RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Savage Flux, jetzt hab ich auch einen.

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Savage Flux, jetzt hab ich auch einen. » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 27.07.2013, 22:30    Titel:
    So, die ersten 2 Akkusätze mit dem Fahrwerks-Umbausatz sind durch.....

    Das Fahrverhalten hat sich damit drastisch geändert. Der Savy liegt in jeder
    Situation viel besser und reagiert sofort auf jede noch so kleine
    Lenkbewegung. Durch die Vorspur der hinteren Radträger ist das Heck viel
    ruhiger geworden.

    Bei der Montage des Fahrwerkskits musste aber an 4 Stellen nachgebessert
    werden.
    1.An den vorderen Radträgern musste gedremelt werden um wenigstens
    den Stock Einschlagswinkel zu erreichen.
    2.Die Stifte zur befestigung der C Hubs/Radträger waren um etwa 0,5mm zu kurz,
    es mussten die Querlenker entsprechend abgeschliffen werden.
    3.Die Schraben mit denen die oberen Querlenker innen verschraubt sind
    verbiegen sich schon beim anschaun ! Es wurde daher ein anderer
    Kugelkopf verwendet und Befestigungsloch auf 4mm Aufgebohrt um M4
    Schrauben verwenden zu können.
    4.Die Schrauben mit denen der Lenkhebel mit dem C Hub verschraubt
    ist waren zu kurz, es wurden daher 4x12er Schrauben verwendet.

    All das sollte bei dem Verkaufspreis nicht sein ! Das kann praktisch jeder
    andere Hersteller besser.

    Der einbau der Alza Teile ging dagegen perfekt von Statten. Alles passte
    praktisch saugend und spielfrei. Qualitativ echt Top.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 23.02.2014, 12:12    Titel:
    Hallo,

    Da ich in der letzten Zeit viel am Maddy gebastelt hab, wurde der Savy zwar gefahren, es war ein erhablicher Wartungsstau entstanden.

    Als erstes wurden alle Lager und Zahnräder an den Diffs kontrolliert und gefettet.

    Dann war das völlig rampunierte Fahrwerk dran.

    Als erstes waren die Stossdämpfer dran. Die vorderen Plastedämpfer hatten beide an der Verschraubung beim unteren Dichtpaket einen Haarriss und
    wurden gegen gebraucht erworbene Bigbores ersetzt. An beiden hinteren Alu Bigbores waren die Kolbenstangen verbogen. Sie bekamen neue
    Kolbenstangen und Dichtringe.
    Alle Dämpfer bekamen den Benzinschlauchmod. Der dadurch um etwa 1cm verkürzte Ausfederweg wird zugunsten
    höherer Stabilität in kauf genommen.




    Dann kamen die Oberen Querlenker dran.
    Da die oberen Querlenker des HPI Fahrwerkskits eine Anlenkung mit zwei Kugelköpfen und LR Gewindestift (wie bei den Meisten Buggys und Truggys) sind,
    gibts in verbindung mit den weichen RPM Querlenkern extrem viel Flex. Es wurde daher wieder auf die normalen verstellbaren Querlenker zurückgebaut.
    Da ich aber nur noch 2 Innenteile hatte, hab ich 2 obere RPM Lenker abgeschnitten und ein M5 Gewinde reingebohrt.



    Dann wurden noch die Dämpfer mit Neuen 10.9er Schrauben verschraubt.



    Bei der heutigen Probefahrt lief alles bestens, bis auf den Umstand dass die Karo wieder sehr gelitten hatte.
    Sie wurde bei der Gelegenheit gleich etwas verstärkt.



    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 01.03.2014, 21:25    Titel:
    Die Zeit vergeht und so wurde auch am Flux wieder gebastelt.

    Die in den Staaten georderten Integy CVDs sind gekommen und mussten natürlich eingebaut werden.
    Da die Pins in den Gelenken nicht sehr lange halten sollen hab ich sie gleich gegen einen zurechtgeschnittenen Bohrerschaft ersetzt.
    Danach wurden sie ordentlich gefettet und bekamen als Staubschutz die inneren Achsmanschetten der Emaxx CVDs, sie Passen nach etwas
    bearbeitung recht gut.



    Danach wurde gleich eine Probefahrt gestartet. Erster Eindruck: gut, kein quietschen und raunzen mehr bei volleinschlag.
    Die Wellen wurden dabei ordentlich maltretiert, arge beschleunigungs und bremsorgien, backflips aus dem stand und in der Luft, landungen auf der Vorderachse
    mit Vollgas.......

    Die CVDs haben das Prozedere nun 5 Akkuladungen ertragen und sich sehr gut geschlagen, dann war allerdings schluss da es mir beide Vorderräder bei einer blöden
    Landung auf einer Betonkante zerfetzt hat. Auch die Karo hat wieder Federn lassen müssen.




    Da meine Akkus über den Winter etwas müde geworden sind, hab ich mich (nach erfolgreichen Einsatz im Losi Triple X) dazu entschlossen den Flux auf 6s2p A123 Fepo
    umzustellen. Die 24 Zellen für 2 Akkusätze sind schon geordert, Erfahrungen gibts sobald wie möglich.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 13.03.2014, 11:01    Titel:
    Inzwischen wurde wieder etwas gefahren und die Karo hat dabei wieder etwas gelitten.

    Dadurch war es nötig sie wieder etwas zu modifizieren:



    Auch bei der Karohalterung wurde nachgebessert:




    Leider sind die Fepos noch nicht gekommen...


    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 13.03.2014, 11:29    Titel:
    Was sind denn das für Bleche?
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 13.03.2014, 12:14    Titel:
    Das sind alte Trafo-Typenschilder die wegen falscher Beschriftung ausgeschieden wurden.

    Sie sind aus sehr zähen etwa 0,8mm starken Alu und eignen sich sehr gut für solche Zwecke. Leider sind sie sehr selten zu bekonnen.

    Für solche Zwecke geht aber auch normales Alublech aus dem Baumarkt sehr gut.

    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 13.03.2014, 12:27    Titel:
    Danke. Ich muss meine Stampede 4x4 Karo in Zukunft auch mal bischen mit Alublechen verstärken.

    Das mit dem nieten macht auf jeden Fall Sinn. Muss mir auch mal so eine Mietmaschine kaufen.
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 18.03.2014, 20:50    Titel:
    Hallo,

    Der Savy hat neue Räder bekommen.

    Es handelt sich dabei um alte Gummis vom Asso MGT welche ich geschenkt bekommen habe. Da die 14er Mitnehmer an allen Felgen ausgenudelt waren,
    hab ich die Gummis gleich auf andere Felgen mit 17er Mitnehmern aufgezogen.



    Die Rader sind vom Durchmesser zwischen den Stock Reifen und den Terra pins vom XL, sind aber nur 15 Gramm schwerer als die stock Räder.


    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 18.05.2014, 20:37    Titel:
    Die Fepos sind da.

    Nach langen warten sind die 24 georderten Fepos nun endlich gekommen und wurden auch schon verlötet und Probegefahren.

    Das ganze gibts hier: http://www.offroad-cult.org/Board/lifepo-a123-fuer-savage-flux-t27707,start,10.html


    Gruss Stefan
    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Schlabambascher
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 18.05.2012
    Beiträge: 547
    Wohnort: Weiz/Steiermark/Austria

    BeitragVerfasst am: 25.05.2014, 18:50    Titel:
    Hallo,

    Heute wurde wieder mal richtig gefahren um die neuen Akkus mal richtig "einzufahren". Insgesammt wurden 6 Ladungen leergefahren. Die Fepos
    zeigten sich von der besten Seite und habe inzwischen noch etwas an Druck zugelegt. Leistungsmässig stehen sie einen 5s Setup nichts nach.

    Leider wurde das ganze dan durch einen (wieder mal) gespaltenen Outdrive beendet.

    Beim heizen bei der Stoffenmühle ......





    Und der gespaltene Outdrive:

    _________________
    Kyosho Inferno ST-RR Xerun 150A+Xerun 4272 @4s
    Kyosho Inferno Mp9 Plettenberg Maxximum+Xerun 150A @4s LiFe
    Traxxas Slash 2wd BL @ 3s
    Tamiya Sand Scorcher HW60A Leopard 3650 @3s LiFe
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Savage Flux, jetzt hab ich auch einen. » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma Talion gekauft - und jetzt? Mr. Starbuck 5 19.10.2017, 21:05
    Keine neuen Beiträge Savage Flux(XL Umbau) Getriebe Schaden Dylofix 5 01.09.2017, 20:15
    Keine neuen Beiträge Diffs Bullet ST Flux hungry Houdini 0 24.06.2017, 16:07
    Keine neuen Beiträge HPI Baja 5k Flux arpeggiator 6 29.04.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Savage XL Teile Achsstifte Integy slowkilla 12 20.04.2017, 23:29

    » offroad-CULT:  Impressum