RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Mad Fighter im Aufbau

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Mad Fighter im Aufbau » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 09:29    Titel: Tamiya Mad Fighter im Aufbau
    Da mein jüngster mittlerweile durchdreht wenn pappa und sein bruder mit den "funkautos " Laughing fahren, bekommt er jetzt was eigenes.

    Erst ging die überlegung in die kinderecke. Tyco, Dickie etc. Aber die preise für einen wagen von der größe das er nicht gleich im gras stecken bleibt sind ja auch nicht von schlechten Eltern.

    Da sich in den jahren mehrere Fernsteuerungen angesammelt haben und Akkus eh vorhanden sind hab ich mal nach einen Bausatz geschaut.
    Fündig geworden bin ich bei Tamiya. Mad Fighter Bausatz mit regler für 49,- Euro. Ein Tamiya war auch damals mein erstes richtige rc-car und der
    wurde nicht geschont Twisted Evil Very Happy

    Kurze Rücksprache mit der Hausbank (wer verheiratet ist weis wen ich meine Wink ) und es konnte bestellt werden.

    Am 2. tag war mein baukasten..ähhh..sohnemanns Auto da.



    Was mir ja schon immer gefallen hat, sind die liebevoll gestalteten kartons bei tamiya. Die gemalten Fahrzeuge in 1:1 Action sind schon kleine Kunstwerke.
    Auch das "aufgeschnittene" Fahrzeug auf der seite des Kartons.
    Finde es klasse das sich ein Hersteller da so mühe gibt.



    Erstmal karton auf und reinschauen..



    Und dann auf dem tisch verteilen..



    Teile, regler, anleitung.....alles da. Kugellager hatte ich gleich mitbestellt. Die plastikgleitlager mag halt ich nicht so.

    Die bauanleitung ist wie es für ein anfängermodel sein sollte, gut bebilder und leicht verständlich.

    Teile sind in verschiedene baugruppen abgepackt. Es findet sich alles sehr schnell.

    Die kunststoffteile sind sauber gegossen und leicht aus den spritzlingen zu entfernen. Hier muss dann nur mit einen cutter nachgearbeitet werden.

    Angefangen hab ich erstmal mit der fahrerpuppe. So kann die farbe richtig trocken bevor sie verbaut wird.

    Fotos kommen noch.

    Heute abend geht's weiter mit bauen und morgen mit berichten Very Happy
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    Ranger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.04.2009
    Beiträge: 185
    Wohnort: Marktheidenfeld

    BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 12:24    Titel:
    Back to the roots Laughing

    Tamiya Bausätze sind immer was schönes:
    - viele Teile
    - viel zum basteln
    - schöne Karosserien (vor allem im TW Bereich)

    Viel Spaß damit

    Ich hatte mal den DT 02, robust und wenn was kaputt geht sind die Ersatzteile günstig.

    Ich habe meinen an meinen Arbeitskollegen verkauft bzw. es sollte sein Sohneman kriegen (oder er selber Razz ).

    Frage: warum der "alte" Mad Fighter und nicht der neue DT 03 (knapp 20 EURO teurer, aber doch "moderner"). Wirst deine Gründe wohl haben Cool
    _________________
    driften oder bashen, hauptsache der spaßfaktor stimmt!

    Fuhrpark: Asso RC8be und B44.1
    Tamiya DF-03 MS, TT-01, TA-04 SS, TA-05 und XV-01 Pro
    Neu: TL-01 Opel Astra
    Axial Jeep Wrangler Rubicon
    Drifter Yokomo RS und 3 Racing XI Sport
    Coming soon HB pro 5
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 14:02    Titel:
    Gründe gibt's 2.
    1. Junior gefiel der. (finde den 2er aber auch zu "spacig")

    2. für mal eben zwischendurch reicht die Preisklasse. Die wünsche werden
    mit den jahren eh teuerer. Da brauchts noch luft nach oben Laughing
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 15:03    Titel:
    Schön viele Bilder machen finde den ersten Mad Fighter klasse Very Happy

    Und wo hast den so günstig bekommen???

    Möchte mir später auch nochmal so einen holen, wenns Geld über is, einfach als Schrankmodell Very Happy (is ja viel zu schade zum fahren der Kleine Very Happy )

    MfG Phillip
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 04.08.2014, 16:02    Titel:
    Haste ne PN
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 05.08.2014, 09:36    Titel:
    2. abend mit bauen wurde beendet (war zwischen schrauben, pinseln und big bang theory gucken Laughing )

    Der fahrer ist soweit fertig. Lediglich die augen bekommt er heute abend noch.
    Ach ja...gesichter malen liegt mir übehaupt nicht Evil or Very Mad
    Nicht wundern. Es ist der kleine. Der große "willy" ist für ein anders Fahrzeug.



    Schritt 1 der Anleitung beschäftigt sich mit der Lenkung. Braucht so keine Erklärung. Alles paßt ohne nacharbeiten. Die Spurstangen auf die kugelköpfe zu drücken erfordert etwas kraft. Am besten auf die Tischkante auflegen und den kugelkopf grade ins auge runter drücken. Klack...drin.



    Die Querlenker in die vorgesehenen Aussparungen vom chassi einsetzen



    Die Achsschenkel sollen zwar gefettet werden, dies hab ich aber gelassen.
    Es würde nur sand und dreck pappen bleiben und am Kunststoff der querlenker reiben.

    Bei Schrauben (eigentlich selbstverständlich) die passenden Schraubendreher verwenden! Man neigt ja eher zum Akkuschrauber nur
    hier empfehle ich doch per Hand zu schrauben.
    So merkt man im "Handbetrieb" Laughing aber auch gut wann das ende erreicht ist und überdreht die schraube im Kunststoff nicht.

    Den bumper drauf setzen und festschrauben.



    Ach so. Die Qualität der schrauben ist top! Selbst wenn man mal abrutscht verhuddelt man den kopf nicht gleich.

    Weiter gings mit den vorderen dämpfern.
    Viel zu beachten gibt es beim zusammenbau auch hier nicht. Als tip: Beim einschrauben der Kolbenstange in das untere dämpferauge dieses am besten einspannen oder aber einen straubendreher durchstecken, so das es sich nicht wegdreht. Mit den fingern beim eindrehen festhalten ist ne fummlige Angelegenheit.



    Das ganze für vorne 2 mal und ab an die zuvor montierte dämpferbrücke und den querlenkern.



    Auch hier die schrauben merkbar festdrehen. Nicht bis die aufnahmen sich an die dämfper pressen und sich der Kunststoff verzieht!

    Ab an´s getriebe!
    Hier kamen dann auch die ersten Kugellager anstatt der plastikgleitlager zum Einsatz. Fett an die vorgesehenen stellen....



    und ran an das differential.
    Kegelräder aufgesteckt, fetten und deckel drauf. Beim festschrauben jede schraube immer nur etwas festziehen bis alles sitz. Nicht gleich die erste schraube "festballern" bis der Arzt kommt Wink



    Endspurt für den abend.
    Getriebegehäuse zusammen stecken und verschrauben.
    Die kunststoffhälften mit den Innereien fügten sich ohne Probleme und fluchen zusammen. 3 schrauben und fertig ist die getriebe/hinterachseinheit.



    Heute abend geht's weiter...
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    Oehli
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 28.10.2004
    Beiträge: 24
    Wohnort: 90556 cadolzburg

    BeitragVerfasst am: 05.08.2014, 16:08    Titel:
    Wenn du Teile brauchst ich hab hier noch zwei in der Kiste liegen, von meinen Kindern.
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 05.08.2014, 20:08    Titel:
    Netter Bericht Wink . Habe den Kleinen auch mal aufgebaut . Den bekam dann mein Neffe . Für meinen Sohn werde ich wohl auch noch einmal solchen Mad Fighter aufbauen müssen .

    Ich hätte da einen kleinen Verbesserungsvorschlag für dich . Laughing
    Die Groß und Kleinschreibung in deinen Texten verwirrt etwas .
    Am Satzanfang , machst du es , und dann nicht weiter Question .
    Und ab und zu dann doch . Die Texte lesen sich einfach besser , wenn du es die ganze Zeit so machen würdest . Und ich weiß das du das kannst Wink .
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 05.08.2014, 20:16    Titel:
    @Jenske
    Wer im Glashaus sitzt, muss im Keller kacken gehen... Wink
    Du hast zuviele Leerzeichen, speziell vor Satzzeichen...
    Und: Totto nutzt durchaus die Shift-Taste, wenn auch nicht immer so oft, wie es gedacht ist. Aber definitiv öfter als "nie".
    Und ein schöner Bericht mit vielen Bildern, dazu mit etwas lockerem Text dazu, da kann das schonmal in die Büx gehen, auch wenn es in diesem Fall meiner Meinung nach eher wenig Auffälliges gibt.
    Verbessern kann man immer was, das sollten wir uns alle vornehmen, gelle?!
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    jenske
    Moderator



    Anmeldedatum: 04.06.2007
    Beiträge: 2533
    Wohnort: M-V

    BeitragVerfasst am: 05.08.2014, 20:31    Titel:
    Es ist eine Anregung, (so besser Wink ) und nichts anderes .
    Meine Rechtschreibung ist auch nicht die beste, aber ich bemühe mich.
    Wenn ich das kann , können das andere auch Wink .
    Und wenn du es noch nicht gemerkt hast, das ist das Privileg uns Mods, die User damit zu ärgern. Laughing Laughing Laughing
    Jetzt lass uns nicht darüber streiten , das macht den schönen Bericht kaputt.
    _________________
    Gruß Jens

    Fahrzeuge: nicht genug . 1/8 1/5 1/10
    Kyosho , Hpi , Cen, Axial , Fg Traxxas.
    Nito/ BL /Gasoline
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Mad Fighter im Aufbau » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Fehlersuche Dune Fighter hsv1407 1 05.09.2017, 22:59
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 4 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum