RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Arrma Kraton

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Arrma Kraton » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 247

    BeitragVerfasst am: 26.05.2016, 10:38    Titel: Arrma Kraton
    Hi

    Habe mich mal durchs Forum geklickt und keinen Allgemeinen Thread zum Kraton gefunden. Daher werde ich hier einen aufmachen.

    Ich konnte leider auch nicht auf die neue Version warten und habe mich daher selbst beschenkt Smile. Am Montag ist der Wagen dann angekommen. Ist gebraucht machte auf den ersten Blick jedoch einen guten Eindruck.

    Verschleiss am Unterboden und an der Karro sind minimal. Im Innenbereich sieht er aus wie neu.

    Wie immer habe ich zuerst die ganze Kiste auseinander genommen.
    Alle Teile waren ganz, nichts verbogen keine Schraube durchgedreht o.ä.

    Anschliessend machte ich mich an die Differentiale.
    Heilige Sch****. Die Diffausgänge weisen extremes Spiel auf. Ich musste zum Teil bis 1mm Shimmen um das Längsspiel zu entfernen.
    Leider ist der Sitz der Diffausgänge auf der Seite des Gehäuses auch sehr bescheiden. So hat der Diffausgang hier nebst dem Längs auch noch Spiel in der Führung. Dies bringe ich leider nicht weg. Naja mal schauen wie lange dies gut geht.
    Dies ist bei allen 3 Differentialen gleich.

    Weiter habe ich alle 3 Differentiale neu befüllt. Von Haus aus waren die Dinger nicht sauber gefüllt oder sind undicht. Wird sich in den nächsten Tagen noch zeigen.

    Gleichzeitig habe ich die Kugellager gewechselt, da ich mal gelesen habe, dass diese nicht das gelbe vom Ei sind. Daher habe ich einfach vorab schon alle ausgetauscht welche ich an Lager hatte.

    Anschliessend habe ich mir die Lenkung vorgenommen. Original Servo raus. Gebrauchtes Team Orion Servo mit 20kg an 7.4v rein. Dies habe ich auch nur auf Grund vom bisher gelesenen gemacht. Das neue Servo fand schnell seinen Platz.

    Nach dem Servo folgte der Rest der Lenkung.
    IM ERNST? GLEITLAGER IN DEN LENKPFOSTEN?
    Diese wollte ich natürlich auch sofort austauschen. Nur leider sind meine Lager welche ich noch an Lager habe zu hoch. Also müssen die Gleitlager drin bleiben, bis Ersatz eingetroffen ist.

    Weiter zu den Dämpfern. Hinten ist die Feder eindeutig zu kurz. Hier muss auch abhilfe geschafft werden. Bin jedoch noch auf der Suche nach Ersatz. Ansonsten machen die Dämpfer keinen schlechten eindruck. Auch was die Füllmenge von Haus aus angeht ist hier alles i.o. scheinen daher nicht zu triefen.

    Die beiden vorderen Dämpfer waren nicht nur leer sondern TROCKEN. So wie es aussieht war hier nie etwas drin. Daher habe ich die Dinger noch neu befüllt.

    Weiter geht es mit den Stabis.
    Ich weiss nicht ob ich beim Zusammebau etwas übersehen habe oder ob es tatsächlich am Wagen liegt.
    Die Dinger sind irgendwie nicht sauber befestigt und es drückt, beim einfedern, nicht nur den Stabi hoch sondern auch die "Abdeckung" welche den Stabi in der Führung halten soll.

    Leider auch hier wie in sehr vielen Autos eine relativ kleine Empfängerbox. Am anfang werde ich jedoch noch mit der Stock- Funke fahren. Später kommt dan auch ein Sanwa Empfänger rein. Mal schauen ob dann alles noch ordentlich Platz hat. Ansonsten wird da auch noch das Ein oder Andere angepasst.

    Zum schluss noch einige Sachen welche mich positiv stimmen.

    Die vorgesehenen Stellen für die Kabelführung gefallen mir sehr. So kann man alle Kabel sauber an prblematischen Stellen wie Hauptzahnrad etc. vorbaiführen und man hat Ordnung in der Kiste.

    Alle Plastikteile machen einen wertigen Eindruck und scheinen nicht unterdimensioniert zu sein.

    Schraubarbeiten gingen gut von der Hand und man kommt überall gut hin.

    Das Akkufach scheint mir von den Dimensionen her sehr gut. Alles passt rein und man kann die Akkus sauber runterbinden mittels Klett.

    So das war alles was mir so aufgefallen ist. Erste Ausfahrt soll heute oder morgen sein.
    Bilder werden auch noch folgen.

    Gruess
    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    razer71
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 14.03.2012
    Beiträge: 37
    Wohnort: Raum Ludwigsburg

    BeitragVerfasst am: 28.05.2016, 00:20    Titel:
    hallo,
    schmeiss auch gleich den Regler raus der ist nämlich schrott,kannst nichts einstellen vor allem kein Lipo cutoff,vertick diesen in der Bucht oder kleinanzeigen u. kauf dir einen Quickrun .
    Reifen sind auch nichts bei diesem Modell wirst dann schon merken ,Upgrade
    auf Seben Racing 4x Monster Reifen Felgen MRF6 kosten 30,49 komplett u.
    sind wirklich gut.
    Ach ja der Flügel ist auch eine Schwachstelle, es gibt schon die neue HD Version von Arrma.

    Ja sonst viel Spaß mit dem Gerät,ist auf jeden fall ein geiles Teil!!!!
    Nach oben
    gismo811
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 01.07.2010
    Beiträge: 390
    Wohnort: Bayern

    BeitragVerfasst am: 28.05.2016, 18:24    Titel:
    Find ich gut das dass hier einer mal macht. Ich liebäugle mit dem talion.
    _________________
    Basteln ist mein Leben, fahren wäre schöner.

    Twin Motor 1/6 12S Umbau
    http://www.offroad-cult.org/Board/twin-motor-low-budget-projekt-t31024.html

    Thunder Tiger e-MTA -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/thunder-tiger-e-mta-testbericht-t27682.html

    Himoto MegaE8 Short Course -6s Testbericht
    http://www.offroad-cult.org/Board/himoto-megae8-slc-testbericht-t29410.html

    Reely Blaze/Titan Neuauflage -3s Test
    http://www.offroad-cult.org/Board/reely-blaze-der-test-t26170.html

    Losi xxx SCB - 3s
    Nach oben
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 247

    BeitragVerfasst am: 29.05.2016, 02:08    Titel:
    Hi

    Bin heute auch die ersten Akkuladungen gefahren. Fahrverhalten war eigentlich nicht schlecht.
    Was mir aufgefallen ist ist ebenfalls der Punch. Da kommt einfach nichts. Hat sich jedoch herausgestellt, dass dies für einen Anfänger viel besser geeignet ist. Daher konnte auch mein Kollege etwas fahren ohne dass die Kiste immer auf alle Seiten davon sprang. Für mich jedoch nicht das Richtige.

    Des weiteren sind die originalen Räder, wie schon erwähnt, nicht alle gleich. Ging von einer leichten unwucht bis zu verschiedenen Härten. War zum fahren nicht so der hammer.

    Meine nächsten Upgrades werden auf jedenfall Regler, Räder und Kugellager für die Lenkpfosten sein.
    Dumper wird wahrscheinlich auch noch irgend ein Eigenbau kommen.

    Ansonsten habe ich noch nicht viel vor. Mit der Lenkung war ich eigentlich zufrieden (so der erste Eindruck)

    PS habe einen Castle 2650KV Motor verbaut, da ich dem originalen nicht so viel zutraue.
    Temperaturen waren nach 2 Akkuladungen (ca 25min) absolut in Ordnung. 45° Regler, 57° Motor bei einer Aussentemperatur von ca 20°.

    Das Wars erstmals vom Kraton. Werde diesen aber sicherlich noch ausgiebiger testen mit der Originalen Ausstattung (bis auf den Motor)
    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 29.05.2016, 02:43    Titel:
    Klingt gut foexer.

    Welche Dimensionen haben denn die Gleitlager in den Lenkpfosten?

    EDIT:

    Ok habs rausgerunden: Dimensionen sind 6x10x3 mm. Hab leider auch keine auf Lager hier Wink
    Nach oben
    razer71
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 14.03.2012
    Beiträge: 37
    Wohnort: Raum Ludwigsburg

    BeitragVerfasst am: 29.05.2016, 18:23    Titel:
    @soundmaster ,
    ich würde an deiner Stelle alle Lager tauschen ,wenn du es noch nicht gemacht hast,in der bucht wird das ganze Set für 20 angeboten
    Nach oben
    Balkan-RC-Fun
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 17.08.2015
    Beiträge: 13

    BeitragVerfasst am: 31.05.2016, 07:58    Titel:
    Ich habe selber einen Talion, und bin wirklich zufrieden mit dem RC. Klar man muss etwas nacharbeiten, wie z.B. die Kugellager tauschen, den Stockregler raus und was besseres rein. Allerdings muss ich auch sagen für das Geld ist es nicht schlecht was man bekommt. Geht man mal vom Traxxas Revo aus, der kostet deutlich mehr aber man muss auch mehr reinstecken. Dazu kommt auch noch der Support von Hobbico der wirklich fix ist.

    Es gibt mittlerweile in den Facebook-Gruppen viele Tuning-Teile die nicht viel kosten aber einen Großen nutzen bringen. So hat z.b. jemand einen Bumper gebaut der mit den T-Bone Bumpern sehr gut mithalten kann. Es gibt auch einen Servo-Halter aus Alu und noch einiges mehr wie z.B. Alu Skidplates die auch noch dafür sorgen das das Chassis stabiler ist.

    Das Spoiler-Problem wurde von Arrma auch gelöst, es gibt die HD Version und die ist echt robust. Ok mein HD Halter ist auch gebrochen, aber erst nach dem die Dämpferbrücke total verbogen war und selbst das Diff-Gehäuse gebrochen war.

    Ich mag meinen Talion, und ich finde er ist ein guter Basher.
    Nach oben
    foexer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 24.02.2014
    Beiträge: 247

    BeitragVerfasst am: 07.06.2016, 22:37    Titel:
    War wieder mal etwas fahren mit dem Teil.
    Bis jetzt ist alles i.o. die zu ändernden Dinge wurden noch nicht geändert, da der Yeti als erster drann war.
    Ich bin mir im Moment noch nicht ganz sicher, was ich für einen Regler holen soll.
    Evtl. krieg ich ja was gutes gebrauchtes.

    @DeadWolf
    Das mit dem Investieren kann ich so nicht unterschreiben.
    Ich habe bei meinem Revo keine Tuningteile verbaut ausser die Alu Push rods, Servo und die Räder. Alles andere ist noch original. Auch musste ich noch keine Differentiale oder etwas im Getriebe machen und ich habe das Teil nun schon seit einigen Jahren.
    Wenn mal etwas dahin schied waren es Querlenker oder mal eine Antriebswelle. Hällt sich aber in Grenzen.
    Und da ich den Regler vom Kraton ersetzen werde ist dies doch schon eine beachtliche Ausgabe wenn man den Neupreis des Wagens beachtet.

    Was sonst noch alles gemacht werden muss wird sich aber noch zeigen.

    Hier noch ein Bild wie der Kraton aus der Kiesgrube zurück kam.

    _________________
    Die Lebenden

    Traxxas E- Revo Brushless, HPI Savage Flux HP, Xrax XB9e, Team C Torch E, Axial Yeti XL, Traxxas Slash 2WD (Skateparkbasher),
    Sakura XI, Arrma Kraton

    R.I.P
    Hpi Bullet ST Flux, Hpi Trophy Truggy Flux, Traxxas ERBE + Traxxas Slash 4x4 LCG, Tamiya TT-01 + DF-02, Kyosho Dnano
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 07.06.2016, 23:11    Titel:
    Sieht gut aus. Was sind das für Schlappen?

    Fahre an 6s mit dem Quicrun 150a Regler und Hobbywing 4072 2000kv Motor.

    Geht richtig gut.
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 08.06.2016, 11:33    Titel:
    foexer hat Folgendes geschrieben:

    Ich habe bei meinem Revo keine Tuningteile verbaut ausser die Alu Push rods, Servo und die Räder.
    Und da ich den Regler vom Kraton ersetzen werde ist dies doch schon eine beachtliche Ausgabe wenn man den Neupreis des Wagens beachtet.


    Naja man sollte aber auch den Preisunterschied beachten, der Revo kostet auch ne ganze ecke mehr, und das der frei von RPM bleibt, glaube ich dir zwar, ist aber weiss gott nicht immer so.

    Investitionen die Sinn machen:
    Arrma HD wing mount: 10€
    neue gedichtete Lager: 20€
    Servo: 45€
    Regler: ca. 100- 125€ (quicrun oder max8)
    für den Arma BLX bekommt man rund 50-60€, geht der kaputt kann man den einschicken bei Hobbico und bekommt den BLX185 wieder- das ist nix anderes als nen Quicrun mit Arrma Logo.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Arrma Kraton » Gehe zu Seite 1, 2  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma nero vs Traxxas e maxx Jkracer 3 04.11.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Arrma Talion gekauft - und jetzt? Mr. Starbuck 5 19.10.2017, 21:05
    Keine neuen Beiträge Arrma talion Neuer Motor befestigen timo01_ 1 01.10.2017, 16:06
    Keine neuen Beiträge ARRMA Talion 2018 chaos2 0 15.09.2017, 13:29
    Keine neuen Beiträge Arrma Granite BLX Alex84 0 07.09.2017, 17:19

    » offroad-CULT:  Impressum