RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 55, 56, 57 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Ituran
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 09.09.2008
    Beiträge: 21

    BeitragVerfasst am: 14.10.2008, 11:31    Titel: Mamba
    die Drehzahl erhöht sich ja bei diesen Motoren wie die Bezeichnung schon vermuten lässt mit der Spannung. 4600kV = 4600 Umdrehungen pro Volt

    2S Lipo 7,4 x 4600 = 34040 maximale Umdrehungen
    3S Lipo 11,1 x 4600 = 51060 max Umdrehungen

    2S x 5700 = 42180
    3S x 5700 = 63270

    2S x 7700 = 56980
    3S x 7700 = 85470

    Mehr Umdrehungen mehr Speed !
    Trotzdem ist man mit dem 4600er Motor viel Variabler aufgestellt als mit dem 7700er. Den 7700er Motor kann man erstens nur an dem Mamba Max Regler (oder vergleichbaren) fahren, was einfach teurer ist und man hat keine Chance weniger Umdrehungen zu fahren, es sei denn man reduziert die Anzahl an Zellen die man fährt von z.B. 6 auf 5. Ausserdem muss man den 7700er, um "von unten" Druck zu haben, elendig kurz übersetzen und ich kenne bisher nur ein 13er Ritzel, das schon sehr sehr schmal ist. Noch schmaler geht wahrscheinlich gar nicht mehr.
    Bei dem 4600er Motor kannst du ja alles andere an Übersetzung nach oben hin ausprobieren und du kannst immer noch beschliessen:"Ich will mehr Speed!" und hängst dann einen 3 S Lipo dran.


    Zuletzt bearbeitet von Ituran am 14.10.2008, 13:06, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 14.10.2008, 12:40    Titel:
    Das Problem wird auch sein,dass du gar nicht so kurz übersetzen kannst.Wie schon zig Mal erwähnt,ist das 91-er HZ das grösste von Tamiya was passt und von Kimbrough gibt es nur kleinere.Man könnte zwar die von Losi nehmen,doch müsste man dann auch die passenden Slipperpads nehmen.
    Zusätzlich musst du eins wissen:je stärker der Motor,um so grösser der Verschleiss.Wenn du also nicht gleich in teure Keramikkugeln für die Diffs investieren willst,würd ich dir eher ne schwächeren Motor empfehlen.Auch der Verschleiss an Riemen und Pulleys mit zu.Bestes Beispiel der Durga von Migigu und meiner.während ich anfangs auch mit nem 6,5T fuhr und später via 7,5T zum 9,5T Stock Spec kam,fährt Migigu mit einem viel stärkeren Motor.Ich selber fahr seit Februar noch immer mit den originalen Riemen und Pulleys,während der Riemen bei Migigu langsam den Geist aufgab(siehe Bilder eine Seite vorher).Natürlich ist es noch von mehr abhängig,aber just der Motor macht extrem vial aus.
    Oder wieso meinst du wohl,dass sogar die Profis bei 6 Zellen höchstens bis 5,5T gehen und einen 4,5T nur mit 5 Zellen fahren.Nicht weil es nicht schnell genug wäre,sondern weil mit 6 Zellen und 4,5T einfach auch der Verschleiss extrem ansteigt.
    Bei einem Buggy ist der Speed sowieso eher Nebensache.Wenn du Speed willst,dann musst du nen Tourenwagen kaufen.Im Gelände ist viel wichtiger,dass du eine gute und starke Beschleunigung hast und da reicht ein etwas schwächerer Motor vollkommen.
    _________________

    Nach oben
    BBB27
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 08.10.2008
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 14.10.2008, 14:19    Titel:
    kann ich bei dem cc mamba max regler jeden x belibigen motr ranhängen ??

    hab fürn nen mamba max und nen 7700 kv motor 130 euros gezahlt und denke mal das des nen guter preis ist

    wenn net lege ich mir halt noch nen 5700 kv dazu hin und teste mal
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 14.10.2008, 14:57    Titel:
    Wie meinst du x-beliebig?Mit dem Mamba kannst du ausschliesslich sensorlose Motoren fahren.Für € 140.- hättest du den SpeedPassion GT V1.1 LPF inkl. Feigao 9,5T DMC bekommen.Der GT V1.1 kann alle Motoren nutzen,mit und ohne Sensor,Brushed und Brushless.Zudem ist er viiiiiel einfacher einzustellen als ein Mamba.Beim Mamba muss man entweder per Einstellknopf oder am PC,während man beim GT ein handliches Programmiergerät dabei hat.Glaub nämlich kaum,dass viele Leute ihren PC/Laptop jedes Mal zum fahren mitnehmen.Das Handgerät vom GT hingegen ist nicht viel grösser als ne Packung Zigis und wiegt nichts(da ohne Batterien).
    Im Endeffekt kannst du mit dem Mamba einfach jeden passenden sensorlosen Motor fahren,also auch z.B. nen Shooter von Carson oder nen GM Evo2.Musst dann einfach auf die maximale Dauerbelastung des Reglers schauen und ob er den Motor verträgt.
    _________________

    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 14.10.2008, 22:52    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:

    @Migigu:So wie dein Riemen aussieht,tippe ich mal auf falsche Riemenspannung.Hatte ein ähnliches Bild mal beim TA-05,als dort der Riemen minimal zu lose war.Hast du denn nicht die Riemenrollen dran?Falls ja,dann niemals ganz randrücken.Die dürfen den Riemen nicht mal berühren,sondern sollen nur ein springen des Riemens verhindern.


    Den Diff Excenter hab ich zwei Positionen Richtung mehr Spannung positioniert! Den Excenter Riemenrollen hab ich verbaut! Es hat ca 0.5mm Luft zwischen Riemen und Lager. Für mich war der Riemen genug gespannt (Riemenbewegung ca.5mm)! Ich hab den Riemen und Pully eine zeit lang mit dem LRP 5.5T gequält. Nunja, auch egal, er hielt mal deutlich länger als beim 501X, und bei solche Leistung, muss man mit Verlusten rechnen Smile
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.10.2008, 03:31    Titel:
    Nun,ist wirklich schwer zu sagen.Bei mir haben die Riemen fast 10mm Spiel nach oben und unten,aber dank den Rollen kann er nicht springen.Auch fahr ich ihn ja mit nem 9,5T.Mit dem 6,5T hab ich den Riemen wie in der Bauanleitung gespannt,was ideal war.Nun,ist wirklich nicht schlimm,da es ja ein Verschleissteil ist Wink
    _________________

    Nach oben
    Ituran
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 09.09.2008
    Beiträge: 21

    BeitragVerfasst am: 15.10.2008, 12:35    Titel: Riemenrollen
    Kann einer von euch eventuell mal ein Foto einstellen, auf dem man die Rollen sieht. Es wäre auch super wenn einer sagt wo und unter welcher Artikelnummer man die ordern kann.
    Ich kenne Riemenrollen vom TRF501x. Aber da der Reimenantrieb im DB01 vollständig gekapselt ist, frage ich mich, wo man die unter bringen soll?!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.10.2008, 13:51    Titel:
    Sind ja auch die vom TRF.Am DB-01 kann man einfach nur 2 davon anbringen und braucht auch zwei passende Kugellager.
    _________________

    Nach oben
    BBB27
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 08.10.2008
    Beiträge: 24

    BeitragVerfasst am: 15.10.2008, 17:38    Titel:
    ist der durga mit dem trf zu 100% kompatibel ??
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.10.2008, 18:18    Titel:
    Nein,sonst wäre es ja auch kein DB-01 sondern z.B. ein TRF 501S(S=Sport).Vom TRF sind nur die Teile vom Antrieb und der Aufhängung gleich,mehr nicht.Man kann also folgende Teile vom TRF nutzen:

    -Dämpfer
    -Lenkhebel(faserverstärkt)
    -Caster Block(Alu und faserverstärkt)
    -Schwingen vorne und hinten
    -Radträger hinten(faserverstärkt und Alu)
    -Diffs
    -Riemenräder gross und klein
    -Riemen
    -exzentrische Riemenrollen
    -Lenkungsbrücke)faserverstärkt und Alu)
    -Kardanwellen vorne und hinten
    -Felgen
    -Stabis
    -Spoiler

    Der Rest ist beim DB-01 anders bzw. würde eigens dafür entwickelt.Doch man braucht ja auch viele der Teile nicht.Mit der Aufhängung vom TRF hat man eine Alternative für Teppichrennen,da steifer.Die Radträger und Caster Blocks erlauben auch an Rennen mehr Setup-Möglichkeiten,ebenso die Lenkungsbrücke(Ackermann).
    Das DB-01 ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gedacht,weshalb man auf viele der teuren Teile verzichtet hat.Macht ja auch wenig Sinn,wenn man das DB-01 noch mit Alu-Bulkheads und Carbon Chassis tunen könnte,da es dann bald mal so teuer wie ein TRF wär.Hab für meinen ja schon fast soviel wie für nen TRF bezahlt.Und das Kunststoffchassis hat noch nen Vorteil:es hat viiiiiel mehr Flex und verzeiht somit viel mehr Fahrfehler als ein steiferes Chassis.
    _________________

    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 55, 56, 57 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum