RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen » Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 23, 24, 25  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 13:38    Titel: Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen
    Nachdem wir seit der Intermodellbau einen EB4 G3 in unserem Fuhrpark haben, wollte ich mal Fragen, ob ihn hier schon jemand hat und schon Erfahrungen gesammelt hat Question

    Mein erster Eindruck ist durchaus positiv. Die Materialien wirken hochwertig, die Aufhängung ist spielfrei, leichtgängig und macht einen robusten Eindruck. Gut finde ich auch, dass die Dämpfer vorne zwischen den Querlenkern montiert sind , da sollte es dann keine verbogenen Kolbenstangen geben. Die Dämpfer selbst sind erfreulicherweise perfekt gefüllt, kein Gurgeln feststellbar!
    Ein paar RTR Macken hatte der Wagen allerdings,die Radmuttern waren nicht mal annähernd festgezogen, die Kabel waren in dem Käfig gequetscht und die Diffboxen waren beide durch zu fest angedrehte Schrauben verspannt, wodurch die Diffs hakelten, aber immerhin waren die Diffs gut ausdistanziert, sodass nach Öffnen und Schließen der Diffboxen, das Hakeln weg ist und der ganze Antriebsstrang sehr leichtgängig läuft!

    Etwas stutzig macht mich noch die nicht vorhandene Chassisverstrebung Vorne, wodurch das Chassis im Bereich zwischen dem "RC-Käfig" und der Lenkplatte ungehindert flexen kann (bis die Lenkplatte am Käfig anstößt).
    Da bin ich noch etwas skeptisch, ob das nicht auf Dauer ein verbogenes Chassis gibt Confused
    Naja, mal sehen; falls es wirklich so weit kommt, könnte man mit recht wenig Aufwand eine Strebe von der Lenkplatte zum Motorhalter/Mitteldiffblock einfügen, die Bohrung an der Lenkplatte ist vorhanden, scheint dasselbe Teil wie beim EB4 S3 zu sein. Hier werde ich mal einfach abwarten was passiert Laughing

    Wirkliche Fahreindrücke konnte ich noch nicht sammeln, da die passenden Akkus sich noch auf dem Postweg befinden Rolling Eyes
    Aber ein paar Runden mit einem einzelnen NIMH 6-Zeller hat der Wagen schon absolviert. Smile
    Das einzige was mir dabei unangenehm aufgefallen ist, ist die extrem ruppige Bremse, sanft anbremsen ist fast unmöglich, da gibts immer direkt einen ordentlichen Ruck. Ansonsten macht der Wagen auch mit so wenig Leistung schon Spaß, lässt sich schön durch die Kurven zirkeln Very Happy

    Das Stock Setup erscheint mir noch etwas zu hochbeinig und beim Springen ist er sehr frontlastig, aber das wird sich noch zeigen, wenn die passenden Akkus da sind...

    So das waren meine ersten Eindrücke, bei Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung Wink
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    druxX
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 15.12.2009
    Beiträge: 263
    Wohnort: Gleisdorf

    BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 14:01    Titel:
    wie sieht es den beim dem auto mit der ersatzteilversorgung aus? wenn du einen shop aus AT bzw DE hast kannst du mir bitte einen link schicken!
    thx
    _________________
    Mfg druxX
    Mugen mbx6 eco
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 14:25    Titel:
    Größtenteils passen auch die Teile vom EB4 S3, von daher gehts einigermaßen Wink
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 14.05.2011, 21:37    Titel:
    Hmm, das Modell scheint hier ja nicht sonderlich verbreitet zu sein Laughing
    Ich werde mich mal an einem Langzeiterfahrungsbericht versuchen und in Zukunft auch mehr Bilder verwenden,
    damit es interessanter zu lesen ist Wink


    Mittlerweile hat sich auch noch ein Vereinskollege den Wagen geholt, im Gegensatz zu uns hat er auch schon die passenden Akkus und ist auch schon an 4s gefahren
    Die Leistung liegt etwa auf Niveau eines Kyosho Inferno VE und mit der 4s Bestückung springt er nun auch anständig!

    Drei kleine Mängel sind noch zutage getreten:

    Zum einen passen die empfohlenen! Lipos mit Steckerterminals wegen der seitlichen Kabelausgäng trotz abgewinkelter Goldis nur mit Verkanten und Quetschen in das Batteriefach, hier versagt das Schnellwechselsystem. Hardcaselipos mit Kabelausgang am Ende passen hingegen problemlos.
    Warum nun laut Anleitung Lipos mit Steckerterminals empfohlen werden, obwohl sie nicht vernünftig ins Fach passen und auch nur für solche Lipos ein Adapterkabel beiliegt ist mir ein Rätsel...
    Zum Glück habe ich "normale" Hardcaselipos bestellt, da ich keine Adapterkabel wollte. Jetzt müssten die nur noch ankommen...

    Zum anderen sind die Reifen sowas von schlecht geklebt, das habe ich noch nirgendwo so gesehen. Ein bisschen an der Seite ziehen und schon gibt die Klebenaht nach und man hat direkt den Gummi komplett von der Felge gezogen Rolling Eyes
    Nachdem uns das aufgefallen war, haben wir direkt alle Reifen komplett abgezogen und vernünftig verklebt. Jetzt ist Ruhe Wink

    Zudem fallen massenweise Steinchen ins Innere des Käfigs und legen den Reglerlüfter lahm...
    Ein Stein hat sogar beim Vereinskollegen die hintere Mittelwelle komplett blockiert Rolling Eyes
    Aber dafür hat er eine gute Lösung gefunden, die wir auch direkt für unseren EB-4 kopiert haben:
    Gitter über Regler+Gitterkäfig:




    Abgesehen von diesen Kleinigkeiten hat sich der EB-4 bisher als außerordentlich robust erwiesen und schon diverse Bruchlandungen und Überschläge schadlos überstanden Twisted Evil
    Auch das Fahrverhalten ist, wie ich finde, recht gut, er ist aber immer noch etwas zu hoch und neigt somit zum kippen, da werde ich mich noch näher mit beschäftigen wenn die Akkus da sind...


    LG Stephan

    P.S. Sorry für Doppelpost, aber ich glaube sonst würde niemand merken, dass hier was Neues steht Laughing
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 14.05.2011, 23:07    Titel:
    In solchen Fällen ist ein Doppelpost in Ordnung und ist sogar sinnvoll.
    Wie hast Du die Gitter eingeklebt? ShoeGoo?
    Was, wenn das Chassis mal hart durschlägt? Ist dann das Gitter nicht hin?
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 15.05.2011, 11:19    Titel:
    Die Gitterstücke sind jeweils etwas größer als die Löcher im Käfig und mit Heißkleber aufgeklebt, bisher hält das wunderbar und der Kollege hat wirklich schon einige harte Landungen hingelegt.
    (Man muss ja testen, wie weit die Kiste mit 4s fliegen kann Twisted Evil)

    Kann auch im Grunde nicht viel mit passieren, untendrunter ist nichts, was dagenschlagen könnte und obendrüber ist ja noch die Karo.
    Das Gitter ist so ein Insektenschutz aus Draht, das ist dicker, als es auf dem Foto den Anschein hat.
    Da kann man ruhig mal einen Schraubenzieher mit der Spitze drauf fallen lassen ohne Angst haben zu müssen, dass es kaputtgeht Wink
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 24.07.2011, 19:35    Titel:


    Nachdem es hier in letzter Zeit ruhig geworden ist, weil ich wegen dem Aufbau der neuen Strecke nicht viel zum fahren gekommen bin und auch sonst viel um die Ohren hatte, möchte ich jetzt mal wieder etwas weiter machen Wink

    Der Buggy hat mittlerweile knapp 100 Ladungen gefahren, etwas über die Hälfte davon auf unserer neuen Strecke, den Rest im Garten auf ziemlich vermoosten Rasen (extrem viel Grip).
    Er hat sich bisher als äußerst zuverlässig erwiesen, zudem ist das Baukastensetup deutlich besser als zunächst gedacht, nachdem erstmal die Reifen gegen einen Satz AKA Crossbrace Medium getauscht waren, ging er schon verdammt gut, neigte jedoch dazu in schnellen Kurven umzukippen...
    Ich habe dann die Dämpfer etwas flacher gestellt und die Vorspannung der Federn hinten reduziert, mit dem Setup bin ich nun sehr zufrieden, man kann in engen Kurven schön kontrolliert das Heck etwas kommen lassen und am Kurvenausgang zieht er sich beim Beschleunigen schön selbst wieder gerade Very Happy

    Kommen wir zu den Macken, die aufgetreten sind:
    (nicht über den Dreck wundern, die Bilder entstanden nach einer Fahrt auf nassem Lehm...)

    Vorne haben die Stoßdämpfer kaum Platz, nach vorne ist ca. 1mm zur Antriebswelle und hinten streift das Lenkgestänge leicht an der Feder.


    Verbiegt sich nun noch die Dämpferbrücke ein wenig, wird die Lenkung durch den Stoßdämpfer blockiert.
    Dem haben wir durch den Einbau der Dämpferbrücke vom S3 Pro entgegenwirken können, ein kleines bisschen streift das Gestänge immer noch die Feder, aber das stört nicht weiter.


    Da uns die gequetschten Kabel unter dem Käfig nicht gefielen, haben wir im kurzerhand ein paar weitere Öffnungen verpasst und die Kabel obendrüber gelegt:


    Jetzt zu den bisherigen Schäden:

    -1x verbogene Dämpferbrücke (ersetzt durch die vom S3 Pro - hält!)
    -1x kaputte Kunststoffhülse am Querlenkerstift (war ein Crash mit einer Wand...)
    -übermäßiger Verschleiß an vorderer Centerwelle (scheint ein Einzelfall zu sein, alle anderne Wellen sehen noch gut aus, beim Kollegen sieht die vordere auch noch gut aus)
    -sämtliche Kugellager an den Diffs nach etwa 80 Ladungen; Diffs selbst sehen noch gut aus
    -ein Kunststoff-HZ mit Zahnausfall

    Für mich eine gute Bilanz nach knapp 100 Ladungen, der Wagen wurde wirklich geprügelt, hat auch einige krasse Abflüge gemacht (Aus der Steilkurve gegen einen Pfosten vom Fangzaun geflogen, auf der Geraden mit Vollgas überschlagen, diverse Bruchlandungen nach Sprüngen, etc.) Twisted Evil
    Die Aufhängung ist nach wie vor praktisch spielfrei, die Pivots vorne habe ich nach knapp 90 Ladungen einmal nachgestellt.

    Hier noch Bilder der Schäden:

    Vordere Centerwelle:


    Zum Vergleich die Hintere:


    Das HZ:

    Hier werde ich demnächst ausprobieren, ob die Stahl-HZs vom S3 passen, müsste eigentlich gehen, die Diffs sind genau gleich Idea

    LG Stephan
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    Michaelx
    neu hier



    Anmeldedatum: 01.05.2011
    Beiträge: 8
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 25.07.2011, 19:18    Titel: EB4-G3 Meinung und Hilfe benötigt.
    EDIT von 454-bigblock: Bitte keinen sinnloses Voll-Zitat, wenn es nicht unbedingt sein muss, wenn es so viele Bilder enthält. Das macht den Thread nur unleserlich. Danke.


    Hallo Stephan,

    wir besitzen auch 2 EB4-G3 und sind auch wie von Dir beschrieben, grundsätzlich mit der Qualität der Modelle wirklich zufrieden.

    Modifikationen welche wir durchgeführt haben:

    - Käfig mit Fliegengitter und Heissklebepistole (ähnlich der von Dir beschriebenen Methode abgedichtet (keine Chance mehr für groben Schmutz)

    - Servo, Empfänger und Regler "waterproofed" via Plastidip

    - Ritzel haben wir auf 15er Robinson Racing hochgeritzelt. Bringt mehr Top-Speed und ist eine gute Kombination Wärme-/Leistungsentwicklung

    - Reifen verwenden wir Kamikaze´s (M-Compound) von LRP oder fürs grobe Louise Bulldoze (ähnlich zu Badlands) in der Soft-Mischung

    - 35´er Dämpferöl vorne, ausserdem die schwarzen Federn des Eb4-S3. Die blauen Federn hatten wir auch schon versucht, aber die waren zu soft um mit der Stock-Dämpferfüllung zu fahren.

    Nach ca. 20 Akkuladungen hatten wir ausser 2 ausgelaufenen Dämpfern (in beiden Fahrzeugen und nur vorne) die wohl üblichen schlecht geklebten Reifen (geht gar nicht) keine Defekte und die Fahrzeuge wurden definitiv auch nicht geschont.

    Akkus verwenden wir Turnigy Hartdcases, 4000mAh, 25C, LRP´s 5300 mAh 30C oder 40C 5200 von CS. Alle passen (mehr oder weniger) gut in die Akkubox.

    Allerdings sind unsere Favoriten (trotz der geringen C-Rate) die Turnigy´s, da diese sehr schmahl und leicht sind und trotzdem durch das Käfig oben gut gehalten werden.


    So, jetzt haben wir aber noch jeweils einen kompletten Satz Stabi´s für vorne und hinten liegen, dummerweise ist bei keinem Set (Alles Original Teile) nicht die Fixierung der Stabis an den Diffs´inkludiert. Ich habe mittlerweile bei diversen Händlern DIFF-Gehäuse auch des EB4-S3 Pro gekauft, in der Hoffnung, dass diese hier inkludiert sind, sind sie aber auch da nicht, obwohl der S3 Pro mit Stabi´s ausgeliefert wird.

    Auch die Anleitungen aller EB4´s in allen möglichen Konfigurationen, Explosionszeichnungen, etc. ergaben keine neuen Erkenntnisse.

    Vielleicht kannst du / Ihr helfen:

    Wie ist diese Bezeichnung dieses Teils (Art-Nr) in rot eingekreist?

    Hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Vielen Dank vorab,

    Micha


    _________________
    So viele Modelle und so wenig Zeit Sad

    Schrauben ist wie Yoga - nur spannender.
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 25.07.2011, 20:48    Titel:
    Ah, endlich noch jemand der den Wagen hat Very Happy

    Bei deinem Stabi-Problem kann ich leider auch nichts handfestes beisteuern, Setuptechnisch habe ich in Rücksichtnahme auf meinen Vater, der mit dem Wagen zurzeit das Fahren übt, noch nicht viel gemacht, um es ihm nicht unnötig schwer zu machen und habe daher auch noch keine Stabis...

    In der Anleitung sieht es allerdings so aus, als müssten die bei den Bulks mit der Artikelnr. PD1871 dabei sein, da bei deinen nachbestellten Bulks aber nichts dabei war, könnte ich mir das höchstens so erklären, dass es die Bulks einmal mit und einmal ohne Anbauteile gibt, dann müssten deine Nachbestellten allerdings eine andere Artikelnr. haben?



    Zur Not würde ich mir eine kleine Polystyrolplatte o.ä. besorgen und das Ding selbst zurechtfeilen, sähe zwar nicht so schön aus, würde aber auch den Zweck erfüllen Wink


    Akkutechnisch fahren wir Turnigy 5000er Hardcase (passen eigentlich nicht richtig, man muss den oberen Käfigteil schon mit Gewalt verbiegen um ihn zu verschließen...), sowie LRP 3000er und 4600er Hardcase (Stickpacks). Die LRPs passen ganz gut, rappeln allerdings ein bisschen, weil sie 1mm zu flach sind...
    Ritzelmäßig fahren wir noch das 13er, auf unserer Vereinsstrecke ist das auch schon recht nah am thermischen Limit, nach einer Ladung mit den 4600ern oder 5000ern im Renntempo hat der Motor da bei 23°C Aussentemp. schon über 70°C.
    Mit dem Wechsel auf das Stahl-HZ (48Z anstatt 50Z) werden wir noch einen Zahn runterritzeln um auch an heißen Tagen (sofern die noch kommen Laughing ) etwas Luft zu haben.

    Mittlerweile haben wir das HZ endgültig geschrottet, 1 1/2 Ladungen hats noch gehalten, dann war es hinüber...
    Naja, Ersatz ist ja schon bestellt, also nicht weiter tragisch.



    LG Stephan
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    Michaelx
    neu hier



    Anmeldedatum: 01.05.2011
    Beiträge: 8
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 25.07.2011, 20:58    Titel: Stabisatz ...
    Stimmt, müsste bei PD 1871 mit dabei sein, ist es aber nicht. Habe aber gerade in der Bucht ein komplettes Set (hoffentlich) gefunden und bestellt.

    Mal schauen... Wenn du mal ein paar Diffgehäuse brauchst, mittlerweile 4 Stück liegen hier rum.

    Verwendet Ihr noch die RTR Funke und Empfänger?

    Seid Ihr schon gegen andere Buggys gefahren? Wenn ja, gegen welche? Wie hat sich der EB4 geschlagen?

    Ich hab auch noch einen Vorza, in einer 4S Konfiguration, mit einem 18-er Ritzel ist der Vorza (Aufgrund des Gewichts) sogar einen Tick langsamer als die EB4´s. Mit einer 6S Konfiguration (Und nicht im Rennsetting, sondern in einem Speedsetting) ist der Vorza dann logischerweise schneller.

    Habt Ihr für den EB4 schon passende Mudguards gefunden? Meiner Meinung nach auch ein absolut sinnvoller Invest Smile

    Gruss,
    Micha
    _________________
    So viele Modelle und so wenig Zeit Sad

    Schrauben ist wie Yoga - nur spannender.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen » Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 23, 24, 25  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Desert fox von Hk gibt's da Erfahrungen bzw. Meinungen dazu Knödel 5 15.05.2016, 11:18
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Geht Thundertiger ein? soundmaster 5 06.04.2016, 11:06
    Keine neuen Beiträge Tekno EB48SL Erfahrungen mit 4S fredykeks 0 06.12.2015, 15:32

    » offroad-CULT:  Impressum