RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Wer verwendet einen Lipo Bag?

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Wer verwendet einen Lipo Bag? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    tiepel
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 20.01.2007
    Beiträge: 905

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 18:02    Titel:
    soundmaster hat Folgendes geschrieben:

    Kann ich mir nicht vorstellen. Das passiert wirklich nur bei einem (absichtlichen) Kurzschluss oder wenn man den Akku mit einem falschen Programm überlädt.
    ....
    Aber wie wir alle wissen gibt es da ja noch "Murphy's Law" Wink


    Hi,
    das hat nicht unbedingt was mit Murphy zu tun.
    Ein (unsichtbar) beschädigter Lipo kann sehr wohl beim Laden hochgehen.
    Wenn man mal in den Flieger- und Heliforen sucht findet man einige Beiträge dazu.
    Ein gewisses Maß an Respekt und Vorsicht ist beim Umgang mit Lipo´s Pflicht.
    Gruss Reimund
    _________________
    BL - Was sonst
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 18:07    Titel:
    Smo-King hat Folgendes geschrieben:
    Hallo,

    ich hab mal einen China Lipo Sack zum testen bekommen. Als Lipo hatten wir glaub ich einen 2600/4s (is schon etwas länger her), die C Rate weiß ich leider nicht mehr. Jedenfalls hab ich ihn in den Sack getan und den Lipo an ein Netzteil geklemmt. "Geladen" wenn man das so nennen kann, wurde mit 15V und 40A. Nach einer guten halben Stunde (hat mich verwundert warum das so lang gedauert hat Shocked) is er dann hochgegangen. Jedenfalls hat der Sack quasi nichts abgefangen, wobei ich natürlich nichts über die Qualität sagen kann.


    Lg Stefan

    Ein 4S hat ja auch schon von sich aus 16,8V. Oder warste falschrum? Wink
    Der Sack soll ja auch nicht das Feuer drinhalten, sondern nur verhindern, das beim Platzen der ganze Scheiß wer weiß wo hin fliegt.
    Natürlich, wenn Flammen aus dem Akku schlagen, wollen die irgendwo hin, und das ist üblicherweise der Knick im Deckel des Beutels, da wo "alle Leute" die Ladekabel rausbaumeln lassen.
    Aber wenigstens kannst du dir sicher sein, das sie _da_ rauskommen.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 18:22    Titel:
    tiepel hat Folgendes geschrieben:

    ...
    Ein gewisses Maß an Respekt und Vorsicht ist beim Umgang mit Lipo´s Pflicht.
    ...


    Es hat hier auch niemand etwas Gegenteiliges behauptet.
    Nach oben
    AxelG.
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.10.2009
    Beiträge: 326

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 19:12    Titel:


    Also ich war froh, dass dieser Sack das Ausbreiten der Flammen verhindert hat.
    Das Balancer-Kabel hatte innen einen Kurzschluss.
    Habe dann den Akku aus dem Sack rausgeschüttelt und weiterkokeln und qualmen lassen.
    Wenn der Akku schon hinüber ist, muss er den Sack ja nicht auch noch zerstören. Cool So kann ich ihn wenigstens noch für meine kleinen 1300er verwenden, die stecken ganz unten drin.

    Wenn ich mir vorstelle, er wäre nicht in dem Sack gewesen, sondern im Rucksack oder gar im Kofferraum... nee, mag gar nicht dran denken.

    Auf jeden Fall ist so ein Sack besser als nix.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 19:23    Titel:
    Ist das der Sack vom grossen C???
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 19:58    Titel:
    Sieht mir nach HK/Turnigy aus.
    Wobei es die ziemlich sicherauch woanders gibt.
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    Strommann
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.02.2013
    Beiträge: 262
    Wohnort: Herten

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 20:51    Titel:
    Ich habe heute meine neuen Turnigys vom HK bekommen. Die Lipos lagen in kleinen Schachteln und dann zusätzlich nochmal mit Polsterfolie umwickelt in einen größeren Karton. Was ist wenn ein so verpackte Lipo (Bombe) mal im DHL (oder GLS) Transporter hoch geht??? Shocked Die Folie und der Karton wird das Feuer eher anheizen als das es was abhält und ruck zuck brennt der ganze Wagen ab, in dem ja auch viele brennbare Kartons lagern. Embarassed Da kann man dann nur hoffen das von dem Adressetikett mit meinem Namen nichts übrig bleibt... Razz
    _________________
    Axial Yeti XL (Mamba Monster 2)
    Traxxas E-Revo Brushless Edition
    HPI Savage Flux HP (Blur ESC)
    HPI Savage Flux XS
    Team Associated SC8.2e
    Nach oben
    amigaman
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.10.2011
    Beiträge: 1669
    Wohnort: Nord-West-Deutschland

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 21:04    Titel:
    Du bist nicht der Versender, der muss dafür sorgen, das die Ware richtig deklariert wird.
    Auf meinen Kartons mit Lipos drin war ein Aufkleber außen drauf, von wegen "wenn angeditscht, weglaufen".
    Bei dir nicht?
    _________________
    Gruß, Jens

    Meins: Traxxas Summit @ 2x 2S 7,6Ah LiPo | Vaterra Twin Hammers @ 2S 4,2Ah LiPo
    Sohn: Traxxas Stampede @ 2S 5,8Ah LiPo
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 21:05    Titel:
    Strommann hat Folgendes geschrieben:
    Ich habe heute meine neuen Turnigys vom HK bekommen. Die Lipos lagen in kleinen Schachteln und dann zusätzlich nochmal mit Polsterfolie umwickelt in einen größeren Karton. Was ist wenn ein so verpackte Lipo (Bombe) mal im DHL (oder GLS) Transporter hoch geht??? Shocked Die Folie und der Karton wird das Feuer eher anheizen als das es was abhält und ruck zuck brennt der ganze Wagen ab, in dem ja auch viele brennbare Kartons lagern. Embarassed Da kann man dann nur hoffen das von dem Adressetikett mit meinem Namen nichts übrig bleibt... Razz


    Der Verkäufer gestern im Modellbaushop meine auch das sie HK Lipos nicht geprüft sind.
    Nach oben
    modell-bomber
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 30.10.2009
    Beiträge: 820
    Wohnort: Mainz

    BeitragVerfasst am: 12.03.2014, 21:40    Titel:
    Allerdings habe ich schon extrem oft davon gelesen, dass dem Litium bei der Produktion ein Stoff beigemischt wird, der das Litium extrem Reaktionsträge macht und somit während des Lagerns vor einer solchen Katastrophe schützen soll - stell dir mal vor, was passieren würde, wenn ein akku in der Lagerhalle hochgeht...
    Das Zeug verflüchtigt sich dann auch beim ersten mal Laden, darum ist das für den Endbenutzer kein Problem.
    Ob das stimmt, weiß ich nicht, allerdings klingt es sehr plausibel.

    Ehrlichgesagt verstehe ich die Angst im explodierende LiPos nicht, ich habe jetzt schon seit vielen Jahren LiPos, die schonungslos nach dem Fahren mit teilweise mehr als 3C geladen werden...
    Auch hat ein Feund mal bei einem vollen 2s-LiPo die beiden Akkustecker mit Schwung zusammengesteckt, getrennt wurden sie dadurch, dass das Lötzinn an den Steckern geschmolzen ist.
    Nicht mal da haben die Akkus gebrannt, lediglich extrem gebläht.

    Auch ist mit mal ein LiPo ins HZ vom Auto gerutscht, Hülle wurde bis auf die silberne Schicht innen runtergefräst, nichts passiert, hab das Akku noch ein halbes Jahr lang gefahren.

    Und da soll mir mal jemand erzählen, dass die Dinger bei pfleglicher Handhabung einfach so anfangen zu brennen, wenn man sie nicht mal durch äußere "Gewalt" dazu bekommt...
    _________________
    Asso ftw:
    RC8.2e, B4 (no more b44 Sad )

    Projekt:
    Hyper 9 --> 2WD!

    www.rhein-main-circuit.de
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Die Technik im Modellsport » Wer verwendet einen Lipo Bag? » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge 6S-LiPo ... wo kann man den bekommen? Stingray65 7 25.06.2017, 10:03
    Keine neuen Beiträge Lipo Akkus mit dem Flieger in den Urlaub? Lucky 3 04.05.2017, 13:01
    Keine neuen Beiträge Lipo-Checker: Tipps? whiterabbit 12 15.04.2017, 10:32
    Keine neuen Beiträge RB hat einen neuen Besitzer!!! Nahpets 4 03.10.2016, 12:53
    Keine neuen Beiträge Frage an die Spezialisten in Bezug auf Lipo balancen soundmaster 6 09.08.2016, 23:04

    » offroad-CULT:  Impressum