RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Prototypen-Test: Hobbywing XErun XR8 plus (einer der ersten)

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » RC Offroad News » Prototypen-Test: Hobbywing XErun XR8 plus (einer der ersten) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 20.08.2015, 22:50    Titel:
    Danke cool. Könntest du noch kurz die Grösse (durchmesser und höhe ca.) durchgeben. Wäre supi.
    Nach oben
    Arqonis
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 04.03.2013
    Beiträge: 24
    Wohnort: Schaffhausen

    BeitragVerfasst am: 20.08.2015, 23:08    Titel:
    Durchmesser: ca. 8.2mm
    Länge: ca. 13.5 bis 14mm (ist schwer zu sagen, da sie im Gehäuse verschwinden und möchte den Regler vor der ersten Fahrt nur ungern auseinander nehmen Embarassed )

    Ich hoffe das reicht dir Wink
    _________________
    RC8B3 - Savage XL Flux - Asso RC8Te - Losi SCTE
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 20.08.2015, 23:44    Titel:
    Ja super. Danke dir.
    Nach oben
    FlyingGekko
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 01.06.2003
    Beiträge: 4513
    Wohnort: Linz/ Urfahr

    BeitragVerfasst am: 21.08.2015, 22:10    Titel:
    Hier gibts das Datenblatt zu den Kondensatoren:

    http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/145514/RUBYCON/ZLH.html

    Mit freundlichen Grüßen

    Stephan[/url]
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 15:07    Titel:
    Hi ihr Mitfieberer und Interessierten. Diese Nacht ist der Regler schon gelaufen. Ich konnte es einfach nicht erwarten.

    Doch fangen wir langsam an.

    Nach einer entspannten und gemütlichen Radtour



    ging es in den Club zum Freitag-Clubabend. Fahren, fachsimpeln, staunen. Denn ich hatte was feines im Gepäck: unseren neuen Hobbywing XR8 plus Regler.









    Das untere Gehäuse ist aus Plastik. Recht zäh, soweit ich das beurteilen kann. Also sollte es stabil sein, um den Belastungen im 1:8er Buggy standhalten zu können.



    Der neue Schalter, ein Taster, soll wasserdicht und staubdicht sein und ca. 50 Tausend Schaltvorgänge halten. Hm, das dürfte für ein paar Saisons definitiv reichen. An sich ist er etwas größer geraten als der vorherige, dafür darf er aber auch länger halten und zuverlässiger seinen Diest verrichten. Im Verlaufe des Einbaus habe ich dafür einen anderen Einbauplatz gesucht, denn an der Seitenwand vom Akkufach war mir das ganze zu sehr den etwaigen Einschlägen ausgesetzt. Aber dazu später mehr.



    Technik-Striptease:



    Die Schrauben vom Aluminium-Lüftergehäuse gehen durch den Lüfter durch und werden mit dem großen Kühlkörper verschraubt.

    Wie Arquonis schon gepostet hat, der Regler ohne Lüfter.



    Ein Blick hinter die Kulissen. Ich konnt es nicht lassen.



    Es gibt auch hier wieder einen umlaufenden Dichtring aus Gummi, der stabiler aussieht als beim Vorgänger.



    Die gesamte Leistungs- und Steuereinheit sind sehr kompakt zusammen und sehr fest miteinander verbunden. Beim Vorgänger, dem XeRUN 150a empfand ich das Problem, dass die Kühlfinnen nur mit Wärmeleit-Tape aufgesetzt waren. Hier ist die Einheit sehr fest verbunden. Wir werden sehen, wie sich der Regler im Dauertest schlägt.

    Kabel tauschen kein Thema mehr: Die Lötstellen sind gut erreichbar. Für den Fall der Fälle meine ich natürlich.





    Typisch für den Wettbewerbssektor, dicke Kabel liegen bei. Wobei die Kabel zum Motor geringer im Durchmesser ausfallen als die Kabel vom Akku zum Regler.



    Für meine Lieblingsbeschäftigung das Löten schnell den Regler wieder zusammenbauen. Dabei wie immer Vorsicht walten lassen. Die Löt-Posts sind schnell vorverzinnt. Das Material nimmt sehr gut das Lötzinn an. Und wie immer habe ich eine Bitte: nehmt einen geregelten Lötkolben oder eine Lötstation. Der Regler hat es verdient Very Happy





    Wir ihr gesehen habt, wie bei Arquonis sind die Löthalterungen etwas unregelmäßig ausgerichtet. Wen es stört, der kann diese auf der Platine ablöten und entsprechend seinen Bedürfnissen perfekt ausrichten. Für mich war das in diesem ersten Schritt nicht erforderlich. Ich kontrollierte stets, dass die Löt-Posts ordentlich eingelötet wurden und sich keine kalte Lötstelle eingeschlichen hat.

    Der nächte Teil folgt sogleich.

    Viele Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 22.08.2015, 15:35    Titel:
    Weiter gehts.

    Besonders positiv muss ich hervorheben, dass beim neuen XR8 die Wartungsfreundlichkeit sich enorm gesteigert hat. Das schlägt sich z. B. darin nieder, dass der Lüfter steckbar ist und ohne den gesamten Regler auseinanderzunehmen getauscht werden kann. Gleichzeitig ist der Clou, dass der Steckplatz für den Lüfter auch der Programmierport ist! Wie geil ist das denn. Jetzt muss nicht jedesmal das Reglerkabel aus dem Empfänger gestöpselt werden, um zu programmieren oder zu optimieren. Eine deutliche Erleichterung. Doch hier beim Prototypen lag kein geeignetes Kabel mit bei. Es wird ein Kabel aus 2 Servosteckern benötigt. Für den Otto-Normalfahrer aber kein Thema, einfach 2 zusammenlöten oder sich für sehr kleines Geld kaufen. Warten wir ab, was schlussendlich in den Reglerpackungen mit dabei sein wird.

    Weiterhin ein deutlicher Vorteil: Das Sensorkabel wird von oben gesteckt.

    Beim Montieren ist aufgefallen, dass an der Seite Aussparungen sind. Diese bieten mehr Platz für Schraubenköpfe, falls der Regler fest in ein Modell verschraubt werden soll. Die obligatorische Platte ist auch wieder mit dabei mit 4 Senkkopfschrauben. Ich verschraube meine Regler nur noch im Buggy. Alles andere hat nicht gehalten oder sieht einfach nur etwas nach Pfusch aus. Ich erinnere mich noch gut an Kabelbinder über den ganzen Regler. Nein danke. Aber das gute ist, jeder kann dies für sich entscheiden.

    Zum Vergleich: so sah mein Mugen MBX7eco vor dem Reglertausch aus:





    Der Einbauort des Schalters vom "alten" Regler:





    Größenvergleich:







    Hier seht ihr die besonders kurzen Kabel. Geht perfekt zu verlegen. Und ebenfalls habe ich eine neue Einbauposition für den Schalter gefunden. Auch nicht schlecht. Dadurch ist er besser geschützt. Beim nächsten Bau wandert das Kabel noch unterhalb der Antriebswelle.





    Wem fällt es auf? Richtig. Die Plus- und Minusanschlüsse am Regler sind jetzt andersherum. Also bitte darauf achten.



    Da es schon stockdunkel war, musste die in Leuchtfarben lackierte Trainingskarosserie ran. Immerhin war es schon nach Mitternacht.

    Ihr könnt gut erkennen, dass es eine kleine Schlammschlacht war. Der im Laufe des späten Nachmittags heruntergefahrene Lehm hat durch die Feuchtigkeit eine echt klebrige Konsistenz angenommen. Fazit: Auto plus ca 500 Gramm.







    Viele Grüße
    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    BeeBop
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.06.2010
    Beiträge: 440

    BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 00:53    Titel:
    Sieht klasse aus - nur mit den größeren Maßen könnte es nicht überall so ganz reibungslos klappen, fürchte ich. Bei dir ist es ja auch zumindet knapp - man könnte auch sagen: ziemlich knapp Wink

    ...oder täuscht das mit den Maßen auf den Bildern?
    Nach oben
    daSilvaRC
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 10.12.2014
    Beiträge: 541

    BeitragVerfasst am: 25.08.2015, 10:23    Titel:
    kurzer Hinweis:

    Scheinbar wurden die positiven Dinge des Quicrun 150a hier übernommen.
    Lüfterentnahme ist identisch (auch wenn der ein Plastik Case hat), ebenso die programmierung via Lüfter port, was wirklich super ist.
    Das Kabel welches man benötigt wird mittlerweile bei den neuen Hobbywing Karten mitgeschickt- so war es zumindest bei mir, und laut Artikelbeschreibung bei vielen, aber nicht allen.

    Positiv fällt auch auf, das die Hauptplatinen nicht mit Harz vergossen sind, sondern eine Dichtlippe verbaut wurde- das lässt reperaturen zu die beim Quicrun ziemlich unmöglich waren- auch wenn ich vermute das der regler deshalb nicht zu 100% Waterproofed sein kann.
    Der Quicrun ist 100% waterproof, habe Sonnag meinen Senton mit Quicrun mehrfach tauchen lassen- keine probleme!

    Ansonsten toller bericht bisher. Da der Support mittlerweile offiziell über Hobbico läuft denke ich werden die von mir sehr geliebten Hobbywing Quicrun regler noch lange erhältlich sein, und auch der Support stimmen.
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 27.08.2015, 15:15    Titel:
    Hi Jungs. Es bleibt spannend.

    Zu der Größe: Da ist nichts größer geworden vom Gehäuse. Das Wirkt nur so, da oben der Platz des Lüfters kleiner wurde. Beim Vorgänger waren die Kondensatoren mit abgedeckt. Auf dem Foto, das ist mein Fehler, ist es etwas verzerrt durch das schräge aufnehmen. Ich bitte das zu entschuldigen.

    Das einzige was größer geworden ist, ist der Schalter. Aber das ist aus meiner Sicht kein Thema.

    Danke daSilva für deinen Quervergleich zum Quicrun.
    Soweit ich das gesehen habe, wird der XR8 nicht direkt als waterproof beworben. Klar, hat auch einen Sensoranschluss. Der EZrun dafür ohne Sensoranschluss ist wasserdicht und wird auch klar so beworben. Ich bin mir sicher, mit WetProtect kann man dem ganzen Wasser sehr gut entgegenwirken. Insbesondere interessant für Wettbewerbsfahrer, falls es mal regnet und gefahren werden muss/möchte. Da ich keinen Quicrun habe, kann ich keinen direkten Vergleich anstellen. Meiner Meinung nach ist das Bash-Pendant der EZrun Max8.

    Chris Kamman wurde ja auch mit einem Prototypen für die Europameisterschaft ausgestattet. Ich bin mir sicher, die Versorgung in Deutschland wird sehr gut laufen und sehr easy sein. Insbesondere da es mind. 2 Bezugsquellen gibt, die in diesem Thread ja auch genannt werden da Importeuer/Großvertrieb.


    Ich habe bisher noch nichts weiter geschrieben, da ich das bisherige FAHR-GEFÜHL erst noch verifizieren musste. Warum? Weil es so extrem 1-zu-10er-mäßig perfekt ist.... Shocked

    Nein, ich habe keinen Klatsch und der Bericht wurde trotz des überlassenen Reglers nicht gekauft. Soweit solltet ihr mich alle kennen.

    Ich möchte etwas ausholen.

    Als wir mitten in der Nacht den Wagen fahrfertig hatten, wurde die Strecke mit Halogen-Strahlern ausgeleuchtet. Zuvor bin ich ja - um einen Vergleich zu haben - mit dem Vorgänger gefahren. Ich fahre eine Sanwa-Funke, die MT-4, und bald die M12. Es soll ja fair zugehen im Vergleich. Der Wagen war vom Ansprechverhalten, sprich von der Gasannahme so perfekt wie in Echtzeit. Dazu gesellte sich auch, dass es ein extrem lineares Gasgefühl war. Vom Regelverhalten zu vergleichen wie im 1:10er-Bereich bei wirklich hochwertigen Reglern. Kein Stottern. Keine Anfahrschwäche. Keine unvorhersehbaren "Schalterähnlichen" Ausreißer. Das Gefühl dabei war so verwirrend da absolut unerwartet, dass ich zunächst nichts gesagt habe und Micha einfach als neutralen Tester auf den Fahrerstand rief.

    Micha war einfach ruhig. Nach ein paar Runden, ich bin mittlerweile nach unten gegangen um zu filmen, so gut es im Dunkeln eben möglich ist, blieb er stehen, schaute mich an und meinte: das glaubt dir kein Mensch, wenn einer fragt, wie geil der sich fährt. Ich sagte: Danke, danke Micha dass du mir das bestätigst. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir in Gedanken bereits meinen Ersatzregler bestellt. Ich möchte dieses Feeling nicht mehr missen. Micha wird sich auch einen kaufen.

    So weit so gut. Das Ergebnis wollte ich noch verifizieren, damit es nicht beim 1. Fahren die überschwänglichen Erwartungen waren. Daher kam der Fahrbericht nicht sofort, sondern sollte warten. Ich hoffe, iht habt dafür Verständnis gehabt.

    Samstag dann auf einer Kunstrasenbahn.

    Akku geladen, Schumacher MiniPin die bereits gecuttet und eingefahren waren drauf und los gehts. Strecke ist für 1:10 geeignet, darüber wird es zur Herausforderung den Wagen fehlerfrei und schnell zu bewegen.

    Ein paar Runden eingefahren. Das Setup hatte ich noch nicht für Teppich geändert, dafür hatte ich mir die Zeit nicht genommen. Die brauchte ich für die Familie.

    Die Funke dann einfach weitergegeben an einen 4WD-ler der Xray mit LRP-Elektronik fährt. 1:8 ist er noch nicht gefahren.
    Antwort: der lässt sich ja wie mein kleiner 4WD-Xray steuern, ist ja krass. Danke GAsi, genau das wollte ich ja hören, nur dass es gleich und so direkt kam, bestätigte mich vollends in meiner Meinung und in der von Micha.

    Dazu kam, wir hatten 27° Außentemperatur. Den Akku konnte ich leerfahren im Renntempo. Nach ca. 20 Minuten war der Motor und der Regler (beide mit aktiver Kühlung) nur handwarm, gemessene 47°C. Es war nichts heruntergeregelt, kein Expo, kein ARC, keine Verzögerung, kein Punch verstellt. Punch Regler war bei Stock Setting = 5. Lineares Gasgefühl auch hier, egal in welcher Situation.

    Damit konnte ich das Erlebnis XR8 plus so erneut unter ganz anderen Bedingungen verifizieren und dies war für mich die 1. Bestätigung, dass ich euch dieses hier mitgeben kann.

    Der nächste Test muss im Rennbetrieb erfolgen. Dies könnt ihr also von mir in den nächsten Tagen/Wochen auch erwarten. Vorher kommt noch etwas zum Programmieren, zu den einzelnen Features und mal sehen was ich euch noch liefern kann.

    Ein Setup-Sheet für den Regler werde ich euch auch noch einstellen.

    Bis dahin, soweit ihr Fragen habt, einfach her damit.

    Viele Grüße
    Andreas

    P. S. Ein Video der allerersten Ausfahrt gibts demnächst als Link hier. Dranbleiben, reinschauen.
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    hanibunny
    Moderator



    Anmeldedatum: 17.12.2008
    Beiträge: 651

    BeitragVerfasst am: 27.08.2015, 15:41    Titel:
    Und was ich noch vergessen habe: Jetzt seid ihr dran.

    WAS wollt ihr noch wissen dazu?

    WAS wollt ihr zum Regler noch sehen?

    Ich werde so ziemlich alles versuchen, zu beantworten, zu zeigen oder es einfach versuchen, möglich zu machen. Lasst es mich wissen, und ich sehe was ich tun kann. Also, raus damit mit euren Fragen und Wünschen.

    Andreas
    _________________
    Back to the roots...OFFROAD

    Denkt immer daran: Let's race for fun!

    http://buzzrc.wordpress.com

    Die besten (Geheim-)Tipps für Orte zum RC-Fahren: http://rc-map.offroad-cult.org/
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » RC Offroad News » Prototypen-Test: Hobbywing XErun XR8 plus (einer der ersten) » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge problem mit hobbywing quicrun 150a regler soundmaster 5 29.03.2017, 17:26
    Keine neuen Beiträge Beratung Brushless-Motor: Novak HD8 vs. Xerun InfernoVE-RS 12 17.03.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Hacker TENSORIC SC mit hobbywing karte programieren? Kajman 3 12.01.2017, 11:03
    Keine neuen Beiträge Noch einer aus Nordhessen Sniper2810 5 21.12.2016, 22:48
    Keine neuen Beiträge HOBBYWING COMBO EZRUN MAX8 150A T-Stecker Motor SL-4274-2200 Offroad Hawk 6 10.12.2016, 17:02

    » offroad-CULT:  Impressum