RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

LRP S10 Blast MT Erfahrungsbericht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » LRP S10 Blast MT Erfahrungsbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 29.01.2014, 21:24    Titel:
    Den Unterschied erkennt man sehr schnell, Luftspulenmotoren lassen sich wiederstandslos drehen,
    Motoren mit geblechten Rotoren haben ein sogenanntes Rastmoment.


    Hier der Unterschied, der linke Stator hat einen geblechten Eisenkern, der rechte Luftspulen ohne Eisenkern.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Phillip N.
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 09.08.2013
    Beiträge: 1136
    Wohnort: Magdeburg

    BeitragVerfasst am: 29.01.2014, 21:25    Titel:
    Aha sieht ja interresant aus Shocked
    _________________
    Rechtschreibfehler sind Special Effects meiner Tastatur Very Happy

    Axial SCX10 Falken Wrangler
    Axial Yeti Kit 1:10
    Nach oben
    Modellbauer55
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 04.01.2014
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 29.01.2014, 21:38    Titel:
    Also rein vom Wiederstad her würde ich sagen es ist ein Luftspulenmotor.
    Hmm ich frage mich ob der Regler auch 120A Lipo aushält ?
    _________________
    Fuhrpark :
    LRP S10 Blast MT + Brushless 12T
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 544
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 30.01.2014, 20:56    Titel:
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ob dein Lipo mit 100 oder 120 Ampere belastbar ist, ist dem Regler völlig egal, wichtig ist nur, wie viel Strom der Motor zieht.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Mad Force LRP Z28r ,,Ratte"
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    HPI Savage Flux Tork+Xerun 150A @6s LiFe
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Modellbauer55
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 04.01.2014
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 05.02.2014, 16:55    Titel:
    okay habe mich jetzt dazu entschieden den Ansmann später zu kaufen und mir dafür erstmal viele Ersatzteile für den LRP zu kaufen.
    _________________
    Fuhrpark :
    LRP S10 Blast MT + Brushless 12T
    Nach oben
    Modellbauer55
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 04.01.2014
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 08.02.2014, 14:14    Titel:
    Jaj,
    Die Carbon-Teile sind gekommen. Nur 1 Tag Versant, habe sie natürlich schon angebaut und es passt perfekt Smile





    Ich überlege auch die Dämpferbrücken gegen Carbon zu tauchen.

    Und achja, hat jemand ne Idee wie man eine komplett rundgedrehte Madenschraube herrausbekommt ?



    Beim überprüfen vom Modell habe ich auch festgestellt das die Lenk-Spurstange beim einlenken an der Felge schleift... Könnte es sein das das Alu Tuning ding zum Lenken (mir fällt der Name nicht ein) krumm ist ?
    Der Rest der Bestellung sollte Montag kommen. Es fehlen noch : Querlenker Hinten (habe ich günstig in der Bucht für 6€ bekommen), Ein Ritzel mit 17 Zähnen, Madenschrauben und Lenkbuchsen. Das Ritzel mit 17 Zähnen habe ich deshalb bestellt da der Motor doch ziemlich heiß wird mit dem Ritzel mit 21 Zähnen.


    _________________
    Fuhrpark :
    LRP S10 Blast MT + Brushless 12T
    Nach oben
    diforce
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 09.08.2009
    Beiträge: 369
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 08.02.2014, 15:35    Titel:
    bei der Madenschraube am Ritzel könntest du mit einen Schlitz rein dremeln und mit einem flachen Schraubendreher die Schraube rausdrehen
    Nach oben
    Modellbauer55
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 04.01.2014
    Beiträge: 28

    BeitragVerfasst am: 08.02.2014, 15:46    Titel:
    geht das auch mit ner kleinen Säge ? ^^ habe keinen Drehmel. Noch ein Problem ist das die Madenschraube mit Grünen Loctite festgemacht ist.
    _________________
    Fuhrpark :
    LRP S10 Blast MT + Brushless 12T
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » LRP S10 Blast MT Erfahrungsbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Basher BZ 888 Erfahrungsbericht MichaTruggy 18 05.05.2016, 21:32
    Keine neuen Beiträge Erfahrungsbericht Team Magic B8 Naga Chrifisch 6 17.09.2015, 17:29
    Keine neuen Beiträge Traxxas Rustler - Erfahrungsbericht und Tagebuch daSilvaRC 110 31.08.2015, 23:39
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5B Flux Erfahrungsbericht Decolocsta 3 17.06.2015, 14:48
    Keine neuen Beiträge LRP S10 Blast MT2 Brushless Antrieb neogeo 0 26.04.2015, 12:57

    » offroad-CULT:  Impressum