RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Welche Übersetzung für Eigenbau Savage?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Welche Übersetzung für Eigenbau Savage? » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    stonemuc
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 43
    Wohnort: Nähe München

    BeitragVerfasst am: 14.07.2013, 19:48    Titel: Welche Übersetzung für Eigenbau Savage?
    Ich habe ja einen Brushless Savage gebaut und habe ja in der Mitte jetzt einen Slipper und den 2370KV Motor von Modelcraft.

    Leider hat das aktuelle Hauptzahnrad 54 Zähne und das Motorritzel hat 10 Zähne. Jetzt habe ich das Problem, dass Regler und Motor nach 5 Minuten so warm werden, dass die Schutzschaltung greift und die Leistung zurückgenommen wird.

    Es ist ein Hauptzahnrad vom Bullet ST Flux 1:10 verbaut. Ich habe noch ein 47er und 52 er vom Savage über und versuche das mal so anzupassen, dass es in meine Halterung für das aktuelle Slipperrad passt.

    Wenn ich das 47er nehme, was ist denn dann für ein Motorritzel zu empfehlen?

    Oder kennt jemand explizit ein Hauptzahnrad für den Bullet ST Flux mit weniger als 54 Zähnen?
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 15.07.2013, 15:53    Titel:
    Was hast Du denn vor? Motor wird zu warm, also kürzere Übersetzung?

    Dann bräuchtest Du entweder ein grösseres Hauptzahnrad oder ein kleineres Motorritzel.

    Motorritzel kleiner 10t gibt's glaube ich nicht bei Modul 1 und 5mm Wellendurchmesser, bleibt also nur noch ein grösseres HZ.

    Edit:
    9t Ritzel scheint's doch zu geben. Kleiner aber dann wohl wirklich nicht mehr.

    Am besten, Du rechnest mit dem R/C Vehicle Speed Calculator mal ein wenig herum:
    http://scriptasylum.com/rc_speed/top_speed.html

    Wenn Du wissen willst, welche HZ/Ritzel Kombinationen passen bzw. wie breit das wird:
    http://scriptasylum.com/rc_speed/gear_calc.html
    Nach oben
    stonemuc
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 43
    Wohnort: Nähe München

    BeitragVerfasst am: 15.07.2013, 20:24    Titel:
    Alles wird warm. Und nach 3-4 Minuten Fahrt liegt keine Leistung mehr an. Ich denke, dass der Regler dann in eine Art Schutzschaltung geht...also Überhitzungsschutz.
    Da sind gerade mal 1500mAh aus dem Akku raus.

    Ich denke ich werde ein kleineres Hauptzahnrad verbauen, da ich denke, dass ich einfach immer zu hoch drehe um auf Geschwindigkeit zu kommen...dadurch wird der Motor wohl zu warm bzw. der Regler. Oder kann was am Regler defekt sein?
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 15.07.2013, 22:59    Titel:
    Beim 2350 weiß ich es nicht genau, aber beim Flux HP ist die Übersetzung 20/44. Ich denke, dass Du einfach viel zu weit davon entfernt bist.
    Eigentlich sollte der Motor dabei nicht so heiß werden. Aber bei so einem Extrem ... wer weiß. Nähre Dich den 20/44 mal an, dann kann man mal weiter sehen.
    Eventuell liegt es an dem Motor selbst, dass er so heiß wird.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    stonemuc
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 43
    Wohnort: Nähe München

    BeitragVerfasst am: 16.07.2013, 11:03    Titel:
    Der vorherige Motor ist ja auch so heiß geworden. Ich denke nicht, dass es am Motor liegt. Ich werde jetzt mal das 47er Hauptzahnrad holen und einbauen. Aber dann benötige ich natürlich auch noch ein größeres Antriebsritzel. Denn mit 11 wird das sicher auch nichts werden. Meine Vermutung ist momentan, dass ich einfach zu kurz übersetzt bin und somit immer am oberen Limit vom Motor uns somit auch Regler bin.
    Ich bestellen heute mal neues Ritzel und neues Hauptzahnrad.
    Nach oben
    stonemuc
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 43
    Wohnort: Nähe München

    BeitragVerfasst am: 25.07.2013, 17:47    Titel:
    Ich habe mir jetzt mal ein 47er und ein 43er Hauptzahnrad bestellt und dazu ein 14er Motorritzel. Mal sehen wann die Teile da sind...dann wird getestet ob sich Besserung mit der 14/47 Übersetzung einstellt ..ansonsten muss ich mal einen anderen Regler testen.
    An den Lipos kann es ja eigentlich nicht liegen....sind die 5000er Turnigy Hardcase mit 20-30C...das sollte bei dem Motor mit maximal 95A ja reichen.
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1363
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 08.08.2013, 17:47    Titel:
    Das 10er Ritzel was du da hattest, war sowieso nix, weil es mit dieser geringen Zähnezahl sehr schnell verschleißt. Mit 14 bist du da jetzt besser bedient.
    Wie schnell war er denn mit deiner alten Unteretzung?
    An den LiPos kann es auch gelegen haben, die 20C Dauerstrom sind schon seehr knapp bemessen, man sollte schon die 30C-40C nehmen Wink Bei den Turnigys/Zippys kommt meistens nie so viel raus, wie draufsteht!
    Wie viele Pole hat denn dieser Modelcraft Motor? Was hattest du denn davor für einen Motor drin?
    Und habe ich das richtig verstanden, dass du das Getriebe rausgeschmissen hast und stattdessen nur das HZ mit Slipper verbaut hast?

    @BigBlock: Mit der Stock-Untersetzung vom 2350er (20/44) bist du richtig, allerdings geht es hier um den Modelcraft 2370KV Motor und nicht den 2350KV HPI Alphastar Motor Wink
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    stonemuc
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 43
    Wohnort: Nähe München

    BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 17:24    Titel:
    Ja, das hast du richtig verstanden...ich habe jetzt ein HZ mit Slipper verbaut, da ich alles an Technik zwischend den TVP's haben wollte und die riesen Getriebebox das verhindert hätte.

    Wie schnell er mit der alten Untersetzung war, kann ich nur theoretisch ausrechnen über diesen Onlinerechner...messen konnte ich das nicht.
    Anscheinend soll der Modelcraft Motor nur 2 Pole haben...ich habe aber den Fehler für die Überhitzung bzw. Abschaltung des Reglers mittlerweile gefunden...es ist der Regler selbst. Er hat einfach zu wenig Leistung bzw. die Turnzahl des Motors ist mit 7.5 T zu gering. Der Regler schafft nur bis zu 8.5 T.

    Der andere Motor hat keine Bezeichnung. Da habe ich nur Angaben vom Verkäufer, die er noch im Kopf hatte, da er das Datenblatt verloren hatte.
    Nach oben
    stonemuc
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 16.04.2013
    Beiträge: 43
    Wohnort: Nähe München

    BeitragVerfasst am: 05.09.2013, 11:58    Titel:
    Ich hab mit meiner jetzigen Übersetzung immernoch Probleme....Motor wird viel zu heiß....ich hab die normalen Savage Diff's und die XL Räder.

    Hat noch jemand eine Idee?
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1363
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 05.09.2013, 17:40    Titel:
    Tja... Wird mal Zeit für einen anständigen Motor Wink
    Mal im Ernst, der Modelcraft-Motor ist weit unterdimensioniert für einen derartigen Monstertruck. Kaufe dir lieber einen ordentlichen 4-Poler wie Leopard 4074, 4274, 4082, 4282 oder Castle 1515, 1518, 1520 (habe zufällig nen wenig gebrauchten 1520, den ich verkaufen möchte, falls Interesse besteht, einfach ne PN schreiben) Wink Dann solltest du keine Probleme mehr haben.
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Welche Übersetzung für Eigenbau Savage? » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Alza XL 6s 2200KV Uebersetzung slowkilla 10 15.02.2018, 13:37
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 21:15
    Keine neuen Beiträge Welche Hersteller in Deutschland noch vertreten? BeeBop 12 25.05.2017, 17:11
    Keine neuen Beiträge welche Basher-Reifen fuer die Truggy-Fahrer fideliovienna 7 08.05.2017, 10:59
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 21.04.2017, 00:29

    » offroad-CULT:  Impressum