RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 26, 27, 28 ... 246, 247, 248  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    rctom
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 16.09.2007
    Beiträge: 128

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 12:39    Titel:
    Passt eigentlich das Kunststoff HZ vom NitroSavy?
    _________________
    Sonntagsfahrer aus Leidenschaft
    Nach oben
    gt2
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 15.03.2009
    Beiträge: 11
    Wohnort: Langenfed (nähe Köln,D-Dorf)

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 14:08    Titel:
    Das Getriebe sieht aber noch relativ gut aus,finde ich. Der Abrieb von dem schwarzen bzw. der Beschichtung am HZ und Ritzel ist völlig normal und auch unabhängig vom Zahnflankenspiel,insofern das nicht total daneben ist.Vielleicht sieht das auf den Fotos auch recht human aus:D
    Das Zahnflankenspiel würde ich generell bei so einen Offroad Fahrzeit mit Slipperkupplung nicht zu stramm machen,denn da die Sliperscheibe und das Zahnrad öfter mal die Position auf der Welle verändern und dann entweder taumeln oder einen höhenschlag haben,ist das nicht gut wenn das Spiel zu stramm ist .Wenn man die Slipperscheibe zu fest anknallt,verdrückt sich die sache eh in eine Richtung ,weil die Sicherungsmutter sich schief setzt. Das drückt nur unnötig auf die Motorwelle und belastet das vordere Kugellager Radial extrem und das fördert den Verschleiss imens.Auch bei Sprüngen zieht sich regelrecht das Ritzel von der Motorwelle bzw verschiebt sich dann schnell axial.Auch dreck und kleine Steine,Sand sind da tödlich für solch geringes Zahnflankenspiel.

    Habe meinen ersten Savage auf Brushless umgebaut und mir das Getriebe mal nach zisch Fahrten mal angeschaut,da war wirklich keinerlei Fatales zu sehen. Ich bin auch der Meinung ,dass das 1.te sowie 2.te Gang Zahnrad aus Plastik garnicht so verkehrt war/ist in Sachen Abrieb.
    Ich habe das Getriebe mit zähem "Klüber" Hochtemperaturfett richtig eingeschmiert und dann ein ganz klein wenig WD40 oder Molykote reingesprüht um die Viskosität etwas zu verändern. Das hält Bombe..

    Zum Thema sich lösende Ritzel beim Flux. Hab jetzt schon zweimal das Ritzel leicht lose gehabt,nach Fahrten an 5s im Gelände.
    Da ich das wusste ,hab ich quasi nach jeder Runde überprüft(war echt ne arbeit) und auf einmal hatte es sich minimal gelöst.Dann hört sich das anschieben des Wagens etwas anders an. Durchrutschen kann es nicht ,insofern die Madenschraube nicht rausgeht.Die Madenschraube habe ich von Anfang an aus dem Karton direkt nochmal neu fixiert mit Loctite.
    Ausserdem kann das Ritzel auch nicht von der Motorwelle runter ,weils vorne am Getriebegehäuse ab einer gewissen position anliegt und dann nicht weiter von der welle kommt.
    Daraufhin habe ich mir mal die Passung vom Ritzel angeschaut und die ist meiner Meinung nach viel zu gross für die Motorwelle,die hätten die Bohrung locker 2-3 Hunderstel enger machen können,dann wäre gewährleistet,das die Motorwelle schön saugend mit etwas Kraft ins Ritzel geht. Durch dieses Übermass verkantet sich das Ritzel regelrecht beim festziehen der Madenschraube. Zwar sehr wenig ,aber es reicht.Das ist Müll. Die Position der Madenschraube ist meiner Meinung nach auch zu weit hinten,was das Verkanten nur fördert in Verbindung mit der Übermass Bohrung.Die Madenschraube 1mm weiter nach vorne bzw in Richtung Mitte wäre besser.Oder ein Ritzel was den Formschluss der Wellen(Abflachung) spiegelt schön saugend auf die Motorwelle,das noch fixiert mit einer Madenschraube.....

    Bin den Flux eben mal mit zwei neuen 2s1p 4400 Rockamps gefahren ,das Dingen ist selbst bei glattem Asphalt extrem krass im Gegensatz zu den Kokams zu fahren.Er hatte wesentlich mehr Punch beim Beschleunigen. Das Unterschied war schon echt krass. Top Speed war auch höher und länger konstant.Unglaublich wie die Spannungslage differiert. Kokams ist war langlebig und sehr solide,aber FUN machen andere Zellen mehr. Habe mir noch einen Satz SLS ZX 5000 2s1p bestellt,werde die Tage mal berichten.


    Grüße an Euch


    Zuletzt bearbeitet von gt2 am 24.03.2009, 14:11, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Zelter Frost
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 09.06.2008
    Beiträge: 4059
    Wohnort: Wiener Neustadt

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 14:10    Titel:
    rctom hat Folgendes geschrieben:
    Passt eigentlich das Kunststoff HZ vom NitroSavy?


    HPI hat da in dem Bereich nichts neues entwickelt, auf der Explosionszeichnung seh ich da keinen Unterschied zum Nitro. Wenn man ein Plastik HZ verwenden will, braucht man aber dieses Teil noch zusätzlich (das Messing Gleitlager):

    HPI 87042: Feder 4,9x8x7mm/Unterlagscheibe 4,3x10x1,0mm 6-Kantloch/Mutter/Gleitlager

    Die Plastik HZ´s gibts aber erst ab 47Z aufwärts, kann man mit dem Motor soweit wegrücken? ZUm TVP ist nicht mehr viel Platz.
    _________________
    Ryan Dunn
    1977-06-11
    † 2011-06-20

    R.I.P. Bro
    Nach oben
    Hawaii09
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 23.03.2009
    Beiträge: 37
    Wohnort: Braunschweig

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 19:13    Titel: LiPo und LiFe
    jetzt bin ich doch in einem Forum!!!

    @aaron, vielen Dank für deine interessanten und locker geschriebenen Beiträge. Du hast das alte Feuer wieder in mir erweckt!!! Seit 10 Jahren hatte ich keine Funke mehr in der Hand. Aber das hat sich vor 2 Monaten geändert. Seid dem verbringen ich jede frei Minute mit meinem 1:10 Brushless Buggy.

    @ZelterFrost @crack123, WEITER SO!! Es macht Spaß euch auf dem Savage Trip zu folgen! Freue mich über jeden neuen Tip den ich von euch erfahren kann. Den die werde ich noch gut brauchen, wenn bald der Fluxi an meine Tür klopft. Ich warte nur noch bis der E-Revo Brushless auf den Markt kommt (soll wo am 16.04 sein). Vieleicht nähert sich dann die Preise der Beiden.

    Jetzt zu meiner Frage:

    Um die ges.Fahrspaßzeit zu erhöhen möchte ich den Wagen serielle mit zwei LiPo Vampire 2s1p 5200 (=4s1p) betreiben. Vorher möchte ich aber noch paralle mit zwei 5s1p 2300 LiFe (=5s2p) fahren. Die könnte ich dann, wären der LiPo laufzeit (ca.20min) wieder aufladen (bei 10A Ladestrom mit 2C ca.30min).
    Kann ich die Kabel am ESC einfach abtrennen und nur einen Dean's Stecker anlöten? Damit ich die beiden Adappter anstecken kann. Wie ist das mit den Kabellängen und funst das überhaupt?
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 20:06    Titel:
    bei 4600 mAh sind 10 A aber schon mehr als 2C.... ich bleib bei meinem max 1C laden bei Lipos, meine neuen LiFePos krigen immer den max Ladestrom den das Ladegerät hergibt Very Happy was etwa 5C entspricht^^


    Zum Thema Getriebe schmieren, ich nehme immer Kettenspray von Moped, bzw Zahnradspray, das Zeug klebt wie Sau und schmiert gut, ich Fette die Bones und CVDs immer damit, ist meistens ein *trockenes* Fett also zieht nicht soviel Staub an wie normales!
    Nach oben
    Vinlancer
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.10.2008
    Beiträge: 323

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 22:36    Titel:
    @Hawaii : Wilkommen im Forum und zurück im RC-Hobby!


    Also ich habe für's Zentralgetriebe irgendein Tamiya-Fett genommen, dass ich noch von meinem alten Fighterbuggy übrig hatte und dann nochmal ordentlich WD40 reingesprüht - reicht das?
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 22:47    Titel:
    WD40 ist ned wirklich ein gutes Schmiermittel!
    Nach oben
    Hawaii09
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 23.03.2009
    Beiträge: 37
    Wohnort: Braunschweig

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 22:50    Titel:
    @crack123, du schreibst das du deine 6s LiFePos ganz gemütlich mit 10 A vollpressen kannst. Wie berechnen sich dann die 5c und wie lange brauchte es, bis sie geladen sind?
    Nach oben
    xpy
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.06.2008
    Beiträge: 833
    Wohnort: Laichingen auf der Schwäbischen Alb

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 22:50    Titel:
    Zum schmieren ist es schon gut, aber halt nicht für dauerhafte/langanhaltende Schmierungen, wie sie im Getriebe gebraucht werden. Zum vor dem Fahren kurz an die Kugellager geben ist es gut.

    Im Getriebe würde ich einfach Fettt nehmen. Auch Wälzlagerfett ist noch lange nicht das Schlechteste und dazu noch saubillig.


    Manuel
    Nach oben
    crack123
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.12.2008
    Beiträge: 1082
    Wohnort: Felixdorf A-U-S-T-R-I-A

    BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 22:56    Titel:
    xpy hat Folgendes geschrieben:
    Zum schmieren ist es schon gut, aber halt nicht für dauerhafte/langanhaltende Schmierungen, wie sie im Getriebe gebraucht werden. Zum vor dem Fahren kurz an die Kugellager geben ist es gut.

    Im Getriebe würde ich einfach Fettt nehmen. Auch Wälzlagerfett ist noch lange nicht das Schlechteste und dazu noch saubillig.


    Manuel



    1 Pack hat 6S1p mit 2300 mAh Ladestrom ist max 9,5A durch 2,3 wären nur 4C ok...Ladegerät hat zuwenig Leistung für 6S und 10A^^

    immerhin kann es 2 Packs gleichzeitig laden, Akkus sind in etwa 15 mins Vollund können benutzt werden!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » a New one in Town.... Savage FLux HP... Brushless Bastard » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 26, 27, 28 ... 246, 247, 248  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 21.04.2017, 00:29
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 20:12
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02

    » offroad-CULT:  Impressum