RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Fluxfahrers Savage Flux 2350

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Fluxfahrers Savage Flux 2350 » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 24, 25, 26  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 19.11.2011, 12:34    Titel:
    Hallo Leuts,

    mal wieder ein kleiner Nachtrag.

    Vorher habe ich vergessen zu erwähnen, dass ich an meine Akkuboxen ca. 5mm dicke Stücke von einem Gummiboden drangeschraubt habe, damit die Softcase Lipos besser geschützt werden:

    Am letzten Freitagabend und am Samstagvormittag habe ich mir außerdem eine "provisorische" Beleuchtung an meine Karosse gebaut. Sie besteht aus vier roten 5mm LEDs als Heckleuchten und aus 10 weißen 5mm LEDs für die Frontbeleuchtung und zusätzlich noch vier blauen 5mm LEDs auch für die Frontbeleuchtung. Die LED-Halterung ist sehr einfach gemacht, kein großes Kunstwerk. Die LEDs werden nämlich von der Riffelblechplatte auf der Karosserie gehalten, indem sie (die LEDs) unter die Platte gesteckt werden und dann die Platte festgeschraubt wird. Dadurch wird etwas Druck auf die LEDs übertragen und so fallen sie nicht raus. Betrieben wird das Ganze mit einem 400 Mah 1s 15C Lipo aus einem kleinen Helikopter. Natürlich wird vor die LEDs für die roten ein Widerstand (15 Ohm) und für die blauen und roten ein Widerstand mit 1,2 Ohm geschaltet, damit die LEDs nicht kaputt gehen und eine längere Lebensdauer haben. Zwischen Akku und LEDs wird ein Zwischenkabel mit integriertem Schalter gesteckt, sodass man das Licht per Schalter an der Emptängerbox an- und ausschalten kann.
    Hier ein paar Bilder von meinem "unprofessionellen" Laughing Lichtumbau:




















    Eine Frage hätte ich aber noch, und zwar betrifft es den Umbau meines Fluxchens auf XL Radstand und Spur. Soll ich mir einfach das HPI Radstandverlängerungs- und Spurverbreiterungs-Kit (HPI #102404) kaufen, oder gibt es eine günstigere bzw. bessere Möglichkeit?
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 19.11.2011, 12:53    Titel:
    Vor zwei Monaten hat der Flux 2350 außerdem noch das hochfeste Inbusschraubenset aus der Modellbauwerkstatt bekommen Wink Mit manchen Kreuzschlitzschrauben hatte ich nämlich ganz schön zu kämpfen.
    Gestern sind auch meine Kugellager für das Diff gekommen (10x16x5mm), halten bis jetzt sehr gut und ich habe sogar ein Kugellager gratis dazubekommen (5 bestellt und bezahlt, 6 bekommen Smile )
    Und jetzt habe ich auch wieder "Dampf in allen Ecken", da ich nun in ein altes Original-Diffgehäuse, was noch nicht so viel Spiel hatte, wieder Innereien eingesetzt habe. Zwar hat er jetzt viel mehr Untersteuern, aber mit Hinterradantrieb hatte ich mit den Terra Pins auf Laub einfach viel zu wenig Grip.





    So, das wars fürs erste... Wink

    Edit: Ich war mit meinen Freunden doch nicht auf der ADAC-Strecke, da es zu kalt war und wir zu wenig Akkus hatten. Wir werdens aber nächstes Jahr nachholen, wenns wärmer ist und wir mehr Akkus haben. Heute kommt aber ein Freund zu mir mit seinem Slash 4x4 mit Mamba Monster an 6s und dann werden wir mal zusammen fahren Twisted Evil Cool
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499


    Zuletzt bearbeitet von Fluxfahrer am 19.11.2011, 12:59, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    RCPhilN
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 16.07.2009
    Beiträge: 2594
    Wohnort: 87435 Kempten (Allgäu/Schwaben)

    BeitragVerfasst am: 19.11.2011, 12:58    Titel:
    servus. Ich habe bei meinen "Bremslichtern" die Spannung einfach aus dem Empfänger abgegriffen. Habe dafür einfach einen Kanal angezapft!
    so mache ich mir keine Sorgen wegen dem Lipo, ob der jetzt geladen ist oder nicht usw...

    ansonsten: hast du keine angst, dass es dir bei einer Dachlandung die LED's zerfetzt? Very Happy

    bist du schon nachts gefahren? Sieht man damit überhaupt was? Oder soll es nur zur "Ortung" des RC's dienen? Cool

    MfG
    _________________
    Mit hochverdichteten Grüßen
    Savage XL Flux MMM 6s
    TT01-E Brushless 3s
    DX3s
    HK500GT
    Blade MSR
    DX6i
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 19.11.2011, 13:11    Titel:
    Hi,
    aus dem Empfänger den Strom abzapfen wollte ich auch mal machen und auch die LEDs gleichzeitig über den dritten Kanal bedienen, aber im Modellbauladen haben sie mir gesagt, dass es nicht gehen wird, da man dafür so eine "Licht-Box" braucht, wo man die LEDs anschließen kann. Nur dann kann man sie per Fensteuerung an- und ausschalten.
    Ich habe mich dann halt doch für den 1s Lipo entschieden, denn da muss ich nicht so viel Spannung mit den Widerständen verheizen. Und wenn ich schon aus dem Empfänger den Strom nehme, wollte ich die LEDs auch gleich über die Funke schalten, aber da das scheinbar nicht zu gehen scheint (habs noch nicht ausprobiert), hab ichs gleich gelassen Wink Lieber einen Lipo...

    Ich habe schon sehr viel Dachlandungen hingelegt, ist aber nie etwas passiert, denn die LEDs hängen jetzt nicht sooo weit vor der Riffelblechplatte. Also werden sie dann vom Riffelblech geschützt und ihnen passiert nix Cool Wink

    Bin schon öfters nachts gefahren, sehen tut man schon was, aber eben nicht sehr viel und nicht sehr weit und die roten LEDs blenden so stark, dass man die weißen und die blauen vorne kaum noch sieht. Eigentlich war es nur dafür gedacht, dass ich das Auto im Dunkeln sehen kann und es nicht aus den Augen verliere Wink Ich bin noch am überlegen, ob ich mir nicht doch auch solche High-Power LEDs einbauen sollte, denn zum erkennen von Sachen in bestimmter Entfernung reichen die 5mm LEDs zwar, aber weit kommt man damit nicht... Rolling Eyes
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 27.11.2011, 13:01    Titel:
    Fluxfahrer hat Folgendes geschrieben:
    Eine Frage hätte ich aber noch, und zwar betrifft es den Umbau meines Fluxchens auf XL Radstand und Spur. Soll ich mir einfach das HPI Radstandverlängerungs- und Spurverbreiterungs-Kit (HPI #102404) kaufen, oder gibt es eine günstigere bzw. bessere Möglichkeit?


    Keine Antworten Question Crying or Very sad
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Ma66ox
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 27.11.2011
    Beiträge: 62
    Wohnort: Hohn

    BeitragVerfasst am: 27.11.2011, 13:27    Titel:
    Die selbe Frage stelle ich mir ja auch und mir raten die meisten von dem HPI Set ab aber gute Ideen hat keiner,.,.Mir wäre auch ein komplett Set wichitg,.,.

    PS: dein Savage musste aber echt schon leiden was so sieht meiner nach 6. Monaten noch nicht aus ^^
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 27.11.2011, 18:22    Titel:
    Mir ist nichts Besseres als das Original-Kit bekannt. Aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass der Hebel dadurch größer wird und man vielleicht noch eher einen Schaden hat. Die Spurverbreiterung hat sich aber im Savage XL schon bewährt.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1362
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 27.11.2011, 20:48    Titel:
    Ma66ox hat Folgendes geschrieben:
    PS: dein Savage musste aber echt schon leiden was so sieht meiner nach 6. Monaten noch nicht aus ^^


    Tja, so sieht 6 Monate langer Bash-Einsatz aus (ich fahre pro Woche durchschnittlich 5-6 Akkuladungen) Twisted Evil Wink
    Aber hast schon recht, er hat schon ganz schön was hinter sich und musste ab und zu mal leiden...Ich musste halt auch noch etwas üben, da passiert sowas halt mal. Aber ich werde ihn jetzt so nach und nach wieder neu aufbauen und vorsichtiger fahren und vor allem nicht bei jedem Wetter. Ich habe auch ein nicht so gemeines Einsatzgebiet (ohne Stachelhecken, Büschen und Bäumchen) gefunden, da werde ich denke ich mal des öfteren fahren (es ist eine Reitanlage, muss nur noch fragen, wo und wann und ob ich fahren darf) Wink

    Edit: @454-bigblock: Ich denke da werde ich mir mal das Original-Kit kaufen...Hab ich ja auch nichts dagegen Wink
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Ma66ox
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 27.11.2011
    Beiträge: 62
    Wohnort: Hohn

    BeitragVerfasst am: 27.11.2011, 20:54    Titel:
    @454

    Danke für die Info leider habe ich die Achsen schon hier naja mal sehen

    @Fluxfahrer

    ich fahre 1x im Monat wenn es hochkommt
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3688
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 27.11.2011, 22:16    Titel:
    Argh! Sorry. Ich habe mir die Artikelnummer nicht genau angeguckt. Ich bin davon ausgegangen, dass es sich um das Achs-Kit handelt:

    Das HPI #102404 hat natürlich noch die XL-TVPs und das ganze Zubehör dabei, was es für eine reine Verbreiterung natürlich relativ teuer macht.
    Zu dem Chassis gibt es natürlich etliche Alternativen. Alza-Racing hat XL-TVPs im Angebot, FLM und noch viele andere Anbieter.
    Mit den 32/35 Euro bei Alza z.B. ist es natürlich noch nicht getan, da kommen noch ein paar Kleinteile dazu. Dennoch würde ich bei den TVPs doch zu Alza greifen. FLM usw. sind natürlich eben so stabil und ganz sicher auch gut. Die HPI-TVPs sind für den Extrem-Einsatz etwas zu dünn, haben dafür den Vorteil, dass sie auf Grund der richtigen Material-Stärke (Dicke) am besten passen. Damit geht man den Problemen aus dem Weg, die mit dickeren TVPs einher gehen.
    Bitte entschuldigt meinen Fehler von meinem letzten Beitrag. Ich bin untröstlich.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!


    Zuletzt bearbeitet von 454-bigblock am 28.11.2011, 13:17, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Fluxfahrers Savage Flux 2350 » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 24, 25, 26  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 20:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 20.04.2017, 23:29
    Keine neuen Beiträge Savage Flux Shock Tower in Carbon Dylofix 8 12.04.2017, 19:12

    » offroad-CULT:  Impressum