werden stärkere Servos (Lenkung ab ca. 10kg*cm, Gas ab ca. 8kg*cm) und eine bessere (FM) Fernsteueranlage benötigt. Auch die Ausstattung des Chassis selbst ist in einigen Fällen für den Hobbybetrieb verbesserungswürdig.

    Die Qualität der Motoren scheint dagegen größtenteils vollkommen in Ordnung bis äusserst gut zu sein.
    Somit liegt das realistische Einsteigerbudget um die 600-800€ wobei noch verbrennerspezifisches Zubehör (teilweise in brauchbarer Qualität in den Sets inkludiert) und Sprit dazu gezählt werden muss.
    Für eine genaue Auflistung bitte hier klicken!

    (weitere Modelle werden ergänzt, über Mithilfe freue ich mich immer! )



    Die folgenden Modelle sind rein alphabetisch gereiht.

    GS Racing XUT
    479€ ohne RC, Motor
    529€ ohne RC
    549€ RTR
    (UPE, Sonnleitner)

    Als RTR wird der SUT Nachfolger mit einem 4,1ccm Seilzugstarter Motor geliefert. Zur Fahrzeugausstattung zählen Kardans rundum. Aufhängung und Antrieb orientieren sich am Storm CL-1 Buggy. Das Chassis ist hart eloxiert. Die Dämpfer besitzen bereits Gummimanschetten.
    Die RC-Aussattung setzt sich aus einem Futaba Drehknopfsender, ein 80Ncm GWS Servo mit Metallgetriebe an der Lenkung und ein 50Ncm Futaba Bremsservo mit Kunststoffgetriebe zusammen.

    Im Gegensatz zu velen anderen Modellen der Einsteigerklasse gibt es den XUT in mehreren Varianten.
    Durch die verschiedenen Ausstattungsgrade ist er sicherlich auch für Umsteiger interessant, die vom Buggyfahren bereits das nötige Zubehör haben und nicht mit Fernsteuerungen und Servos beglückt werden wollen.

  • weitere Herstellerinformationen
  • weitere Bilder



    Hot Bodies Lightning 2-RR Stadium
    539,90€ (UPE bei LRP-Deutschland)

    Bild vom Modell

    Der Lightning 2-RR Stadium von Hotbodies aus dem Jahr 2004 war wohl einer der ersten Truggies. Der Aufbau basiert auf der Lightning Buggy-Serie. Das Fahrzeug selbst ist mit Alu-Stoßdämpfern samt Gummimanschetten, R/L Spurstangen und Stabis recht gut ausgestattet. RC-Komponenten und Motor (mit Rotostart) gehen eher Richtung RTR-Klischee.

  • weitere Herstellerinformationen



    Jammin (Ofna) X1-CRT RTR
    499 € (UPE*)

    Bild vom Modell

    Aufgebaut auf dem X1 Buggy scheint der CRT-Sport eine recht gute Ausstattung zu bieten: Kardans an der Vorderachse, Stabis, Alu-Öldruckstoßdämpfer mit Rändelmutter-Federvorspannung, Inbussschrauben und hart eloxierte Alu-Teile.
    Zum RTR Set gehört ein 4,6ccm Force Motor, Startzubehör, Empfängerakku und komplettes RC-System inkl. Servos (letzteres wie so oft eher damit "RTR" drauf stehen kann)

    * Jamara bietet unter dem Namen "X1 CRT-Sport" einen gegenüber dem X1-CRT Pro ähnlich abgespeckten Truggy an.
    Dieser ist zu 80% vormontiert, wird jedoch ohne RC oder Motor geliefert.

    Zur Nürnberger Messe 07 (Februar) soll eine RTR Veriante inkl. SH PT 28XM 4,6ccm Motor, 120Ncm Lenkservo, 90Ncm Gasservo und FM-Anlage von Jamara geben.

  • weitere Herstellerinformationen (Ofna/Jammin)
  • weitere Herstellerinformationen (Jamara)



    Kyosho Inferno ST-S US-Sports
    559€ (Hersteller-UPE)

    Bild vom Modell

    Kyoshos ST-S basiert auf einem modifizierten Inferno MP 7,5 Buggychassis und ist damit (wie die meisten) ein Truggy klassischer Bauart.
    Die US Variante der SPORTS-Edition bietet gegenüber dem Vorgänger eine aufgewertete Ausstattung wie etwa eine Computer (AM) Fernsteueranlage mit Modellspeichern, drittem Kanal und diskreter (Digital)-Trimmung. Das Getriebe wurde überarbeitet und bietet nun ein sehr leichtgängiges, spiralverzahntes Kegelradgetriebe aus Stahl.
    Die Ausstattung wirkt im Vergleich zu den Mitwerbern etwas inhomogen, so werden die Highlights mit filigranen Servoanlenkungen und auf 2 Satellitenräder abgespeckte Diffs erkauft.
    Servos sind wohl auszutauschen.

  • weitere Herstellerinformationen



    Robitronic Mantis
    549€ (Hersteller UPE)

    Bild vom Modell

    Robitronics Mantis basiert auf dem Protos Buggychassis und hebt sich damit von den Mitwerbern doch etwas ab.
    Zu den Highlights für diese Preisklasse zählen der Axial .28 4,6ccm Motor, Rundum-Kardans und gummigedichtete Kugellager.
    Servos sind wohl auszutauschen.

  • weitere Herstellerinformationen



    Thunder Tiger ST-1 RTR
    599€ (Hersteller UPE)

    Bild vom Modell

    Der ST-1 basiert nicht auf einem bestimmten Buggy aus Thunder Tigers Sortiment, vielmehr scheinen hier EB4-S2 und EB4-S3 Pate gestanden zu sein.
    Die Ausstattung dürfte recht hochwertung und harmonisch sein:
    Rundum-Kardans, verschiedene Vorspur- und Nachlaufblöcke, 4,6ccm Motor und ein 8kg*cm Lenkservo mit Metallgetriebe (für Truggyverhältnisse eher wenig, verglichen mit dem übrigen RTR-Feld beachtlich) sind neben den "Klassenstandards" dabei.

  • weitere Herstellerinformationen



    2. Die Hobbyklasse bis ~ 700€

    Die Modelle der Preisklasse bis etwa 700€ kommen in mehreren Formen: mit oder ohne Motor, Bausatz.
    RC-Komponenten müssen auf jeden Fall noch ergänzt werden. Was hier an Ausstattung eingespart wurde, kommt dem Fahrzeug selbst zugute, sodass sich der Rotstift (ungeschützte Stoßdämpfer, abgespeckte Antriebskomponenten, Gewindestangen statt R/L Spurstangen etc.) in der Regel nicht blicken lässt.
    Die Fahrzeuge sprechen damit sicherlich das breiteste Publikum an: Individuell ausstattbar, wettbewerbsfähig und im Vergleich zu den RTRs nicht gravierend teurer - vor allem, wenn vom Umstieg her bereits RC-Ausrüstung, Motor und Zubehör vorhanden ist.

    (weitere Modelle werden ergänzt, über Mithilfe freue ich mich immer! )
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!

    Zuletzt bearbeitet von aaron am 17.01.2007, 11:19, insgesamt einmal bearbeitet
  • Nach oben
    Barracuda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.05.2006
    Beiträge: 455

    BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 18:20    Titel: Re: Übersicht Truggies
    Hmm UVP ist so eine Sache..den ST-1 RTR bekommt man derezit zu einem Strassenpreis von 450€

    Der ST-1 Pro ohne Motor usw ist für rd. 490€ zu bekommen..

    mein HB Lighning Pro-R ist für ca 600 € (ohne alles) zu haben...teilweise gibt es den im Bundle mit einem .28 Spec3
    Der Pro-R hat ein Haufen Alu-Teile..inkl. der Querlenkern...sieht toll aus aber ein satz querlenker vo. und hi. kostet danna uch rd 200€ (urks) Das ist das Top-Modell aus dem Hause Hot Bodies


    den GS Storm SUT gibt es RTR für rd 470€

    HPI Hellfire RTR 650-700€

    Mugen MBX-5T für 500 € naggisch.

    das waren nu die mir auf Anhieb einfielen. Der Markt ist derzeit stark am wachsen und die Grenze zwischen Einsteigermodellen und Pro Varianten sind oft fliessend



    _________________
    Greetz Sven


    Zuletzt bearbeitet von Barracuda am 05.12.2006, 18:31, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 18:59    Titel: Re: Übersicht Truggies
    Dein Hinweis, dass die Straßenpreise abhängig vom Modell teils stark streuen ist auf jeden Fall wichtig.

    Leider kann ich diese nicht als Bezugspunkt nennen, da sich eben im Moment recht viel tut (s. auch Kyosho ST-S Sports, den es trotz 550€ UPE in letzter Zeit um teils 300€(?) gibt)

    Als Grenze zwischen "Hobbymodell" und "Einsteiger" ist der Grad der Ausstattung im Moment ein gutes Kriterium - nachdem ich keinen RTR-Truggy kenne, in dem das verbaut wird, was die Leute - sofern dann schon regelmäßig unterwegs - größtenteils dann tatsächlich fahren.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!


    Zuletzt bearbeitet von aaron am 05.12.2006, 19:00, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    wolfi
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.08.2006
    Beiträge: 1673
    Wohnort: Österreich

    BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 23:08    Titel: Re: Übersicht Truggies
    hallo aaron!

    das mit der ausstattung - da gebe ich dir recht.
    aber - ich glaube dass grundsätzlich kein rtr modell wirklich für den harten wettbewerbseinsatz ausreichen würde, auch wenn sie fürs spaßfahren allemal reichen.

    jetzt kommt aber noch dazu, was du unter hobbymodell und einsteiger verstehst?

    Gruß wolfi
    _________________
    ThunderTiger Racing - Team Austria


    Zuletzt bearbeitet von wolfi am 05.12.2006, 23:09, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 23:33    Titel: Re: Übersicht Truggies
    hallo wolfi,

    Quote:
    ich glaube dass grundsätzlich kein rtr modell wirklich für den harten wettbewerbseinsatz ausreichen würde



    Wenn es so wäre, würde der RTR nicht viel weniger kosten als das entsprechende Wettbewerbsmodell + Komponenten

    Quote:
    auch wenn sie fürs spaßfahren allemal reichen



    ... "Spaßfahren" ist sicher ein sehr dehnbarer Begriff, und so wird sich stets trefflich diskutieren lassen, was nun "tauglich" ist und "reicht" und was nicht.
    Ein wenig offtopic, aber da wären wir bei einem ganz heiklen Thema:
    Ich weiß nicht, wie es andere machen. Ich tu mir jedenfalls bei einer ernsthaften(!) Bewertung von RTR-Sets jedes Mal verdammt schwer:
    Zum einen kann ich schon beurteilen, was an Ausstattung nötig ist, um ein Modell der Klasse xy mittelfristig einigermaßen sinnvoll betreiben zu können - auch aus der Erwartungshaltung des Anfängers heraus. Andererseits kollidieren diese Anforderungen immer mit einem recht konkreten Preislimit - und Beste zum kleinsten Preis, ja das gibt's maximal im Werbeteil der Sonntagsbeilage
    Vielleicht machen wir ja einen Extra Thread auf zum Thema
    "Was erwarte ich von einem RTR?"


    Quote:
    jetzt kommt aber noch dazu, was du unter hobbymodell und einsteiger verstehst



    Der Einsteiger hat noch nichts (auf dem Sektor) außer ein bißchen Ahnung - oder er macht hier ein Thema auf - und will einmal ausprobieren, ob das Hobby was für ihn ist.
    Aber siehe auch hier meine Anmerkung:

    Quote:
    Inwieweit diese damit wirklich "einsteigertauglich" sind, ist sicherlich eine separate Diskussion wert.


    Soll heißen: auch der Einsteiger soll sich umsehen, ob nicht ein Baukasten + Einzelkomponenten die teurere (aber entsprechend den eigenen Erwartungen) bessere Alternative ist.

    Der Hobbyfahrer dagegen ist sich schon sicher, dass ihm der Modellsport taugt. Er investiert daher mehr in die Ausstattung und erwartet auch entsprechend mehr. Meist ist dann schon eine solide Grundausrüstung vorhanden (DIE Fernsteuerung, DAS Ladegerät... da läßt man sich dann nicht so leicht mit etwas anderem beglücken) sodass "RTR" hier kein wirkliches Argument ist - weil die eigene Ausrüstung zumeist von höherer Qualität ist.

    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!


    Zuletzt bearbeitet von aaron am 05.12.2006, 23:38, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    wolfi
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.08.2006
    Beiträge: 1673
    Wohnort: Österreich

    BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 23:45    Titel: Re: Übersicht Truggies
    Hi - das mit der erklärung - einsteiger und hobbyfahrer - hast du super erklärt - jetzt weiß ich auch was du meinst.

    hm - und wegen den rtr modellen - muss ich dir auch 100 %ig recht geben.

    habe mir vor einer woche einen TTR ST 1 RTR gekauft (war ein monat alt) - funke ist schon eine bessere als die original dabei - daher kann ich zu der kein urteil abgeben, ob sie gut wäre oder nicht. bei der lenkung hat der vorbesitzer auch schon einen stärkeren 13 kg digitalservo eingebaut. beim gas/bremse ist noch der original verbaut.

    hm - grundsätzlich dachte ich mir, ich würde das fahrzeug so lassen wie es ist, da ich es mir ja nur aus neugierde gekauft habe, wie so ein truggy ist.

    den rtr-motor finde ich dem grunde nach ganz gut - aber - jetzt kommt es - für den wirklichen spaßfahrer meiner meinung ausreichend - ich überlege bereits mir einen anderen für die rennen zuzulegen - da man ja auch (wenns geht - vorne dabei sein möchte - vobei ich dir nicht mal sagen kann, ob der original nicht sogar aussreichen würde, da er wirklich nicht schlecht geht - nur ich habe keinen vergleich mit anderen 4,6er motoren und dann liest man halt der motor xy ist gut, und dann will man halt genau diesen haben - hier sind wir dann schon bei den hobbyfahrern lt. deiner definition)

    also - im großen und ganzen - genau wie du beschreibst.

    du hast recht - man kauft sich was - und dann will man immer mehr

    gruß wolfi
    _________________
    ThunderTiger Racing - Team Austria


    Zuletzt bearbeitet von wolfi am 06.12.2006, 17:02, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Barracuda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.05.2006
    Beiträge: 455

    BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 07:25    Titel: Re: Übersicht Truggies
    Jaja..die lieben RTR Modelle.
    Der Kyosho fällt da doch sehr unangenehm aus der Reihe...siehe Lenkung und Vergaseranlenkung....von den Diffs möchte man garnicht reden. Verkauft wird es dem Neuling dann als Feature im Sinne von Gewichtsersparnis. Da wird Minderwertiges im Namen Kyosho verpackt.

    der ST-1 ist laut aussagen von Besitzern schon aus dem Karton gut ausgestattet. So manch einer hat den direkt nach dem Auspacken ins Renngeschehen gebracht. Der Unterschied zw. RTR und der Pro Version ist auch nicht so gross wie z.b. beim Kyosho.

    Wenn ich nicht zufällig den Lightning Stadium Pro-R nicht für 300€ bekommen hätte, wäre es sicherlich ein ST-1 geworden.

    Der Hellfire richtet sich mit einer UPE von fast 800€ sicherlich nicht an die Einsteigerklasse. Und die ambitionierten Hobbyfahrer schreckt wohl schon alleine der Name HPI...in Vergangenheit ein Synonym für Schrauben..Schrauben...Schrauben...
    Was man HPI mal wieder lassen muss...der Hellfire hat die beste Vermarktung und gefällt mir von der Aussenansicht mit am besten.

    Der Robitronic Mantis ist in der Einsteigerklasse der mit dem steilsten Aufstieg. Beim Messecup in Hamburg habe ich davon recht viele Fahren sehen. Nach dem Plaste Protos eine echte Steigerung und irgendwie passender zum Axial Motor, wie der Buggy.

    Welchen man sicherlich nicht vergessen darf ist der JAmmin CRX die Sportsversion ist kaum verbreitet, die Pro Version jedoch sehr. Hier der breiten Masse von Einsteigern sicherlich unbekannt, jedoch sind die Preise auch relativ hoch..knapp unter dem Hellfire.
    _________________
    Greetz Sven
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 07:52    Titel: Re: Übersicht Truggies

    Quote:
    Verkauft wird es dem Neuling dann als Feature im Sinne von Gewichtsersparnis.



    War das nicht die Idee der AMT beim Sports, das Kunststoff HZ, die Kunststoff Radmitnehmer und die 2-Spider Diffs als Gewichtsersparnis zu interpretieren? m.W. hat Kyosho nichts in diese Richtung gesagt - wobei der Inferno ST (selbst mit Stahlgetriebe und 4 Spider Diffs) ein ziemlich leichter Truggy zu sein scheint - kommt mir jedenfalls vor


    Hast du Links zu den Herstellerpräsentationsseiten parat? (GS SUT, Jammin CRX )
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    werner
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 20.07.2004
    Beiträge: 2127
    Wohnort: Wels

    BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 11:07    Titel: Re: Übersicht Truggies

    da hier noch immer der storm SUT von GS erwähnt wird, gehört gesagt, dass seit gut einem monat der nachfolger am markt ist. der aktuelle truggy von GS basiert am wettbewerbsmodell, dem CL-1 und nennt sich jetzt XUT.

    antrieb, diffs, dämpfer sind mit den teilen vom CL-1 identisch. ausserdem passen viele tunigteile aus diesem wettbewerbsbuggy, aber schon die basisversion ist sehr hochwertig. preislich gibt es drei varianten: nackt, also nur das auto um ca. 470 bis hin zu komplett RTR um ca. 550.

    http://www.sonnleitner.at/mw/content/download/XUTRTR.pdf

    _________________
    www.wrc-drivers.at
    www.ooecup.at

    Asso RC-8B / RB / Kopropo-DSM
    Nach oben
    Barracuda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 26.05.2006
    Beiträge: 455

    BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 14:26    Titel: Re: Übersicht Truggies
    Link zum Jammin (Ofna)

    http://www.ofna.com/teamjammin/kits-x1crt-rtr.html

    und

    http://www.ofna.com/teamjammin/kits-x1crt.html

    _________________
    Greetz Sven


    Zuletzt bearbeitet von Barracuda am 06.12.2006, 14:28, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Verbrenner-Modelle » Übersicht Truggies » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Übersicht E-Buggies 1:8 Der Russe 3 09.06.2015, 20:39
    Keine neuen Beiträge Reifen/Felgen Übersicht Hene 0 25.01.2015, 12:09
    Keine neuen Beiträge Short Course - Übersicht der Radstandards Raphael 17 04.08.2011, 16:13
    Keine neuen Beiträge Reifen für 1/10 Truggies Ma96imus 4 11.06.2010, 09:23
    Keine neuen Beiträge Übersicht Short Course Trucks Jay-Ar 6 21.01.2010, 11:57

    » offroad-CULT:  Impressum