RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

LRP C3-STX Pro 2.4GHz F.H.S.S. Erfahrungsthread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » LRP C3-STX Pro 2.4GHz F.H.S.S. Erfahrungsthread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Alex.W
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 25.03.2010
    Beiträge: 375
    Wohnort: bei Hamburg

    BeitragVerfasst am: 08.02.2011, 07:09    Titel:
    Vespacrosser hat Folgendes geschrieben:
    ...Der Stromverbrauch ist auch abnormal, saugt meine Eneloops (sind fast neue Zellen) an einem Fahrmittag leer...


    meine Eneloops saugt die funke innerhalb von 2 bash tagen leer Laughing
    pro tag, ca. 3-4 stunden. (die zellen sind jetzt bei der 3. ladung...)

    @übertragungs geschwindigkeit:
    ehlends laahm... da war die 27Mhz funke schneller Laughing
    würde die funke aber jeder zeit wieder kaufen,(hab sie auch zum super sonder angebot in der bucht geschossen, für 38€ neu und in ungeöffneter ovp)
    Gruß, alex.
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820

    BeitragVerfasst am: 08.03.2011, 16:43    Titel:
    hi,
    interessiere mich auch für die C3-STX.
    wie siehts denn mit der reaktionszeit aus?
    wurde noch nicht wirklich erwähnt.
    ist nämlich ein wichtiges kriterium für mich.
    Nach oben
    Matti
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 12.04.2011
    Beiträge: 29
    Wohnort: Leiden, NL

    BeitragVerfasst am: 05.06.2011, 23:19    Titel:
    Ich benutze diese Fernbedienung zusammen mit meinem Tamiya Buggy und habe da mal ne Frage:
    Ich habe das Problem, dass ich mein Auto nicht richtig auf Nullstellung kalibriert bekomme. Damit meine ich Gas und Bremse. Am Anfang war ein einfacher Regler van Tamiya drin mit nem Brushed Motor und da hatte ich schon Probleme, dass das Auto ab und zu einfach vorwärts oder rückwärts fuhr. Mit meinem neuen brushless set ist das ganze noch schlimmer geworden. Normalerweise programmiert man doch einmal das ganze Set und ist dann fertig? Kann es sein, dass mein Empfänger oder Sender defekt ist? Nachmessen wird ja eher schwiering, da hier ja Pulse rauskommen und keine Spannung die man nachmessen könnte.
    Meine Lenkung hat meiner Meinung nach keine Probleme mit der Nullstellung.
    Danke schon mal für Eure Antwort(en).
    _________________
    Schöne Grüsse aus Holland.
    Nein, ich habe keinen Wohnwagen hinter meinem Buggy Smile
    Nach oben
    spinsV8
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 11.02.2010
    Beiträge: 2500
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.06.2011, 11:30    Titel:
    Hallo Matti,

    hast Du Dich mit der Trimmung gespielt? Manche Regler haben die "Nullstellung" einfach an einem anderen Punkt.
    Welches Antriebsset verwendest Du?

    LG
    Richard
    _________________
    www.nolimits-rc.at
    Nach oben
    Matti
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 12.04.2011
    Beiträge: 29
    Wohnort: Leiden, NL

    BeitragVerfasst am: 07.06.2011, 20:41    Titel:
    Am Ende habe ich tatsächlich damit gespiel, um auszuprobieren, ob ich den Regler damit in Nullstellung bekomme. Hilft aber leider auch nichts.
    Das komische ist auch, dass er ab und zu vorwärts und ab und zu rückwärts dreht.
    Ich habe nen CARSON BRUSHLESS SET SENSORED DRAGSTER 9T XXS 500906076. (nicht echt weiter zu empfehlen, war aber billig)
    Dachte erst, dass es daran liegt, dass sich z.B. das Sensorkabel los wackelt oder schlechten Kontakt macht. Ist aber eigentlich unlogisch, da ich ja das selbe Problem auch schon mit dem normalen Tamiya Regler hatte.
    Beide Regler kalibriert man anders. Beim Tamiya musste man zwischen Gas und Bremse noch auf den Knopf drücken, beim Carson drückt man einmal lang und dann länger als eine Sekunde Gas - Bremse - Nullstellung und mit viel Glück piept der Regler (eigentlich der Motor) dann. Danach ist der Motor immer in Ruhestellung. Wenn ich dann einmal Gas gebe und wieder nach Null gehe gibt es jetzt 3 Möglichkeiten: Still, Gas oder Rückwärts fahren... sehr seltsam alles...
    _________________
    Schöne Grüsse aus Holland.
    Nein, ich habe keinen Wohnwagen hinter meinem Buggy Smile
    Nach oben
    fideliovienna
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 17.06.2010
    Beiträge: 1474
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 08.06.2011, 00:36    Titel:
    Gibt es bei dem Regler die Möglichkeit die Erkennung für die Neutralstellung breiter zu machen?
    Die Castle-Regler können mittels CasteLink extra programmiert werden für genau solche Fälle, dann wird der Bereich der als neutral erkannt wird grösser und sowas sollte nicht mehr vorkommen.

    Schau mal ob du im Setup des Reglers eine Einstellung dazu findest, auf englisch nennt sich das "Throttle Dead Band".
    Wenn du die Einstellung findest, versuche dort auf eine höhere Zahl zu gehen.
    Nach oben
    Matti
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 12.04.2011
    Beiträge: 29
    Wohnort: Leiden, NL

    BeitragVerfasst am: 08.06.2011, 08:08    Titel:
    Nee, dieser Regler kann ganz und gar nichts. Darum schrieb ich auch das es nicht so eine gute Entscheidung war, diesen zu nehmen.
    Wenn es regler gibt, die dieses einstellen können für genau diesen Zweck gibt es anscheinend mehr Probleme hiermit? Liegt das am Regler oder am Empfänger?
    _________________
    Schöne Grüsse aus Holland.
    Nein, ich habe keinen Wohnwagen hinter meinem Buggy Smile
    Nach oben
    Matti
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 12.04.2011
    Beiträge: 29
    Wohnort: Leiden, NL

    BeitragVerfasst am: 09.06.2011, 22:58    Titel:
    Habe jetzt, um das Problem einzugrenzen mal das Folgende probiert:
    Kanal 1 und 2 tauschen also Gas/Bremse auf Lenkservo und Rechts/Links auf Regler.
    Jetzt kann ich mit Rechts/Links meinen Regler und Motor regeln und das ohne Probleme. Mein Lenkservo dagegen geht auf vollen Linksausschlag und lässt sich mit Gas ganz nach rechts regeln. Wo bleibt da der weg für die Bremse???
    Ist das normal? Ich dachte selbst, dass es vielleicht eine Einstellung gibt um zwischen Gasservo Anschluss und ESC Anschluss zu wählen, aber die gibt es nicht. Jemand ne Idee?
    _________________
    Schöne Grüsse aus Holland.
    Nein, ich habe keinen Wohnwagen hinter meinem Buggy Smile
    Nach oben
    Matti
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 12.04.2011
    Beiträge: 29
    Wohnort: Leiden, NL

    BeitragVerfasst am: 20.06.2011, 21:46    Titel:
    Wenn halt keiner ne Idee hat: Ich hatte noch eine.
    Problem ist gelöst. Es war das Poti, dass kaput war. Leider gibt es das nirgends als Ersatzteil und auch mit basteln was es nicht richtig zu lösen.
    Fernsteuerung ist zurück zu Conrad Zwecks Gutschrift. Das Poti (für die nicht Elektroniker: Das ist der regelbare Widerstand, wie ein Lautstärkeregler am Verstärker. Je nach Stand gibt er halt durch Gas/Bremse oder irgendwas dazwischen)... also wie gesagt, das Poti war/ist wirklich von aller billigster Qualität.
    Ich weiß nicht, wie lange die Fernsteuerung schon auf dem Markt ist, würde mich aber nicht wundern, wenn hier demnächst noch mehr Menschen Probleme mit kriegen.\
    Ich habe mir jetzt "ne Andere" gekauft und wenn ich sie dann getestet habe und vor allen Dingen aufgeschraubt habe, werde ich mal wieder berichten.
    Vielleicht habe ich ja einfach nur Pech gehabt mit meiner LRP
    _________________
    Schöne Grüsse aus Holland.
    Nein, ich habe keinen Wohnwagen hinter meinem Buggy Smile
    Nach oben
    druxX
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 15.12.2009
    Beiträge: 263
    Wohnort: Gleisdorf

    BeitragVerfasst am: 10.09.2011, 11:15    Titel:
    zeigt bei euch die funke immer LOW an beim einschalten?
    bei mir kommt das immer, auch wenn ich sie frisch vom lader genommen hab und die akkus voll sind.
    _________________
    Mfg druxX
    Mugen mbx6 eco
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC-Zubehör » LRP C3-STX Pro 2.4GHz F.H.S.S. Erfahrungsthread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 13, 14, 15  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi Micro-T + Kopropo 2,4GHz Sender FlyingGekko 10 27.03.2015, 22:56
    Keine neuen Beiträge HowTo: Umbau einer ThunderTiger PS3i auf FrSky 2.4Ghz Steffen L. 0 12.03.2014, 16:36
    Keine neuen Beiträge Sanwa Exzes-X: Aaron goes 2,4GHz Burkhard 9 23.06.2013, 14:55
    Keine neuen Beiträge Proline Sand Paw - Erfahrungsthread SirFlord 14 31.05.2013, 21:54
    Keine neuen Beiträge Futaba Megatech 3JP mit 2,4Ghz Flysky HF Modul fredykeks 4 31.05.2013, 12:25

    » offroad-CULT:  Impressum