RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Großmodelle » Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 28, 29, 30, 31  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    obelix
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 27.05.2007
    Beiträge: 231

    BeitragVerfasst am: 24.09.2015, 08:35    Titel:
    hallo,

    hier ein Video von der 1/6er EM von diesem jahr. schaut bei den Profis verdammt leicht aus.

    https://www.youtube.com/watch?v=xlX7EHwCPnc
    Nach oben
    pako1979
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 09.04.2008
    Beiträge: 166
    Wohnort: Gleisdorf

    BeitragVerfasst am: 24.09.2015, 10:17    Titel:
    Hallo Ihr Beiden !!

    Wenn Ihr das nächste mal in Fehring seit gebt mir bitte vorher bescheid. Vielleicht kann ich mit meinem BL-Losi auch vorbei schaun. Der steht seit einem Jahr nur mehr herum.

    fg pako
    _________________
    Auch wenn wir Älter werden hören wir nicht auf zu Spielen, denn wenn wir nicht mehr Spielen werden wir Alt.
    Nach oben
    Gartenzwerg
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 28.01.2004
    Beiträge: 201

    BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 07:34    Titel:
    krasse Sache, die Streckenführung wurde ja ziemlich umgestellt, kannte mich im ersten Moment gar nicht aus wo die herumfahren.

    Die 4er Sektion wurde früher in die Gegenrichtung gefahren, und waren zuerst 2 Hügel, und beim letzten mal dann ein riesen-Table.

    Aber schönes Video, irre wie sich solche Monster-Buggies bewegen lassen.
    _________________
    mfg,
    Bernhard

    ca. 30 Autos, 4 Boote und 6 Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 08:25    Titel:
    Wahnsinns Strecke!
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 08:36    Titel:
    Ja, die Jungs können Fahren. Wirken wirklich erstaunlich Agil die Buggys. Da schauen auch die Sprünge recht spielerisch aus.

    Der Losi ist soweit wieder hergerichtet und seit 2 Tagen wieder im Einsatz. Lenkung hat sich schon etwas verbessert aber das geht noch deutlich besser.

    Was mir aufgefallen ist bei den letzten 2 Fahrten:
    - Gestern bin ich 10+8 Minuten gefahren (danach wieder je 8000mAh in die Akkus eingeladen ... sprich an 8s ca 16000mAh genutzt). Habe nun einen etwas schwächeren 120er Lüfter drinnen und trotz 14°C Außentemp wirkte der Motor deutlich wärmer als die gewohnten 50°C. Regler hat kurz vor 10 Minuten Leistung rausgenommen und kurz vor dem 8 Minuten Block sogar den Motor abgeschaltet.
    - Heute morgen bin ich dann 9+8 Minuten gefahren und habe gemessen. Motor hatte nach 9 Minuten am Gehäuse 60-65°C (Lagerschild hinten max 76°C). Nach dem 8 Minuten Block war der Motor am Gehäuse um die 70°C und das Lagerschild bis max 81°C. Regler hat brav gewerkelt ohne Leistung zu reduzieren. Mitteldiff war bei 85°C nach dem 2ten Block.
    - Ich vermute mal, dass hier einerseits der schwächere Lüfter mitreinspielt. Evtl habe ich aber auch den Rotor in Fehring leicht entmagnetisiert und er zieht nun etwas mehr bzw fordern die Blockade Reifen mehr Saft (Ballonen leider außergewöhnlich stark ... muss wirklich die Einlage Tapen ... Mit den Giant Grip ist das Balloonen schon auch leicht da aber nicht in dem Ausmaß).

    Wenn ich Zeit am Wochenende finde werde ich mal den XL2 Regler operieren und die neue Wärmeleitfolie verbauen. Einlagen sollte ich bei den Blockade Reifen auch tapen und einen Felgenring tauschen. Werde mich mal auf die Suche nach einem kräftigeren 120er Lüfter machen.

    @Pako
    Gerne ... warte noch auf 2-3 Teile um die Lenkung spielfreier zu gestalten. Sollten in einer Wo da sein. Dann werden wir schon einen Tag finden. Wird aber wieder unter der Wo sein damit wir die Strecke für uns haben.
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 09:14    Titel:
    Evtl eine mögliche Alternative zum XL2 bzw XLX Regler von Castle:
    http://www.hobbywing.com/product_show.asp?id=345

    Geht auch bis 8s und ist mit 200A Dauer angeben (Und wenn er nur die Hälfte Dauer kann sollte es auch reichen). Wasser/Staub sollen ihm nix anhaben. Eingebautes Anti Blitz ist praktisch. Von den programmierbaren Features bescheidener als die Castle (Kein Torque Control ua ... wär mir aber auch nicht mehr so wichtig. Lipo cut off ist etwas undurchsichtig mit Werten von disabled über low, intermediate und high). Mit ca 10x6cm und 342gr ist er auch nicht der Kleinste und leichteste.

    Im 1:8er (bzw im 1:6er) haben die HW Regler eigentlich keine schlechte Figur gemacht (XErun und EZrun). Bremse brauchbar. Lipo cutoff war damals etwas eigenwillig und nicht eindeutig.

    @e-power
    Schon in der Hand gehabt und getestet? Sollte seit Ende Aug verfügbar sein. Rufen ca 250,- Eur ab. Sprich mehr als beim Castle aber noch deutlich unter MGM.
    Nach oben
    e.power
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 14.01.2012
    Beiträge: 150
    Wohnort: Florstadt

    BeitragVerfasst am: 25.09.2015, 09:36    Titel:
    othello hat Folgendes geschrieben:
    @e-power
    Schon in der Hand gehabt und getestet? Sollte seit Ende Aug verfügbar sein. Rufen ca 250,- Eur ab. Sprich mehr als beim Castle aber noch deutlich unter MGM.


    Nein, noch nicht, habe ich eigentlich auch nicht vor.
    Vom Prospekt und von der Anleitung aus gesehen, kann der weniger als der XL2, mal vom Wasserfest abgesehen.
    Für Einsatz im Regen hab ich ja ATOS Regler die deutlich mehr können.
    Ansonsten baut HW sehr robuste Regler, könnte also Offroad eine gute alternative sein..
    _________________
    Gruß

    Wolfgang
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 29.09.2015, 07:54    Titel:
    Am Wochenende habe ich den im 5T eingesetzte XL2 Regler von seinen wärmeleit-"zeug" befreit



    Zum Einsatz kam dann die von E-Power verwendete Wärmeleitfolie


    Die Folie war gut zu verarbeiten und ist mit einer leichten Klebeschicht versehen, die beim ummanteln der Leiterbahnen half


    Mit aufgesetztem Kühlkörper


    Auch der Motor war fällig für ein Service. Zerbröselte Plastikteile aus dem Motor entfernt und die restliche Plastikkabelführung wieder im Motor Gehäuse eingesetzt. Passt wieder.

    Im Zuge dessen den Motor auch vorne aufgeschraubt und siehe da ... da war was lose am Rotor ... Mit Buchsen und Lager Kleber wieder gerichtet.


    Das metallisch klingende Lager im vorderen Motorschild wurde wieder gg ein neues SKF getauscht. Damit sollte ich wieder eine Zeit lang Ruhe bzgl Motorwartung haben.

    Angeschlagener Felgenring wurde auch getauscht
    Nach oben
    othello
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 22.04.2005
    Beiträge: 2547

    BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 17:17    Titel:
    Hmm ... das mit der neuen Wärmeleitfolie scheint noch nicht so der Bringer zu sein.

    Innen im Regler 100°C und Aussen kaum 30-35°C.

    Das war bei ca 17°C auf einer etwas weitläufigeren Wiese ... viel auf ab mit Top Speed


    Und dann noch (selbe Akkuladung) auf einer kleineren Wiese


    . XL2 habe ich klassisch mit dem Plastikgehäuse verschraubt. Braucht es mehr Anpressdruck damit die Kühlkörper die Hitze besser aufnehmen können?
    . Prinzipiell könnte man evtl auch noch über die Platine für Luftzug sorgen in dem man die Kühlkörper modifiziert bzw überhaupt andere Kühlkörper anbringt.

    Nun ja ... der XL2 macht auf jeden Fall viel mit.

    Heute morgen hat doch glatt das HZ einen Zahn verloren


    Das Ritzel ist auch schon ziemlich bedient. War ursprünglich andersrum montiert. Rutschte dann mal recht weit nach vorne ... dann lief Hz und Ritzel nur an der Spitze des Ritzel. Dementsprechend schauen die Zähne vom Ritzel auch aus.

    Ein neuer kräftigerer 120er Lüfter ist heute angekommen. Den Motor bewege ich momentan meist im 65-80°C Bereich. Heisse Fuhre im Moment.
    Nach oben
    gleich hebt er ab
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 22.03.2012
    Beiträge: 364
    Wohnort: Viersen

    BeitragVerfasst am: 30.09.2015, 17:24    Titel:
    Also aus meiner alten Elektronikerzeit kenne ich das nur so, daß der Kühlkörper direkt auf die Transistorgehäuse montiert wird. Eine solch merkwürdige Anordnung wie beim xl2 habe ich noch nie gesehen...
    Wundert mich ehrlich gesagt nicht, daß die Wärme da nicht raus kann...

    Shocked Wow Shocked
    Sehe grade, du hast die 10kW geschafft!
    Shocked Shocked
    Cool
    _________________
    Robitronic Hurricane mit castle XL 2 und TP 4070 2Y 2200kV @ 2x3s Gens Ace 5000 45C Smile
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Großmodelle » Losi 5ive-T - Brushless, was sonst ;-) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 28, 29, 30, 31  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 14:01
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 20:03
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 17:31
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 20:02
    Keine neuen Beiträge Tamiya TA03R brushless Umbau bandizz 0 12.03.2017, 18:52

    » offroad-CULT:  Impressum