RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thunder Tiger e-MTA Testbericht

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 59, 60, 61 ... 79, 80, 81  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 11.09.2014, 10:51    Titel:
    Duchmesser ist 15,6 cm laut Proline Website. Stock Reifen haben soweit ich weiss 16,5 cm.

    Die Reifen sind also kleiner und die Felge sollte auf jeden Fall passen.
    Nach oben
    Solinger
    Werkstatt-Meister
    Werkstatt-Meister



    Anmeldedatum: 13.08.2012
    Beiträge: 172
    Wohnort: Solingen

    BeitragVerfasst am: 11.09.2014, 10:56    Titel:
    wenn die soviel kleiner sind, muss man dann umritzeln? ist das schädlich für das Getriebe?

    Wie misst man das Außenmaß eigentlich? Außenmaß Stollen zu Stollen oder wie? Dann wäre das bei Sandpaddles ja die Außenkante von den Schaufeln?!
    _________________
    Tschüss,
    A.

    1.) Thunder Tiger e-MTA 1:8 4WD Monster Truck BL an 4S (8 Stück NVISION 2S-4500mAh-60C), 2 Stk. NVISION 2S-8000mAh-90C, Spektrum DX3C Funke.
    2.) Intech BR-6 E 4WD 1:8 BL Wettbewerbsbuggy.
    3.) Tamiya Super Fighter GR 2WD Buggy DT-02 1:10 mit Ölis, Alu-C-Hubs , Kugellagern und BL-Combo Ansmann W6 Funke.
    4.) Ladegerät Hype X200 Quattro (4 x 50 Watt, max 5A)

    ---> Mein 1. e-MTA Bashing-Video, ---> Mein 2. e-MTA Bashing-Video
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 11.09.2014, 11:05    Titel:
    Würde erstmal nicht rauf- oder runterritzeln, aber bei den ersten Fahrten die Temps am Motor/Regler checken.

    Weiss auch nicht genau wie man bei den Sandpaws misst. Ich hab die Eckdaten von der Proline Website.
    Nach oben
    spolle
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.09.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 19:23    Titel:
    Hi, würde gerne wissen, was ihr so an Wartungsarbeiten an euren Fahrzeugen macht / was nötig ist.

    Ich selbst mache den groben Dreck weg und geh mal mit Druckluft drüber.
    Die CVDs habe ich mit Teflon spray ein gesprüht.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 19:29    Titel:
    spolle hat Folgendes geschrieben:
    Hi, würde gerne wissen, was ihr so an Wartungsarbeiten an euren Fahrzeugen macht / was nötig ist.

    Ich selbst mache den groben Dreck weg und geh mal mit Druckluft drüber.
    Die CVDs habe ich mit Teflon spray ein gesprüht.


    Gar keine.
    Nach oben
    spolle
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.09.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 20:17    Titel:
    Du machst keine oder sind keine nötig?
    Wenn du keine machst, sorgst du dich nicht wegen dem Verschleiß?
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 20:36    Titel:
    An sich nicht nötig. Verschleissteile wenn nötig einfach austauschen.

    Ich tu meine Fahrzeuge nicht mal nach den Fahrt reinigen. Nur wenn ich mit meinem Scaler Axial SCX10 Jeep Rubicon im Matsch und Wasser fahre wird nachher bischen was gereinigt und getrocknet.
    Nach oben
    spolle
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.09.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 20:51    Titel:
    OK, ich mach alles wieder sauber, war zu teuer um es dreckig zu lassen Wink
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4276
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 21:09    Titel:
    spolle hat Folgendes geschrieben:
    OK, ich mach alles wieder sauber, war zu teuer um es dreckig zu lassen Wink


    Habe ich zu Anfang auch immer gemacht, aber bin dann draufgekommen, das es an sich nichts bringt. Ich mache nur noch das was sich direkt auf das Fahrverhalten auswirkt. Also nur das absolut nötigste Wink
    Nach oben
    spolle
    neu hier



    Anmeldedatum: 06.09.2014
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 12.09.2014, 21:11    Titel:
    Was habt ihr denn so an Verschleißteilen? Könnte ich bei der nächsten Bestellung gleich mit ordern!
    Habe meinen erst seit kurzem.
    Ich habe bisher nur ein wenig Abnutzung am Hz.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Monster Trucks » Thunder Tiger e-MTA Testbericht » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 59, 60, 61 ... 79, 80, 81  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster, oder Vergleichbar Hellfish 0 01.05.2017, 15:18
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Bushmaster TT-Bush 1 27.11.2016, 12:40
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Sammlung DerAttila 12 01.03.2016, 20:58
    Keine neuen Beiträge DIGITAL-Servo DS1510MG von Thunder Tiger Rüttich 18 20.01.2016, 17:52
    Keine neuen Beiträge Thunder Tiger Jackal Haens 3 03.01.2016, 16:45

    » offroad-CULT:  Impressum