RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Der Traxxas Summit Info, Frage u. Antwort Tread

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Der Traxxas Summit Info, Frage u. Antwort Tread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 34, 35, 36 ... 168, 169, 170  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    AxelG.
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.10.2009
    Beiträge: 326

    BeitragVerfasst am: 06.12.2010, 22:05    Titel:
    Hi!
    Also ich muss sagen, dass mir die BigJoes auch beim Crawlen sehr taugen.
    Ich habe die Einlagen schmäler geschnitten und dadurch sind die Pneus weicher geworden.
    Für mein Einsatzgebiet sind sie ein toller Kompromiss aus Optik und Grip.
    Schaut mal:









    Meine Begeisterung für dieses Auto will einfach nicht nachlassen.....

    Grüße
    Axel

    PS: Ist es nicht einfacher, Ritzel und/oder HZ zu wechseln, als im Getriebe rum zu basteln? Tut das Not?
    Nach oben
    Wile.E.Coyote
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 11.11.2010
    Beiträge: 41
    Wohnort: ...bei Berlin

    BeitragVerfasst am: 07.12.2010, 16:12    Titel:
    @Axel:

    Es sagt ja keiner, dass sie schlecht aussehen, nur sind meine Reifen auf den felgen verklebt und werde sie bestimmt nicht mehr abbekommen und dann die Einlagen zu verschmälern.

    Habe den Summit erst mal nur in der Wohnung getestet und muss sagen, dass die Reifen schon allein auf dem Laminat keinen dollen Grip haben. Wenn ich da an meinen Slash 4x4 mit seinen Kumhos denke, der hat mir beim ersten Test gleich schwarze Streifen auf dem Laminat gezogen. Wenn er ne Weile (da reichen ein paar Minuten) auf eben genannten Untergrund steht und man ihn weg schieben möchte, kleben die Reifen förmlich auf dem Boden. Dies ist bei den Big Joe nicht zu beobachten, sollte aber nun mal bei einem "Crawler"-ähnlichen Reifen sein.

    Edit: Und wenn ich es richtig sehe, haben die Big Joes auch einen zu kleinen Raddurchmesser, oder?
    Nach oben
    AxelG.
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.10.2009
    Beiträge: 326

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 09:35    Titel:
    Moin,

    man sollte die Qualitäten eines OffRoad Reifens nicht unbedingt an der Haftung auf Laminat fest machen.

    Die Big Joe's haben auch keinen ZU kleinen Durchmesser. Sie sind ein paar Millimeter kleiner, aber so schööön breit. Laughing

    Mein Rat: wenn du den Summit nur in der Wohnung getestet hast, fahre ihn erstmal so wie er ist im Gelände, da, wo du meistens unterwegs sein wirst, in deinem Lieblingsterrain, und entscheide dann, ob du andere Reifen brauchst.
    Dann kannst du auch nach Reifen für genau diesen Untergrund fragen.
    Und da gibt es sicher bessere und billigere Alternativen als den Originalradsatz.

    Grüße
    Axel
    Nach oben
    Servant of God
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 21.08.2005
    Beiträge: 2345
    Wohnort: Schärding / Austria

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 10:57    Titel:
    Ein Gripstest auf Laminat ist ungefähr genau so viel wert wei ein Werkbanksetup vom Fahrwerk. - nur die halbe Wahrheit.

    Mach es so, wie Axel es schon beschrieben hat. Fahr das Auto mal dort, wo du es hauptsächlich bewegen wirst, und dann kannst mal weitersehen.

    @Axel: Ist bei Dir bis jetzt erhöhter Verschleiß durch den Big Joe Radsatz aufgetreten? Hast ja diese nun doch schon eine Weile lang drauf.
    _________________
    Jesus liebt Dich!

    www.soulsaver.de
    www.subaru-community.com
    Nach oben
    Wile.E.Coyote
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 11.11.2010
    Beiträge: 41
    Wohnort: ...bei Berlin

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 14:08    Titel:
    Es sollte kein "Griptest" sein, mir ist es nur aufgefallen, da u.A. auf diversen Videos zu sehen ist, dass die Originalen dort etwas mehr Grip haben.

    Die weite Welt sieht der Summit erst, nach dem die ausgeschlagenen Kugellager in den Achsschenkeln getauscht sind, die übrigens zum Verschleiß!

    Weis zwar nicht wie der Vorgänger gefahren ist, jedoch tendiere ich dazu den erhöhten Verschleiß dem Big Joes zu zuschreiben. Ist ja nun doch etwas mehr Gewicht, was dort dran hängt!

    Eingesetzt wird der Summit dort, wo ich gerade Lust zu habe. Da gibt es nichts bestimmtes. Möchte ihn halt mehr als eine Art Crawler als Rennwagen nutzen. Letzteres verstehe ich sowieso nie, dann kann man sich doch gleich nen E-Revo oder E-Maxx holen.

    Trotzdem danke für die Tipps!
    Nach oben
    AxelG.
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 27.10.2009
    Beiträge: 326

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 17:37    Titel:
    Servant of God hat Folgendes geschrieben:

    @Axel: Ist bei Dir bis jetzt erhöhter Verschleiß durch den Big Joe Radsatz aufgetreten? Hast ja diese nun doch schon eine Weile lang drauf.


    Hi,

    hm, ob der Verschleiss den Joe's zuzuschreiben ist? Ich weiss nicht.

    Hatte ja schon geschrieben, dass die Radlager nicht von besonders guter Qualität sind, ausserdem waren sie wohl alle abwesend, als das Fett verteilt wurde. Habe Neue besorgt und gleich richtig gefettet, aber die sind so preiswert, dass ich sie getrost als Verschleissteile ansehe.
    Das Spiel der Radträger/Mitnehmer habe ich jetzt noch mal anders beseitigt. Zuerst hatte ich ja die Hülsen über die Gewinde der
    Achsen geschraubt, das hat sich aber immer wieder gelockert und weiter geschlabbert. Jetzt habe ich die Gewinde der Mitnehmer etwas gekürzt und selbssichernde Mutten auf die Gewinde der Achsen geschraubt. Hält seit einigen Ladungen Spiel frei.

    Dort, wo die Bilder meines letzten Post's entstanden sind, war auch ein magnetischer Stein, der meinen Summit bei höherer Geschwindigkeit so brutal anzog, ich konnte lenken wohin ich wollte, ...Folge: angebrochener unterer Querlenker, man sieht es auf dem einen Bild, wie das Rad absteht. Ist schon ersetzt in RPM.
    Ausserdem hat sich kurze Zeit danach eine Schlingpflanze zwischen den Steinen emporgeschoben und ein Hinterrad umschlungen, das ging so schnell, dass ich nicht rechtzeitig vom Gas gehen konnte und der Stift aus der Antriebswelle brach. Dabei hat wohl auch das hintere Diff was abbekommen. Aber solche Teile hat man ja sowieso immer auf Reserve liegen... Laughing

    Die Originalräder habe ich mit Schneeketten belegt, die mache ich auch nie mehr ab...sind perfekte Winterräder!
    Im Schnee Wheelies ziehen und 2m hohe Fontänen, das hat schon was... Wink Wink
    Nach oben
    2248816
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 02.09.2010
    Beiträge: 127

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 18:20    Titel:
    -geklärt-

    Zuletzt bearbeitet von 2248816 am 20.02.2017, 23:23, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    king of kiesgrube
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 01.06.2008
    Beiträge: 728
    Wohnort: Bayern, Rgbg

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 18:42    Titel:
    es heist sammit und säwätsch Very Happy
    _________________
    what was that? what was what? ..oh that. thats mine.
    Nach oben
    Wile.E.Coyote
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 11.11.2010
    Beiträge: 41
    Wohnort: ...bei Berlin

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 19:13    Titel:
    AxelG. hat Folgendes geschrieben:

    Das Spiel der Radträger/Mitnehmer habe ich jetzt noch mal anders beseitigt. Zuerst hatte ich ja die Hülsen über die Gewinde der
    Achsen geschraubt, das hat sich aber immer wieder gelockert und weiter geschlabbert. Jetzt habe ich die Gewinde der Mitnehmer etwas gekürzt und selbssichernde Mutten auf die Gewinde der Achsen geschraubt. Hält seit einigen Ladungen Spiel frei.



    Könntest Du davon evtl. mal ein Bild machen und es hier zeigen?
    So ganz komme ich da jetzt nicht mit, vermute zwar etwas, bin mir aber nicht sicher. Klingt jedenfalls gut, dachte schon, ich hätte eine Grotte erwischt, wenn es aber anscheinend normal mit dem "Schlabbern" ist, ist es schon etwas traurig.
    Nach oben
    RCPhilN
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 16.07.2009
    Beiträge: 2594
    Wohnort: 87435 Kempten (Allgäu/Schwaben)

    BeitragVerfasst am: 08.12.2010, 19:23    Titel:
    king of kiesgrube hat Folgendes geschrieben:
    es heist sammit und säwätsch Very Happy


    Ich spreche Flux immer "Flaks" aus. Ich dachte früher, dass die Ammis das so aussprechen. Ich hab versucht mir das abzugewöhnen, hab's aber bis heute nicht wirklich hinbekommen...

    Was diese Griptests auf Laminat angeht:
    Laminat ist was ganz anderes als Graß, Stein, Teppich oder Eis. Sehe es eher als andere "Untergrundklasse" an. Ich bezweifle auch, dass du im Wohnzimmer über den Fernseher crawlst Smile

    EDiT: Meinst du nicht, dass die Big Joes etwas zu klein zum Crawlen sind? Der bleibt doch überall mit dem Unterboden hängen. Oder täuscht mich das?
    _________________
    Mit hochverdichteten Grüßen
    Savage XL Flux MMM 6s
    TT01-E Brushless 3s
    DX3s
    HK500GT
    Blade MSR
    DX6i
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Der Traxxas Summit Info, Frage u. Antwort Tread » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 34, 35, 36 ... 168, 169, 170  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma nero vs Traxxas e maxx Jkracer 3 04.11.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 3 01.05.2017, 18:06
    Keine neuen Beiträge Frage zu Funke "Tactic TTX300" whiterabbit 4 30.03.2017, 19:23

    » offroad-CULT:  Impressum