RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 15:14    Titel:
    Nur ist man mit nem Mamba extrem eingeschränkt,da man nur sensorlose Motoren fahren kann.Und wenn es sensorlos sein muss,dann ist der Tekin R1 und R1 Pro wohl noch immer einer der stärksten Regler überhaupt

    R1 Pro Specifications

    * Controls: Forward/Brake/Reverse
    * ON Resistance: 0.00005 Ohms brushed fwd mode, 0.00015 Ohms brushless mode, 0.00015 brushed fwd/reverse mode
    * Input Voltage: 4-9 Cells, 3S Lipo
    * BEC: 6.0V/3.0A
    * Motor Limit: None
    * Throttle Profiles: 7 choices (on board)
    * Brushed Modes: Fwd Only, Fwd/Rev, Rev Delay
    * Brushless Modes: Fwd Only, Fwd/Rev, Rev Delay
    * Dimensions: 1.3 x 1.00" x .60" (33 x 25.4 x 15.25mm)
    * Weight: 2.3oz with included 12G wiring



    Vorteil eins solchen Regler:man kann später auch ohne Probleme rennlegale Motoren nutzen und damit an Rennserien teilnehmen.Motoren von Mamba sind z.B. nicht rennlegal,also müsste man dann entweder auf nen GM Evo oder sonstigen sensorlosen Motor ausweichen.
    Die wohl besten Regler,für beide Arten von Motoren,sind einfach noch immer die GM Genius.Den alten GM Genius 80 bekommt man ja schon für € 149.-.Der ist sogar spritzwasserdicht(nur sensorloser Betrieb).Mit dem Genius 100 können fast alle erhältlichen Motoren aus dem Rennbereich gefahren werden,kostet aber etwas mehr.
    Bei LRP hat man jedoch einen entscheidenden Vorteil:25 Jahre(!!!) Garantie.So etwas bekommt man bei keinem einizigen sonstigen Händler.Und da muss man dann die Ware nicht wie bei Mamba erst in die USA schicken,nur weil es hier keinen offiziellen Vertrieb gibt :-S Solche Sachen sollte man immer miteinbeziehen.Dies ist auch ein Grund,weshalb man keine Steuerungen aus Übersee kaufen sollte,denn auf diese hat man beim hiesigen Vertrieb keine Garantieansprüche.Heisst im Klartext:ne Futaba aus den USA/Asien muss zur Reparatur auch wieder dorthin geschickt werden.
    Ist also schon ein Grund,weshalb man lieber etwas länger spart und dafür in den Genuss vieler guter Dinge kommt.Meine Empfehlungen im Brushlessbereich:
    Regler:LRP Sphere(egal welche Version)
    Nosram Matrix
    Novak GTB oder XBR
    Tekin R1,R1 Pro oder RS,RS Pro(sensorgesteuert)
    SpeedPassion Feigao(deutscher Vertrieb:Fam. Reinhard,Andernach)
    GM Genius(egal welche Version,ausser 80R Sport)

    Motor:LRP X11
    Nosram Storm
    SpeedPassion
    Team Orion Vortex
    GM Evo oder Dr.Speed
    Novak Velociti oder EX Sport

    Vorteil der meisten dieser Motoren:sie lassen sich für wenig Geld locker tunen.Für die meisten gibt es unterschiedliche Rotoren,welche Einfluss auf die Charakteristik haben.Ich fahr z.Z. 4 unterschiedliche Rotoren in meinem Durga:Bonded,Sintered 13mm,Sintered 12,5mm und Sintered 12,3mm Stock Spec.Jeder dieser hat andere Eigenschaften und man muss nicht jedes Mal nen neuen Motor kaufen.
    Auch Novak und SpeddPassion bieten für ihre Motoren Tuningrotoren,ebenso GM.Nur bei Tekin gibt es z.Z. keine anderen Rotoren,dafür haben die aber Motoren von 2,5T(!) bis 21,5T Star.Gibt natürlich auch noch Regler und Motoren von CS-Electronic,welche auch sehr gut sind.Und bei vielen sind sogar die Teile(Rotoren) untereinandern austauschbar,da sie vom Aufbau her gleich sind(SpeedPassion,CS,Vortex).
    Nun,ich fahre nun seit über 5 Jahren ausschliesslich mit Reglern von LRP,hab aber schon viele andere versucht(Novak GTB,GM,Nosram,etc.).Doch bin jedes Mal wieder zurück zu LRP.Fahre sogar noch einen Quantum Competition der allerersten Serie,ohne jegliches Problem!Gut,für Bürstenmotoren gibt es viel bessere(wie z.B. mein KoPropo VFS-1 Smile ),aber bei Brushless sind sie sicher z.Z. die Nummer 1.
    Und sonst gibt es ja jetzt auch die neuen LRP SPX und SPX Bullet.Die sind mit wettbewerbsorientierter Software,haben aber noch nen abschaltbaren Rückwärtsgang.Und wer bisschen im Web sucht,der findet auch nen Sphere für unter € 150.-(hab selber einen für $ 199.- gekauft).
    Übrigens,beim Shop in Andernach gibt es noch ein DMC-Set,wo nebst einem SpeedPassion GT V1.1 LPF sogar noch ein Feigao 9,5T Motor dabei ist und alles zum Preis von € 139.-!!!Regler alleine kostet sonst € 99.- und hat ein Limit ab 5,5T Brushless(wie der Sphere).Und betreffend der Qualität von SpeedPassion gibt es keine Zweifel dass sie gut ist,denn sonst würde die Fam. Reinhard(Ex-Weltmeister Marc und Toni Reinhard) diese nicht vertreiben Wink
    Und wenn es billig sein muss,dann hat man auch ne grosse Auswahl:GM Genius 80R Sport,LRP A.I. Brushless Reverse,Carson Dragster Pro und Dragster,Novak XBR mit EX8.5 Sport,etc.Ist halt wirklich eher die Frage:willst du nur zum Spass rumkurven oder evtl. später auch mal an nem Rennen teilnehmen?Denn für den Renneinsatz sind zwei Sachen Voraussetzung:
    1)Muss der Regler unter die Haube passen.
    2)Muss der Motor rennlegal sein.
    Wie gesagt,ich empfehl jedem die Produkte von LRP,weil dort der Service wirklich GROOOOOOSS geschrieben wird.Und glaube nicht,dass jemand noch in 25 Jahren mit dem heutigen Regler fährt,also ist die Garantie von denen ausreichend Wink

    Novak GTB und XBR



    LRP



    Graupner GM



    SpeedPassion

    _________________

    Nach oben
    Matty
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 23.04.2008
    Beiträge: 11
    Wohnort: Bielefeld

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 16:26    Titel:
    @chimera:
    Sicherlich, alle Deine Argumente sind durchaus richtig.

    Nur hatte der ursprüngliche Fragesteller explizit nach einer Quelle für einen MM gefragt, auf welche er als erste Antwort "...wieso kein LRP..." bekam.
    Darauf folgte dann meine Antwort mit Zitat.

    In einem anderen Thread hatte ich bereits ausführlich darauf hingewiesen, dass man natürlich immer abwägen muss, was für einen persönlich in Frage kommt und was nicht.
    Lege ich Wert auf Garantie und evtl. deutschen Support, kaufe ich sicher nicht in den USA.
    Ist mir jedoch wichtiger, ein hervorragendes Produkt zu einem super Kurs zu bekommen, bestelle ich dort und lebe damit, dass ich im Defektfalle Pech habe. Kauf ich halt noch einen und hab's immer noch billiger.
    _________________
    Gruß
    Mat
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 16:26    Titel:
    Hab noch was völlig vergessen:hab den DB-01 am Weekend an einem Plauschrennen in 2 Klassen eingesetzt,in Stock 17T(9,5T Brushless) und 4WD Modified.Nicht nur ich war von der Performance überrascht,sondern auch meine Mitstreiter.
    Betreffend dem Setup orientierte ich mich an jenem von Hupo für seinen 501X an der EM in Finnland.Hab mich dann zu folgendem Setup vorgearbeiten:

    Vorderachse:

    Sturz:-2 Grad
    Dämpferöl:LRP 30WT
    Kolbenplatte:Nr.3
    Federn:Tamiya weiss mit blauem Punkt
    Vorspannung:10mm
    Befestigung Dämpferbrücke:Loch 2 von innen
    Befestigung Schwinge:mittleres Loch
    Oberer Querlenker Dämpferbrücke:innerstes Loch unten
    Stabi:blau

    Hinterachse:

    Sturz:-2 Grad
    Dämpferöl:LRP 25WT
    Kolbenplatte:Nr.4
    Federn:Asso Buggy Rear grün
    Vorspannung:2mm
    Befestigung Dämpferbrücke:Loch 2 von innen
    Befestigung Schwinge:mittleres Loch
    Oberer Querlenker Dämpferbrücke:innerstes Loch unten
    Oberer Querlenker Radträger:Mittleres Loch +2mm
    Stabi:gelb
    Spoiler:JConcepts 6" High Downforce,Keil mit Spitze vorne(also steiler Winkel)

    Reifen:

    vorne:Pro-Line Hole Shot - M3
    hinten:Pro-Line Square Fuzzie - M3
    Felgen v.+h.:Lüftungslöcher auf 2mm aufgebohrt

    Elektronik:

    Regler:Sphere, Mapping:2-3-1-1
    Motor:LRP X11 9,5T Stock Spec/X11 7,5T(sintered 12,5mm)
    Servo:Airtronics
    Empfänger:Futaba
    Übersetzung:12,46:1(91/15)

    Im gesamten Rennbetrieb hatte ich weder Mühe mit Überhitzung noch mit der Power.Da es sich bei der Strecke nicht um eine fixe handelte(war auf nem Baustellenterrain aufgebaut),war der Griff natürlich anfangs besch..eiden.Doch mit der M3-Mischung ging es super.Mit der Zeit wurde er jedoch so hoch,dass wir Stabis einbauen mussten.
    Im Stock war es absolut kein Problem mit den Losi XX-4/XXX-4,BJ4 und TRF 501X mitzuhalten,da wir alle in etwa die gleichen Leistungen hatten.Dort war wirklich nur die Fahrweise ausschlaggebend(wurde 4. von 10 Piloten).
    In Modified wurden Motoren von 6,5T bis 8,5T und 12x3 bis 17x2 eingesetzt.Da war die Abstimmung sehr wichtig.Da die Durga ja ein recht hohes Gewicht hat,hab ich von Boomerang EP4600 auf LRP/Orion LiPos gewechselt.Musste dann zwar 80g auf den Halter kleben,war jedoch nicht mehr so schwerfällig.Von 20 Piloten schaffte ich es wenigstens auf den 5.Rang.Wäre etwas besser gegangen,wenn sich nicht die Madenschraube vom Ritzel gelöst hätte Smile
    Nach 8 Läufen(wir fuhren 5 Vor- und 3 Finalläufe) überprüfte ich den Wagen auf Verschleiss:ausser passr Kratzer an der Unterseite und viel Staub im innern war da nichts.Die Riemen sind nun ziemlich eingefahren und laufen schön ruhig.Die Kühlung vom Motor hat 1A funktioniert und die Schwingen(TRF 501X) haben auch gehalten.Nur der originale Spoiler ging beim Training drauf,deshalb wechselte ich auf den 6" High Downforce von JConcepts.Dieser ist etwas weniger breit und aus dickerem Lexan,erzeugt sehr guten Abtrieb und verträgt auch mal nen heftigeren Überschlag.
    Einziges Manko:zum Ritzel wechseln muss man jedes Mal die Abdeckung entfernen und auch den Aufkleber an der Seite vom Schacht nicht vergessen.Denn wenn der 1 Mal nicht drauf ist,hat man schnell Dreck im Antrieb und der fällt dann nicht einfach wieder raus.
    So,mein Fazit:für Stock-Klassen absolut super geeignet und sicher konkurenzfähig,in Modified mit ein paar Modifikationen sicher auch.Dort müsste man ihn jedoch erst um einiges leichter machen oder gleich mit LiPos fahren Wink
    Übrigens,empfehle jedem Besitzer eines Durgas/Baldres mit den TRF Dämpfern die Federn von Asso.Diese sind viel besser abgestuft und man kann die Dämpfer besser abstimmen.Zusammen mit den weissen Buggyfedern von Tamiya hat man ne grosse Auswahl.
    Twisted Evil
    _________________

    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 16:30    Titel:
    @Matty:Da stimme ich dir absolut zu.Deshalb kam ja auch meine Antwort,dass es eben noch mehr Regler gäbe.Auch ich hab meinen Novak aus den USA gehabt,da damals der Kurs voll genial war.Doch nach dem ersten Motorschaden hat es schon nicht mehr rendiert,da mich der Versand hin und zurück fast so viel wie ein neuer Motor gekostet hat Sad Aber dein Argument stimmt voll und ganz:wenn man das Risiko eingehen kann/will,dann ist der Einkauf in USA und speziell bei Mamba sicher empfehlenswert.Wer jedoch Wert auf deutschen Support/Anleitung und laaaaaanger Garantie legt,der muss halt sparen und sich was von LRP,GM oder sonst einem Hersteller besorgen Smile
    _________________

    Nach oben
    ApfelBirne
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.03.2008
    Beiträge: 672
    Wohnort: Lörrach

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 18:17    Titel:
    1) ich will keine rennen fahren ich bin nur zum spass unterwegs
    mir geht es mit den brushlesssystemen nur um den viel kleineren wartungsaufwand!!

    2) ist sensorless so schlecht ?? ich hab mir den Gm genius 85 auch schon mal angeguck aber der is einfach teuer weil ch nur so ca. 200€ zur verfügung hab

    mit nicht LRP meinte ich eigentlich nur den motor
    ich find die kombi aus mamba max (nur regler) und nem twist ganz ansprechend (wenn man ihn halt offroadproof nachbaut)
    wa meint ihr dazu

    P.S. danke Matty für die pn wüsste aber jemand wo ich des in Deutschland bekommen ich kenn bisher nur nen shop der des als kombo verkauft Evil or Very Mad

    die LRP find ich auch ziemlich gut
    mein problem is nur GELD
    des carsonset hab ich au schon gesehen
    hab aber angst dafo dass des dann so schlecht ist

    ganz blöde frage für was is der mittelfreilauf??
    wo bekomme ich die silberne klebefolie und wie heißt die ??

    danke schon mal im vorraus und dass ihr wuch solche mühe gebt
    tim
    _________________
    HRC Distribution
    Team Magic E4 RS II
    Nach oben
    Matty
    Streckenposten
    Streckenposten



    Anmeldedatum: 23.04.2008
    Beiträge: 11
    Wohnort: Bielefeld

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 18:31    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    ...zum Ritzel wechseln muss man jedes Mal die Abdeckung entfernen und auch den Aufkleber an der Seite vom Schacht...


    Das ist mMn auch das größte Manko am Durga überhaupt.
    Und möchte man mal die Diffs warten, sind es gleich mal kurz zwischendurch 24 Schrauben...
    _________________
    Gruß
    Mat
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 19:55    Titel:
    @ApfelBirne:Wenn du eh keinen Rennen fährst,dann wirst du auch ganz sicher keinen Mittel -oder Frontfreilauf brauchen.Denn dieser dient nur dazu,dass das Auto besser durch die Kurven rollt und man ein paar hunderstel schneller ist.Mit einem Freilauf kann man jedoch nicht mehr bremsen bzw. nur mit den hinteren Rädern,was meistens zum Dreher führt.Und draussen macht der von Tamiya wenig Sinn,da er vom Staub/Sand sehr schnell kaputt geht.
    Die Klebefolie,welche ich zum Schutz vor Wärme drin hab,bekommt man in jedem Modellbauladen mit Nitros.Dient nämlich bei denen zum Schutz der Karo im Bereich Resorohr vor Hitze.
    Sensorlose Systeme an sich sind nicht schlecht,haben jedoch im unteren Drehzahlbereich einen Nachteil:das berüchtigte Cogging.Dies geschieht speziell beim gaaaanz langsam fahren,so dass es leicht ruckelt.Dies geschieht bei sensorgesteuerten eben nicht,dazu ist eben das Hallsensorkabel da.Ansonsten gibt es nicht viele Unterschiede.
    Ich selber bin überhaupt kein Fan von sensorlosen Motoren.Bin an nem Regenrennen den GM Evo gefahren und hatte beim langsamen beschleunigen aus Kurven extreme Mühe.
    Übrigens,den Genius 85 bekommst du für € 133.-,den Genius 80 für knapp € 120.- und als passenden Motor von GM die Evo(€ 60.-) oder die Dr.Speed(€ 30.-).Die gibt es in div. Wicklungen,können mit oder ohne Sensoren gefahren werden und du kannst an dem Regler auch jeden anderen Motor verwenden.Falls du wissen willst,wo es den Regler/Motor so billig gibt(in DE!),dann lass es mich wissen.Kann dir dann ne PN senden.
    _________________

    Nach oben
    Boris
    Sonntagsbasher
    Sonntagsbasher



    Anmeldedatum: 04.06.2008
    Beiträge: 37
    Wohnort: Hamburg

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 21:20    Titel:
    Moin

    kann mir jemand sagen wo ich Diff Zahnräder bestellen kann. Am besten auch Lieferbar .

    Bei Seidel sind die leider zzt laut Hersteller nicht Lieferbar Sad
    Wie auf Seite 21 beschrieben hab ich mir beide Diffs verbrutzelt *heulagain*

    Vielen dank erstmal
    Grüße

    Boris
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 21:43    Titel:
    Find ich komisch,denn mein Händler hat sie an Lager.Sind ja die gleichen wie vom TRF 416/TRF 501X.Dort haben sie die Diffscheiben und auch die Riemenröder an Lager.Nur wird dir der Shop nicht viel nutzen,da er in der CH ist.Er verschickt zwar auch Ware nach DE.Würd mal in den bekannteren Online-Shops schauen,da wirst du zu 1000000% fündig,denn lieferbar sind sie.
    _________________

    Nach oben
    Migigu
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 17.05.2007
    Beiträge: 233
    Wohnort: Baden (CH)

    BeitragVerfasst am: 25.06.2008, 01:46    Titel:
    So hab schnell im Geschäft was zurecht geklinkt! Blei haben wir leider nicht, da mir nicht auf Strahlungstechnik spezialisiert sind, aber umso mehr auf Hochstromtechnik… daher haben wir viel Kupfer zu Verfügung! Also schnell ein Kupferblech T=2.5mm geschnappt und dann geschwind zur Klinkmaschine geschlichen;-)





    So nun hab ich 3 kleine Kupferbleche in der Grösse 25x110x2.5… so nun hab ich ein ideale Gewichtsverteilung (Wegen LiPo), hoffe ich mal, da sie ca. 65g wiegen! Sie stören auch nicht sonderlich, da die Vertiefung von Orion Pack mehr als 2.5mm beträgt! Nun jetzt kann der Durga kommen Very Happy




    @Chimera

    Danke für die ausführliche beschreib!
    Evt. ist ja der neure Chassi optimaler dimensioniert für Brushless Motoren (Wie die Änderung von TRF501 zu WCE)!?
    Solche Alu-Tape hab ich herumliegen( Sogar original von Tamiya) Bist du überzeugt das es hilft, bezüglich tiefere Temperatur, wie du mal gesagt hattest? Wegen Schmelzpunkt, denke ich das lexan doch nicht so tief Schmelzpunkt hat… hatte nie Problem im 501… und dort liegt die karro wirklich voll an Motor an, sogar länger mit ein 4.5t Brushless Motor von Orion wo sicherlich hitziger ist, wahr es kein Problem!

    Von wo hast du so kurze Sensorkabel her? Ich hab nur 90mm beim Planet gesehen.
    Ich hab eine schöne Sammlung an Ritzel 48dpi von 12 bis 25... würde evt. der 12z rein gehen?
    Über 18z werde ich eher nicht gehen!

    Wieso kann ich nicht die Kabel direkt am Motor verlöten? Ist es mühsam oder unmöglich?

    Wie ist das genau, bei der Setup Beschreibung bezogen auf Kolbenplatte?

    1.2mm= Nr.2
    1.3mm= Nr.3
    1.4mm= Nr.4

    Wehr das so richtig?


    @ Boris

    Würde mal überlegen ob du nicht auf Keramik Presslager und Kugeln Wechsel möchtest!

    Wehr einer "Wartungsfreiere" Investition!

    Edit:

    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    Find ich komisch,denn mein Händler hat sie an Lager.Sind ja die gleichen wie vom TRF 416/TRF 501X.Dort haben sie die Diffscheiben und auch die Riemenröder an Lager.Nur wird dir der Shop nicht viel nutzen,da er in der CH ist.Er verschickt zwar auch Ware nach DE.Würd mal in den bekannteren Online-Shops schauen,da wirst du zu 1000000% fündig,denn lieferbar sind sie.

    Hm… hab mal hurtig im googke die artikel Nr. für den Riemenrat 37t eingegeben… hab leider auch keine Shops gefunden wo dies am Lager hätte! Shocked


    Matty hat Folgendes geschrieben:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    ...zum Ritzel wechseln muss man jedes Mal die Abdeckung entfernen und auch den Aufkleber an der Seite vom Schacht...


    Das ist mMn auch das größte Manko am Durga überhaupt.
    Und möchte man mal die Diffs warten, sind es gleich mal kurz zwischendurch 24 Schrauben...


    Man kann nicht der Fünfer und das "Weggli" haben! Very Happy
    _________________
    Xray X12
    TRF 501X
    M05Pro
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 21, 22, 23 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 5 02.05.2017, 13:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 17:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 10 08.04.2017, 13:34
    Keine neuen Beiträge Tamiya Manta Ray Potential? patricknelson 3 31.03.2017, 11:35

    » offroad-CULT:  Impressum