RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thunder Tiger MT4G5

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger MT4G5 » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 17:06    Titel: Thunder Tiger MT4G5
    HIER gibts was Neues von Thunder Tiger.

    Und HIER auch.

    Und DA gleich nochmal.
    Nach oben
    Traxxaner
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 17:17    Titel:
    ....

    Zuletzt bearbeitet von Traxxaner am 15.05.2015, 13:11, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 17:22    Titel:
    ICH persönlich empfinde es als NAchteil. Ok, das Akkufach hat eine beschränkte Größe, aber es gibt genug Akkus, die da passen. Jetzt ist man auf 2 Akkus angewiesen mit Adapterkabel.

    Zur Brace: Schau mal, wo die sich abstützt. Hinten an der Brücke. (Hinten braucht es keine Brace) Vorne, wo sie gebraucht wird, stützt sie sich auf zwei Streben, dei im 90°-Winkel nach unten verschraubt sind. Das ist ein "Alibi-Brace".

    Der Rest des Wagens ist einfach nur verbaut. Kein Mitteldiff mehr, dafür ein Antrieb vom Motor her, der mit zwei Winkelstücken umgeleitet werden msus, da der Kardantrieb unterhalb des Motors sitzt.

    Meine Meinung: ein Rückschritt.
    Nach oben
    Traxxaner
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 17:32    Titel:
    ....

    Zuletzt bearbeitet von Traxxaner am 15.05.2015, 13:11, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4282
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:13    Titel:
    Irgendwie ein komisches Modell. Ein Summit gemischt mit einem emta und einem MT4 g3 ???
    Nach oben
    Traxxaner
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:19    Titel:
    ....

    Zuletzt bearbeitet von Traxxaner am 15.05.2015, 13:11, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    bennibushido
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 12.11.2013
    Beiträge: 180
    Wohnort: Loxstedt

    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:19    Titel:
    Ich muss auch sagen auf den ersten Blick gefällt er besser. Gewichtsverteilung ist definitv besser. Beim alten bräuchte ich andere Akkus. Den könnte icj so fahren. Anderen geht es bestimmt umgekehrt. Was die braces bringen wird man sehen. Denke tt hat die wohl getesten. Ist ja quasi nen Topdeck und da es ausieht als wenn die Chassisplatte die dieselbe ist dürfte die nicht mehr so leicht biegen. Bin gespannt ob einer von den es wohl zu meinem ersten eigenen tt schaffen wird. Kommt aber auf den preis an
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:20    Titel:
    Royal-Flush hat Folgendes geschrieben:
    War klar das alle MT4-G3-Besitzer jetzt aufgrund des Preisverfalls
    ihres Modells sowas posten.... wundert mich nicht. Wink

    Mitteldiff habe ich eh nie gebraucht, muss man im Truggy sowieso immer sperren, sonst verpufft die Leistung an der Vorderachse.
    Akkuhalterung ein Rückschritt?? Sorry aber da muss ich laut lachen!
    Für 6S ist es genial, kenne nichts besseres wie 2x3S in Serie. 1 Akkupack
    auf einer Seite verteilt das Gewicht unregelmäßig. Und 5500mAh bekommste mit 6S nie in den MT4 G3 rein. In den Neuen schon.

    Ausserdem kann man auch mal schnell das Modell mit 3S betreiben und den Kindern in die Hand drücken. Einfach super. Hatte immer 2x2S und 2x3S, so konnte ich im Summit mit 2S Crawlen, mit 3 u. 4S konnten meine Kids fahren und ich war meist mit 5S unterwegs, wenn es mal extrem sein sollte dann 6S. Flexibler gehts gar nicht.



    Schade, dass Du Deinen Post so formuliert hast. Ich schrieb ausdrücklich, dass es MEINE Meinung ist. ICH persönlich fahre lieber mit einem 4s-Akku. ICH persönlich mag ein Mitteldiff.

    Mit Preisverfall hat das auch bestimmt nichts zu tun, denn ich kenne kaum jemanden, der seinen MT4 loswerden will. Und nachdem er im Sortiment bleibt, wird er auch nicht unbedingt billiger werden, siehe e-MTA.

    Ich bin halt grundsätzlich der Meinung: Never touch a running System. Das G3-Chassis war absolut ausgereift. Warum baut man jetzt einen Klon vom Savage? Weil es die Amis so wollen. Und nach denen richtet sich der Markt.
    Nach oben
    Traxxaner
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:23    Titel:
    ....

    Zuletzt bearbeitet von Traxxaner am 15.05.2015, 13:12, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    DerAttila
    Gast






    BeitragVerfasst am: 27.01.2015, 18:27    Titel:
    Mit Savage meinte ich diese Anordnung der Bauteile, mittig längs liegenden Motor. Für den "Laine-Kunden" der nur bashen will, sieht das auf den ersten Blick sehr identisch aus.


    Ich lese gerade in einigen amerikanischen Foren mit. Die Begeisterung dort hält sich sehr in Grenzen. Hätte ich so nicht gedacht. Ob sich da TT nicht verschätzt hat?
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger MT4G5 » Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 14:18
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster TT-Bush 1 27.11.2016, 11:40
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Sammlung DerAttila 12 01.03.2016, 19:58
    Keine neuen Beiträge DIGITAL-Servo DS1510MG von Thunder Tiger Rüttich 18 20.01.2016, 16:52
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Jackal Haens 3 03.01.2016, 15:45

    » offroad-CULT:  Impressum