RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Tamiya Durga DB01 - Info Topic

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93 ... 217, 218, 219  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 15:15    Titel:
    Bei den Knochen ist es normal, da man konstruktionsbedingt keinen sehr grossen Lenkeinschlag haben kann. Wenn man dies aber nicht am Sender einstellt und voll einlenkt, dann "holpern" die Knochen an in den Radachsen.
    Leider kann dies auch bei den normalen CVDs geschene, aber nur bei extremen Lenkeinschlag. Deshalb brachte Tamiya ja auch die Wide Angle CVDs.
    _________________

    Nach oben
    trabant
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.09.2008
    Beiträge: 375
    Wohnort: Beeskow (bei Frankfurt/Oder)

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 18:33    Titel:
    Oooohhhh,dann bin ich aber beruhigt. Hab nochmal ne Frage. Da bei uns noch Schnee liegt und ich draußen gefahren bin,sind meine Schrauben verrostet. Was kann ich tun? Neue Kaufen?
    _________________
    Fuhrpark derzeit:

    -Bald Kyosho Lazer ZX-5 mit Volltuning>>Graupner SX6R Regler>>15T Tamiya Acto Power Black>> Futaba 2,4Ghz Funke

    -Hpi Firestorm 10T Verbrenner,mit viel Power

    -Tamiya DT-02 mit Tuning
    Was nicht Funzt,wird Funzent gemacht^^!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 18:41    Titel:
    Ja. Kannst sie natürlich auch entrosten, doch würd ich gleich nen neuen Satz guter Inbusschrauben kaufen und beim nächsten Mal vor dem fahren mit WD40 einsprühen.
    _________________

    Nach oben
    trabant
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.09.2008
    Beiträge: 375
    Wohnort: Beeskow (bei Frankfurt/Oder)

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 18:53    Titel:
    Hi,

    welche Schrauben empfiehlst du mir denn?

    Gruß
    Marcel
    _________________
    Fuhrpark derzeit:

    -Bald Kyosho Lazer ZX-5 mit Volltuning>>Graupner SX6R Regler>>15T Tamiya Acto Power Black>> Futaba 2,4Ghz Funke

    -Hpi Firestorm 10T Verbrenner,mit viel Power

    -Tamiya DT-02 mit Tuning
    Was nicht Funzt,wird Funzent gemacht^^!
    Nach oben
    Andi
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 17.07.2008
    Beiträge: 455
    Wohnort: Vogelsberg

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 18:53    Titel:
    Oder man kauft schrauben aus einem anderen Material, das nicht rostet...

    Titan z.b. Wink

    Hatte meine schrauben früher auch eingeölt, allerdings finde ich das ätzend, wenn man das vor jeder fahrt machen muss....

    außerdem sind Titanschrauben viel leichter, und auch fest genug...


    mfg andi
    Nach oben
    casimir
    Kiesgruben-King
    Kiesgruben-King



    Anmeldedatum: 20.11.2008
    Beiträge: 68
    Wohnort: Salzkotten

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 19:01    Titel:
    Hallo,
    kann mir mal jemand die Maße der Kugellager für die Lenkung und für die Riemenandruckrollen geben? Embarassed
    Irgendwie finde ich nirgens Maßangaben. Sad

    @Andi Wo bekommt man denn einen Titan-Schraubensatz für´n DB-01?

    casimir
    _________________
    www.mac-salzkotten.de
    FG Beetle
    Asso T4 FT
    X-Ray M18
    Losi JRxx
    Heng Long Tiger1
    Pico-Z
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 19:10    Titel:
    Es gibt nur 2 Sätze: den von Tamiya für etwa $ 66.- (Nummer 54024) und den von 3Racing für etwa $ 50.- (ist jedoch das Set für den TRF 501X). Den von 3Racing kann man über den deutschen Importeur LMI-Racing beziehen (kostet dort einfach fast 100% mehr = € 83.60).
    Die Masse der Lager findest du weiter vorne in diesem Thread, etwa um die Seite 12-15, oder du misst einfach mit ner Schiebelehre die Bronzelager. Sind soweit ich mich erinnern kann 8mm x 5mm x 2,5mm oder einfach 850-er Tamiyalager. Bei den Riemenrollen kannst du die gleichen nehmen oder etwas grössere. Wichtig ist einfach, dass die Lager die Riemen nicht auf die Pulleys drücken dürfen. Es muss etwa 1mm Luft dazwischen sein, da die Rollen ausschliesslich verhindern, dass der Riemen springt. Drückt er zu fest drauf, läuft der Antrieb streng.


    _________________

    Nach oben
    trabant
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.09.2008
    Beiträge: 375
    Wohnort: Beeskow (bei Frankfurt/Oder)

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 19:51    Titel:
    Hi,

    könnte mir einer mal auflisten,was am schnellsten bzw. am meisten kaputt geht?

    Gruß
    Marcel
    _________________
    Fuhrpark derzeit:

    -Bald Kyosho Lazer ZX-5 mit Volltuning>>Graupner SX6R Regler>>15T Tamiya Acto Power Black>> Futaba 2,4Ghz Funke

    -Hpi Firestorm 10T Verbrenner,mit viel Power

    -Tamiya DT-02 mit Tuning
    Was nicht Funzt,wird Funzent gemacht^^!
    Nach oben
    Chimera
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 03.05.2008
    Beiträge: 3115
    Wohnort: zürich

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 20:12    Titel:
    Kommt darauf an. Mir ist bis jetzt fast nichts kaputt gegangen, bzw. nur 2 Teile. Fahr aber auch nicht wie ein bekloppter Wink Nicht mal die Carbon Dämpferbrücke ging bis jetzt kaputt und an der TRF-Aufhängung schon gar nichts.
    Immer sinnvoll ist ein Ersatz-Set Slipper Pads (am besten Asso), einen guten Satz Federn (z.B. Asso, Kyosho, etc.), ein bis 2 Sätze Schwingen und Lenkhebel, ein paar Dämpferbrücken und am besten noch nen Satz Kolbenstangen. Häufig leiden auch die Spoiler etwas, wobei man die ja einzeln oder als 2-er Set von Hotbodies bekommt. Hab selber den Tamiya, den JConcepts (schmaler, aber dicker) und den Azarashi (ähnlich Tamiya).
    Im Endeffekt musst du die Teile nach deinen Fahrkünsten wählen (ist nicht beleidigend gemeint, sondern hilfreich). Leute, welche alle paar Meter in den Randstein fahren, sollten von allem 3-4 Sätze haben. Wer nur ab und zu nen Rennunfall hat, sollte vorallem Aufhängungsteile haben und wer gar keinen Crashes hat, der braucht auch in 1-2 Jahren kein Teil.
    _________________

    Nach oben
    trabant
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 08.09.2008
    Beiträge: 375
    Wohnort: Beeskow (bei Frankfurt/Oder)

    BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 20:21    Titel:
    Chimera hat Folgendes geschrieben:
    Kommt darauf an. Mir ist bis jetzt fast nichts kaputt gegangen, bzw. nur 2 Teile. Fahr aber auch nicht wie ein bekloppter Wink Nicht mal die Carbon Dämpferbrücke ging bis jetzt kaputt und an der TRF-Aufhängung schon gar nichts.
    Immer sinnvoll ist ein Ersatz-Set Slipper Pads (am besten Asso), einen guten Satz Federn (z.B. Asso, Kyosho, etc.), ein bis 2 Sätze Schwingen und Lenkhebel, ein paar Dämpferbrücken und am besten noch nen Satz Kolbenstangen. Häufig leiden auch die Spoiler etwas, wobei man die ja einzeln oder als 2-er Set von Hotbodies bekommt. Hab selber den Tamiya, den JConcepts (schmaler, aber dicker) und den Azarashi (ähnlich Tamiya).
    Im Endeffekt musst du die Teile nach deinen Fahrkünsten wählen (ist nicht beleidigend gemeint, sondern hilfreich). Leute, welche alle paar Meter in den Randstein fahren, sollten von allem 3-4 Sätze haben. Wer nur ab und zu nen Rennunfall hat, sollte vorallem Aufhängungsteile haben und wer gar keinen Crashes hat, der braucht auch in 1-2 Jahren kein Teil.


    Danke,das hilft mir schon weiter. Und die Titanschrauben,sind die notwendig?
    _________________
    Fuhrpark derzeit:

    -Bald Kyosho Lazer ZX-5 mit Volltuning>>Graupner SX6R Regler>>15T Tamiya Acto Power Black>> Futaba 2,4Ghz Funke

    -Hpi Firestorm 10T Verbrenner,mit viel Power

    -Tamiya DT-02 mit Tuning
    Was nicht Funzt,wird Funzent gemacht^^!
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Tamiya Durga DB01 - Info Topic » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93 ... 217, 218, 219  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Projekt TAMIYA TXT-2 Agrios Soundstream 3 29.10.2017, 13:12
    Keine neuen Beiträge SWorkz Zeus - Aufbaubericht und Info-Thread fideliovienna 51 12.05.2017, 09:42
    Keine neuen Beiträge Tamiya Subaru Impreza MC99 - TT02 Rally othello 6 02.05.2017, 12:11
    Keine neuen Beiträge Tamiya DT03 Racing Fighter othello 7 17.04.2017, 16:48
    Keine neuen Beiträge Tamiya Monster Beetle othello 11 08.04.2017, 12:34

    » offroad-CULT:  Impressum