RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Team Losi 8IGHT-T 2.0 BL by RON2

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Losi 8IGHT-T 2.0 BL by RON2 » Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    RON2
    Sponsor



    Anmeldedatum: 17.09.2008
    Beiträge: 705
    Wohnort: bei Ingolstadt

    BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 00:15    Titel: Team Losi 8IGHT-T 2.0 BL by RON2
    Nachdem ich auf der Suche nach einer etwas höherwertigen Alternative zum Mantis bin, habe ich mir einmal den Team Losi 8IGHT-T 2.0 vorgeknöpft.

    So sieht er direkt aus der Packung aus:



    Wenn man ihn von allen unnötigen (Verbrenner-) Teilen befreit sieht er so aus:



    Nach einigem Herumprobieren habe ich mich vorläufig auf folgende Anordnung festgelegt:



    Der Motor läßt sich wegen der vorderen Strebe eigentlich nur an der Stelle die auch für den Verbrenner vorgesehen war montieren. Da ich im Losi 6s Lipos einsetzen möchte, muss ich die Akkus schräg montieren. Durch den asymmetrisch aufgebauten Antriebsstrang dürfte trotz ungewöhnlicher Akkupositionen die Balance ganz gut passen. Beide Akkupacks werden wegen dem relativ schmalen Chassis stehend montiert. Die Akkuschalen werde ich wie schon im Mantis aus GFK herstellen. Beim Motorhalter bin ich mir noch nicht sicher, ob ich den Tekno-Motorhalter einsetzen werde, oder doch wieder eine Eigenkonstruktion. Der Teknohalter hat den unschlagbaren Vorteil, dass er schon da ist, aber den Nachteil, dass er vorne relativ viel Platz in Anspruch nimmt, weshalb der Dremel an der Diff-Halterung zum Einsatz kommen müsste.

    Da Losi damit wirbt, dass das extended Chassis zum Einsatz kommt, mußte ich natürlich auch noch die Größe vergleichen:





    Fazit: im Vergleich zum Mantis ist der Losi länger und auch breiter.

    Im Vergleich zu den mir bekannten Modellen wirkt der Losi recht robust. Auch die Setup - Möglichkeiten sind der Preiskategorie würdig. Im Lieferumfang sind 8 zusätzliche Federn und unterschiedliche Stabis enthalten. Einziges Manko ist in meinen Augen der komplett fehlende Kollissionsschutz vorne und hinten.



    Im Vergleich dazu der Mantis:



    Nachdem mich interessiert hat wie der Race Roller so verarbeitet ist, musste ich natürlich gleich mit dem Zerlegen beginnen.

    Das Mitteldiff wirkt im Vergleich zum Mantis-Diff etwas "viligran", hat aber annähernd die selben Abmessungen.



    Die Lager kann man für den Einsatz des (Smart-) Diffs in anderen Fahrzeugen gegen Standardlager tauschen. Was an der Stelle etwas enttäuscht, ist der Umstand das die Lager nicht an der Welle fixiert sind und fast "herunterfallen", was dem Verschleiß sicherlich förderlich ist.

    Für den Einsatz im Brushless kann man übrigens auch das HZ von Kyosho ohne weiterer Modifikationen verwenden.



    to be continued ...

    RON2
    Nach oben
    PlanBfidelity
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.11.2008
    Beiträge: 1789
    Wohnort: Niedersachsen

    BeitragVerfasst am: 19.06.2009, 00:53    Titel:
    Den Losi habe ich schon mehrfach auf der Bahn gesehen und war begeistert von dem Wagen. Auch in einer extrem übermotorisierten Version hat er sich super gemacht. Ein ganz neuer, mit Baukastensetup war zwar weich und fuhr sich etwas schwammig, aber das sollte überhaupt kein Problem sein. Nach dem was ich gesehen habe würde ich dem Wagen viel zutrauen.
    Aber speziell wegen dem asymmetrischen Antriebsstrang ist er für mich nicht in betracht gekommen. Nicht weil es unmöglich ist die Komponenten flach einzubauen, aber recht schwierig.

    Für einen klassischen Einbau, Motor vorne links und die Akkus als Saddlepacks hinten, muss die Strebe weg und die Abstützung über den Motorträger gemacht werden. Geht das mit dem Tekno Halter? Dann bleibt das Problem, dass der Akku hinten rechts noch immer wenig Platz hat, um ihn liegend zu montieren. Müsste man mal ausmessen wie weit er auf die Mudguards rauswandern würde. Für den linken Akku bleibt natürlich reichlich Platz, sogar zum Verschieben, um den Schwerpunkt noch etwas zu beeinflussen wenn nötig.

    Von stehenden Akkus würde ich Dir wirklich abraten, wäre schade wenn der Hightech Renner 700-800g Akkugewicht um fast 1,5cm weiter oben hätte.
    _________________
    Gruß PlanB

    persönliches Datengrab --> PlanB-parts
    Nach oben
    RON2
    Sponsor



    Anmeldedatum: 17.09.2008
    Beiträge: 705
    Wohnort: bei Ingolstadt

    BeitragVerfasst am: 08.07.2009, 23:34    Titel:
    Nachdem ich von meiner selbst gewählten Anordnung selbst nicht überzeugt war, musste ich etwas ändern:

    Suchbild:


    Richtig - die Verstrebung ist auf die andere Seite gewandert um dem MR 3670 auf der linken vorderen Seite Platz zu machen.



    Der Platz ist für den Motor zwar etwas eng, aber ab 14er Ritzel kann ich nun alles montieren.

    Nun ist auch richtig viel Platz für die Akkus. Da könnte man doch glatt 7s, 8s oder sogar 9s einbauen. Ich habe mir vier einfache Waagen bestellt um etwas besser mit der Gewichtsverteilung herumexperimentieren zu können.

    Grüße von RON2
    Nach oben
    ftuchen
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 31.08.2008
    Beiträge: 533
    Wohnort: Jägermeißter-City (Wolfenbüttel)

    BeitragVerfasst am: 08.07.2009, 23:45    Titel:
    Clever Wink
    Wie viele Zellen willst du denn jetzt fahren? wirklich 7, 8 oder 9?
    LG Fabian
    _________________
    Brushless!!

    http://www.mfc-wolfenbuettel.de/
    Nach oben
    RON2
    Sponsor



    Anmeldedatum: 17.09.2008
    Beiträge: 705
    Wohnort: bei Ingolstadt

    BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 00:06    Titel:
    Sobald die Waagen da sind, werde ich es wissen - ich wollte in jedem Fall ein Auto in dem ich die MGM 14035 und MGM 12545 standesgemäß testen kann, das müßte jetzt eigentlich klappen. 9 Zellen würden sich fast anbieten, weil ich dann einfach 3 Stück 3s Packs ins Auto packen kann. Mein Zielgewicht liegt bei 4,7 kg mit den leichten Original - Reifen.

    Grüße von RON2
    Nach oben
    PlanBfidelity
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.11.2008
    Beiträge: 1789
    Wohnort: Niedersachsen

    BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 00:17    Titel:
    Würde sich da nicht der 3680-1100 anbieten?

    Schön gemacht, jetzt ist reichlich Platz um das Potential vom Wagen auszuschöpfen. Und die Idee mit den HV Setup finde ich ganz hervorragend. Wenn Du etwas kleinere, dafür aber mehr Zellen benutzen kannst, müsste sich der Raum wunderbar flach ausfüllen lassen.

    Dank dem langen Radstand dürfte der Wagen auch reichlich Leistung verkraften können bevor er übermotorisiert wirkt.
    _________________
    Gruß PlanB

    persönliches Datengrab --> PlanB-parts
    Nach oben
    RON2
    Sponsor



    Anmeldedatum: 17.09.2008
    Beiträge: 705
    Wohnort: bei Ingolstadt

    BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 00:26    Titel:
    Der 3680 passt leider nicht mit den kleinen Ritzeln hinein. Ich hätte da eher an den 3670-880 an 9s gedacht.

    Alternativ könnte ich noch das Mitteldiff leicht drehen, dann würde der 3680 auch mit kleinen Ritzeln passen.
    Nach oben
    ftuchen
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 31.08.2008
    Beiträge: 533
    Wohnort: Jägermeißter-City (Wolfenbüttel)

    BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 00:50    Titel:
    Hi,
    also ich als Temperatur-Hasser würde zum Größeren greifen, einfach um Reserven zu haben. Alles was an wärme flöten ghet kannst du nicht mehr verfahren Wink
    LG FAbian
    _________________
    Brushless!!

    http://www.mfc-wolfenbuettel.de/
    Nach oben
    PlanBfidelity
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.11.2008
    Beiträge: 1789
    Wohnort: Niedersachsen

    BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 00:52    Titel:
    Ich bin auch grade am rechnen,
    an 9s würde der 3680-1100 ~36000U/min machen.
    Im Leerlauf drehen die Medusas zwar etwas höher, dafür brechen sie unter Last aber auch etwas ein. Realistisch könnten 34000 U/min sein, was den Wagen auf Verbrennerspeed bringen würde.
    Nun ist es aber nicht unbedingt schlimm den Wagen schnell zu machen, wenn der Motor es hergibt. Ich bin letztens auch mit über 70km/h Untersetzung auf der Bahn gewesen, wohl gemerkt unter Last berechnet, also real schneller. Und wenn er auf knapp 80 geritzelt worden wäre, wäre es auch kein Problem geworden. Ist halt nur so, dass man kaum auf das Tempo kommt und wenn doch, ist die Bahn sehr schnell zuende Smile Dafür ist aber der noch vorhandene Dampf bei 50-70% der Geschwindigkeit sehr schön.
    Bei dem Tempo könnte man vielleicht noch ein 16er Ritzel fahren, muss man mal nachrechnen.

    Alternative:
    Ich weiß nicht wie viel Aufwand Du treiben willst, sonst hau ihm doch das 62er Ritzel vom X1 rein. Mit 64mm Durchmesser kannst Du dann auch lange Motoren nicht nur einbauen, sondern auch sehr fein Untersetzten.
    Aber das erfordert eine komplette neue Diffhalterung, oder zumindest ein Unterlegen des Diff mit Distanzscheiben.
    _________________
    Gruß PlanB

    persönliches Datengrab --> PlanB-parts
    Nach oben
    ftuchen
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 31.08.2008
    Beiträge: 533
    Wohnort: Jägermeißter-City (Wolfenbüttel)

    BeitragVerfasst am: 09.07.2009, 00:56    Titel:
    Auch ne gute idee.
    Ich finde aber das unter last 34000 bischen zu wenig ist für so nen großen Motor Wink der 1300er is der nächst größere, oder? Wie wärs mit dem?
    LG FAbian
    Edit: Sehen 3 Sterne gut aus.... Wink
    _________________
    Brushless!!

    http://www.mfc-wolfenbuettel.de/
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Team Losi 8IGHT-T 2.0 BL by RON2 » Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 15:01
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 21:03
    Keine neuen Beiträge Servo Team Corally C52001 CS-5226 HV - Einblicke florianz 8 29.03.2017, 21:04
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26

    » offroad-CULT:  Impressum