RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Großmodelle » Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 29, 30, 31  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 04.03.2014, 16:04    Titel:
    Naja diese Reglerangaben sind ja eher wie Kaffeesatzlesen, der Regler kann kurzzeitig mehr als 200A, wenn man ihn aber tatsächlich mit 200A "Dauerbelastet" hat man ne Qualmwolke oder mit Glück ne Hitzeabschaltung. Genauso bei den Akkus, es gibt keinen 65C Akku, wasauchimmer da draufsteht und wieteuerauchimmer der war Smile

    Der verwendete Motor erreicht seine maximale Effizienz erst bei 500A, da ist also noch Luft nach oben Smile

    Mit 14S brauche ich für 20 PS halt "nur" 280A mit 8S sind es 466A und das ist (quasi) nicht machbar/sinnvoll.

    PS: Castle gibt für den 2028 11,x kg (25lbs) maximales Gewicht für 4wd Fahrzeuge an, der Losi dürfte da weit drüber liegen... Daher benutzen einige ja 2 2028er... mit 2 Reglern, und da macht 1 Lehner + 1 Regler mit 14s halt mehr Sinn.

    @Philip N.

    Hmm, da hast du recht, aus diesem Grund habe ich keinen Smile
    ABER: Ein Losi+Akkus+BL Umbau+ Motor + Regler wird ohne extremes Ebay Glück immer über 2000€ kommen, eher so 2500€. Wenn ich das also machen würde, dann gleich so Smile
    _________________
    E-Revo (Licht,2Gang,6S Tekin+Lehner,Gyro)
    Slash 4x4 LCG (Hupe,3S Dynamic 8,Gyro)
    HPI Vorza (6S FluxTork, Gyro)
    Slash 4x4 verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=014OPYBL32E)
    HPI Firestorm Flux verkauft (http://www.youtube.com/watch?v=LzG0hCA8MnY)
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.03.2014, 11:30    Titel:
    Schönes Auto. Habe es letzte Woche zum ersten mal 'live' gesehen, das Ding ist echt verdammt groß wenn man davor steht.

    Die Querlenker/Hub Konstruktion sieht schon sehr stabil aus, hmm.

    Kannst Du abschätzen, ob "normale" Grossmodell-Felgen mit ca. 114mm Innendurchmesser (z.B. die Rally-Felgen von MCD) da drauf passen würden? Sind die Radachsen der CVDs mit Gewinde innen, sodass man notfalls auch aufgebohrte 18mm Vierkant Mitnehmer verwenden könnte (so wie bei deinen Mantis Umbauten)?

    Weisst Du zufällig, welchen Durchmesser die Kugeln und die Pins an der Diff-Seite der CVDs haben?
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 05:22    Titel:
    Es geht weiter mit riesigen Schritten.

    Das Diff wurde um ca 2cm weiter nach innen versetzt, dank folgender Aluplatte


    Dabei wurde auch die vordere Achsstrebe angepasst (verkürzt und im Chassis ein neues Loch gesetzt)


    Während Obelix das Diff versetzt hat, habe ich mich um die Einfärbung der Panele gekümmert. 2x Tamiya PS16 (Metallic Blau) später waren dann alle Panele schön Blau. Die vorherigen Abende habe ich genutzt die Panele etwas "individueller" zu gestalten: Thema -> Dinosaurier. Es wurden Bilder gesucht, angepasst und auf die Panele geklebt.

    Hier das Endergebnis


    Darf ich vorstellen ... T-Rex


    Der xxmain Kleber war zu dem Zeitpunkt noch nicht vollständig aufgetrocknet -> daher ist das High Voltage Warnschild noch nicht so gut zu lesen,

    Netterweise sind heute auch zeitgleich der Castle 2028 Motor, das 16er Ritzel und der Motorhalter eingetroffen und so konnte ich auch gleich die fehlenden Elo-Komponenten verbauen.

    Das sieht momentan so aus:


    Das Teil bewegt sich in der Wohnung völlig coggingfrei. Fahrbereit wiegt der T-Rex nun 15,9Kg,

    Zeit der Bestie freien Lauf zu lassen.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 05:35    Titel:
    @Lizard
    Mit viiiiel Offset könnten evtl auch 115mm Felgeb passen, sonst eckt man an der Lenkstange und den Querlenkern an

    @Proktor
    wäre zwar ein Freund von Hoher Spannung um die Amps runterzubekommen. Das erfordert, dann allerdings einen langsam drehenderen Motor usw ... Im Amiland gibt es ein Beispiel. Da fährt jemand so ziemlich mit den selben Komponenten Problemlos (mit 16-17er RItzel).
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 10:56    Titel:
    wieder ein interessantes projekt. subscribed.

    ich warte auf die ersten running videos.
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 11:13    Titel:
    Sieht echt gut aus Very Happy

    Aber warum wolltest überhaupt diesen Buggy Look haben???
    Die Originalkaro sieht doch verdammt geil aus???
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Bulletboy97
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.08.2013
    Beiträge: 124

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 11:54    Titel:
    Nen richtig geilen Dinosaurier bastelst du da;)
    Bin gespannt ob das hinhaut mit dem Antriebskonzept, aber natürlich wünsche ich nur das Beste;)
    Der Motor sieht jedenfalls schonmal monströs aus^^

    Bin schon echt gespannt auf dein erstes Running Video;)

    LG
    Bulletboy
    _________________
    Wo die Fahrbarkeit meines Flux aufhört beginnt seine Flugfähigkeit Wink
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 08.03.2014, 14:48    Titel:
    Sodale, das T-rex bewegt sich ... war zwar nur kurz nachdem das Ritzel sich nach kaum einer Minute gelöst hat (Klassiker und der putzigen 2,5mm imbus Made geschuldet ... da hat HPI etwas unterdimensioniert). Aber das Fahrbild hat schon gepasst.

    Hier das Video, der schön verhalten gefahrenen knappen Minute

    Das sagt der Regler dazu


    Soweit mal alles im grünen Bereich (laut Regler Log ... sampling bei 5hz):
    - Im Schnitt 45,5A (1,1kW)
    - Peak: 136,9A (3,7kW)
    - Max rpm bei etwa 25500rpm
    - Akkus sind halt nicht mehr die frischesten und brechen schon zu Anfangs unter Last auf 3,22V ein.
    - Reglertemp erhöht sich nicht überdurchschnittlich

    Laut Ladegerät sind wieder 630mAh reingegangen. Da ich vor dem Video ganz kurz 1-2 Längen gefahren bin (die oben im Log nicht dargestellt sind kommt das recht gut hin. Bei 6500 entnommen gehen sich also so gefahren knapp 10 Minuten aus. Eher 8-9 wenn man mehr am Gas hängt. So ähnlich hatte ich im Vorfeld vom leichteren Carson Dirt Attack hochgerechnet. Sprich an 8s dürfen es schon 10000mAh plus sein um komfortabel auf 10 Minuten zu kommen (vorallem wenn man die Leistung = grösseres Ritzel noch steigert)..

    Etwas mehr Top Speed verträgt er sicher (17er Ritzel bzw frische Akkus). Das recht offene (original befüllte) Mitteldiff stört noch nicht. Erst wenn die vorderen Reifen sich deutlich schneller abnützen werde ich mehr sperren ... so ist mal sichergestellt, dass die Amps nicht zu schnell in die Höhe schnellen beim durchziehen (= eine Art der Reglerversicherung). Zieht eigentlich schon so gut vom Fleck weg. Das nächste mal sollte ich den Überollkäfig verschrauben ... habe mich schon über ein eigenartiges vibrieren unter bestimmten Lastsituationen gewundert (könnten auch die Panele sein, die aneinander schlagen ... gehören noch miteinander verschraubt).

    Soweit also mal so gut ... Testrun erfolgreich (bis auf das Ritzel Wink )

    Ritzel habe ich nun (weil es sich bewährt hat beim DIrt Attack und beim großen onroader) mit etwas Buchsen und Lagerkleber an die Welle geklatscht (Geht dann mit der Heissluftpistole wieder runter).
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2537

    BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 00:32    Titel:
    Die 2te Fahrt war zwar nicht durchgehend, dafür hat das Ritzel nun gehalten.

    Hier das Video der ersten 1,5 Minuten

    Und hier das Video der nächsten 1,5 Minuten.

    Ich habe die Gangart etwas verschärft (Respekt weicht langsam Vertrauen). Das wurde auch gleich mit erhöhtem Stromkonsum quitiert.
    - Schnitt bis zu 55A > 1,4kW
    - Peak: 165A > 4,4kW (kann auch dem erhöhen des XL2 Loggersamplings (von 5 auf 10Hz geschuldet sein). Viel mehr ist aus den Akkus auch nicht mehr rauszuholen, denn dabei sinkt die Zellenspannung auf knapp 3,0V zusammen (Wagen stand bei 12°C draussen)

    Aufgrund von mehrfachen Pausen (zwischen 0,5-4 Minuten) sind die gemessenen (mit Temppistole) Temps nicht besonders Aussagekräftig (Aussentemp bei 12°C):
    - Motor 41°C
    - Regler: 29°C
    - Akkus: 29°C

    Eingeladene Kapazität:4800mAh. Bin mir nicht ganz sicher ob der XL2 Regler gg Ende runtergeregelt hat. Lader zeigte noch 25% an (bzw Zellen waren bei 3,8V. Sprich Akkus noch nicht leer).

    Hinterachse schlägt für meinen Geschmack etwas zu schnell durch. Muss ich wohl etwas adaptieren. Ansonsten macht es richtig Laune den T-Rex zu bewegen. Neue Akkus werden wohl eine der nächsten Investitionen sein.
    Nach oben
    gonzo
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2008
    Beiträge: 440
    Wohnort: Tulln

    BeitragVerfasst am: 09.03.2014, 07:46    Titel:
    Das geht ja schon ganz gut Very Happy
    Schaut am Video sehr agil auf der Lenkung aus.
    Das Ritzel Problem hatte ich beim Baja auch.
    Meines hat erst gehalten nachdem ich die Welle zusätzlich angebohrt habe so das die Madenschraube in der Welle 1-1.5 mm versenkt ist.
    Würde gerne einen vergleich sehen zwischen Baja und deinem T-Rex;-)
    Vielleicht hast ja mal Lust in Stockerau fahren zu gehen, da gibt es einen tollen Platz für 1/5.


    Gruß Gonzo
    www.pimpmyrc-car.com
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Großmodelle » Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 29, 30, 31  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 15:01
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 21:03
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 19:52

    » offroad-CULT:  Impressum