RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 42, 43, 44 ... 51, 52, 53  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 664
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 20:50    Titel:
    Also zum Glück flext der Rahmen nicht. Laughing Und die Querlenker sind auch nicht für die Verschränkung zuständig, die sollen einfach nur die Achsen halten. Aber wie Jens schon schrieb, wenn die Querlenker beim Springen oder Landen zu sehr durchbiegen geht die vordere Kardanwelle gerne verlustig. Also ist das Flexen an den Querlenkern eher unerwünscht.
    Gruß Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2538
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 20:55    Titel:
    Nein der RaHmen flext auch nicht im herkömlichen Sinne. Er nimmt die Kräfte auf . Beim Orginal Maddy verdrehen sich die Achshalterungen auch nicht , wenn man über Hindernisse fährt . (oder ich habe dich irgendwie falsch verstanden )
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    kunubert
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.03.2007
    Beiträge: 188

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 21:02    Titel:
    Die Achse am Querlenker selbst ist ja fest verschraubt.
    Oben am Chassis sind die Kugelhülsen drin.
    Durch die kann sich die ganze Achse etwas schief drehen zum Chassis.
    Die Querlenker (Plaste Version) Flexen auch ein wenig mit und schon ist die Verschränkung nicht schlecht.
    Krum wie ne Banane sollen sie nicht werden.
    Wobei mir das immer beim Bremsen ohne Frontfreilauf passiert ist.
    Da haben sich die Querlenker so verbogen das die Welle raus flog.
    Deshalb hat Kyosho beim Mad Force VE auch geänderte Querlenker drin.

    Gruß Ralf
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2538
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 21:08    Titel:
    Kugelhülsen Question Question Question Question
    Mach mal ein Bild davon , die kenne ich nicht von einem Mad Force .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 664
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 21:30    Titel:
    Also ich denke damit sind die Befestigungsteile von den Querlenkern gemeint.



    Hier ist die Aluachse mit maximaler Verschränkung, aber mit dickerem Öl und Härteren Federn.



    Das ist die Verschränkung mit Original Achsen und Dämpfern. Vielleicht 1-2cm mehr.



    Verschränkung ist aber nicht alles. Ich will auch mal Versuche mit gesperrten Diffs machen. Dazu werde ich die Diffs leermachen, säubern, mit Silikonspray einsprühen und dann mal mit Heißkleber füllen. Hat das schon einer gemacht?

    Gruß aus Nordhessen,
    Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2538
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 21:45    Titel:
    Das sind aber keine Kugelgelenke Wink sondern die normalen Hülsen die Kyosho seid dem Mad Amur einbaut .
    Die Diffs mit Heißkleber zuzukleben habe ich schon gemacht . Geht gut und hält Bombe . War an einem umgebastelten Maddy, für einen Bekannten.
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 664
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 20.06.2013, 21:51    Titel:
    Hast Du die Diffs leer und dann randvoll mit Kleber gemacht? Für die eventuelle Rückrüstung würde ich als Trennmittel Silikonspray nehmen. Wie hast Du das gemacht?

    Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2538
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 21.06.2013, 21:47    Titel:
    Nee, Diffs mit Bremsenreiniger sauber machen, dann Silikon rein und alles schön vollmachen mit dem Kleber . Machst du Kleber rein und dann die Spider wird das nichts, da der Kleber viel zu schnell hart wird .
    Am besten du haust in alle Ecken und Spalten so viel von dem Zeug rein wie du kannst .
    Motto, viel hilft viel. Noch mehr hält besser Laughing Laughing Laughing .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    MaddyDaddy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.11.2011
    Beiträge: 664
    Wohnort: Borken/Hessen

    BeitragVerfasst am: 21.06.2013, 22:06    Titel:
    Also für mich als Ü40iger nochmal ganz langsam. Du hast die 2 Tellerräder und die Spider dringelassen und dann alles mit der Heißklebepampe gefüllt. Ich hatte vorhin mal die Idee ein passendes Alustück zu feilen. Hmm, mal sehen ob ich die Handwerkliche oder die schnelle Lösung umsetze.

    Gruß Klaus
    _________________
    Eigendlich Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
    3x Kyosho Mad Force Kruiser, 2x Trailfinder2, 3 Achser Unimog und viel zu viele Baustellen
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2538
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 21.06.2013, 22:22    Titel:
    Von einem 40iger zu einem Ü40iger, so in etwa . nur das du das eine Tellerad am Tellerzahnrad dran läst und zum Schluß schnell in die klebrige Suppe reindrückst .
    Oder es reindrückst und dann das Tellerzahnrad einsetzt und den Diffausgang da irgendwie reinzimmerst .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Kyosho Mad Force Kruiser VE Umbauten » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 42, 43, 44 ... 51, 52, 53  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Kyosho Inferno Neo Diff Upgrade Naotso 4 24.11.2017, 16:36
    Keine neuen Beiträge Kyosho MAD CRUSHER Schlabambascher 7 05.11.2017, 18:06
    Keine neuen Beiträge Force wird von O.S hergestellt/Carson specter ?! jenske 6 18.09.2017, 13:40
    Keine neuen Beiträge Kyosho Foxx Custom Umbau (viiieeel 7075 :D ) FluxFoxx 16 06.07.2017, 21:52
    Keine neuen Beiträge Lochabstand Hauptzahnrad Kyosho benötigt. Totto2010 1 12.11.2015, 13:35

    » offroad-CULT:  Impressum