RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

LRP S10 Blast BX RTR

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » LRP S10 Blast BX RTR » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14, 15, 16  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Mr. Constructor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.11.2004
    Beiträge: 387
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 20:59    Titel:
    Ich fahre den S-10 derzeit mit einem 9,5T BL Set, das geht ganz gut und die Untersetzung ist noch anpassbar - nach unten hin ist nicht viel mehr Raum, denn der Motor kommt irgendwann an das Getriebe, dann passen keine kleineren Untersetzungen mehr (für z.B. 3,5 T Motoren wird´s eh sehr eng).
    Das gilt natürlich nur wenn man das Modell in vernünftigen Bahnen betreiben möchte - wer Speed pur möchte, muß halt Risiken eingehen und nen 3,5T verbauen Wink.

    Gefahren wird das Modell sowohl auf der Strecke als auch auf anderen Plätzen - bisher keine größeren Probleme durch die unteren Öffnungen.

    10,5 Turns ist daher eine gute Wahl und sollte neben einer guten Fahrzeit dennoch noch gute Leistungswerte erbringen ohne das Chassis massiv zu überfordern.

    Bitte bei schärferen Motoren (27T 540er Büchse zu 19T IMMER die Ritzelzahl senken und nicht steigern, das würde schnell zur Überlastung des Reglers bzw. zu sehr viel Hitzeentwicklung bei beiden Teilen führen.
    Nach oben
    Mars 34
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 13.12.2009
    Beiträge: 887
    Wohnort: Oberösterreich-Linz

    BeitragVerfasst am: 23.03.2010, 21:31    Titel:
    das mit den motoren ist mir klar aber mich interesirt wie er sich offroad fährt
    _________________
    Cars:
    Traxxas E-Revo 1\16
    Asso Rc10 T4.1--my STUGGY

    Mars34:
    Kann endlich wieder fahren!
    Nach oben
    TheHavoc
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.08.2009
    Beiträge: 680
    Wohnort: Gelsenkirchen / Ruhrpott

    BeitragVerfasst am: 25.03.2010, 15:39    Titel:
    Zitat:
    Bitte bei schärferen Motoren (27T 540er Büchse zu 19T IMMER die Ritzelzahl senken und nicht steigern, das würde schnell zur Überlastung des Reglers bzw. zu sehr viel Hitzeentwicklung bei beiden Teilen führen.


    Weiss ich doch Very Happy , je nachdem, wie sich die Temperatur entwickelt natürlich. Sollte der 19er kühl/kalt bleiben wird halt das 23er Ritzel ausprobiert.

    @ Mars34: ich werde auf Waldwegen fahren aber auch versuchen, eine gute Strecke zu finden um den S10 dort mal zu testen. Das kann bei mir aber, wie gesagt, noch ein bissl dauern.

    Zum S10 selber: habe nun alle Diffs rodentlich geshimmt und das Serienfett, das mir garnicht gefiel (wurde ruckzuck bei Rotation abgeschleudert), rausgeschmissen und mit Haftfett neu gefettet. Dadurch ist es zwar nun etwas schwergängiger, ich denke aber mal, dass es nach einigen Akkus wiederum leichter laufen wird.
    _________________
    Himoto Mega MT10; LRP S10; 2x Kyosho TwinForce
    Projekte: TT ST-1 goes Brushless Heckschleuder; Carson KoD goes 1:8er SC
    Nach oben
    Mars 34
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 13.12.2009
    Beiträge: 887
    Wohnort: Oberösterreich-Linz

    BeitragVerfasst am: 26.03.2010, 23:00    Titel:
    was meint ihr reicht ein 13,5 turn motor oder sollte man doch den 10,5 tunrn nehmen
    und wann wird den der bericht in der cars und details sein weist du das schon ,ich würde mir nämlich dan diese ausgabe kaufen
    _________________
    Cars:
    Traxxas E-Revo 1\16
    Asso Rc10 T4.1--my STUGGY

    Mars34:
    Kann endlich wieder fahren!
    Nach oben
    Mr. Constructor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 10.11.2004
    Beiträge: 387
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 13:00    Titel:
    Kann ich derzeit leider noch nicht sagen, in der kommenden 05/10 leider noch nicht, dafür kam das Modell zu knapp vor Redaktionsschluß - Sorry.

    Die Tests sind soweit durch und die Bilder fertig, jetzt fehlt es noch am Feinschliff des Textes - mal sehen ob´s dann für die nächste Ausgabe klappt, gplant ist dazu auch in absehbarer Zeit ein zweiter Teil, in dem dann die Tuningteile und Tuningmöglichkeiten besprochen werden, die Teile dazu habe ich aber noch nicht erhalten.

    Mit dem 9,5T geht das Modell sehr ordentlich und mehr ist auf vielen Strecken eh kaum fahrbar - dies ist eine Kombination, welche auch Preislich nicht zuviel verschlingt.
    Nach oben
    Mars 34
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 13.12.2009
    Beiträge: 887
    Wohnort: Oberösterreich-Linz

    BeitragVerfasst am: 28.03.2010, 16:26    Titel:
    ok danke ich habe mich entschieden das wenn ich mir den s10 hohle ein 10,5 turner rein kommt ich denke das er sich damit gut fahren lässt
    _________________
    Cars:
    Traxxas E-Revo 1\16
    Asso Rc10 T4.1--my STUGGY

    Mars34:
    Kann endlich wieder fahren!
    Nach oben
    TitanTrader
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 28.02.2010
    Beiträge: 101

    BeitragVerfasst am: 02.04.2010, 17:28    Titel:
    TheHavoc hat Folgendes geschrieben:
    Zitat:
    - die Diffs lassen keine Befüllung mit Öl zu


    ... das Diff selber hat auch eine recht dicke Silikon- oder Gummidichtung, zwischen Stahltellerrad und Diffgehäuse.


    Meine Diffs haben diese Dichtung auch nicht. Kannst Du mal ein Bild einstellen? Bei mit liegt das Zahnrad direkt am Plastikgehäuse an.

    Grüße
    TT
    Nach oben
    TheHavoc
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.08.2009
    Beiträge: 680
    Wohnort: Gelsenkirchen / Ruhrpott

    BeitragVerfasst am: 12.04.2010, 15:40    Titel:
    So, habe grad heute erst hier weitergelesen. Die Dichtung, die ich meine, ist sowohl beim hinteren als auch beim vorderen Diff zwischen Stirnfläche des grossen Stahltellerrads und dem Diffgehäuse, kann man nicht übersehen (genau an der Stelle wie Du auch schreibst), gleiche Machart wie z.B. Inferno-Diffs, nur halt aus Silikon. Habe meinen S10 grade wieder zusammengebaut und habe im Moment keine Lust, alles wieder für Fotos zu zerlegen, bin grad zu faul.
    Weiters sind die Achsstummel oder wie man sagt Outdrives doppelt mit O-Ringen gedichtet, auch gleiche Machart wie bei klassischen Diffs. Die Sache hat nur einen bzw. mehrere Haken: die Passungen sind dermassen ungenau, daß von einer EFFEKTIVEN Dichtung an dieser Stelle keine Rede sein kann, die O-Ringe der Outdrives sind bei meinem S10 null vorgespannt und können daher nicht dichten, weder radial noch axial. Und genau an dieser Stelle habe ich modifiziert: ich habe die O-Ringe innen und aussen mit 1mm starken Scheiben/Unterlegscheiben unterfüttert, so werden die O-Ringe innen wie aussen aussreichend in axialer Richtung vorgespannt und dichten so zuverlässig ab.
    Falls noch was unklar sein sollte, kann ich gerne eine Skizze reinstellen.

    EDIT: wenn ich nach der Maloche net zu müd bin mach ich Bilder von den Diffs und den Modifikationen.
    _________________
    Himoto Mega MT10; LRP S10; 2x Kyosho TwinForce
    Projekte: TT ST-1 goes Brushless Heckschleuder; Carson KoD goes 1:8er SC


    Zuletzt bearbeitet von TheHavoc am 13.04.2010, 09:39, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    TheHavoc
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 17.08.2009
    Beiträge: 680
    Wohnort: Gelsenkirchen / Ruhrpott

    BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 09:38    Titel:
    So, ich war zwar zu faul, die Diffs wieder auszubauen und Fotos zu machen, habe aber 2 Skizzen gemacht wo man hoffentlich erkennen kann, was gemeint ist.

    Das soll eine Schnittansicht des Diffs darstellen, das Blaue stellt die Dichtung zwischen Tellerrad und Diffgehäuse dar.



    Ebenfalls eine Schnittansicht, das Blaue soll den (durchgeschnittenen) O-Ring darstellen, unterfüttert von der U-Scheibe (hier in Grün).

    _________________
    Himoto Mega MT10; LRP S10; 2x Kyosho TwinForce
    Projekte: TT ST-1 goes Brushless Heckschleuder; Carson KoD goes 1:8er SC
    Nach oben
    Chris1988
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 14.04.2010
    Beiträge: 36

    BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 21:10    Titel:
    Hallo, habe mich wegen diesem Beitrag hier angemeldet!Wink
    Nach Stundenlanger recherche im Internet, will ich mir den Blast in 2 Wochen auch kaufen um mit Ihm ins Hobby einzusteigen.
    Über Tipps und Anregungen was den Blast betrifft wäre ich sehr dankbar, nur bitte daran denken das ich in sachen RC-Car oftmals nur Bahnhof verstehe Razz
    Cool wäre auch wenn TheHavoc mir die beiden Ausgaben der Zeitschrift vom Test und vom Tuning sagen könnte.
    Möchte den Blast mit Werksteilen optimal abstimmen und nach vielen Übungsfahrten auf ein Brushless-Set umsteigen.....
    Naja dann schreibt mal drauf los Very Happy


    Grüße Chris
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » LRP S10 Blast BX RTR » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 14, 15, 16  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge LRP S10 Blast MT2 Brushless Antrieb neogeo 0 26.04.2015, 12:57
    Keine neuen Beiträge LRP Blast MT Lenkung ungenau, keine Neutralstellung Fozzibaermopped 8 25.12.2014, 14:14
    Keine neuen Beiträge LRP S10 Blast TX2 ala "Mud Basher" Phillip N. 22 17.03.2014, 20:13
    Keine neuen Beiträge LRP S10 Blast MT Erfahrungsbericht Modellbauer55 17 09.01.2014, 16:09
    Keine neuen Beiträge LRP S10 Blast MT Erfahrungs und tunings bericht Traxxaner 38 02.02.2013, 20:07

    » offroad-CULT:  Impressum