RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Umbaubericht Losi LST XXL

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Umbaubericht Losi LST XXL » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    maxl111
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2009
    Beiträge: 447
    Wohnort: Tirol

    BeitragVerfasst am: 03.03.2011, 05:00    Titel:
    Hallo,

    ich habe auch nicht gesagt dass ich es gut finde!
    Aber wenn die Antriebskombo erstmal eine Low Budget Angelegenheit sein soll dann würde mit Änderung der Übersetzung auf 66/23 statt 63/25 vielleicht eine halbwegs fahrbare Untersetzung möglich sein. Ständige Temperaturkontrolle natürlich vorausgesetzt.

    Obervogtländer hat schon recht, eigentlich wären 2000 KV an 4S mit der originalübersetzung das Mass der Dinge!
    Ich fahre immerhin einen 1600 KV Motor an 4S.

    Ich bin übrigens auch schon den Losi "Buggymotor" mit 1700 KV an 4S gefahren und der Motor ( 306 Gramm ) kam ohne termische Probleme damit klar.

    Vielleicht gibts die HK Combo ja auch mit einem Motor mit weniger KV, ideal wären wirklich maxmimal 2200, besser noch weniger!

    lg maxl
    _________________
    www.buggy-club.at
    Nach oben
    dietmar
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 28.10.2008
    Beiträge: 92
    Wohnort: Brühl

    BeitragVerfasst am: 03.03.2011, 07:44    Titel:
    Hallo,

    leide rgibts nur genau diesen einen mit 2650kv. Ich halte aber weiter Ausschau...
    _________________
    viele Grüße

    Dietmar

    Fuhrpark:
    MTA4 S28 Brushless
    Losi Desert Truck
    Losi Strike
    Tamiya TT01
    Nach oben
    Obervogtländer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 23.01.2010
    Beiträge: 194

    BeitragVerfasst am: 03.03.2011, 12:49    Titel:
    Hallo ihr Zwei !

    Ich sage probier das Losi Xceleron Set 1800 KV an der original Übersetztung.

    Mein Auto ist endlich fertig und die ersten Testrunden sind auch absolviert. Laughing Laughing Laughing
    Einfach nur genial !!! Genau wie ich es mir vorgestellt habe .
    Ich hab ja den MMM 2200 KV an 4s aber mit der Kit Übersetzung.
    Das Ding ist der Hammer . Er fährt sich genau wie mein Verbrenner aber viel viel sensibler und drehmomentfreudiger.
    Der erste Gang kann sanft oder auch brutal gefahren werden.Ideal zum Trail mit kurzem Anspringen und Landen.
    Aber wenn ich dann in der Gasmitte bin und der zweite Gang greift. Pure Power !!!!! Ideal fürs Trackrace !! Man kann da den Hebel voll durchziehen und siehe da der 2 Gang ist drin ! Dann geht es ab .

    Aber wichtig !!!! Kein beschissener Wheelie !!!

    Zur Untersetzung kam ich noch nicht . Die habe ich aber noch nie so richtig gebraucht.

    Jedoch musste ich das Fahrwerk( die Dämpfercharakertristik ) etwas verändern. Ich fahr ja die gelben Federn , ganz weich . Aber jetzt durch das etwas höhere Gewicht werde ich wohl die Vorspannung der Federn etwas erhöhen oder evtl. auf die härteren Silbernen Standartfedern zurückgreifen . Aber erstmal sehen wie sich der LST auf der Strecke macht. Wenn mal endlich der blöde Schnee weg ist.

    Auf unserer Indoorstrecke haben wir keine Huckel, Buckel oder Sprünge das muss das Auto bretthart sein.

    Zu den Diffs nochmal. Ja das sind die vom 8ight . Das weiß ich. Ich persönlich habe welche vom CEN Nemesis drin. Unzerstörbar !!

    Bilder und weitere Erfahrungen folge.


    Thomas
    _________________
    Nach oben
    maxl111
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2009
    Beiträge: 447
    Wohnort: Tirol

    BeitragVerfasst am: 03.03.2011, 21:31    Titel:
    Hallo,

    heute ist mir schon wieder was gebrochen. Der kleine Triebling der das hintere Diff antreibt. Hat nach einer Akkuladung 5 Zähne verloren, obwohl ich gut geshimt und gefettet habe.
    Schön langsam drängt sich mir der Verdacht auf, dass ich ein 2. Wahl Auto bekommen habe.
    Bin nur mit 4S gefahren.
    Oder ist die gewaltige Leistungsentfaltung schon bei geringsten Drehzahlen gegenüber dem Stinker der Grund für die Defekte?
    Werde mal Horizon Hobby diesbezüglich anschreiben und weiter berichten.

    lg maxl
    _________________
    www.buggy-club.at
    Nach oben
    Obervogtländer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 23.01.2010
    Beiträge: 194

    BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 00:23    Titel:
    Ich glaube das es an deiner Leistung liegt . Du hättest vielleicht den zum Brushless Kit dazu gehörigen Zahnradsatz fürs Hauptgetriebe einbauen sollen.

    Thomas
    _________________
    Nach oben
    maxl111
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2009
    Beiträge: 447
    Wohnort: Tirol

    BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 05:12    Titel:
    Hallo,

    habe im Getriebe schon den brutal Zahnradsatz für extreme Motorisierungen drinne. Habe auch schon heavy duty outdrives verbaut.

    Jetzt habe ich mir zum halben preis vom Auto auch noch Tini Diffzahnrad und Triebling bestellt.

    http://www.losi.com/Products/Features.aspx?ProdId=LOSB3535

    Dieses Zahnrad habe ich schon im Getriebe:

    http://www.losi.com/Products/Features.aspx?ProdId=LOSB3136

    und hier noch HD Outdrives:

    http://www.losi.com/Products/Features.aspx?ProdId=LOSA3554

    lg maxl

    PS: Zu den Ersatzteilpreisen von den obigen 3 Artikeln wäre sich fast der Flux 2350 ausgegangen!
    _________________
    www.buggy-club.at
    Nach oben
    dietmar
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 28.10.2008
    Beiträge: 92
    Wohnort: Brühl

    BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 08:04    Titel:
    Hallo maxl,

    ich habe mir den Spaß erlaubt aus eigenem - vielleicht zukünftigen Interesse - die Ersatzteilpreise zusammen zu rechnen:
    ich bin auf 112$ gekommen, das sind derzeit rund 80€ - laut losi Homepage.
    Jetzt weiß ich nicht was die Ersatzteile in D oder Ö kosten, aber einen Fluy bekomme ich dafür nicht Wink Wenn doch, dann sag mir wo.... Wink

    Aber verstehen kann ich, dass Du sauer bist...

    Ist der Losi vielleicht doch nicht so stabil wie sein Ruf es sagt?
    _________________
    viele Grüße

    Dietmar

    Fuhrpark:
    MTA4 S28 Brushless
    Losi Desert Truck
    Losi Strike
    Tamiya TT01
    Nach oben
    maxl111
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2009
    Beiträge: 447
    Wohnort: Tirol

    BeitragVerfasst am: 04.03.2011, 10:22    Titel:
    Hallo,

    @dietmar: Very Happy Rolling Eyes

    Ich habs in D gekauft, war ein wenig teurer, aber passt schon.

    Ich habe das Auto ja recht günstig über England vom Händler gekauft. Jetzt stell ich mir ab und zu die Frage, ob ich vielleicht eine B Ware erhalten habe. Ich werde aber nächste Woche mal Horizon Hobby eine mail schreiben, denn die sind eigentlich für Losi in Europa zuständig.
    Sollen mir erklären wie man einen "original" Losi erkennt bzw. werde sie fragen ob der Händler von dem ich das Auto habe bei denen Kundschaft ist.
    Obwohl wenn ich jetzt dann die Tini Diffhauptzahnräder und Trieblinge verbaue habe ich sowieso alle Antriebsteile gegen Zubehör bzw. Tuning getauscht. Twisted Evil

    Meinen LST XXL Verbrenner habe ich wesentlich mehr zugemutet, da ist gar nichts, aber auch wirklich gar nichts gebrochen oder verbogen gewesen nach 5 Liter härtestem Einsatz.

    lg maxl
    _________________
    www.buggy-club.at
    Nach oben
    Obervogtländer
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 23.01.2010
    Beiträge: 194

    BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 18:30    Titel:
    HI !!

    @maxl111 : Recht vielen Dank es ist alles da !! DANKE !! Razz

    So , heute habe wieder 2 Akkuladungen durch . Laughing Laughing .

    Einfach SUPER !!! Besser als die V-Version. Das Drehmoment , geil. Der klettert wie Sau . Durch die Getriebeuntersetzung kann man schön langsam fahren hat aber Kraft ohne Ende.
    Nur den Punch vom Regler werde ich noch steigern. Dann ist alles perfekt.
    Nichts ist gebrochen, ausgeleiert oder ähnliches.
    Selbst die Schaltung geht wie ein Uhrwerk.
    Im Sender habe ich ein kurve programmiert, wo das Auto im letzte viertel nochmal so nen Schub bekommt, das ein Wheelie geht. Nur mal so zum Spaß. Wink Wink
    Hier mal noch ein paar Bilder :







    Gruß Thomas
    _________________
    Nach oben
    maxl111
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 11.01.2009
    Beiträge: 447
    Wohnort: Tirol

    BeitragVerfasst am: 05.03.2011, 20:55    Titel:
    Hallo,

    freut mich dass dus heute schon bekommen hast!

    Sieht wirklich gut aus dein Kleiner, schön dass nichts gebrochen ist.

    Ich bin mir nicht sicher ob ich den Slipper nicht zu fest zu hatte, vielleicht gings deshalb immer so extrem auf den Antrieb. Werde jedenfalls den Slipper mal um eingies lockerer machen, lieber 3 x jährlich Slipperscheiben wechseln als 5 x jährlich alle Diffs.

    @Obervogtländer: Waren die Reifen schon auf den Felgen verklebt oder musstest du das selber machen?

    Edit: Ich fahre übrigens die schwarzen Federn. Welche Härte haben die gelben? bzw. sind sie härter als die schwarzen?

    lg maxl
    _________________
    www.buggy-club.at
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Umbaubericht Losi LST XXL » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Losi TEN-SCTE 3.0 MastaP 0 24.06.2017, 15:01
    Keine neuen Beiträge Losi Strike Setupempfehlung b.brain 3 05.05.2017, 21:03
    Keine neuen Beiträge Losi Desert Buggy XL-E othello 3 28.03.2017, 18:31
    Keine neuen Beiträge Losi 8ight-E 2.0 als Wiedereinsteiger Modell? RC Holgi 8 19.12.2016, 16:43
    Keine neuen Beiträge Abmessungen Losi Dessert Buggy XL Rollcage FranzP 11 04.10.2016, 18:02

    » offroad-CULT:  Impressum