RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Henk
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 02.06.2010
    Beiträge: 209
    Wohnort: M'heim

    BeitragVerfasst am: 26.12.2013, 20:18    Titel:
    Ich hab' gerade mal ein paar Photos von einer meiner Karosserien geschossen - so zum Vergleich.
    Befestigt wird die Karosserie im wesentlichen durch Klett - die Splinte lasse ich auch ab und an mal weg. Die Innereien (Regler, Empfänger, Kabel) habe ich im Prinzip schon so befestigt, daß sie auch in einem ungünstigen Fall nicht die Karosserie "absprengen", sondern von selbst an ihrem Platz bleiben.

    Da ich nicht in wirklich dreckigem Umfeld fahre, habe ich den Spalt zwischen Chassiswanne und Karo nicht durch den mitgelieferten Schaumstoff o.ä. abgedichtet. Mir ist lieber da weht auch mal (speziell im Sommer) ein Lüftchen durch.











    Ach ja auf den Photos sind die Dirt Hawg - Reifen auch zu sehen...
    Nach oben
    fastfred
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 26.05.2008
    Beiträge: 63
    Wohnort: Buchs SG

    BeitragVerfasst am: 26.12.2013, 21:04    Titel:
    Auf der linken Seite habe ich das Klett weiter bis zur Motorausbuchtung durchgezogen, auf der rechten Seite hast du den Sachaumstoff einfach nicht gem. Anleitung eingeklebt.

    Ich nehme den DB01 immer für Schneefahrten und hatte noch nie Probleme mit dem Dreckeintritt. Selbst auf einer Wiese ist das Problem minimal.

    Gruss
    Gerrit
    _________________
    DN01 Zahhak, DB01 Durga, F104 PRO Ferrari F60, F102 Benetton B192, DT-03 Neo Fighter Buggy, DF03 Avante MKII, Bear Hawk, Dyna Storm, Hot Shot 2007, Avante 2011, Top-Force 2005, TT-02B Neo Scorcher, TLR 22, Lazer ZX5
    Nach oben
    Henk
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 02.06.2010
    Beiträge: 209
    Wohnort: M'heim

    BeitragVerfasst am: 26.12.2013, 21:13    Titel:
    fastfred hat Folgendes geschrieben:
    ... auf der rechten Seite hast du den Sachaumstoff einfach nicht gem. Anleitung eingeklebt.

    Ich weiß - die Photos sind für Oli als Vergleich gedacht. Ich habe unter den Bedingungen, die ich so antreffe kein Verschmutzungsproblem.
    Nach oben
    fastfred
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 26.05.2008
    Beiträge: 63
    Wohnort: Buchs SG

    BeitragVerfasst am: 26.12.2013, 21:26    Titel:
    Embarassed
    Da habe ich den Post nicht richtig gelesen.
    Next time better...

    Gruss
    Gerrit
    _________________
    DN01 Zahhak, DB01 Durga, F104 PRO Ferrari F60, F102 Benetton B192, DT-03 Neo Fighter Buggy, DF03 Avante MKII, Bear Hawk, Dyna Storm, Hot Shot 2007, Avante 2011, Top-Force 2005, TT-02B Neo Scorcher, TLR 22, Lazer ZX5
    Nach oben
    mash.m
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.01.2014
    Beiträge: 23

    BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 09:00    Titel: Axialspiel Hauptzahnrad
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Durga zum Geburtstag geschenkt bekommen. Mit dem Durga möchte ich wieder in die RC-Welt einsteigen. Das letzte mal bin ich vor knapp 20 Jahren gefahren Embarassed
    Es gibt sicherlich bessere Autos als der Durga, aber der Bausatz war günstig, die Ersatzteilversorgung sieht gut aus und mir gefällt das Design gut. Ich habe gestern Abend angefangen den Bausatz zusammen zu bauen. Differentiale sind zusammen. Eventuell komme ich heute dazu die einlaufen zu lassen. Ebenso habe ich den Antriebsstrang mit der original Büchse und Slipper zusammen gebaut. Dabei ist mir ein Axialspiel des Hauptzahnrades aufgefallen. Lt. Messung ist das ca.0,5mm. Etwas zu viel für meinen Geschmack. Was meint Ihr?
    Als Motorisierung habe ich einen Turnigy Brushless Sensorless 3250kv mit ESC Set gekauft. Im nachhinein hätte ich wohl besser einen Sensored genommen. Aber ich bin mal gespannt wie stark das Cogging ist.
    Eine Fernsteuerung suche ich leider immer noch, da ich mit dem neumodischen Teufelszeug (Pistolenfunke) nicht zurecht komme. Ich habe es vier Wochen bei täglichem Ausritt mit dem Equipment eines Freundes versucht, aber das wird nichts. Vielleicht habt Ihr da ja auch ein Tip für mich. Mindestens 3 Kanäle, 2.4Ghz und Knüppel!
    Servo hab ich das Savöx 1258TG, Akku ist ein Turnigy 2S 5800mAh 30-60C Nanontech. Das Chassis werde ich etwas ausdrehmeln damit der Akkus besser passt.

    Kurz zu mir. Ich bin jetzt 38 geworden, habe zwei Kinder und arbeite in der IT. Nebenbei baue ich Taschenlampen und gehe nachts Sterne fotografieren. Ich habe eine kleine Werkstatt mit Drehbank, Ständerborhmaschine, Fräßmaschine usw. Also basteln ist kein Problem.

    Gruß Markus
    Nach oben
    Fischmeister78
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 01.02.2013
    Beiträge: 43

    BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 09:41    Titel:
    Die Elektronik klingt schon mal überlegt. Das BL Set braucht keinen Sensor. Du wirst dich wundern wie gut es sich regeln lässt. Cogging war mal am Anfang von BL. In der jetzigen Zeit tritt es nur noch minimal bei der Startdrehzahl des Motors auf. Aber in dem Bereich fährt niemand. Zumal das Cogging stark vom Motor abhängt.

    Wie wäre es mit einer Jamara FCX6, einer WFLY WFT7 oder einer Spektrum DX6i?
    Nach oben
    mash.m
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.01.2014
    Beiträge: 23

    BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 10:05    Titel:
    Hi,

    die Funken kenne ich natürlich. Das sind ja aber alles Flugfunken die ich umbauen müste/wollte. Ich habe noch eine Orange T-six. Vermutlich werde ich die so umbauen das sich die Knüppel nur nach vorne/hinten und rechts/links bewegen lassen. Für den Preis wo ich mal für die bezahlt habe ist es mir eigentlich egal ob ich die komplett degradiere.
    Ok, wenn das cogging nicht so stark ist dann ist das Set vielleicht doch nicht so schlecht. Ich hoffe ja das es bald noch etwas Schnee gibt und ich den Durga bis dahin fertig hab.

    Gruß markus
    Nach oben
    Fischmeister78
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 01.02.2013
    Beiträge: 43

    BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 11:47    Titel:
    Ich hab selbe das Hobbywing Set aus 60A regler und 8,5T Motor ohne Sensor und den HW regler mit 120A und Sensor an sämtlichen Motoren. Natürlich lässt sich Motor und Regler mit Sensor feiner regeln, aber das merkt man auch nur im direkten Vergleich. Cogging tritt aber nicht auf.

    Es gibt noch die Futaba 3GR-FS. Eine 3-kanal Funke für Autos und Boote. Dann die Sanwa Exzes S, Exzes X und Gemini X.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 15:58    Titel:
    Da du nen Savöx Servo nimmst würde ich dir noch ein externes BEC empfehlen da diese Servos ne Menge strom ziehen bei Belatung Wink
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    mash.m
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 16.01.2014
    Beiträge: 23

    BeitragVerfasst am: 16.01.2014, 18:36    Titel:
    Hi,

    danke für die Info mit dem Bec. Gibt es da eine Empfehlung? Es sollte Wasserdicht sein.

    Die Exzes wäre toll, ist mir aber etwas zu teuer. Aber mal schauen...

    Gruß Markus
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum