RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    dirk_
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 20.01.2008
    Beiträge: 34
    Wohnort: Bad Endbach

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 07:08    Titel:
    Moin moin
    Ich hatte schon mal an die DF 02 Räder gedacht,was denkt Ihr ?
    Gruss Dirk
    _________________
    Wer später bremst ist länger schnell
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 10:32    Titel:
    Gehen die Reifen wirklich so schlecht?
    Auf mich machten sie eigentlich einen ausgesprochen guten Eindruck, (vom Ansehen und Anfassen her) lediglich die Gummimischung erscheint mir etwas hart.

    Zur Reifenwahl @ dirk.
    Wenn du auf Rasen ein ähnliches Fahrverhalten (jedoch mit ungleich mehr Grip) wie auf hartem Erdboden haben willst, funktionieren Prolines Holeshot Profile überraschend gut.
    Wenn du aber den maxmalen Grip ausnutzen willst, den der Rasen hergibt, dann sieh dich bei Schumacher zm! (mini-Spike oder wie sie heißen) Aber das Fahren (und Abstimmen) mit solchen Reifen will gelernt sein Wink

    Tamiyas Spikereifen haben mir persönlich zu lange Spikes, doch das kann man schnell richten.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 10:41    Titel:
    Wie aaron schon sagt… sind die Reifen „Typ K“ einwenig zu hart!
    Es gibt dieselben von Tamiya mit weicherer Mischung, so weit das ich beurteilen kann fiel mehr Grip mit fast gleicher Abnützungszeit!
    Nach oben
    dirk_
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 20.01.2008
    Beiträge: 34
    Wohnort: Bad Endbach

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 10:51    Titel:
    Hallo
    Ja, soweit so gut,welche Breite muss ich besellen, bei zb.den Proline ?

    Die Vorder sind ja schmäler als die Hinterreifen.
    Einlagen mittel bis weich ?
    Felgen ?
    Ich hab da noch immer keinen schimmer.....

    Crying or Very sad servus dirk Crying or Very sad
    _________________
    Wer später bremst ist länger schnell
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 10:58    Titel:
    Die Reifen gibt's im 4wd Sektor im Großen und Ganzen eh nur für eine Felgenbreite vorne und hinten.
    Du bestellst dir also einfach 1 Paar Vorderreifen und 1 Paar Heckreifen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 11:05    Titel:
    Hab auch Proline im Einsatz… du kannst die Originale Felgen vom DB-01 verwenden, haben dieselben Durchmesser (Gilt auch für DF-03) Es gibt zwei breite wie du sicherlich weist… die Schmale für Vorne und die breite für Hinten.


    Einlagen sind meistens bei Prolin schon dabei… du kannst die härte definieren mit der Grösse vom „entlüftungsloch“ bei der Felgen Smile

    Edit: War einer schneller Very Happy
    Nach oben
    dirk_
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 20.01.2008
    Beiträge: 34
    Wohnort: Bad Endbach

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 11:29    Titel:
    Hallo
    VIELEN DANK FÜR DIE SCHNELLEN ANTWORTEN !!!!!!!!!
    Ich werd jetzt mal auf die Händlersuche gehen.
    Was denkt IHR , M3 oder R3 Mischung,schätze auf gras wäre die M3 Mischung o.k.,wäre für weichen Boden.
    _________________
    Wer später bremst ist länger schnell
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 22.01.2008, 17:30    Titel:
    Der R3 ist die härtere Mischung - das dürfte in diesem Fall aber keine Rolle spielen.
    Wie gesagt die Reifen sind eigentlich für harte Lehmstrecken gedacht - auf Gras mit geringem Erdanteil hatte ich mit den M3 nie Probleme.
    BigShots (Losi) wären mir noch lieber (nicht ganz so giftig wie die Schumacher Spikes) aber die gibt es leider nur als 2wd Heckreifen.

    Wenn's feucht ist, kannst du die Holeshots einpacken. Ihr Profil ist dann zu seicht & dicht, Grip ist auch keiner mehr da. In so einem Fall kommst du um Spikereifen nicht herum.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    dirk_
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 20.01.2008
    Beiträge: 34
    Wohnort: Bad Endbach

    BeitragVerfasst am: 23.01.2008, 07:15    Titel:
    Moin Aaron
    Also dann noch n Rädersatz mit Tamiya Spire Spike....die wären für mich am einfachsten zu bekommen.

    Noch mal was anderes...
    wegen der Kugelpfannen an dem Radträger (Punkt 13 ,E1&E2) der Hinterachse...
    Diese Schleifen innen an der Felge,der Kugelbolzen ist im mittleren Loch,wie auf dem Plan,oder hab ich da was falsch gekuckt ?
    Ich hab die dicken Kugelpfannen mit dem Tamiyaschriftzug dort verwendet,kommen da die beiden schmalen hin ???Nöö.die sich für an dem Servo.
    Im Plan (Punkt 14)sind die DICKE dort drann .

    Embarassed Embarassed Embarassed

    " Ich hab s gefunden,ich hatte die Radträger falsch eingbaut.
    Es steht dick und fett "R" und "L" drauf ! ! !
    Und zwar müssen die Buchstaben von hinten her zu sehen sein,also in Fahrtrichtung guggen.

    Gruss Dirk

    Servus
    _________________
    Wer später bremst ist länger schnell
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 23.01.2008, 21:59    Titel:
    Arrow die Aufhängung, Teil 2

    Thema des heutigen Abends: Stoßdämpfer!
    Hier kommen alte Bekannte aus dem Tamiya-Sortiment zum Einsatz: Die Vorderachse wird - man glaubt es kaum - mit Mini Shock-Units bestückt, welche aber lange Kugelpfannen am Ende der Kolbenstange auf die übliche Länge gebracht werden.
    Die Hinterachse bekommt die Short Shock-Unit II in kürzerster Bauart (ohne Einfederwegsbegrenzer) spendiert.



    Wer Tamiyas "CVA" Dämpfer kennt, weiß auch um ihre Eigenheiten Bescheid. Zum Beispiel, dass die großzügigen Löcher in den Kolbenplatten, bzw. der ausgeprägte Spalt zwischen dieser und der Zylinderwand dazu führt, dass die Dämpfer per Anleitung mit ca. 800cps Öl befüllt werden müssen, um "Dämpfung" aufzubauen.
    Andererseits gibt es kaum günstigere, einfacher aufgebaute Dämpfer am Markt, die besser funktionieren - abgesehen vielleicht von überarbeiteten Reely X-Cellerator Dämpfern Wink

    Doch auch beim Zusammenbau der Tamiya-Dämpfer ist Umsicht geboten:



    Da die Federn eng am Dämpfer anliegen, müssen die Verbindungen zum Spritzgussbaum wirklich sauber getrennt werden, es darf nichts abstehen!



    Das Gleiche gilt für die Kolbenplatten: Steht hier rechts nur ein wenig ab, so könnte der Kolben im Zylinder verklemmen, vor allem unter radialen Belastungen (die Dämpfer werden ja nicht senkrecht, sondern schräg verbaut)



    Weniger schön an den hinteren Dämpfern finde ich, dass das Gewinde der Kolbenstange beim Einfedern ein kleines Stück weit in den Dämpfer gelangen kann, was die Dichtkappe auf Dauer ziemlich beschädigen kann.
    Einfederwegsbegrenzer werden lt. Bauanleitung nicht benutzt, sollten aber nachgerüstet werden. (in den Spritzgussbäumen bleiben ohnehin noch einige 3mm Distanzhülsen übrig)

    Und weil wir gerade beim Meckern sind Wink
    Achtung! Die vorderen Dämpfer sind 12mm, die hinteren dagegen 13mm dick.
    Das bedeutet, dass jedes Dämpferpaar seine eigenen

    - Federn (eh klar...)
    - Federteller
    - Dämpferkappen und
    - ganz wichtig: Kolbenplatten(!) besitzt.

    Die Anleitung kennzeichnet die unterschiedlichen Teile zwar entsprechend mit V und X, doch angesichts der fast identischen Spritzgussbäume sind die Teile nicht so leicht auseinander zu halten.
    Wer sich unsicher ist, beginnt einfach mit den vorderen Dämpfern, denn sollten versehentlich die falschen Kolbenplatten erwischt worden sein, so passen sie nicht auf die Kolbenstangen.

    Fix & fertig gebaut, fühlen sich die Dämpfer auf der Werkbank trotz der ungewöhnlich hohen Ölhärte sehr gut an. Die Stoßdämpfer dämpfen dieses Mal deutlich mehr als man es von anderen Tamiya Einsteiger-Offroadern (Desert Gator etc.) her kennt.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum