RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

1/10 Funny Car Eigenbau

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » 1/10 Funny Car Eigenbau » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    gonzo
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2008
    Beiträge: 440
    Wohnort: Tulln

    BeitragVerfasst am: 19.03.2014, 13:30    Titel: 1/10 Funny Car Eigenbau
    wollte mal mein abgeschlossenes Projekt 1/10 Funny Car Präsentieren.
    Angefangen habe ich mit der Konstruktion mittels CAD.
    Die Basis für die Grundabmaße der Konstruktion bildete eine vorhandene Karo.
    Als Motorisierung sollte die vorhandene Elektrik meines RC18B herhalten, was die kosten bei defekten Komponenten in grenzen hält.
    Nach einer Woche konstruieren ging es ans Teile Fertigen.
    Der Rahmen besteht aus 1.5mm CFK und ist mit M2.5er Schrauben mit den 6mm Alu Querstreben verschraubt.
    Dazu wurde noch ein passender verstellbarer Wheelbar aus 1.5mm CFK und Alu Räder gefertigt.
    Ein passender Dämpfer für den Wheelybar wurde aus dem Ersatzteillager des RC18B entnommen.
    Die Vorderachse bildet ein Alu Rundging mit einer 3mm Stahl Achse für den gefederten Tamiya Achsschenkel der im Nachlauf und in der höhe einstellbar ist.
    Als Servo wurde ein Graupner DES 587 mit Tamiya Servo saver verwendet das auf eine schwenkbaren Halterung mit doppelseitigem Klebeband fixiert ist.
    Der Empfänger, 30A Regler und 1800/3s Akku liegen auf einer 1mm Platte die mit den untern Querstreben verschraubt ist.
    Eine 6mm Stahl Welle die in Kugellagern läuft bildet die Aufnahme für ein 88 HZ und die 12mm Felgenmitnehmer.
    Das HZ wird von einem Roxxy 2433/8 mit 4900KV angetrieben.
    Beides kann wahlweise links oder recht montiert werden.
    Beim Ritzel hat man eine Auswahl von 11-21Z.
    Daraus ergibt sich mit dem Reifendurchmesser von 70mm eine V/max von 74-142 km/h.
    Für den Abtrieb bei dem Tempo sorgt ein CFK Spoiler aus 0.8mm CFK.

    Hier die weiteren Technischen Daten:
    Radstand 345mm
    Reifen d_hi: 70mm
    Reifen Breite hi: 45mm
    Reifen d_vo: 45mm
    Gesamt Gewicht fahrfertig: 748g

    Jetzt hoffe ich auf besseres Wetter um endlich mit den Praxis Tests beginnen zu können.

    Gruß Gonzo
    www.pimpmyrc-car.com

















    Nach oben
    icewolf72
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 11.04.2010
    Beiträge: 195
    Wohnort: ulm

    BeitragVerfasst am: 19.03.2014, 13:51    Titel:
    wow sprachlos,sabber sabber sabber. vergiss bei der probefahrt nicht nen video zu machen.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 19.03.2014, 14:18    Titel:
    Sehr schönes Projekt!
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 19.03.2014, 16:26    Titel:
    sieht echt gut aus Very Happy
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Pazimon
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 12.04.2013
    Beiträge: 77
    Wohnort: Bei Melk, Österreich

    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 14:35    Titel:
    Super Teil! Ich bastle immer nur an meinen bestehenden Karren rum, aber eins komplett selber aufzubauen find ich toll! Respekt! Wie lange hats gedauert von der Zeichnung bis zur Fertigstellung deines Dragster?
    _________________
    ERBE Umbau
    http://www.rcforum.de/threads/716743-pazs-erbe-umbau-auf-lst-diffs
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 16:56    Titel:
    Echt sauber gemacht, RESPEKT.

    Das Teil muss bei dem Gewicht ja ordentlich nach vorne gehn.


    MFG Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 17:16    Titel:
    Meinst Du, Deiner packt das:


    http://www.youtube.com/watch?v=_3CqNoQG9f4


    War nur Spaß Wink Wink Wink

    Aber der Tacho in dem Gefährt is ja mal oberübel!!!!

    Habs mir grad nochmal angesehen: achtet mal obenrechts auf die Tankuhr!!! Shocked Shocked Shocked Shocked Shocked


    Zuletzt bearbeitet von DerAttila am 20.03.2014, 17:18, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    gonzo
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2008
    Beiträge: 440
    Wohnort: Tulln

    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 17:17    Titel:
    Zitat:
    Wie lange hats gedauert von der Zeichnung bis zur Fertigstellung deines Dragster?



    Insgesamt habe ich 12 Tage gebraucht.
    7 Tage für die CAD Konstruktion und 5 Tage Fertigung inkl. Prototypen Aufbau.


    Heute Vormittag habe ich die erste Testfahrt gemacht.
    Da ich neben der Straße Äcker habe die ich nicht mit Chemie verseuchen will, möchte ich auf ein Natur Gripmittel zurückgreifen und habe zu diesem zweck mal eine kleine Startspur aus Honig auf die Straße gemacht.
    Das Ergebnis ist genial.
    Auf dem gestrichenen Teil geht das Teil ab wie Nachbars Lupi und produziert mächtige Wheelys und Überschläge bei zuviel Gaseinsatz.
    Aber sobald ich auf den normalen Asphalt komme ist es mit dem Geradeauslaufen durch mangelten großflächigem Grip vorbei.
    Es ist mir schlicht unmöglich gewesen die vorhandene Leistung in Vortrieb umzusetzen.
    Ansonsten gab´s trotz zahlreicher Abflüge und Überschläge keine Defekte.
    Den Wheelybar werde ich noch verlängern da es das Auto jetzt noch Schaft sich nach hinten zu Überschlagen.
    Danach werde ich mal die Straße ordentlich fegen und sie großflächig mit einer neuen Mixtur besprühen.
    Mal schauen ob ich bis zum Wochenende bessere Bedingungen schaffen kann.
    Hier mal ein kleines Video, ist zwar noch nix besonderes aber man sieht das Auto schon fahren.
    https://www.youtube.com/watch?v=LHmNe_1w6JI

    Gruß Gonzo
    www.pimpmyrc-car.com
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 17:27    Titel:
    Toller wagen! und wie der abgeht Shocked

    Schon mit der akkuposition experimentiert? Hasst ja das ganze gewicht nach hinten gepackt.
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 20.03.2014, 17:33    Titel:
    Huiuiui. Das Ding geht vorwärts.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » 1/10 Funny Car Eigenbau » Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Power Netzteil Eigenbau (quick and dirty) Schlabambascher 8 11.05.2014, 13:32
    Keine neuen Beiträge sand buggy eigenbau weedling1988 8 25.03.2014, 15:42
    Keine neuen Beiträge Eigenbau Frässpindel ER16 Bassblaster 13 24.11.2013, 21:33
    Keine neuen Beiträge Welche Übersetzung für Eigenbau Savage? stonemuc 13 14.07.2013, 19:48
    Keine neuen Beiträge [Wiedereinsteiger] Project: Savage Eigenbau x77 35 03.07.2013, 10:07

    » offroad-CULT:  Impressum