RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Kaufberatung 1:10 4WD Buggy

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Kaufberatung 1:10 4WD Buggy » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    nettereddi
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2013
    Beiträge: 148

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 22:50    Titel:
    Ja das ist es eben^^

    Also hab mich jetz eingeschränkt auf:

    Absima T8E
    Kyosho Inferno MP9e TKI
    Losi 8IGHT-E 3.0
    Xray XB9E

    Gibt es bei denen überhaupt große Unterschiede?
    Mir ist zum Beispiel aufgefallen dass der Losi eine sehr interessante Position der Kardans bzw generell des Antriebsstrangs hat.
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4513
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 22:53    Titel:
    Ich möchte trotzdem nochmal den 1:8er von Serpent erwähnen. Vor 2 Wochen war der 1:8er E-GP bei uns am Clubgelände, und da waren sich die meisten Fahrer einig, dass Serpent den aktuell besten 1:8er E-Buggy anbietet!
    Nach oben
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:05    Titel:
    @FlyingGekko...
    Das ist ne Glaubensfrage. Ich kenne den Serpent recht gut. Die Teile sind schon sehr robust und es könnte tatsächlich sein, dass im Moment Serpent das beste Kit anbietet.
    Der T8E ist aber auch klasse und leider immer noch völlig unterschätzt ... in der neuen Version V3 (Lieferung trifft die nächsten Tage in D ein), hat man wieder eine der letzten Schwachstellen beseitigt (durch Staub fressender Servosaver) und man hat nun die Schwingenhalter hinten mit den wechselbaren Einsätzen dabei. Letzteres ne sehr sinnvolle Sache.
    Mir gefallen beide Modelle sehr gut ... bei Serpent inbesondere die Akkuhalter, beim TeamC, dass er sich so richtig gut setuppen lässt und eines der schnellsten Modelle zu sein scheint.

    Ich sag mal so ... die anderen Buggies funktionieren prinzipiell auch alle, aber als Endverbraucher sehe ich z.B. den Gegenwert eines populären japanischen Produktes in Relation zum Preis nicht wirklich deutlich.
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    nettereddi
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2013
    Beiträge: 148

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:08    Titel:
    Okay, also allein auch was die Preis-/Leistung angeht, sagt mir der T8E schon sehr zu. Knapp 400€ für ein 1:8er Kit ist echt fair.
    Allerdings ist mir beim Xray noch aufgefallen, dass es gut 600g leichter ist als der T8E. Macht das was aus in Sachen Fahrverhalten?
    Nach oben
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:12    Titel:
    @nettereddi...
    bei den Mittelkardans würde ich drauf achten, dass diese möglichst gerade ins Diff gehen. Je schräger, umso mehr Verschleiß und auch erhöhter Verschleiß an den Trieblingslagern.
    Da noch viele Hersteller umgerüstete Nitro-Chassis anbieten, hast Du oft schräg laufende Wellen, bedingt durch das außermittig gelagerte Mitteldiff.
    Bei Losi verbauen die die Diffzahnräder genau anders herum, als das alle anderen Marken tun. Deswegen haste da so arg versetzte Diff-Eingänge.
    Warst Du zufällig beim letzten Rennen in Zittau?

    EDIT: bei den Gewichtsangaben musst Du drauf achten, was die Hersteller da angeben. Nur Kit? Kit mit Karo? Kit mit Karo und Reifen? Kit mit Karo, Reifen und Lipos?
    600g Unterschied fahrfertig ist nicht. Die Modelle wiegen alle um die 3,7 - 3,8kg rennbereit und sind damit ca. 300 - 500g schwerer als die Nitro-Modelle. Man spürt es schon etwas, aber langsamer ist man deswegen nicht! Im Gegenteil. Auf dem engen Kurs in Lauba waren die Elektromodelle letztes WE zum Rennen deutlich schneller, als die Nitros. Ist aber auch stark kursabhängig...
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    nettereddi
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2013
    Beiträge: 148

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:18    Titel:
    Nein war ich nicht (;
    Bin nicht so aktiv hier auf der Strecke, hab nur mal meinen Truggy hier getestet und da ist mir eben aufgrefallen dass es mir nach etwas agilerem beliebt (;
    Habe damit dann vor öfter da zu sein und evtl auch mal an einem Rennen teilzunehmen. Vorher allerdings erstmal reichlich üben^^ war noch nicht sonderlich oft auf strecken unterwegs.
    Nach oben
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:25    Titel:
    Okay. Also Du kannst Dir gern beide Modelle genau anschauen. Dirk fährt ja den Serpent und ich habe den TeamC. Wenn Du willst, kann ich mal rüber kommen und dann kannst Du Dir meinen Buggy mal ganz genau ansehen und paar Runden drehen. Dirk musste mal selbst fragen ... der ist ja immer so lange in seiner Werkstatt.
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    nettereddi
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2013
    Beiträge: 148

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:30    Titel:
    Den Team C hatt ich auf der Messe letztes Jahr schonmal in der Hand. Habe leider ab nächster Woche Prüfungszeit, da werd ich dafür wenig Zeit haben. Dennoch danke für dein Angebot (;
    Denke wohl es wird entweder der Xray oder der T8E.
    Gebraucht kriegt man die ja auch kaum oder?
    Nach oben
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:46    Titel:
    Komm am Besten nach Bautzen zum nächsten Oberlausitzcup. Dann kannst Du alle Modelle ansehen. TeamC, Serpent, Durango, Mugen, Xray ... alles da. Dirk müsste den E-Serpent aber einpacken, da er dieses Jahr nur Nitro fährt.
    Von daher wärs gut, wenn Du ihm Bescheid gibst.
    Das nächste Rennen ist am 13.07. auf der Kunstrasenstrecke am Flugplatz...
    _________________
    Dieser Beitrag ist das Ergebnis purer Langerweile...
    OLC ... der Oberlausitzcup!
    OLC auf facebook!
    Nach oben
    nettereddi
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.08.2013
    Beiträge: 148

    BeitragVerfasst am: 24.06.2014, 23:54    Titel:
    Mal sehen ob ich das schaffe (;
    Hätte mir nur gerne bald das Kit bestellt damit ich schonmal bauen kann^^
    Einen Vorteil hat die 1:8er Klasse wenigstens.. da kann ich meine 4s weiter fahren (;
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Kaufberatung 1:10 4WD Buggy » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 11:59
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung Verbrenner bis 400 Euro Backfisch 7 03.05.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT-03 Fighter Buggy b.brain 6 10.02.2017, 15:48
    Keine neuen Beiträge Krick Raptor XB5 PRO Buggy 4WD RTR 26 ccm FranzP 1 12.12.2016, 14:30

    » offroad-CULT:  Impressum