RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 137, 138, 139 ... 246, 247, 248  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 22.01.2010, 07:32    Titel:
    Ja, gibt es. Allerdings von INTEGY. Echte 17er Mitnehmer im 1:8 Buggy Style. Hab ich schon mal gepostet, im Verlauf dieses Monsterthreads.

    EDIT:
    und zwar diese hier:

    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    Nightmare-Child
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 08.06.2009
    Beiträge: 78
    Wohnort: Lutherstadt Wittenberg

    BeitragVerfasst am: 22.01.2010, 16:52    Titel:
    Danke für die Info....

    Na dann werde ich die mal ordern...

    Grüße Marc
    Nach oben
    Tomt
    inaktiv



    Anmeldedatum: 03.05.2009
    Beiträge: 786

    BeitragVerfasst am: 22.01.2010, 17:15    Titel:
    Was braucht man eigentlich für ne 24mm Aufahme?
    Das Mitnehmer set und neue Achsen aber welche?

    mfg
    Nach oben
    Robert77
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2010
    Beiträge: 492
    Wohnort: Bodensee

    BeitragVerfasst am: 23.01.2010, 06:47    Titel:
    Sodele, mittlerweile ist mein Fluxi seit vorgestern in meinem Besitz!

    Gestern habe ich mich mal ans Zerlegen des Kleinen gemacht, denn die Hinterachse war bis zum linken Hinterrad total verölt. Es kommt aus der Richtung Differential (die Stoßdämpfer sind trocken. Hab mal die untere Plastik-Platte+Alu-Platte entfernt und musste feststellen dass auf der Dif-Glocke alles voller so zähem Fett ist. Also hab ich mal alles abgewischt und halbwegs sauber gemacht. Allerdings hab ich mich noch nicht getraut das Differential zu zerlegen. Wo könnte das Problem sein? Soll ich es mal öffnen und gerade schleifen so dass es genau schließt? Oder fehlt nur ne Dichtung? Ich meine hier schon mal was gelesen zu haben.

    Zweite Sache: Ich bekomm die Radschrauben nicht los! Das ist mir fast peinlich. Keiner meiner Steckschlüssel passt und ich will mir auch nicht die Schrauben abrunden. Klar, mit ner Zange würde es warscheinlich gehen, aber das mach ich nur im Notfall. Welchen "Marken-Steckschlüssel" verwendet ihr dafür? Ich habe bereits eine hochwertige 8mm Nuss und nen Glühkerzen Schlüssel von Graupner probiert. Doch schon beim Ansetzten merkt man dass die nich richtig greifen und über die Mutter rutschen. Gibts vielleicht nen Zoll-Steckschlüssel der besser passt, oder Rad-Schrauben mit nem höherem Schaft zum aufstecken?

    Dritte Sache: Beim Anschieben "ratzzttzt" der Kleine, wie als würde ein Metallzahnrad über ein Metallzahnrad rutschen. Erst dachte ich an ein zu großes Ritzelspiel im Bereich Motor und Hauptzahnrad. Doch das habe ich durch Motor heranschieben korrigiert. Da rutscht nix mehr durch. Den Slipper hab ich wie in der Anleitung auf ca. 1/2 Umdrehunen geöffnet (kleines Bischen mehr) und trotzdem ratscht/klackert es beim Anschieben immer noch. Ich frage deshalb, weil ich mir nicht gleich bei der ersten Ausfahrt die Ritzel ruinieren will. Ist das normal oder sollte ich mal im Getriebe nachschauen und etwas kontrollieren?

    Hab mal ein kleines Video gemacht: http://www.youtube.com/watch?v=dBrpReUSKT4
    (Bild zu dunkel, aber auf den Sound komm es mir hier an!)

    Gruß Rob
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 23.01.2010, 09:34    Titel:
    Robert77 hat Folgendes geschrieben:
    musste feststellen dass auf der Dif-Glocke alles voller so zähem Fett ist. Also hab ich mal alles abgewischt und halbwegs sauber gemacht.


    hast Du das Fett quasi aus der Diff Getriebebox herausgewischt? Das Diff läuft jetzt ohne dem zähen Fett? Keine gute Idee, die Schmierung hast jetzt abgewischt, musst unbedingt wieder alles schön einfetten, und dabei nicht geizen.

    Robert77 hat Folgendes geschrieben:
    Allerdings hab ich mich noch nicht getraut das Differential zu zerlegen. Wo könnte das Problem sein? Soll ich es mal öffnen und gerade schleifen so dass es genau schließt? Oder fehlt nur ne Dichtung? Ich meine hier schon mal was gelesen zu haben.


    das rinnt bei den Abtrieben aus dem Diff Cup raus

    Robert77 hat Folgendes geschrieben:

    Zweite Sache: Ich bekomm die Radschrauben nicht los! Das ist mir fast peinlich. Keiner meiner Steckschlüssel passt und ich will mir auch nicht die Schrauben abrunden. Klar, mit ner Zange würde es warscheinlich gehen, aber das mach ich nur im Notfall. Welchen "Marken-Steckschlüssel" verwendet ihr dafür? Ich habe bereits eine hochwertige 8mm Nuss und nen Glühkerzen Schlüssel von Graupner probiert. Doch schon beim Ansetzten merkt man dass die nich richtig greifen und über die Mutter rutschen. Gibts vielleicht nen Zoll-Steckschlüssel der besser passt, oder Rad-Schrauben mit nem höherem Schaft zum aufstecken?


    ich hatte da einen eigenen Steckschlüssel von Wiha. Ich muss auch dazusagen daß diese Kragenmutter eine saublöde Idee war von HPI Confused

    Robert77 hat Folgendes geschrieben:

    Dritte Sache: Beim Anschieben "ratzzttzt" der Kleine, wie als würde ein Metallzahnrad über ein Metallzahnrad rutschen.


    Don´t worry, das kommt vom Motor selber, der hat ein extremes Rastmoment, und durch den Stahl im Antrieb ensteht dann dieser Sound (für mich Musik in den Ohren Laughing )

    Sobald Du ein Kunststoff Hauptzahnrad eingebaut hast, ist dieses Geräusch etwas gedämpft.
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    Robert77
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2010
    Beiträge: 492
    Wohnort: Bodensee

    BeitragVerfasst am: 23.01.2010, 09:58    Titel:
    Huhu Zelter Frost,

    nein, ich habe das Fett nicht AUS der Diff Box gewischt, sondern nur das Fett welches außen am silberfarbenen Gehäuse dran war, entfernt.
    Aber, wenn doch das Öl aus den Antrieben herausrinnt, frage ich mich warum vorn alles trocken ist! Entweder ist da kein Difföl drin oder es ist dicht. Normal kann das doch nicht sein, oder? Kann man das irgendwie abdichten? Denn sonst ist das ja ne übelste Sauerei jedes mal alles sauber zu machen, da haftet doch der Staub dran usw.

    Hab mal bei Wiha geschaut, könnte der die Schrauben lösen?

    343 SoftFinish® Sechskant-Steckschlüssel

    Wie gesagt, er sollte schon "vorn an" mit Sechskant beginnen. Die meisten sind innen vorne erst mal nen halben Millimeter abgeschrägt. Für unsere Radmuttern unbrauchbar.

    Ahh okies, dann mach ich mir erst mal keine Gedanken um den Sound mehr. Very Happy

    Nur eine Frage noch: Welches Kunststoff Zahnrad ist empfehlenswert? Ich möchte 2S 5300er LiPos fahren (einfach nen Hersteller und ne Nummer, den Rest such ich mir schon).

    So, jetzt mach ich mich mal ans Löten... Shocked

    Gruß Rob


    Zuletzt bearbeitet von Robert77 am 23.01.2010, 09:59, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    MoFlow
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.02.2009
    Beiträge: 2059

    BeitragVerfasst am: 23.01.2010, 09:59    Titel:
    Ich finde diesen Thread irgendwie viel zu fett...hier mal ein Vorschalg:

    Es wird ein Thread "a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard - Teil 1" gemacht. In diesen kommen die ersten 24 Seiten dieses Monster-Mega-Ultrathreads rein, dann auf Seite 25 ein Post von z.B. aaron mit dem Link zum 2ten Teil. Im 2ten Teil sidn dann die Seiten 25-49, auf Seite 50 wieder aarons Post mit dem Link zu Teil 3

    Dann könnte man nämlich auch sagen "Schau mal im Teil 3 in der mitte wurde das schonmal besprochen", anstatt "Irgendwo in den letzen 130 Seiten gabs das schonmal"...

    mfg
    MC MO
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 23.01.2010, 10:06    Titel:
    Robert77 hat Folgendes geschrieben:
    Huhu Zelter Frost,

    nein, ich habe das Fett nicht AUS der Diff Box gewischt, sondern nur das Fett welches außen am silberfarbenen Gehäuse dran war, entfernt.


    Ja, exakt das hab ich gemeint, das gehört dorthin Wink Beim fahren wird das Fett ja wild in der Getriebebox herumgeschleudert

    @MC_MO
    schau dir mal den DB01 Infothread an, fast 180 Seiten Shocked

    das wichtigste ist im "To-do" Thread ohnehin zusammengefasst Wink
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    MoFlow
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.02.2009
    Beiträge: 2059

    BeitragVerfasst am: 23.01.2010, 10:16    Titel:
    Zelter das mitm DB-01 Thread hatte ich mir genauso gedacht...ich fänds halt praktisch, weil hier mittlerweile jede Frage mehrfach gestellt wurde, weil es sich halt keiner antut 130 Seiten durchzuwühlen Very Happy
    Nach oben
    Wasty
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 28.04.2008
    Beiträge: 772
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 25.01.2010, 10:02    Titel:
    Öhm ich möcht nochmal auf die 17er Mitnehmer zurückkommen: Ich habe auf der HPI Seite folgendes Bild gefunden:


    Dort sind auch "echte" 17er Mitnehmer zu sehen. Ich hab HPI mal ne Mail geschrieben und hoffe die können mir dazu eine Nummer geben, denn alles was ich bisher von Integy hatte hielt nicht sehr lange, was eigentlich schade ist.

    Hab mir auch hinteren Alu Radträger (#86375 und #86384) von HPI besorgt und die einstellbaren oberen Querlenker (#85066 die kosten zum Glück nicht die Welt) bestellt um meinen Sturz passend einstellen zu können.
    _________________
    ... Bürsten sind was für Haare und nicht für Motoren...
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 137, 138, 139 ... 246, 247, 248  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 21.04.2017, 00:29
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 20:12
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02

    » offroad-CULT:  Impressum