RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 203, 204, 205 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Baldre
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 01.07.2008
    Beiträge: 48

    BeitragVerfasst am: 18.02.2011, 06:58    Titel:
    So... Nun habe ich mal eine Frage. Smile
    Ich setze das DB-01 Chassis nun seit 2008 auf artgerechten Geläuf ein. Also Rennstrecke, kein Bashing oder sowas. Und eigentlich bin ich nach wie vor sehr zufrieden. Nur das leidige Thema mit dem Diff... Das nervt mich einfach auch. Will ich in den Spitzkehren nicht zu viel Zeit verlieren, muss ich es etwas lockerer fahren, mit dem Resultat, dass ich spätestens im 2. Finallauf merke, dass es sich langsam verabschiedet. (Aus der Sicht eines Racers. sichtbar ist dann nichts, aber ich merke, dass es nicht mehr 100% ok ist)

    Es gibt (wie hier bereits von Migigu berichtet) dieses Spec-R Kegelrad-Diff für den TA-05. Aber wenn ich mir die Anleitung zum TA-05 anschaue, dann sind die Outdrives beim TA-05 kürzer als beim DB-01.
    Vielleicht besitzt hier jemand einen TA-05 und könnte mal nachmessen, wie breit das Diff ist (von Outdrive zu Outdrive). Bevor ich jetzt die 70€ für beide Kegeldiffs ausgebe, würde ich mir gerne sicher sein, dass die auch passen. Wink

    Alternativ dazu gibt es aber auch die Riemenscheiben für das Kugeldiff in Alu. Die dürften die Wärmeentwicklung an den Diffs besser ableiten. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?


    Vielen Dank
    Nach oben
    Terexx
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 09.12.2004
    Beiträge: 67

    BeitragVerfasst am: 21.02.2011, 19:38    Titel:
    Hi Leute....

    Auch ich habe eine Frage!

    Meine Wenigkeit hat sich nach langem überlegen auch einen DB01R gegönnt!

    Leider bin ich bei den Dämpfern etwas verwirrt, ich habe nämlich keine Dämpfermembrane! Ich weis jetzt leider nicht ob das beabsichtig ist oder nicht, da in der Beschreibung des DB01 welche Vorhanden sind!

    Es ist zwar ein Loch in der Dämpferkappe vorhanden welche dann zugeschraubt wird, bin mir aber nicht sicher ob das eigentlich reicht bzw, ne gut Lösung sein soll!

    Ich hoffe Ihr könnt mir bei dieser Frage weiterhelfen!

    mfg

    Terexx
    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 21.02.2011, 20:04    Titel:
    Hallo Terrex,
    nein, das passt schon so ohne die Membran.
    Einfach den Dämpfer füllen (Kolbenplatte ungefähr mittig, Öl reinlaufen lassen, dann langsam bewegen, so dass die Luft rausgeht. Dann so weiit füllen, dass das Öl oben leicht gewölbt "steht".
    Dann den Deckel mit eingeschraubter Schraube (vorher muss man aber noch ein Loch für die Luft bohren, sonst kannst du die Schraube so oft rein und rausdrehen, wie du willst Rolling Eyes ) auf das Dämpfergehäuse schrauben.
    Jetzt wirst du merken, dass der Dämpfer sich am Ende fast nicht bewegen lässt, da zu viel Öl/Luft darin ist.
    Also den Dämpfer stehen lassen, so dass sich die ganze Luft oben gesammelt hat.
    Dann die Schraube aus dem Deckel raus. Kolbenstange bis auf den Anschlag hochschieben, und die Schraube rein. Erst dann die Kolbenstange wieder nach unten machen Wink Exclamation

    So sollten die Dämpfer Luftfrei und "smooth" laufen.
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Terexx
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 09.12.2004
    Beiträge: 67

    BeitragVerfasst am: 21.02.2011, 20:55    Titel:
    Hi Apfelbirne!

    Vielen herzlichen dank dir Very Happy ! Tolle Anleitung sogar besser als jene Originale!

    mfg

    Terexx
    Nach oben
    Chupa
    neu hier



    Anmeldedatum: 21.02.2011
    Beiträge: 6
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 22.02.2011, 00:05    Titel:
    Sorry das ich da gleich so reinplatz mit meinen ersten posting Embarassed

    Aber die diff machen mich noch fertig!

    Alle 3 wochen ist das hintere oder das vordere locker und die mutter will einfach nimma halten!

    Ich bin voll zufrieden mit meinen db-01 bis auf die diffs!

    Daten sind:
    brushless 8T
    lipo
    normales tuning
    _________________
    DB-01
    TT-01
    Nach oben
    Baldre
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 01.07.2008
    Beiträge: 48

    BeitragVerfasst am: 22.02.2011, 02:26    Titel:
    Willkommen im Forum, Chupa.

    Für die Zukunft bitte nicht vergessen, vorm Fragen/Posten einmal die Suchfunktion zu benutzen, denn zum DB01 Diff gibt es einige Beiträge dazu. Aber weil du 'neu' bist und somit noch einen Joker hattest... Laughing

    Die Mutter in den Outdrives musst du ab und zu auch erneuern. Das ist eine selbstsichernde Mutter. Die hält nicht ewig. Und, falls du ihn nicht drin hast, den Slipper brauchst du. Zum Wohle deiner Diffs. Vor allem bei einem 8T-Motor. Bevor die Diffs rutschen, rutschen die Slipper und deine Diffs danken es dir mit längerer Lebensdauer. Falls du keinen Zentralfreilauf brauchst, empfehle ich dir die Doppel-Rutschkupplung. Die mag anfangs etwas teuer erscheinen, aber das Geld holst du quasi wieder rein, weil du seltener deine Diffs warten/reparieren musst.

    Und ich hoffe, du hast den Pfeil in der Anleitung gesehen. Viele übersehen das am Anfang, und bauen ein Diff verkehrt herum ein. Falls du unsicher bist, lese nochmal Aarons Test und Tipps zum DB01.
    Arrow http://www.offroad-cult.org/Board/tamiya-durga-db01-info-topic-t6806.html#68727

    Vielleicht hilft dir auch dieser Link, falls du ihn noch nicht kennst.
    Arrow http://www.offroad-cult.org/Special/Kugeldifferential/Diff.htm#Troubleshooting - wenn das Diff einfach nicht will !

    Ausserdem... 3 Wochen kann eine lange Zeit sein. Ich weiss nicht, wie viel du so fährst. So ein Diff muss nunmal gepflegt und gewartet werden. Auch wenn der Riemen gekapselt ist, sauen die Diffs trotzdem noch gut ein. Z.B. durch den Abrieb vom Riemen. Und beim 'Diff-neu-machen' immer das gute Asso Diff-Fett nehmen. Alles andere ist Murks. Und bevor ich es vergesse: Das Drucklager wird von manchen auch recht gerne vergessen und stiefmütterlich behandelt.

    Trotz all der Tipps, halte ich die Diffs mittlerweile für den grössten Schachpunkt am DB01. Noch nie haben mir Kugeldiffs solche Probleme und so viel Arbeit gemacht. Ich fahre meinen Baldre nun seit 2008. Und er steht jetzt auf meinem Regal bei seinen Vorgängern. Ich schau mich gerade nach einem neuen Auto für diese Rennsaison um. Rolling Eyes
    Nach oben
    Chupa
    neu hier



    Anmeldedatum: 21.02.2011
    Beiträge: 6
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 22.02.2011, 09:46    Titel:
    Slipper ist drin aber nur der einfache, werd den mal um einen hauch leichter einstellen!

    Zentralfreilauf überleg ich mir schon des längeren aber habe leider keine erfahrung damit, wenn sich damit viel von den fahreigenschaften ändert ist das für mich auch nicht wircklich die optimale lössung Confused
    _________________
    DB-01
    TT-01
    Nach oben
    polo1g40
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 29.12.2008
    Beiträge: 83
    Wohnort: Berlin

    BeitragVerfasst am: 20.03.2011, 13:30    Titel:
    wenn es interessiert , ich verkaufe meine komplette DB-01 Sammlung bei ebay ... leider kann man ja im Forum aktuell nichts anbieten...hoffe das ist i.O.

    Artikelnummer: 300538772230

    Gruß polo
    _________________
    DT-02 SFG
    DB-01 / Carson 6.5T sensored Power
    Nach oben
    thomas96
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 13.09.2009
    Beiträge: 93

    BeitragVerfasst am: 23.03.2011, 18:00    Titel:
    Hi,
    hat denn jetzt jemand Erfahrungen gemacht mit den Spec-R Kegeldiffs?
    Ich habe jetzt leider die Diffschraube bei mir durchgedreht,
    deshalb würde ich lieber gleich kegeldiffs nehmen, weiss denn jmd, ob die jetzt passen?
    mfg,
    thomas

    edit: für alle, die nur Probleme mit den Schrauben/Muttern haben, googlet mal diese Modellnr: Tamiya - 9949350
    _________________
    Tamiya Durga @ Sanwa M11 DSSS
    SP GT 2.0 PRO + LRP X11 9.5T


    Zuletzt bearbeitet von thomas96 am 06.04.2011, 14:14, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    schmiddie1987
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 03.04.2011
    Beiträge: 10

    BeitragVerfasst am: 03.04.2011, 21:59    Titel:
    hallo alle zusammen. ich bin der neue hier Smile

    ich bin grad ganz frisch in die materie eingestiegen und werde mir wohl einen durga holen.

    zur zeit gibt es bei einer bekannten auktions-plattform im i-net eine "neuheit". den durga als bausatz mit einem brushless-set mit folgenden daten:

    Brushlessregler:
    Vorwärts / Bremse / Rückwärts · geeignet für 6-12 NiMH oder 2-3 Li-Po-Zellen · Dauerstrom 100 A/kurzzeitig 120 A · Taktfrequenz 16 kHz · Gewicht 80 g · Stecksystem: ohne

    Brushlessmotor:
    3.160 kV (U/min/V) · Leerlaufdrehzahl 22.750 U/min @ 7.2V · Abgabeleistung ca. 280 Watt · Abm. (LxØ) 54 x 36 mm · Wellen-Ø 3,175 mm · Gewicht 182 g

    jetzt stell ich mir, als kompletter neuling, die frage, ob dieser buggy seine 280,00 euro wert ist? oder ob man das nicht billiger bekommt?

    dazu noch ob mein 5000nimh akku-pack dafür reicht?

    bitte um feedbacks

    vielen dank im voraus
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 203, 204, 205 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum