RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 160, 161, 162 ... 246, 247, 248  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Robert77
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2010
    Beiträge: 492
    Wohnort: Bodensee

    BeitragVerfasst am: 01.04.2010, 12:31    Titel:
    Wie ich es bereits "antönte" steh ich auf Richtiges, nichts "Halbes".

    Die Sperrwirkung vom 20.000er und 30.000er Öl ist wirklich nicht sehr hoch. Dass ich zwei unterschiedliche Viskositäten verwende begrünet sich daraus dass ich den Unterschied einfach mal testen wollte.

    Was du jetzt verwendest ist deine Entscheidung! Mixen würde ich allerdings nicht! Wink

    Gruß
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 593
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 01.04.2010, 12:36    Titel:
    ob man fett oder silikonöl verwendet ist meines erachtens letztlich egal. es sollte einfach keine allzu grosse sperrwirkung erzeugen, da dies die diffs mehr belastet.

    das hat ja nichts mit "richtig" oder "halb" zu tun.

    greets
    rhylsadar
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 01.04.2010, 21:03    Titel:
    Meine Meinung ist: Wenn das Diff keine Sperrwirkung aushält, hätte es kein Diff werden sollen. Da Silikonöl, soweit ich weiß, nicht vor abrasivem Verschleiß schützt, würde ich auf Fett nicht vollständig verzichten. Also werde ich auf Fett nicht vollständig verzichten wollen. Auf die Sperrwirkung von Silikonöl will ich aber auch nicht verzichten. Das traurige Bild von einem Flux, der mit zwei wedelnden Beinen in der Luft strampelt, wie eine Schildkröte auf dem Rücken, obwohl zwei Räder noch Bodenkontakt haben, will ich mir einfach nicht antun. Also gehört in meinen Augen beides rein: Fett und Silikonöl.
    Dass Silikonöl das Diff wirklich so sehr belastet, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn ein frei drehendes Rad wieder auf den Boden kommt, nachdem es richtig auf Drehzahl gekommen ist, weil die ganze Kraft auf dieses Rad kam, belastet das Diff sicherlich auch. Wenn man geradeaus fährt, spielt das Silikonöl sowieso keine Rolle, da das Diff dann nichts zu tun hat. Da die Kraft, die das Silikonöl dem Diff entgegenzusetzen hat, vergleichsweise klein ist ... was soll das Öl für eine Belastung darstellen? Schlimmstenfalls wird es heiß und wird dadurch "dünner".

    Es gibt aber sicher Argumente für beide Theorien. Vielleicht hätten wir dafür doch ein gesondertes Thema eröffnen sollen.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 593
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 01.04.2010, 23:43    Titel:
    nur dass da keine missverständnisse aufkommen. ich habe nichts gegen silikonöl. ich denke nur es ist nicht wirklich nötig. der typ der gefragt hat, hatte das molybdän fett bereits in händen also null zusatzkosten dies auch in den diffs zu verwenden. deshalb würde ich einfach das nehmen.
    und wenn öl, dann würde ich meiner erfahrung nach im monster eher eines nehmen mit einer nicht allzuhohen viskosität. ein 20er oder 30er ist da kaum ein problem. das würde ich genau so sehen. unterschiedliche viskositäten machen hingegen meines erachtens bei einem fixen mittelgetriebe keinen sinn.

    ist also alles überhaupt keine grosse sache.

    greets
    rhylsadar
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 10:09    Titel:
    rhylsadar hat Folgendes geschrieben:
    nur dass da keine missverständnisse aufkommen. ich habe nichts gegen silikonöl. ich denke nur es ist nicht wirklich nötig.


    Notwendig ist es tatsächlich nicht. Auf Fett sollte man allerdings nicht verzichten, weil sonst die Zahnräder frühzeitig kaputt gehen. Wenn man die Diffs lieber ungesperrt fahren möchte, ist das natürlich Geschmackssache. Ich finde es aber legitim, wenn die Frage gestellt wird, wenn so viele verschiedene Varianten möglich sind. Vorne und hinten mit verschiedenen Ölen zu fahren ist genau so eine Frage der Abstimmung wie Dämpferöle. Verkehrt ist es nicht, da jede Achse für sich arbeitet. Ob es für den eigene Geschmack passt, muss jeder für sich beurteilen. Auf Fett würde ich jedenfalls mit oder ohne Silikonöl nicht verzichten.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 10:19    Titel:
    Robert77 hat Folgendes geschrieben:
    Nein, in die Diffs kommt nur das Silikonöl!!! MArke ist egal, ich verwende welches von REELY.

    Das Fett ist fürs Getriebe! Fett im DIFF, hat mitunter noch weniger Sperrwirkung wie anständiges Silikonöl! Also, mach es bitte richtig! Sei auf der Hut mit den Schrauben!



    wie bigblock es beschrieben hat - Silikonöl hat in Verbindung mit Metallzahnrädern keinerlei Schmierwirkung. Wenn du deine Diffs nicht zusätzlich mit anständigem Fett ausstattest (Klüberpaste, DX Paste, usw..) wirst über kurz oder lang nur mehr Metallspäne in den Diffcups spazieren fahren (oder besser rollen, da kein Antrieb mehr). Silikonöl kannst für eine gewisse Sperrwirkung beimengen. Ist eigentlich die übliche Vorgehensweise
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    thorox
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 23.02.2010
    Beiträge: 57

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 12:08    Titel:
    Hi!
    Ich möcht mal noch was neues in den Raum werfen:

    Was haltet ihr von Fließfett?
    Mein Vater benutzt das in Winkelschleifern, weil das immer schmiert und nicht wie andere Fette nur in einer Ecke geschleudert wird.

    Kann man Fließfett dann ebenfalls mit Silikonöl kombinieren oder gerinnt das?

    Grüße
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 593
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 13:11    Titel:
    454-bigblock hat Folgendes geschrieben:
    Vorne und hinten mit verschiedenen Ölen zu fahren ist genau so eine Frage der Abstimmung wie Dämpferöle. Verkehrt ist es nicht, da jede Achse für sich arbeitet. Ob es für den eigene Geschmack passt, muss jeder für sich beurteilen.


    noch mal wegen dem unterschiedlichen viskositäten. wenn man ein starres mittelgetriebe fährt muss ja zwangsläufig die drehzahl des hinteren und vorderen diffs genau gleich sein, weil die mittelknochen das einfach fix übertragen. wenn ich nun zb vorne mehr widerstand gebe als hinten wie soll sich das genau auswirken? bringt das nicht einfach eine belastung in den antrieb? meines erachtens macht das vor allem sinn mit einem mitteldiff, welches die kräfte dann unterschiedlich auf die vorder- und hinterachse verteilen kann. aber vielleicht mache ich hier einfach einen überlegungsfehler.

    greets
    rhylsadar
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    tiepel
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 20.01.2007
    Beiträge: 905

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 13:28    Titel:
    Hi,
    das Diff zu sperren macht bei Kurvenfahrten Sinn.
    Die kurveninneren Räder sind entlastet und neigen deshalb zum Durchdrehen. Die Beschleunigung wird besser und die kurveninneren Räder neigen nicht so stark zum Blähen.
    Gruß Reimund
    _________________
    BL - Was sonst


    Zuletzt bearbeitet von tiepel am 30.04.2010, 23:49, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    rhylsadar
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 03.02.2004
    Beiträge: 593
    Wohnort: Schweiz

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 13:29    Titel:
    das ist nicht die frage. die frage ist ob es sinn mach die diffs unterschiedlich zu sperren bei einem fixen mittelgetriebe? da würde ich mich über eine nachvollziehbare erklärung freuen. Cool
    _________________
    exercitatio artem paravit.
    rc-independent.com
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 160, 161, 162 ... 246, 247, 248  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 21.04.2017, 00:29
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 20:12
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02

    » offroad-CULT:  Impressum