RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 41, 42, 43 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 14:21    Titel:
    Vergiss den 8T,den kannst du mit dem LPF nicht fahren.Musst bei GM Motoren immer auf die Wicklung achten,da es Delta und Star gibt.Das Limit beim GT V1.1 ist in Star bei 5,5T.In Delta wäre es so zwischen 8-10T.Nimm am besten den GM Sport 9,5T Purple.Den bekommst du im gleichen Shop wie den Dr.Speed für knapp € 44.-.
    Den Doppel-Slipper braucht man als normaler Hobbypilot weniger,da er doch etwas schwerer einzustellen ist und in erster Linie für den harten Rennbetrieb gedacht ist.Viele Leute haben ja schon mit dem einfachen Slipper Mühe bei der Einstellung,so dass sie beim Doppel wohl überfordert wären.
    Sehr zu empfehlen wäre noch,wenn du dir gleich die Slipper Pads von Asso besorgst(vom B4/B44/T4).Diese sind um einiges besser als die von Tamiya und man muss den Slipper nicht so fest anziehen.


    _________________

    Nach oben
    DB-01 Fan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 15.09.2008
    Beiträge: 175
    Wohnort: Oberschleißheim (München)

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 19:11    Titel: ALuset
    Hallo ich fahre seitn paar monaten meinen durga und habe nach dem
    bruch eines hinteren achsschenkels mir das alu combine set von 3racing bestellt
    ich glaube chimara war es der sagte dass kein normaler mensch mit aluquerlenkern fährt(wegen gewicht)

    also wäre meine frage ob die ganzen aluachsschenkel etc. gewicht
    einsparen oder noch mehr dazukommt?
    für die die sich fragen warum ich noch nicht die aluteile gewogen habe,
    sie sind leider nach eineinhalb wochen immer noch nich da...
    freue mich schon über die antwort
    Nach oben
    Rx*
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 06.07.2007
    Beiträge: 400
    Wohnort: Stuttgart

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 19:20    Titel:
    Alu -> schwerer als Plastik ----> mehr Gewicht Wink
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 19:29    Titel:
    Es geht nicht um das Gewicht,sondern um die Logik:bei Kunststoff bricht dir beim Crash das schwächste Teil,was man Sollbruchstelle nennt.Wenn du nun z.B. Radträger und Schwingen aus Alu hast,dann ist das nächst schwächere Teil das Chassis und da reisst es einem dann ein riesen Loch rein.
    Auch darfst du nicht vergessen:Alu bricht und verbiegt sich ebenfalls,ist dann aber um einiges teurer beim ersetzen.Ich selber hab auch die hinteren Radträger aus Alu,doch hat es bei mir nur setuptechnische Gründe.Betreffend Robustheit mache ich mir keinen Kopf,da ich sonst im Offroad-Segment einfach am falschen Ort wär.Wer Offroad fährt,der muss mit häufigem Teilekauf rechnen oder sonst halt Glattbahn fahren.
    Rein vom Gewicht her ist Alu logischwerweise schwerer als Kunststoff,da es ja auch massiv ist.Wäre es hohl,dann wäre es was anderes.
    Eins noch mit auf den Weg:jeder der sich die Alu-Radträger für hinten zulegen will,der muss einfach auch mit fehlender Traktion rechnen(je nach Untergrund).Sinnvoll sind sie nur auf sehr griffigen Strecken,da sie steifer sind.Auf sehr hügeligen Pisten sind die Kunststoff viel besser,da sie mehr Flex haben.Und wem die originalen zu weich sind,der kauft halt die verstärkten vom TRF 501.
    _________________

    Nach oben
    DB-01 Fan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 15.09.2008
    Beiträge: 175
    Wohnort: Oberschleißheim (München)

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 19:38    Titel: Anfänger
    nun ja ich bin halt noch recht neu im modellautohobby
    (ca. ein jahr)
    und naja ich muss zugeben (is mir echt peinlich)
    dass ich die hinteren achsschenkel ein weing abgefeilt hatte, da ich mir andere reifen draufmachen wollte... Embarassed
    ich hatte mich beim zusammenbau eh gewundert (komische felgen) Rolling Eyes
    aba jetz weiss ich dass felgen solcher art bei vielen wettbewerbskarren benutzt werden...
    ich denk mal ich werd dann zu weihnachten Smile mal neue reifen anschaffen, da se schon etwas abgefahren sind
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 19:48    Titel:
    Feilen und schleifen muss man gar nichts.Wenn die Felgen z.B. oben am oberen Querlenker an der Kugelpfanne streifen,dann muss man nur die Spurbreite verändern.Dazu nimmt man von der Innenseite der Radachse eine der dünnen Scheiben weg und platziert sie aussen zwischen Kugellager und der blauen Scheibe.
    Zu den Felgen hat Tamiya übrigens extra ein zusätzliches Blatt der Bauanleitung beigelegt,jedoch nur für die Vorderachse.Hinten verwendet das DB-01 ein universelles System,welches schon seit Jahren im Wettbewerb praktiziert wird.Dies aus dem Grund,damit man eben auch Felgen von anderen Herstellern(z.B. Asso,Losi,JConcepts,Proline,etc.) nutzen kann.
    Dies ist mal wieder die Stelle,wo ich jedem Einsteiger nur eins nochmals sagen kann:vor dem Bau immer erst in Ruhe die Anleitung durchlesen.Dann passieren nämlich viiiiiel weniger Fehler Wink
    _________________

    Nach oben
    DB-01 Fan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 15.09.2008
    Beiträge: 175
    Wohnort: Oberschleißheim (München)

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 20:13    Titel: Bauanleitung
    des steht in der bauanleitung?
    mann voll peinlich Embarassed

    naja wenn ich schon mal dabei bin in der verkapselung is nahe dem hz
    ein loch des hatte ich nich verschlossen und musste bei der 2. fahrt
    bitter büßen Mad direkt ein stein unters hz und knack, ne vollbremsung
    allerdings großes lob an tamiya für das robuste hz
    nich mal ein zah war abgebrochen und fahren konnte ich auch noch
    allerdings konnte man von unten!!! im chassis eine delle sehn Laughing
    es klappert ein wenig beim fahren aber sonst gibts keine probleme

    des alurad verbiegt wahrscheinlich eher, was meinst du, chimera?
    (darf ich du schreiben)
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 20:14    Titel:
    Alu-Rad?Und wieder hast du durch deine Eile schmerzhaft was gelernt.Hättest du von Anfang die Anleitung sauber durchgelesen,wäre dies sicher nicht passiert Smile
    _________________



    Zuletzt bearbeitet von Chimera am 23.09.2008, 20:16, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    DB-01 Fan
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 15.09.2008
    Beiträge: 175
    Wohnort: Oberschleißheim (München)

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 20:15    Titel: alurad
    des aluhauptzahnrad von 3Racing mein ich
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 23.09.2008, 20:19    Titel:
    3Racing hat nur ein Hauptzahnrad aus Delrin.Alu als Hauptzahnrad ist mit das dümmste was man machen kann.Denn da reichen schon feine Sandsteinchen und schon hat es Karies.Ich verbrate pro Saison an die 20 Alu-Ritzel,wegen eben solcher Staubkörnchen.
    _________________

    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 41, 42, 43 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum