RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team C/Absima T8Te vs. Tr8Te Torch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team C/Absima T8Te vs. Tr8Te Torch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    the creator
    neu hier



    Anmeldedatum: 21.06.2015
    Beiträge: 2
    Wohnort: Sulingen

    BeitragVerfasst am: 25.06.2015, 13:37    Titel:
    Moin moin, hab mittlerweile auch die erste Fahrt mit dem Tourch hinter mir und bin begeistert! Super Fahrverhalten, das Bl Set was bei der Rtr Version dabei ist, hat mehr als genug Leistung und läuft einwandfrei in der Kombination mit der cr3p Funke. Man kann die combo sehr gut über die Fernsteuerung einstellen, was mit der mitgelieferten schwer sein dürfte.
    Ich habe mir ein 16z Ritzel mitbestellt, aber das lasse ich erstmal draußen, die Leistung ist mit dem originalen 14z Ritzel schon ausreichend.

    Den Absima Kundenservice habe ich auch schon in Anspruch genommen, die Differentialausgänge werden mir gegen härtere ausgetauscht und paar Kleinteile auch, die mir negativ aufgefallen waren.

    Man sollte sich gleich einen Satz harte Federn dazukaufen, die originalen sind viel zu weich. Mit den harten Federn von Absima hat der Truggy ein super ruhiges kontrollierbares Fahrverhalten.
    Noch zu empfehlen ist den Servo gegen einen 20kg Servo zu tauschen, da der originale zu schwach für dieses Monster ist.

    Wenn man sich den Rtr Wagen zulegt, sollte man vor der ersten Fahrt unbedingt jede, aber wirklich jede Schraube nachziehen!

    Bisheriges Fazit :
    Bestimmt bekommt man für das Geld einen gleichwertigen Truggy wie der Arrma Talion, wobei ich das Chassis Konzept des Tr8te wesentlich besser finde, alleine wegen der idealen Gewichtsverteilung.
    Ich kann jedem nur diesen Truggy empfehlen und denke er wird noch lange in der Szene vertreten sein.

    Gruss Stefan
    Nach oben
    gunther09
    neu hier



    Anmeldedatum: 19.06.2015
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 26.06.2015, 06:24    Titel:
    Freind hat Folgendes geschrieben:
    Betrifft gehärtete oder Butterweiche TeamC-Cup's.
    Weiß jemand, ob die inzwischen gehärtet sind? ...........


    Das sind großartige Bilder Smile
    Schön wie schrecklich. Danke.

    Bald sehen die Teile bei mir wohl auch so aus.
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 546
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 29.06.2015, 22:18    Titel:
    Der RTR-Torche kostet nunmehr 299€, mit Akkus? Günstig, wenn man bedenkt, das der Bausatz schon 220€ kostet.
    Wird wohl ein Angebot gewesen sein..?
    Die Cup's auf meinen Bildern waren teils bewusst so abgefahren, um ein extrembeispiel zu zeigen, anderseits, weil ich schlicht elend lange auf Ersatzteile warten musste. (Modellbau Fuchs..)
    Seit einiger Zeit in das Ansmann Slipperential im T8Te implantiert,
    hat den Verschleiß an den Antriebskomponenten minimiert. Im Grunde sinnlos, weil ein sinniger Gasfinger aufs Gleiche hinauskommt, aber ne nette Spielerei. Und ein Stahldiff für 49€ (sauber gefräst, Qualitätsarbeit) ist schon ok. Außer dem billigen, schmierigen Diff-Fett, was sofort rausflog.




    Wie erwähnt, 100€ wäre mir das Ding nicht wert gewesen, aber für 49€..
    Die Federvorspannung im Bild ist natürlich zu schwach, für ordentlichen Vortrieb muss das Gewinde auf maximalen Druck des Slippers gedreht werden. Ansonsten dreht der Slipper ständig durch, wird heiß und stinkt nach verkokelten Kupplungsbelägen, man hörts am Pfeifen..
    Ist übrigens die gleiche wie die RC-Monster/Carson.
    http://www.offroad-cult.org/Board/icd-slipperential-nun-auch-von-ansmann-t22346.html
    Ein Bild mit gespannter Feder im T8te:
    Nach oben
    mhpr262
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 02.07.2015
    Beiträge: 22
    Wohnort: Erding bei München

    BeitragVerfasst am: 02.07.2015, 09:55    Titel:
    Auch ich habe einen Torch E und kann die positiven Eindrücke bestätigen. Ein sehr souveränes Fahr- und Flugverhalten, das sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt.

    Der Wagen hat auch dank der breiten Originalwalzen ein äußerst imposantes Erscheinungsbild, das eher in Bereich 1:5 oder 1:6 zu liegen scheint als bei 1:8. Mein Kyosho Inferno VE 1:8 wirkt neben dem Torch jedenfalls kinderspielzeugklein.

    Auch meine Erfahrungen mit dem Kundenservice waren gut. Bei meinem Bausatz war bei der Stützstrebe zum hinteren Diff nicht genügend Plastik in die Form gespritzt worden, so dass die öse/Bohrung am Diff nur halb ausgeformt und damit offen war. Foto gemacht, per email an Absima geschickt und postwendend eine Antwort-email und einen Ersatzteilbeutel mit vorderer und hinterer Strebe bekommen, gratis.

    einzige Kritikpunkte: Die linke Akkuschale sitzt sehr nah am Motor. Mein Mamba Monster Max hätte ohne Kürzen der Motorwelle um 3-4 mm den Akku angebohrt, der Orion 2050kV den ich jetzt drinhabe ragt nur einen Millimeterbruchteil in die Akkuschale rein und hat mit dem Ende der Welle nur einen ganz flachen Abdruck auf meinem Hardcaseakku hinterlassen. Es wäre aber kein Problem, die Akkuschale einen Zentimeter weiter nach hinten zu versetzen.

    Die Akkuschalen passen nicht für meine 5000mAH Turnigy Softcase Akkus, die ich für meine Flieger benutze - deutlich zu kurz.

    Die Madenschrauben in den radachsen, mit denen die Mitnehmerstifte fixiert werden, sind sehr zierlich geraten - 1,5 oder 2mm. Jedenfalls eine nummer kleiner als bei meinem Kyosho Inferno. Das macht bei so kleinen Größen schon einen Riesenunterschied. Jedesmal habe ich Angst beim festziehen, dass mein Inbusschlüssel durchgeht und die schraube runddreht.

    Die Baukastenräder sind schon richtige Brummer und wohl auch nicht die besten beim Grip (der Torch E ist mein erster Truggy, ich habe da keine echten Vergleichsmöglichkeiten), da ich aber keine Rennen fahre sondern nur ein bisschen herumbashe, stört mich das nicht.
    _________________
    Tamiya TT-01 mit LRP X11 5,5T Brushless - Kyosho Inferno VE RaceSpec- Ansmann ARE-2 mit Hurricane 12T - AMEWI AM 10 ST Brushless - REELY Blaze mit LRP X11 9,5T - LRP S 10 Twister mit EZrun 9T Set - HongNor DM-1 Rally Game Brushless mit MMM - Team C Torch E Truggy mit Orion 2050kV
    Nach oben
    WroDo
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.03.2014
    Beiträge: 121
    Wohnort: Offenburg

    BeitragVerfasst am: 24.07.2016, 21:46    Titel: Drive Cups Verschleiss
    Nach 10-15 Akkus sehen die hinteren Cups (die vorderen sind einwandfrei) so aus:



    Kann mir jemand tauglichen Ersatz für den Torch E (Kit) empfehlen?

    LG, WroDo
    Nach oben
    gunther09
    neu hier



    Anmeldedatum: 19.06.2015
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 24.07.2016, 22:03    Titel: Competition Cups
    Hallo,
    das sah bei mir exakt genauso aus. Und es wird wieder so aussehen.
    -->Bau die Competition Teile an der Stelle ein. Das lohnt sich sehr. Der Unterschied ist enorm. Sie halten einfach deutlich deutlich länger. Nicht ewig, aber länger.
    Nach oben
    WroDo
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 31.03.2014
    Beiträge: 121
    Wohnort: Offenburg

    BeitragVerfasst am: 29.07.2016, 00:36    Titel:
    Hi,

    danke für den Tipp.

    LG, WroDo
    Nach oben
    Freind
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 22.10.2009
    Beiträge: 546
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 10.12.2016, 14:20    Titel: Re: Competition Cups
    gunther09 hat Folgendes geschrieben:
    Hallo,
    das sah bei mir exakt genauso aus. Und es wird wieder so aussehen.
    -->Bau die Competition Teile an der Stelle ein. Das lohnt sich sehr. Der Unterschied ist enorm. Sie halten einfach deutlich deutlich länger. Nicht ewig, aber länger.


    Hi,
    das gilt m.E. für den T8(e) Buggy, und das leider nur Eingeschränkt. Ganz mau sehen die Cup's -nach wie vor seit Jahren- im T(r)8t(e) aus. Trotz ICD-Slipper sehen die nach zwei kompletten Rennen zerfranst.

    Absima hat bereits 2013 Besserung gelobt, hat leider als Distributor wenig
    Einfluss auf Hobbypro.

    Alternative; die Ansmann (Virus, Vapor, Terrier, Deuce) Cup's. Anständig gehärtet,
    blau schimmernder Schmiedestahl.

    Als -überteuertes- Beispiel hier: http://www.modellbau-amu.de/Ansmann-Racing-Kardanmitnehmer-Set-Virus-1-2
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team C/Absima T8Te vs. Tr8Te Torch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Team Durango Macnigel 1 21.11.2016, 17:53
    Keine neuen Beiträge Team Magic e6 iii bes corrtez 12 06.10.2016, 00:08
    Keine neuen Beiträge team associated SC10 RS brushless rtr makita micha70 0 25.06.2016, 17:28

    » offroad-CULT:  Impressum