RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16 ... 246, 247, 248  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    CKMAXX
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 16.06.2006
    Beiträge: 737
    Wohnort: Köflach

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 07:12    Titel:
    Zelter Frost hat Folgendes geschrieben:
    EDIT - Stichwort Gorillamaxx & Co. - wie fährt sich der Savy dazu im Vergleich?
    Speed?


    ...anders...irgendwie macht der Savy mehr Spaß! Vor allem in dem Gelände, wo ich gestern war. Da hat das Gorillamaxx-Chassis zu wenig Bodenfreiheit. Auf einer kurz geschorenen Wiese hat der Revo schon Spaß gemacht, als sich die Pins der Reifen festgekrallt haben und schnelle turns möglich waren.

    Den Revo hab ich so abgestimmt, dass man ab Halbgas den Hebel voll durchziehen kann und es passiert nix mehr.

    Gestern war es das schwierigste, den Gasfinger bis zum Schluß unter Kontrolle zu haben. Es konnte passieren, dass er bei 80% Gas immer noch wheelte. So oft und so lang war ich mit dem Revo nie im Grenzbereich (war aber auch sicher langsamer übersetzt.

    Für jemanden wie mich, der schon etwas Erfahrung im Umgang mit solchen Dingern hat, aber nicht die Zeit ewig am Setup zu tüfteln ist der Savy wirklich top!
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 07:39    Titel:
    CKMAXX hat Folgendes geschrieben:

    Für jemanden wie mich, der schon etwas Erfahrung im Umgang mit solchen Dingern hat, aber nicht die Zeit ewig am Setup zu tüfteln ist der Savy wirklich top!


    Setup tüfteln am Savage Laughing da kannst genausogut das Fahrwerk bei einen Schützenpanzer optimieren.
    Dafür ist der Savage gebaut: raus aus der Schachtel, Tank füllen/oder wie in unserem Fall Akkus anstecken - fahren, und nicht erst eine Doktorarbeit fürs Fahrwerk, Getriebeübersetzung und evtl. Aerodynamik zu Papier bringen. Mir fehlt nicht nur die Zeit (bin auch kein trockener Theoretiker, der nur hinterm Zeichenbrett hockt) sondern in erster Linie der Bock dazu, meine Modelle irgendwie einem Streckensetup zu unterziehen (beim DT hatte ich wenigstens einen netten, hilfsbereiten Support on/ und offline). War das bis jetzt immer so gewohnt, meine Modelle aus dem Baukasten heraus zu fahren.
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    rctom
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.09.2007
    Beiträge: 128

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 09:57    Titel:
    othello hat Folgendes geschrieben:
    Wie ist die Gesamtübersetzung und welchen Durchmesser haben die Reifen? Muss mal speed rechnen Wink


    Das dürfte ein Problem werden, da man den Reifendurchmesser nicht genau sagen kann.




    (-> das ist nur Halbgas mit 6S und kleinem Ritzel!)



    Zur Fahrzeit, kann die 20 Minuten bestätigen. Fahre selber mit meinen 4500er maximal 25 Minuten, dann greift die Abschaltung vom Regler. Diese ist Standardmäßig auf 3,0V / Zelle unter Last gestellt. Meine Zellen haben danach noch eine Leerlaufspannung von ca. 3,4V bis 3,5V. Lade dann wieder 4300mAh rein.

    Den Castle Link habe ich noch von meinem Mamba 1:18er Set. Der funktioniert auch beim Flux (auch wenn nicht HPI drauf steht Very Happy ). Hab auch gleich mal die Bremse von 36% auf 50% gestellt, da der Bremsweg doch sehr lange ist. Mit 50% funktioniert die Bremse bei 4S perfekt und bei 6S muss man bei Vollgas aufpassen, sonst gibt es nen Überschlag. Ansonsten ist werksseitig beim Regler alles auf LOW!!! gestellt. D.h. da geht noch einiges (wenn die Akkus mitmachen).

    Das Gewicht merkt man beim fahren überhaupt nicht. Das Ding ist so was von leichtfüßig. Der Motor spielt sich mit dem Savy Twisted Evil
    Hab erst 1x gesehen das sich der Temperatur gesteuerte Lüfter vom Regler dreht. Gemessene max. Temperaturen an 6S

    47C° Akku
    45C° Regler
    43C° Motor

    Die MPX Stecker die ich verbaut habe erwärmen sich überhaupt nicht. Die dürften also reichen, auch wenn sie nur mit 60A angegeben sind? Einzig die 3 Kabel zum Motor werden warm.

    Defekte bis jetzt (denke Gewichtsbedingt).
    -Lenkhebelträger hinten

    -> Abhilfe


    -Servosaver
    -Servoarm

    Aaron hat schon recht mit der Behauptung das der Servosaver zu streng angezogen ist. Den hab ich jetzt auch etwas gelockert und nun hält die Kiste auch.

    Die Diffs halten bis jetzt ganz gut, hab aber zur Sicherheit schon 2 Cen´s da liegen. Die haben sich in meinen Nitros mehr als bewehrt.

    Das Servo hab ich gleich zu Beginn (wie bei allen meiner Savy´s) gegen ein 1015er getauscht und die 27Mhz Very Happy flogen natürlich auch sofort raus, DX3S sei dank Wink

    Wichtig: Das Slipper war bei mir viel zu locker, Hz wurde sau heiß. Hab jetzt den Slipper voll angeknallt, da er sich nach jeder 2. Fahrt wieder gelöst hatte. Funkt jetzt wunderbar. Das Ritzel hab ich auch gleich mit grünen Sicherungslack eingeklebt, da die Amis alle Probleme mit lockeren Ritzeln hatten.

    Die Felgen wurden durch RPM Offset-Felgen ersetzt und ne Skidplate bekam er auch noch.

    Fahre mit meinem Fluxi jetzt schon fast 3 Wochen, bin mehr als begeistert und würde ihn nicht mehr in meiner Sammlung missen wollen! Alleine schon wegen der genialen Air Acrobatic´s und den wenn auch doofen aber imposanten standing Backflips Twisted Evil

    Hier noch ein Vergleich zu einem meiner Nitro Savy´s





    Kleines Video 1
    Kleines Video 2
    _________________
    Sonntagsfahrer aus Leidenschaft
    Nach oben
    tomtom01
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 01.02.2009
    Beiträge: 112
    Wohnort: Steiermark

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 10:12    Titel:
    Gibts da viel unterschied vom Gewicht her der beiden?(Nitro und Flux)
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 10:22    Titel:


    Pizzaaaa Razz

    das mit den Cen Diffs, hast da ein how-to, sollten die Flux Diffis zerbröseln?

    Apropos Bremse - mir recht die Bremswirkung, Hauptsache die Räder blockieren nicht, und er bleibt kontrollierbar (wie beim ABS). Ansonsten zerstört man sich das vordere Diff. Wenn die Einstellungen am Regler schon auf "LOW" sind, möcht ich nicht wissen, wie er mit "HIGH" läuft Shocked Twisted Evil Den Anfahrstrom möcht ich ihm etwas zurückdrehen. Das heisse HZ ist mir gestern auch aufgefallen, werd mal den Slipper etwas fester zudrehen müssen.

    @crack123 - wie hast es Du gelöst, die Bremserei? Mit dem Mitteldiff wirst ja einen entsprechend langen Bremsweg haben.
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    rctom
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.09.2007
    Beiträge: 128

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 10:27    Titel:
    Naja, der Fluxi is doch einiges schwerer als mein Nitro. Denke der Fluxi nähert sich an die 6,5kg mit 6S. Der Nitro im Bild hat genau 5,5kg. Den Fluxi hab ich aber noch nicht selbst gewogen.
    _________________
    Sonntagsfahrer aus Leidenschaft
    Nach oben
    rctom
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.09.2007
    Beiträge: 128

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 10:45    Titel:
    Zelter Frost hat Folgendes geschrieben:

    das mit den Cen Diffs, hast da ein how-to, sollten die Flux Diffis zerbröseln?


    Hoffe man darf das hier im Forum?
    -> Auszug von meinem SuperSavy. Da ist das noch etwas genauer beschrieben!

    Zuerst habe ich mal das Loch in den Outdrives auf 3mm aufbohren müssen damit der dickere Stift vom CEN Diff durch passt. Dazu sollte man aber einen hochwertigen Bohrer nehmen. Ein normaler HSS ist hier überfordert!



    Nun passt das Outdrive und das Stirnrad kann eingesetzt werden



    Hier ist noch schön der Unterschied zwischen original CEN und Modded HPI/CEN Hybriden zu sehen



    Im Gegensatz zum HPI hat das Cen keine Kreuzwelle die die Kegelräder halten. Diese werden von den 4 Plätchen welche eine Aussparung für die Zahnräder haben gehalten.
    Shimen braucht man übrigens in einem CEN Diff nichts, das ist von Haus aus alles so pass genau das man sich das sparen kann.



    Befüllt habe ich das Ganze wie immer mit Molykote


    Der Triebling muss noch mit 2,1mm geshimmt werden, damit er weit genug an das Differential ran kommt.


    Durch das kleinere Tellerrad, steht nun auch nichts mehr über und kann mit einer Platte gut abgedichtet werden.

    Um die Gesamtübersetzung wieder auszugleichen habe ich wie oben schon gezeigt eine 15er KG vorgesehen.



    _________________
    Sonntagsfahrer aus Leidenschaft
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 11:13    Titel:
    Shocked das sind mal anständige Zahnräder. Kannst mir per PN eine Bezugsquelle nennen für diese Diffs? Schaut ja nicht so schwierig aus das ganze. Wie ändert sich die Übersetzung, Savage hat ja 43/13, diese sind?

    Im Nitro Savage hast sie ja schon drinnen, wie lang bist damit schon unterwegs, ist schon Verschleiss zu erkennen?
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    rctom
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.09.2007
    Beiträge: 128

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 12:19    Titel:
    Bezugsquelle -> Amibucht
    gehen meistens für ca. 30€ / Stück her.

    Bei der Kupplungsglocke kannst ca. 2 Zähnen weniger rechnen, dann hast ca. das selbe wie vorher.

    Beim Axial 28 fahre ich 15/47 und beim OS30 17/47.

    Hab jetzt schon ein paar Liter beim Axial durch und kann kein Anzeichen von Verschleiß erkennen. Hab auch in den Amiforen noch nie was schlechtes drüber gelesen.

    Die Dinger halten wirklich alles aus. Landung mit Vollgas oder Vollbremse -> kein Problem. Man braucht auch keine Alubulkheads mehr, da die Verzahnung viel tiefer ist und beim minimalen Spiel der Zahn nicht überspringen kann.

    Hatte vorher abgedrehte Nova-Gehäuse und Abgedrehte Tellerräder. Die hielten auch nicht schlecht, aber bei Weitem nicht so viel wie die Cen´s. Und für 30€ bekomme ich bei Nova gerade mal ein Gehäuse -> bei Cen ein komplettes Bulletproof Diff!
    _________________
    Sonntagsfahrer aus Leidenschaft
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 16.03.2009, 12:54    Titel:
    Zelter Frost hat Folgendes geschrieben:
    [img]

    @crack123 - wie hast es Du gelöst, die Bremserei? Mit dem Mitteldiff wirst ja einen entsprechend langen Bremsweg haben.




    also von Vollgas auf die Bremse hört man Teilweise ein Quietschen von den Reifen, Stoppis sind auch kein Problem, hab sozusagen ABS wenn Vorne zuviel gebremst wird hebt er hinten ab und die Räder drehen sich in die andere Richtung....durch das Diff.

    hab die Bremse auf 10% stehen weil bei 50% das Ding jedes mal mit blockierenden Rädern stehen bleibt muss da noch an der Funke bissl herumdrehen!


    btw dadurch das ich ein 9er Ritzel benutze auf dem 62er HZ ist durch die Übersetzung eine *kleinere* Bremse schon ziemlich extrem, beim 100% hätte ich Angst das bald irgendwas am Antrieb drauf geht.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16 ... 246, 247, 248  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 20:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 20.04.2017, 23:29
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 19:12

    » offroad-CULT:  Impressum