RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 192, 193, 194 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    MrJingles
    neu hier



    Anmeldedatum: 29.04.2010
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 30.04.2010, 06:48    Titel:
    Hallo zusammen,

    nachdem ich bei eBay ne Göttin ersteigern konnte und somit meinen DT-02 in Kinderhände lege habe ich auch diesen Thread hier gefunden und komplett gelesen (puhh uff 192 Seiten in 3 Tagen).

    Diff und Slipper hab ich mit hilfe des Forums wohl soweit recht gut einstellen können, auch als Neuling dessen DT-02 das erste Auto war.
    Rennen fahre ich nicht lediglich mit meinem Kleinen etwas bashen, er hat noch DT-02 ab morgen dann wohl nen DF-03.

    Folgendes konnte ich ergattern:

    DB-01 Chassis mit Baldre Karo.
    Slipper
    Servo BlueBird BMS-631MG (taugt der was ?)
    LRP IPC V5.1 Regler (Limit 8 Turns)
    Motor Carson Toxic Hell 10x2 (im moment noch)
    Akku LRP 4000er und 3000er

    Nun zu meiner Frage:

    Der Regler hatte wohl mal Goldkontakt, dann wurde wieder nen Tamjastecker verbaut, mangels Masse (Goldkontaktstecker) hab ich den nu auch erstmal verwendet aber die Kabel werden doch recht heiss am Motor wie auch am Regler (Richtig weich wird das Gummi)
    Motortemp geht noch so mit dem 17er Baukastenritzel.

    Der ToxicHell 10x2 stottert auch wenn ich vollgas gebe wenn er dann auf touren ist läuft er flüssig, beim Baukasten Motor ist alles ok.

    Kann es sein das nicht genug Strom durch die Tamjastecker kommt und er deswegen stottert bzw die Kabel so heiss werden.
    Ist mein Problem mit den geplanten Goldkontaktsteckern dann gelöst ?

    Frage 2:
    Ich möchte offroad auch mir wiese fahren, motor sollte also mehr wumps auf die räder bringen als endspeed, was meint ihr wie weit soll ich mit dem Ritzel runtergehen von den bisherigen 17Z ?

    thx und sorry für den vielen Text Wink Wink Wink

    Gruß
    MrJingles
    Nach oben
    Lemon
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 07.12.2009
    Beiträge: 13
    Wohnort: Oberhaid

    BeitragVerfasst am: 30.04.2010, 13:44    Titel:
    Zu den Steckern nur, knipps die Tamiya weg (aber bitte einzeln nicht beide zusammen, ist sonst nicht so gut für den Akku Wink ) und hol dir Hochstromstecker... evtl. gleich Deans. Kosten zwar den einen oder anderen Euro, aber es bleibt noch im humanen Bereich, und hast nie wieder Probleme. Bei mir sind am Anfang beim DF03 auch die Stecker sogar so heiß geworden, dass das Plastik aussenrum geschmolzen ist.

    Ist der Motor mit Tamiyasteckern verbaut worden ???? Kann das gerade nicht so richtig rauslesen. (Würde aber dennoch bei Brushless von den Tamiyasteckern so oder so abraten)

    Das stottern muss nicht zwangläufig von den Steckern kommen. Kann auch eher einfach am Regler liegen wenn es ein Brushlessmotor ohne Sensor ist. Gibt gute und schlechte Regler bezüglich des Stotterns, solang es nur beim anfahren ist, ists noch ok.

    €dit: Ah moment, 10x2 ? Brushed also noch.. hmm komisch..... da weiß ich leider nicht weiter, würde die Stecker dennoch mal auswechseln, auf dauer ist das nichts.

    ------
    Mein hinteres Diff ist natürlich mal wieder locker, hat schonmal jemand das gesperrte Frontdiff von nem TA05 verbaut ? (Also schon mit dem passenden Riemenrad fürn db01)
    _________________
    #-#- -#-#
    Tami: TA05-ifs, DF-03ms, TNS-B15, DB01R
    HPI: Savage Flux
    Nach oben
    MrJingles
    neu hier



    Anmeldedatum: 29.04.2010
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 02.05.2010, 09:06    Titel:
    Moin zusamme,

    so Goldkontaktstecker in 4mm sind nun sauber verlötet.
    Trotzdem ist mein Stotter-Problem mit dem Carson brushed Toxic Hell 10x2 noch immer vorhanden.

    Wie bisher immer beim anfahren, bis er dann mal auf touren kommt und auch nur unter Last (also auto auf Straße).
    Nehm ich das Auto hoch zieht er bis auf volle Drehzahl sauber durch.
    Der Motor ist übrigends neu, kann es sein das der trotz dem Regler bis 8 Turns einfach zuviel Strom zieht, evtl in Kombination mit dem Ritzel ?

    Testweise noch nen gebrauchten Carson Poison 14T drangehängt da fährt er von unten sauber raus.

    Gruß
    MrJingles
    Nach oben
    LaidtTech
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 12.07.2009
    Beiträge: 1318

    BeitragVerfasst am: 02.05.2010, 09:11    Titel:
    OT ON :

    Mein alter Kater ( R.I.P.) hörte auch auf : MrJingles Very Happy

    OT OFF .
    _________________
    http://mtb-support.de
    Nach oben
    sammy123
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 23.02.2009
    Beiträge: 647
    Wohnort: Kassel

    BeitragVerfasst am: 02.05.2010, 09:34    Titel:
    Ich schätze einfach, dass der Regler viel zu viel Strom zieht.
    Da musst du entweder noch ein viel kleineres Ritzel nehmen. (bin selber mit 17 motoren so 14-16er Ritzel gefahren) oder es kann auch sein, dass dir die Akkus in der situation einfach zu wenig strom geben.
    Die sind zwar okay, aber ein 12t kann sich schon extrem viel dahinter ziehen. Ich würd den Motor einfach weglassen und mit nem motor mit mehr turns und drehmoment fahren. Da biste besser dran. Irgendwas gutes in der 17 t gegend.
    Auch muss der 12t ja extrem oft gepflegt werden Wink

    sammy
    _________________
    RC-Rally!
    Nach oben
    Thor68
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 26.01.2010
    Beiträge: 81

    BeitragVerfasst am: 02.05.2010, 10:33    Titel:
    So habe den DB-01R endlich fertig Very Happy



    Da ich nun aber gestern den ersten Ausflug mit meinem Phönix St gemacht habe, und diese schönen Drift's mit dem 2WD-Antrieb gemacht habe möchte ich Ihn nun ungefahren wieder verkaufen.

    Schaut unter der Rubrik Biete rein bei Interesse.
    Nach oben
    MrJingles
    neu hier



    Anmeldedatum: 29.04.2010
    Beiträge: 5

    BeitragVerfasst am: 02.05.2010, 11:16    Titel:
    Hallo,

    na dann dank ich für die Hilfen soweit und order mir mal das 13-15 Ritzel Set vom Planten, wollt ich eh machen.
    Wenns nicht hinhaut bleib ich erstmal bei dem 14T bis ich auf Brushless umsteige (aus Wartungsgründen)

    Dann schau ich erstmal das ich das vordere Diff richtig hinbekommt irgendwie lockert sich das immer, habs sogar schon mit ein wenig Sicherungslack versucht, ist wohl schlecht gebaut von meinem vorgänger.

    Im Moment ist die Götting eher nen 2WD Sad

    Aber mit der Anleitung hier bekomm ich das schön hin.

    @LaidtTech: Aber MrJingles war doch die Maus in dem Film Wink
    Nach oben
    Eric01
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 05.03.2008
    Beiträge: 103
    Wohnort: Salzburg, Österreich

    BeitragVerfasst am: 02.05.2010, 11:45    Titel:
    So, nach knappen 3 Wochen kamen endlich die externen Riemenspanner aus China. Heute wololte ich sie einbauen, aber irgendwie ist die Anleitung nur für den 501X gedacht?

    Der Motorhalter sieht komplett anders aus (Form, Bohrungen,...). Außerdem steht da, ich soll die Riemenspanner statt des "Bearing Post BP1" verwenden. Beim Durga gibt es aber kein Teil mit dieser Bezeichnung?! Sad
    _________________
    Mein Fuhrpark:

    Tamiya: Mad Bull, Lunchbox, Lunchbox jr.
    Carson: Vulcano
    Graupner: MRX4
    Traxxas: New E-Maxx
    Nach oben
    biasx31
    Baukastenschrauber
    Baukastenschrauber



    Anmeldedatum: 14.04.2010
    Beiträge: 20
    Wohnort: Nordhessen

    BeitragVerfasst am: 03.05.2010, 13:29    Titel:
    guck dir mal die db-01r Anleitung an, da steht drinne wie man sie einbaut!
    Nach oben
    Lemon
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 07.12.2009
    Beiträge: 13
    Wohnort: Oberhaid

    BeitragVerfasst am: 09.05.2010, 20:22    Titel:
    Juhu, das gesperrte Diff vom TA05 für vorne, passt für den DB01 für hinten.

    Kein schmelzen jetzt mehr =) (solang man nicht die schraubensicherung vergessen hat)...

    Gab dazu auch ein paar schöne Drifts =)

    http://www.youtube.com/watch?v=hz9utgYHFak
    _________________
    #-#- -#-#
    Tami: TA05-ifs, DF-03ms, TNS-B15, DB01R
    HPI: Savage Flux
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 192, 193, 194 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum