RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    odog
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 26.11.2010
    Beiträge: 125
    Wohnort: 2544

    BeitragVerfasst am: 19.10.2011, 13:08    Titel:
    Mugen MBX5 Karo passt auch ziemlich gut und es muss nur sehr wenig angepasst werden.
    _________________
    www.nitro-freaks.com
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 23.12.2011, 12:13    Titel:
    Nachdem die Saison ja nun vorbei ist, möchte ich noch mal ein kleines Fazit ziehen Wink
    Da der Wagen in dieser Saison über 200 Akkus auf der Strecke bewegt wurde, was etwa 40h reiner Fahrzeit oder knapp 1000km Distanz (errechnet aus der durchschnittlichen Rundenzahl pro Akkuladung) entspricht, kann man denke ich von Langzeiterfahrungen sprechen.

    Was die Stabilität angeht, kann ich mich nur wiederholen, die einzigen wirklichen Schwachstellen sind die vordere Dämpferbrücke und die fehlende Chassisstrebe vorne. Die Tuningdämpferbrücke des S3 Pro hält aber und was das Chassis betrifft, fahren wir seit einigen Monaten eine provisorische Verstärkung aus 2mm Alu (einfach im Schraubstock zurechtgebogen und mit 3x M3 verschraubt):

    Die Schraublöcher haben mittlerweile etwas Spiel bekommen, ansonsten erfüllt es bisher seinen Zweck, das Chassis ist gerade geblieben Wink

    Kommen wir zum Verschleiß:
    Das erste Ritzel (Novak) ist jetzt am Ende der Saison durch, das Stahl-HZ vom S3 wird wohl mit neuem Ritzel noch ein paar Monate halten, das hat sich in meinen Augen bewährt. Die Schleifspuren am Motorträger stammen noch vom Kunststoff-HZ, das Mitteldiff hat wegen eines Lagerschadens zwischendurch ziemlich geeiert...


    Die Antriebswellen sind für die Laufleistung noch gut in Schuss, alle noch gerade, Pins laufen schön gleichmäßig ab und die Abtriebe haben nur minimale Einlaufspuren, lediglich der Vordere vom Mitteldiff läuft etwas mehr ein als die anderen. (sieht man oben auf dem Bild von der Verstärkung).

    Im Laufe des nächsten Jahres kommen dann mal neue Pins rein, der Rest (auch die Diffs) ist noch gut in Schuss Very Happy

    Auch ansonsten hält sich der Verschleiß in Grenzen, Aufhängung Vorne hat nur minimales Spiel, in der Lenkung ist nur eine einzige Kugelpfanne ausgeschlagen und hinten brauchen die Querlenkerstifte mal neue Kunststoffbuchsen, das wars auch schon.
    Dafür , dass während Saison nur das gewechselt wurde, was wirklich kaputt war (2x Querlenker Vorn unten, Querlenkerhalter vorne unten, ein Tellerad vorne, eine Lenkplatte, zwei Spoiler) ist das denke ich eine gute Bilanz Wink


    Eine kleine Sache ist mir an der Lenkung noch aufgefallen:
    Die Distanzstücke am oberen Querlenker, können wenn sie sich nach unten verdrehen, mit ihrer "Lasche" das Lenkgestänge blockieren, was dann zu einer plötzlichen Minderung des maximalen Lenksausschlags führt:

    Als Lösung habe ich einfach die Laschen abgeschnitten, jetzt muss man die Distanzen halt mit der Zange wechseln Laughing

    Die Kabelführung der Motorkabel hat sich als wenig vorteilhaft erwiesen, diese werden immer direkt am Ansatz blankgerieben, da hab ich bisher noch keine vernünftige Lösung für, mach einfach immer wieder Schrumpfschlauch drüber...


    Vom Fahrverhalten kann er natürlich nicht mit Asso, Mugen und Co. mithalten, für Just4Fun Rennen ist er aber gut geeignet Laughing
    Nächste Saison werden wir uns noch mal intensiver mit dem Setup auseindersetzen, dieses Jahr war er ja nur zum Fahren lernen für meinen Vater gedacht.
    Mal sehen was da noch so geht Twisted Evil

    LG Stephan

    P.S. Sorry für den Dreck auf den Bildern, der Wagen kennt keine Winterpause und ist immer der erste Wagen auf der Strecke wenn sie noch nass ist, dementsprechend sieht der in den Herbst- und Wintermonaten dann auch aus Embarassed
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 23.12.2011, 14:25    Titel:
    Hallo Stephan,

    Danke für die schöne Zusammenfassung! Ja, der EB4 hält schon was aus - ich hatte ihn mal als Verbrenner. Und apropos Asso: Dort fahre ich mittlerweile vorne auch schon die CVDs des EB4, weil sie dicker und um einiges stabiler sind, als die Teile vom RC8 Wink
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 23.12.2011, 15:14    Titel:
    Danke, Dein Test vom S3 RTR war einer der Faktoren, warum ich meinem Vater den G3 zum Einstieg empfohlen habe Smile

    Wo Du gerade die Teilekompatibilität zum RC8 ansprichst:
    Weißt Du, ob die Diffs bzw. im speziellen die Hauptzahnräder untereinader passen?
    Das wäre praktisch, weil man dann eine etwas größere Auswahl an HZs hätte, die vom EB4 sind bei uns in der Nähe nämlich oft schwer, oder nur zu überhöhten Preisen zu bekommen...
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    aaron
    Administrator



    Anmeldedatum: 15.01.2003
    Beiträge: 15340
    Wohnort: Bruck an der Leitha

    BeitragVerfasst am: 23.12.2011, 15:40    Titel:
    Da wissen sicher werner oder wolfi besser Bescheid, aber ich glaube die Diffs von RC8 und EB4 sind identisch bis auf die angeschraubten Zahnräder. Daher sollte es passen.
    _________________
    CULTiges:
    OC Usermap - tragt euch auf unserer Landkarte ein!
    The Ultimate STUGGY
    Mehr Extras für deine Homepage!
    Nach oben
    Nigel
    neu hier



    Anmeldedatum: 01.01.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Geilenkirchen

    BeitragVerfasst am: 03.01.2012, 13:37    Titel: Tipp bezügl. Ersatzteile etc
    Als Neueinsteiger habe ich mir auch einen EB4G3 zugelegt.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich Ersatzteile / Tuningteile bestellen kann?

    Und noch ein paar Fragen,
    1. kann man das Temperaturproblem, das hier bereits angesprochen wurde, nicht dadurch lösen, das man in die Karosserie Lüftungslöcher schneidet, um die Luftzirkulation zu verbessern?
    2. Die unteren hinteren Querträger lassen sich ca. 3 mm nach vorne und hinten bewegen, ist das normal?
    Welche Ersatzteile benötigt man erfahrungsgemäß, welche Tuningteile sind ratsam.

    Vielen Dank für eure Tipps

    Nigel
    Nach oben
    StePu
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 23.12.2009
    Beiträge: 282
    Wohnort: Kleve, NRW

    BeitragVerfasst am: 03.01.2012, 13:59    Titel:
    Für die Teile bekommste gleich ne Pn Wink

    1. Hab ich noch nicht ausprobiert, könnte aber zumindest etwas helfen.

    2. Meinst Du die Querlenker, oder die Radträger? Normalerweise sollte bei beidem kein so großes Spiel sein, am Radträger müssten so kleine Abstandshalter aus Kunststoff sein, die man entweder davor, oder dahinter platzieren kann.

    Ratsames Tuning ist aufjedenfall die Tuningdämpferbrücke vorne (wobei auch die Serienvariante eine Zeit lang hält, kann man erst mal kaputtfahren)

    An Ersatzteilen würde ich die Kunststoffeinsätze, die die vorderen Querlenkerstifte halten, evtl. noch Querlenker vorne unten und vielleicht noch ein Hauptzahnrad empfehlen, alles andere würde ich erst dann besorgen wenns kaputt geht Wink

    LG
    Stephan

    Edit: btw. Ich werde mich jetzt in den nächsten Wochen am Chassisumbau versuchen Twisted Evil
    Vorne werde ich die Lenkplatte bis zum Mitteldiff durchziehen (Eigenkonstruktion aus 3mm Alu), hinten kommt die Strebe vom S3 RTR rein, davor dann evtl. noch ein Aluprofil bis zum Mitteldiff, aber das werde ich erst entscheiden wenn die anderen beiden Streben drin sind.
    Das Ganze erfordert natürlich auch eine neue Akkubox und eine andere Servohalterung, zudem hätte ich gerne noch Sideguards, da werde ich versuchen welche vom RC8 irgendwie passend zu machen.

    Die benötigten Teile hab ich gerade eben bestellt, werden aber wohl nächste Woche erst ankommen, da nicht alles direkt lieferbar ist...
    Bis dahin werde ich mich mit dem vorderen Teil beschäftigen, sobald es was vorzeigbares gibt werde ich natürlich ein paar Bildchen hochladen Wink

    Zielsetzung ist natürlich eine bessere Kühlung des Motors, Platz für größere Akkus und im Optimalfall auch noch eine leichte Gewichtsersparnis Smile
    Ich hoffe nur, dass das Ganze sich nicht negativ auf das Handling auswirkt, da fehlt mir, ehrlich gesagt, die Erfahrung das einzuschätzen Rolling Eyes
    Wird schon irgendwie hinhauen Laughing
    _________________
    E-Revo Brushless
    Asso RC8.2e
    Asso SC10 2wd
    Thundertiger EB4 S3
    Eigenbau Scaler auf SCX Achsen
    http://www.well-rc.de/
    Nach oben
    Nigel
    neu hier



    Anmeldedatum: 01.01.2012
    Beiträge: 4
    Wohnort: Geilenkirchen

    BeitragVerfasst am: 05.01.2012, 12:14    Titel:
    Danke für die Info,

    bezüglich des Spiels meine ich die Querlenker.

    Auf deinen Chassiumbau bin ich mal gespannt!

    Grüße

    Nigel
    Nach oben
    netterkerldeg
    neu hier



    Anmeldedatum: 22.12.2011
    Beiträge: 7

    BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 10:56    Titel:
    Hallo Leute
    ich hab mir einen gebrauchten EB4 G3 geholt und da war keine Karo dabei.
    Jetzt hab ich mir eine Neue gekauft. Jetzt meine Frage: ist es Normal dass die Karo viel breiter ist als das Chassis? Kann mir vorstellen das wegen der Kühlung die Luft besser rein kann aber der Dreck eben auch.
    Evtl postet mal jemand ein bild von unten mit aufgesetzter Karo.
    danke im Voraus
    Nach oben
    Traxxaner
    Gast






    BeitragVerfasst am: 06.01.2012, 13:07    Titel:
    ....

    Zuletzt bearbeitet von Traxxaner am 15.05.2015, 17:45, insgesamt einmal bearbeitet
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/8 » Thundertiger EB4 G3 - Erfahrungen » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 23, 24, 25  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Erfahrungen zu Team Orion VST2 Pro 690 Mg 2100kv Motor gesi 2 29.12.2016, 13:26
    Keine neuen Beiträge Desert fox von Hk gibt's da Erfahrungen bzw. Meinungen dazu Knödel 5 15.05.2016, 11:18
    Keine neuen Beiträge Reely Dune Fighter Erfahrungen SepplMatze 8 04.05.2016, 11:15
    Keine neuen Beiträge Geht Thundertiger ein? soundmaster 5 06.04.2016, 11:06
    Keine neuen Beiträge Tekno EB48SL Erfahrungen mit 4S fredykeks 0 06.12.2015, 15:32

    » offroad-CULT:  Impressum