RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Savage Flux JUMBO SERVO Conversion (offroad-CULT Edition)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Savage Flux JUMBO SERVO Conversion (offroad-CULT Edition) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 16, 17, 18  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 30.05.2009, 14:41    Titel:
    Das ist korrekt, du hast ca. 60x75mm für den Empfänger. (Weil der Kühlkörper des Servos etwas dicker ist als das Servo an der Basis wo es montiert wird)

    Fahren ohne Servosaver - seit meinem letzten Update aus Zeitgründen leider nur vielleicht 5 Packs - klappt ganz vorzüglich. Das Servo hat nach wie nicht an Getriebespiel zugelegt. Das CFK-Servohorn aus dem Zubehörbeutel hält, hab mir zwar einen Alu-Servohebel auch noch gekauft, aber ich gehe nicht davon aus, dass ich den brauchen werde. Nur der HPI-Stock-Hebel ist Müll: der Vielzahn ist zu unpräzise gefertigt und gemeinsam mit dem schwächeren Material hat der keine 5min überlebt.

    Die Lenkung hat wie bereits geschrieben zu Beginn etwas Spiel bekommen, das hat sich aber mittlerweile ausgewachsen und bleibt konstant. Die Lenkungsarme habe ich inzwischen kugelgelagert (4 Stk. 6x10x3mm Lager) - das Spiel in der Lenkung ist nun Vergleichbar mit dem Spiel an der Hinterachse, rührt also größtenteils von den Spurstangen her.
    Die Spur ist absolut präzise (beim Stock-Savage musste ich bei meiner Fahrweise entweder wegen des Servosavers oder wegen dem Servo selbst manchmal nachtrimmen - am Servohorn lags jedenfalls nicht)

    Die Carbonplatte - es bestanden zunächst Befürchtungen, dass die Bohrlöcher ausreißen könnten - hat ebenso keine Probleme. Die Servoplatte bzw. das Servogehäuse flext nicht einmal unter Vollast. Das Servo stützt sich auch nicht über die Befestigungslaschen ab, sondern sitzt recht formschlüssig in der Aussparung.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    exup90
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.04.2009
    Beiträge: 119
    Wohnort: Cham (Bayern)

    BeitragVerfasst am: 30.05.2009, 15:04    Titel:
    Das hört sich doch Super an!

    Was brauche ich jetzt alles genau,mein Fluxi ist von der Lenkung her Original.

    1x Servoplatte (Gonzo)
    1x Servo HiTec HS-5745MG
    1x paar Main Chassis Braces GPM
    ?
    ?
    ?


    Danke schon mal


    Daniel
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 30.05.2009, 15:12    Titel:
    1. Servoplatte
    2. 1 Set Main Chassis Braces vom Verbrenner-Savage
    3. Jumboservo (im 2nd Hand bietet gerade jemand ein Muliplex Rhino an - das soll ein Hitec mit besserer Elektronik sein, spielt aber u.U. wirklich erst bei Großmodellen eine Rolle)
    4. Befestigungsmaterial fürs Servo (Gummipuffer, M3x16-20mm (je nach Einbauhöhe) Schrauben, Stoppmuttern und ggf. Beilagscheiben.
    5. Befestigungmaterial für die Jumboservo-Platte (2x M4x16mm Schrauben vorne, 2x M4x10mm Schrauben hinten)
    6. 35-40mm lange M3 R/L Gewindestange + gute Kugelgelenke und -Köpfe, um eine ca. 55mm lange Anlenkung zu machen. (Die Anlenkungen von 1/8 Wettbewerbsbuggies und -truggies passen gut)
    7. Antennenhalter - z.B. ein Servopfosten wie sie für liegend montierte Lenkservos verwendet werden. Oder du löst das gleich mit deiner Empfängerbox.

    ... und dann natürlich noch Bohrer, Gewindeschneider.

    Zusätzlich würde ich dir noch die Servosaverlose Lenkung von GPM empfehlen (ca. 20€)
    Man kann zwar auch die Stock-Lenkung sperren, doch könnten die Kunststoffgewinde durch die höheren Lenkkräfte mit der Zeit ausreißen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    exup90
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.04.2009
    Beiträge: 119
    Wohnort: Cham (Bayern)

    BeitragVerfasst am: 30.05.2009, 15:18    Titel:
    Dankeschön für die aufstellung.
    Habe Gonzo schon per Pin geschrieben wegen der Servoplatte.
    Werd hoffentlich die Teile bald zusammenbekommen.

    Gruß Daniel
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 30.05.2009, 16:14    Titel:
    Zu der ganzen Lenkung hätt ich ne Frage: Stock ist ja alles Kunststoff, auch dieser Nocken-Servosaver. Das ganze aus Aluminium, auch der Servosaver Teil, wie sinnvoll/sinnlos ist soetwas? Arbeitet sich das Alu nicht mit der Zeit aus, vom Servosaver?
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 30.05.2009, 16:30    Titel:
    Ja, ich würde keine Alu-Lenkung mit Servosaver nehmen. Wären die Teile harteloxiert, wärs eine andere Geschichte, aber das macht ja niemand Sad

    (Die einzig sinnvolle Eloxalschichte für Alu abseits von Kühlern ist eh nur eine Harteloxalschichte ... da werden Chassisplatten z.T. härter als Beton, wenn die Qualität des Grundmaterials passt)
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    exup90
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.04.2009
    Beiträge: 119
    Wohnort: Cham (Bayern)

    BeitragVerfasst am: 02.06.2009, 09:31    Titel:
    Hallo,

    schon wieder ne Frage Razz

    Die Main Chassis Braces vom Verbrenner-Savage gibt es in zwei verschiedenen Versionen,für Savage X und eine zweite version die beim X nicht passt.
    Welche soll ich nehmen?Oder ist dass egal?

    Gruß Daniel
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 02.06.2009, 12:30    Titel:
    Meine GPM Streben hatten die Teile Nr. SAX1016B (Google!)

    Aber es wird wohl jede 74mm breite Strebe passen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 07.06.2009, 16:12    Titel:
    Am Wochenende konnte ich meinen Savage wieder für ein paar Packs (diemals 3s) durch die Gegend jagen - mit einigen unbeabsichtigten Einschlägen aber keinerlei Schäden am Modell oder seiner neuen Lenkung.

    Allerdings muss man auf eine sorgfältige Verkabelung achten, da die Kabel nicht mehr durch die RC-Box geführt werden. Konkrete Gefahr besteht für das Reglerkabel, so es dem HZ zu nahe kommet (am besten etwas spannen) sowie Regler- und Servokabel, falls sie irgendwie am TVP-Rahmen befestigt werden. (Scharfkantige Stanzteile - am besten einen Überzug aus Schrumpfschlauch oder Spiralschlauch verwenden)

    Bei mir sieht das dann so aus:


    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    phips
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 11.06.2009
    Beiträge: 105
    Wohnort: München

    BeitragVerfasst am: 12.06.2009, 20:35    Titel:
    Sehr interessanter Mod, ist auf jeden Fall vorgemerkt. Smile

    Aber ob es sinnvoll ist bei der Reifengröße des Savage ohne Servo-Saver zu fahren?
    Wenn man ein Servo am Abtrieb bewegt wird merkt man ja schon eine ziemliche Trägheit.
    Ich vermute mal bevor das Servo ernsthaft anfängt sich zu bewegen ist der Aufprall schon vorbei.
    Und dann haben sich im ungünstigsten Fall mehr als fünf Kilogramm auf den kleinen Servozahnrädern abgestützt.

    So viel zu meiner Theorie, aber so lange es läuft...
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Savage Flux JUMBO SERVO Conversion (offroad-CULT Edition) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 16, 17, 18  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Kraton: Fragen zu Raedern und Servo whiterabbit 6 23.07.2017, 17:40
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 21.04.2017, 00:29
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 20:12

    » offroad-CULT:  Impressum