RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Kaufberatung Rally-Chassis 1:10, Bausatz, Elektro

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Einsteigerberatung » Kaufberatung Rally-Chassis 1:10, Bausatz, Elektro » 

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    slaved-mind
    neu hier



    Anmeldedatum: 02.02.2015
    Beiträge: 2
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 02.02.2015, 19:23    Titel: Kaufberatung Rally-Chassis 1:10, Bausatz, Elektro
    Moin moin,

    bevor ich loslege muss ich zugeben, dass ich kein wirklicher Einsteiger mehr bin, hoffe aber dass ich mit meinem Thema hier richtig bin.

    Nachdem ich mir vor einiger Zeit meinen ersten kleinen RTR Indoor-Flitzer zugelegt habe, habe ich mich dann Herbst letzten Jahres an einen Tamiya TT-01E gewagt.
    Diesen bin ich anfänglich viel Onroad gefahren, was mir das dann aber irgendwann zu monoton wurde. Und da ich ohnehin schon seit Jahrzenten ein sehr großer Rally-Fan bin, habe ich diesen dann (auch Dank dieses Forums hier) kurzerhand zum Offroader umgebaut und mit diversen Tunigteilen versorgt. Nach der ersten Testfahrt im Schotter war ich direkt Feuer und Flamme.

    Nun habe ich vor mir meinen ersten "reinrassigen" Rallywagen aufzubauen.
    Als Karosse soll auf jeden Fall der 98er Subaru Impreza von Colin McRae dienen.
    NiMH-Akkus, Universalladegerät, Spektrum DX4C und SR410 habe ich bereits.
    Bei der Servo dachte ich an eine Bluebird BMS-620MG, die setze ich auch bereits im TT01E ein und bisher scheint mir die auch geeignet für einen Rallywagen zu sein.

    Bei der Auswahl von Chassis und Motor inkl. Regler bin ich allerdings noch ziemlich überfragt.
    Da ich mich jetzt schon ein bisschen auf Tamiya eingeschossen habe, würde ich gerne wieder ein Tamiya Chassis nehmen, bin aber auch für andere Hersteller offen. Auf jeden Fall sollte es aber gut was aushalten können und möglichst viele Einstellmöglichkeiten bieten. Dementsprechend sollte auch der Motor nicht gleich beim nächsten Steinchen in die Knie gehen und kann gerne ordentlich Wumms haben.
    Der Boxed-Motor beim TT01 hatte auf der Schotterpiste ja doch schon tüchtig zu kämpfen.

    Als Budget habe ich 450-500€ zur Verfügung, die Karosse würde ich mir dann aber erst im Frühjahr separat zulegen. Bei den aktuellen Wetterbedingungen auf unserem Balkon sind Lackierarbeiten keine gute Idee. Für die ersten Testfahrten nehme ich dann erstmal meine "alte" TT01-Karosse.

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe!!!!
    Nach oben
    Ranger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.04.2009
    Beiträge: 185
    Wohnort: Marktheidenfeld

    BeitragVerfasst am: 03.02.2015, 14:05    Titel:
    Hallo,

    Willkommen im Rallyclub!

    Bei Tamiya wirst du sicherlich fündig bzw. mit dem TT-01 hast du ja den ersten Anfang gemacht.

    Ich empfehle dir das XV-01 Chassis in der Pro Version. Gibt es als Bausatz und gegenüber der Standard-Ausführung sind die guten TRF Dämpfer und weitere Tuning Teile dabei (welche genau habe ich gerade nicht im Kopf, mache gerade Mittagspause auf der Arbeit). Google einfach die Artikelnummer 58526 von Tamiya, da findest du alles und evtl. auch ein gutes Angebot Wink .

    Alternativ gibt es noch das DF-03 Ra Chassis, ist mit Kardan-Antrieb und kann mit einer Buggy Karosserie gegen Schmutz und anderen Schmoder geschützt werden (drüber dann die schöne Rallykaro). Ich hatte dieses Chassis auch mal, habe es aber verkauft. Den XV-01 finde ich besser (Riemenantrieb gekapselt, läuft super und sehr gute Federung ist sieht mit den Radkästen auch scalig aus. Hat mehr Potenzial (ist aber rein subjektiv).

    Mit deinen bisherigen Komponenten wirst du auch in dem XV-01 Chassis gut zurecht kommen, Brushless und/oder Lipo aber auch kein Problem.

    Ansonsten schau einfach noch hier im Forum unter der Rally-Rubrik, hier gibt es schon ein paar Threads zum XV-01 oder TT-01 als Rallycar (bin aktuell auch dabei Very Happy ).

    hier noch ein paar Bilder von meinem:





    http://www.offroad-cult.org/Board/mein-tamiya-xv-01-pro-peugeot-306-wrc-t26967.html

    oder

    http://www.offroad-cult.org/Board/tamiya-xv-01-aufbau-und-praxisbericht-t26130.html
    _________________
    driften oder bashen, hauptsache der spaßfaktor stimmt!

    Fuhrpark: Asso RC8be und B44.1
    Tamiya DF-03 MS, TT-01, TA-04 SS, TA-05 und XV-01 Pro
    Neu: TL-01 Opel Astra
    Axial Jeep Wrangler Rubicon
    Drifter Yokomo RS und 3 Racing XI Sport
    Coming soon HB pro 5
    Nach oben
    slaved-mind
    neu hier



    Anmeldedatum: 02.02.2015
    Beiträge: 2
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 05.02.2015, 18:13    Titel:
    Hi,

    als ich mich bei Tamiya mal ein bisschen schlau gemacht habe, ist mir der XV-01 auch schon ins Auge gestochen. Mir gefällt das Konzept mit dem Motor vor der Vorderachse, das sorgt offroad bestimmt für eine schöne Gewichtsverteilung.

    Kommt man bei dem XV-01 im zusammengebauten Zustand denn einigermaßen gut an Motorritzel und Hauptzahnrad ran? Das finde ich bei dem TT-01 manchmal schon ziemlich umständlich.

    Bleibt aber noch die Frage welcher Motor sich am besten für den Offroad-Einsatz eignet. Abzüglich Chassis und eventueller Kleinteile sollten vom Budget dann noch etwa 100-150€ übrig bleiben, damit kann man bestimmt schon gut was anfangen.
    Ursprünglich hatte ich überlegt einen Tamiya Superstock RZ zu verbauen, mittlerweile tendiere eher aber zu einem Brushless-Motor inkl. Steuerung, am besten wasserdicht (Hamburger Wetter).
    Kannst du/könnt ihr mir dort irgendeinen empfehlen?
    Nach oben
    Ranger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.04.2009
    Beiträge: 185
    Wohnort: Marktheidenfeld

    BeitragVerfasst am: 07.02.2015, 18:22    Titel:
    Hallo

    Ich habe den Stockmotor RZ von Tamiya drin und bin zufrieden. Ein Brushless mit 9.5 oder 10.5 sollte auch gut gehen.

    An das Motorritzel kommst du besser dran😄

    Die Abdeckkappe ist mit 2 Schrauben gesichert, wenn diese gelöst sind kannst du das Ritzel Tauschen und Motorschrauben anpassen (stufenlos, nicht vorgegeben wie beim TT-01).

    Mit den XV-01 machst du nichts falsch😁
    _________________
    driften oder bashen, hauptsache der spaßfaktor stimmt!

    Fuhrpark: Asso RC8be und B44.1
    Tamiya DF-03 MS, TT-01, TA-04 SS, TA-05 und XV-01 Pro
    Neu: TL-01 Opel Astra
    Axial Jeep Wrangler Rubicon
    Drifter Yokomo RS und 3 Racing XI Sport
    Coming soon HB pro 5
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Einsteigerberatung » Kaufberatung Rally-Chassis 1:10, Bausatz, Elektro » 



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung Verbrenner bis 400 Euro Backfisch 7 03.05.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Suche 1/10 Rally Car Thor68 5 23.02.2017, 21:18
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung Buggy Kroffgolosch 2 23.09.2016, 09:58
    Keine neuen Beiträge Kaufberatung 1:5 Offroad DomexXx 2 18.09.2016, 14:14

    » offroad-CULT:  Impressum