RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Slash 4x4 Buggy 1717 6s

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Slash 4x4 Buggy 1717 6s » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12 ... 14, 15, 16  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 18:10    Titel:
    Hey Lizard,
    ich möchte mir für meinen Backslash 4x4 Moosgummireifen kaufen. Hier im Shop gibt es diese auf Lager. Sind aber für Pancar. Weisst du ob die auch passen würden?

    Danke!

    Nach oben
    svenSA
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.07.2009
    Beiträge: 334
    Wohnort: GER RLP

    BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 18:45    Titel:
    Hi, nicht Lizzard
    Aber ich muss Dich leider enttäuschen, die passen 100% nicht in die 12 oder 17 Hexaufnahme......das sind 1:8 VG Raeder........
    Falls(!) Du unbedingt Moosis haben willst dann BSR aus dem Amiland.
    Grundlegend sind Moosis fuer die Parkplatzfahrten extrem ungeeignet, hoher Verschleiß und evtl. sogar weniger Grip als bei GRP. Moosis sind leicht Ballonen nicht und sind nur auf einer sauberen Strecke vom Vorteil

    Sorry Lizzard fuer OT))
    _________________
    ...... signatur
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 19:24    Titel:
    SvenSA: Was sind denn 1/8er VG? Irgendwie gibts bei onroad 1/8ern zwei 'Lager' habe ich gemerkt. Einmal Autos die mehr oder weniger auf 1/8er Buggys basieren (Ofna DM-1 z.b.) und dann diese (für mich als Offroader) 'komischen' Dinger wie den Serpent 996.

    Der Serpent ist so ein VG? Warum gibt's da überhaupt diese grossen Unterschiede?

    soundmaster:
    Hab nur die BSR in 32er Härte probiert, die hatten kaum Grip und das Fahrverhalten war auch etwas 'hoppelig'. In den Ami Foren meinen aber alle die BSR wären die besten Moosis. Keine Ahnung, vielleicht waren die 32er einfach zu hart. Aber nochmal einen weicheren Satz für ca. 85EUR bestellen nur um dann festzustellen, dass die auch nix sind werde ich erstmal nicht Smile

    Kann nur sagen die GRPs sind super. Grip ist top, Verschleiss okay, schön leicht, guter Rundlauf. Von daher werde ich bei denen bleiben solange ich nicht in Geschwindigkeitsbereiche vordringe bei denen die GRPs nicht mehr halten.

    Die GRPs sind auch vom Preis gut, nur der Versand aus Italien kostet 15EUR, muss man mehrere Sätze bestellen sonst lohnt das nicht.

    Blöd ist bei den GRPs, dass die so hässlich sind. Wenn Du gutaussehende Reifen willst, such mal nach Sweep Racing 1/8 GT Reifen, die sehen wirklich super aus und sollen lt. Amiforen auch gut sein, aber nicht ganz so hohe Geschwindigkeiten wie die GRPs aushalten. Aber das kann Dir ja egal sein Smile
    Sind aber auch mit Gewebe und gibts mit und ohne Profil und mit verschieden Felgen und Einlagen. Wenn Du die nimmst, achte auf die richtige Gummi-Mischung, die haben zwei verschiede, eine für saubere Strecke und eine für dreckigen Parkplatz.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4278
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 19:33    Titel:
    Danke für die Infos.
    Nach oben
    svenSA
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 02.07.2009
    Beiträge: 334
    Wohnort: GER RLP

    BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 19:58    Titel:
    @Lizzard: VG - Verbrennen Glattbahn, gibt es in 1:5 & 1:10 & eben 1:8
    Ja z.B. Serpent 996 oder Velox V8 ist ein 1:8VG.
    32Shore ist aber weich! Je hoeher die Zahl desto haerter....
    _________________
    ...... signatur
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 20:56    Titel:
    Ja, das ist ja das seltsame, in de Amiforen empfehlen die alle 35er. Habe extra schon eine Nummer weicher genommen, aber trotzdem kein Grip und Hoppeln. Die Dinger 'federn' weniger als die GRPs, lassen sich schwieriger eindrücken mit dem Finger. Die Einlagen in Gummireifen sind halt weicher.

    Muss die BSR vielleicht mal auf dem 8Kg Twin probieren, wenn die bei dem Gewicht auch keinen Grip aufbauen sind sie vielleicht einfach nix (?)
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 11.11.2014, 16:14    Titel:
    Nachdem ich mich lange gesträubt habe andere Dämpfer zu nehmen, ist es jetzt doch soweit. Die Slash-Dämpfer schienen mit den 4,3Kg überlastet und die progressiven Federn gefielen mir irgendwie auch nicht, hatte immer das Gefühl, dass die bei weitem Einfedern zu hart werden.

    Hatte irgendwann schonmal gesucht, der Konsens in diversen Foren schien zu sein, dass die Hotbodies D8/HPI Vorza Dämpfer am besten sind für den Slash. Die sind aber recht teuer und durch die Grösse und das Alu recht schwer. Ausserdem sind die bunt (Gunmetal/lila, örks) und ent-eloxieren ist bei dem Feingewinde rundherum riskant. Praktischerweise gibt's die gleichen Dämpfer aber auch vom HPI Apache aus Plastik in schwarz und für weniger als die Hälfte.

    Nächstes Problem waren die Federn, von HPI nicht so viel Auswahl, recht teuer und auch nur in bunt. Von Durango gibt's aber passende in schwarz und weiss in feinen Abstufungen.

    Gewichtsmässig liegen die Apache Dämpfer bei 132g für 4 Stück, die Slash-Original-Dämpfer mit Alukappen waren bei 92g.

    Vorne sind Dämpferaugen und Federteller von einem Team-C Truggy verbaut, das macht den Dämpfer etwas kürzer.


    Die mitgelieferten weissen Federn scheinen ungefähr richtig von der Härte, werde aber schauen dass ich die Federn/Dämpfer diesmal von Grund auf vernünftig abgestimmt bekomme.

    Cody227 hatte hier im Forum irgendwann mal diesen sehr lesenswerten Thread gepostet:
    http://www.rctech.net/forum/electric-off-road/519561-tune-camber-links.html
    Darin beschreibt jemand (fredswain), wie man Schritt-für-Schritt mit methodischer Vorgehensweise nach und nach zu einem gut abgestimmten Fahrzeug gelangt.


    Jetzt gilt es erstmal die Federhärten bzw. Dämpferpositionen zu finden, die zu einer "balanced suspension" führen, d.h. vorne und hinten schwingt das Auto mit gleicher Frequenz.

    Hier ein Slowmotion Video vom ersten Versuch:
    https://www.youtube.com/watch?v=ObK4tO_eBe4

    Schwingt hinten irgendwie schneller wieder hoch. Dass heisst wohl, hinten muss die Frequenz verringert werden (weichere Feder oder Dämpferposition am Querlenker weiter innen) oder vorne erhöht werden (härtere Feder oder Dämpferposition weiter aussen).

    Irgendwie ist das für mich alten Savage-Basher total un-intuitiv, ich hätte eigentlich gedacht hinten härter machen, weil er da schwerer ist und mehr durchschlägt. Man soll sich aber nur auf die Frequenz der Schwingung konzentrieren, nicht die Amplitude.
    Nach oben
    Totto2010
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 29.06.2010
    Beiträge: 458
    Wohnort: Xanten

    BeitragVerfasst am: 11.11.2014, 22:44    Titel:
    Probier doch hinten mal dickeres Dämpferöl, bzw. andere Kolbenplatte für die Dämpfer.
    _________________
    Volt 2 Fun Converter
    Nach oben
    Gluglu81
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.07.2013
    Beiträge: 472

    BeitragVerfasst am: 12.11.2014, 13:30    Titel:
    Die Feder ist zu hart für das was das Dämpferöl im Dämpfer drin dämpfen kann... darum gibt's das überschwingen.
    sieht man in der SlowMotion wirklich sehr gut.

    Zähflüssigeres Dämferöl verwenden, oder eine andere Kolbenplatte mit kleineren Löchern...
    Wobei es auch sein kann, dass du einfach etwas Luft im Dämpfer hast und darum nicht wirklich über die ganzen Federweg gedämpft wird.

    Der andere Weg wäre wieder weichere Federn zu verbauen, hier gilt es einen guten Kompromiss zu finden zwischen Federwirkung und Dämpfung in Relation zum Fahrzeuggewicht.
    _________________
    Hier könnte Ihre Werbung stehen
    Nach oben
    Lizard
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 06.06.2013
    Beiträge: 715

    BeitragVerfasst am: 12.11.2014, 13:37    Titel:
    Sorry, das hatte ich vergessen zu erwähnen: Die Tests sind ohne Öl in den Dämpfern. Es sollen erstmal nur die Federraten der beiden Achsen angeglichen werden.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Slash 4x4 Buggy 1717 6s » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12 ... 14, 15, 16  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Fragen zu 1:10er Buggy Blebbens 6 13.05.2017, 11:59
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT-03 Fighter Buggy b.brain 6 10.02.2017, 15:48
    Keine neuen Beiträge Slash 4x4 abdichten 2F4U 4 08.01.2017, 18:59
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 01:58

    » offroad-CULT:  Impressum