RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

HPI RTR Trophy Truggy Flux - Erfahrungen und Haltbarkeit

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » HPI RTR Trophy Truggy Flux - Erfahrungen und Haltbarkeit » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 22, 23, 24  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Fundriver
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 17.10.2011
    Beiträge: 113

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 09:54    Titel:
    Hallo Jungs,

    gestern habe ich (eeendlich Wink ) meinen Trophy Truggy beim Händler abgeholt! Very Happy

    Wie ich hier im Forum schon gelesen habe, werd ich den Truggy vorsichtig "einfahren", damit sich alle Antriebteile schön "aneinander gewöhnen" können. Lipos sind bei HK bestellt und sollten diese Woche noch eintreffen.

    Ein Freund empfiehlt mir nach dem Einfahren die Diffs zu reinigen, zu shimen und neu zu befüllen. Fahrt Ihr bei diesem Truggy (Nitro oder E) Difföle oder rein Fett? Wenn Difföle, welche Viskositäten "vorne, mitte und hinten" könnt Ihr empfehlen?

    generell: stimmt es, dass man zu dem Difföl zusätzlich ein wenig "Fett" mit reinmacht? Ich dachte, Fett u Silikon verträgt sich nicht wirklich.?.

    Wenn doch welches Fett (bsp. green slime?) verwendet Ihr da? Und gibts Empfehlungen für eine Marke der Difföle?

    Viele Grüße,
    Charlie
    _________________
    Sanwa MT-4, Autos: sodde und sodde


    Zuletzt bearbeitet von Fundriver am 01.11.2011, 10:23, insgesamt 2-mal bearbeitet
    Nach oben
    Mango
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 27.04.2011
    Beiträge: 1400

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 09:56    Titel:
    Ja, es wird normalerweise fett zum silikonöl dazugetan, da silikonöl nicht schmiert.

    mfg. Andy
    _________________
    back to the roots: mechanische regler und 27mhz Twisted Evil
    and regarding vintage runs it's becoming clear to me that it's not about running old cars, but about celebrating the spirit of RC in the 80s - where innovation, ideas and even quirkiness were fully embraced. -rctech
    Nach oben
    Fundriver
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 17.10.2011
    Beiträge: 113

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 10:11    Titel:
    genau das war der Punkt. Ein Techniker sagte mir halt, dass sich die Schmierwirkung bei Fett mit Silikonöl aufhebt. Daher die Frage.

    Welches Fett kannst Du mir empfehlen?

    Da habe ich momentan das "Isoflex Topas L32 von Klüber".
    "Tieftemperatur Fett"
    Beschreibung: Vollsynthetisches Schmierfett zur Langzeitschmierung speziell vei tiefen Temperaturen und/oder hohen Drehzahlen.


    Grüße,
    Charlie
    _________________
    Sanwa MT-4, Autos: sodde und sodde
    Nach oben
    Mango
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 27.04.2011
    Beiträge: 1400

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 10:42    Titel:
    ICh nehme das tamiya baukasten fett (aber auch nur, weil s eben dabei war, und ich fahren wollte.)

    deshalb kann ich dir hier keine Ratschläge geben Embarassed

    mfg. Andy
    _________________
    back to the roots: mechanische regler und 27mhz Twisted Evil
    and regarding vintage runs it's becoming clear to me that it's not about running old cars, but about celebrating the spirit of RC in the 80s - where innovation, ideas and even quirkiness were fully embraced. -rctech
    Nach oben
    Gm_Leopard
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 30.08.2011
    Beiträge: 227

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 11:02    Titel:
    Fundriver hat Folgendes geschrieben:
    genau das war der Punkt. Ein Techniker sagte mir halt, dass sich die Schmierwirkung bei Fett mit Silikonöl aufhebt. Daher die Frage.

    Welches Fett kannst Du mir empfehlen?

    Da habe ich momentan das "Isoflex Topas L32 von Klüber".
    "Tieftemperatur Fett"
    Beschreibung: Vollsynthetisches Schmierfett zur Langzeitschmierung speziell vei tiefen Temperaturen und/oder hohen Drehzahlen.


    Grüße,
    Charlie



    guten morgen , was versteht denn der hersteller unter tiefen temperaturen??

    in einem diff können höhe temparaturen auftreten , nicht immer läuft ein diff kalt..

    mein diff wird an 6s relativ warm und hat an spitzen tagen locker 50°C


    ich fahre reines difföl , kein Fett .... bin so bis dato immer gut zurecht gekommen.


    lg
    Nach oben
    Fundriver
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 17.10.2011
    Beiträge: 113

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 11:14    Titel:
    Hallo,

    ja, das ist schon komisch. Fett zusäzlich ja/nein, scheint jeder anders handzuhaben. Daher wollt ich ja Info. Silikonöl hat halt nicht wirklich Schmiereigenschaften. Jedoch verträgt sich Silikonöl nicht mit Schmierfett.
    Vielleicht kommen ja noch ein paar Infos bzw Langzeiterfahrungen zu der Fetterei bei Diffs.

    Das mein momentan vorhandenes Fett nicht optimal sein würde, dachte ich mir schon... Rolling Eyes


    Grüße,
    Charlie
    _________________
    Sanwa MT-4, Autos: sodde und sodde
    Nach oben
    Gm_Leopard
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 30.08.2011
    Beiträge: 227

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 11:17    Titel:
    hallo , ich bin der meinung das du ein Diff nicht fetten brauchst , solang die zahnräder gut geshimmt sind...

    sonst müsste man ja auch das HZR mit dem motorritzel fetten (ist halt auch stahl auf stahl) und bei richtig eingestellten zahnflankenspiel , hält das ritzel auch ein halbes leben , wenn nicht gerade ein stein unter dem HZR hängen bleibt...


    lg
    Nach oben
    Fundriver
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 17.10.2011
    Beiträge: 113

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 11:36    Titel:
    Da ich Eure Tipps ja beherzigen werde, poste ich meine Veränderungen/Verbesserungen hier nach und nach.

    Der Anfangs angesprochene Punkt mit den im Lieferzustand zu kurzen Schrauben habe ich (hoffentlich an der richtigen Stelle Wink ) gleich umgesetzt.
    Da keine Senkkopfschrauben zur Verfügung standen, wurde eine von der Länge passende Innensechskanntschaube am Schleifbock zurechtgeschliffen, damit kein Anstoßen des Schraubenkopfes möglich ist. Wie auf dem Bild zu sehen, schaut diese nun längere Schraube ein paar mm über.



    Weitere Tipps, die ich umsetzten und Posten kann nehme ich gerne jederzeit an.
    Very Happy
    _________________
    Sanwa MT-4, Autos: sodde und sodde
    Nach oben
    majus
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.07.2008
    Beiträge: 626

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 13:33    Titel:
    Wichtiger als die kleine am Lenkhebel sind die Großen. Eine von oben und eine von unten durch den C-Hub. Wenn ich es richtig im Kopf hab sind da 6mm M4 Zylinderkopf drin. Ich habe gerade 8 oder 10mm drin sodass die gerade so nicht an der Antriebswelle schleifen.

    Ich fahre in allen Diffs nur Difföl. Schmieren tuen die nicht wirklich aber mir gefällt die Sperrwirkung nicht bei Fett (das Diff läuft gefühlt weicher mit Öl).
    Ich fahre vorne 7000 mitte 15000 hinten 5000 oder irgendwie so. (kann sein, dass hinten auch 7k drin sind Confused )
    Finde ich auch ganz gut so. Dann geht er nicht immer vorne hoch. Twisted Evil

    Ich glaube beim Stock Trophy sind noch keine Gummiüberzieher über den Dämpfern oder? Nicht unbedingt nötig, halten die Dämpfer aber sauber und sieht dabei garnicht schlecht aus.
    Die kann man auch selber aus Gummihandschufingern oder Luftballons machen. Anleitungen hier im Forum und überall auf Youtube (Shocksocks oder Shockboots ).

    Edit:
    http://www.hpieurope.com/manuals/pdf/101153.pdf
    Seite 33 die 4x10mm Schraube. Da musst du messen bzw gucken ob die ganz durch das Gewinde im Lenkhebel geht. Kann sein, dass da mitlerweile welche drin sind die länger sind.
    Nach oben
    Mango
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 27.04.2011
    Beiträge: 1400

    BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 13:45    Titel:
    Ich habe immer so eine messerspitze ins öl gegeben.

    dass die damit schlechter laufen ist mir nicht aufgefallen.

    mfg. Andy
    _________________
    back to the roots: mechanische regler und 27mhz Twisted Evil
    and regarding vintage runs it's becoming clear to me that it's not about running old cars, but about celebrating the spirit of RC in the 80s - where innovation, ideas and even quirkiness were fully embraced. -rctech
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » HPI RTR Trophy Truggy Flux - Erfahrungen und Haltbarkeit » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 22, 23, 24  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Suche Truggy oder Monster Truck HEAVY666 9 03.10.2017, 21:36
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 21:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 17:07
    Keine neuen Beiträge welche Basher-Reifen fuer die Truggy-Fahrer fideliovienna 7 08.05.2017, 10:59
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 20:25

    » offroad-CULT:  Impressum