RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas Slash 4x4 VXL

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Slash 4x4 VXL » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    Fluxfahrer
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 08.02.2011
    Beiträge: 1363
    Wohnort: Odenwald

    BeitragVerfasst am: 12.01.2012, 17:43    Titel:
    Wieso schaust du nicht mal nach Turnigy, Zippy und Gens Ace? Da bekommst du mehr Power für wenig Geld. Die Akkus sind günstig, aber sehr gut. Nur einen Traxxas-Stecker musst du noch dranlöten (genauer gesagt eine Traxxas Buchse) und fertig Wink
    _________________
    Fuhrpark:
    - HPI Savage Flux XL *Custom*
    - ultimate STUGGY
    - Jamara/Jammin/HongNor SCRT10
    - 2x Ansmann Kryptonite Pro Brushless
    - 2x Hobao Hyper TT-E Brushless powered by Tekin RX8
    - 2x HPI Savage Flux HP
    - Losi Micro SCT Brushless Carbon-Umbau
    - Losi Micro DT
    - Losi Micro Highroller
    - Einige Siku & Wiking Control Umbauten
    - Traxxas E-Revo Brushless Edition Verkauft!
    BMW E34 540iT/6 #302/499
    Nach oben
    Vespacrosser
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.11.2009
    Beiträge: 1457

    BeitragVerfasst am: 12.01.2012, 19:02    Titel:
    Fluxfahrer hat Folgendes geschrieben:
    Wieso schaust du nicht mal nach Turnigy, Zippy und Gens Ace? Da bekommst du mehr Power für wenig Geld. Die Akkus sind günstig, aber sehr gut.


    Wenn er sich einen Orion kaufen/leisten will soll er es doch tun?
    Ist mit Sicherheit eine gute Lösung, Qualitätsmaßig sind da Lichtjahre dazwischen.

    Fluxfahrer hat Folgendes geschrieben:
    aber sehr gut

    abgesehen davon, dass die meisten Akkus von Zippy,Turnigy und Gensace nicht annähernd an die angegebene Kapazität rankommen. Zudem ist der aufgedruckte C wert bei den Zippys und Turnigys weit von der Realität fern.
    Sehr gut ist was anderes. Sie sind maximal preiswert, wenn überhaupt.
    Wer mal einen Hyperion, Kokam, Sls APL oder anderen hochwertigen Lipo gefahren hat, wird soetwas wohl nicht mehr sagen...

    schön das du ihm ne Möglichkeit empfehlen willst kurzfristig Geld zu sparen.
    Aber wenn Jeremias sich nen Orion holen will nur zu, ist aufjeden Fall ein guter Lipo. Kann dieser Entscheidung nur beipflichten.

    You get what you pay...
    Nach oben
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 12.01.2012, 20:05    Titel:
    Zitat:
    Qualitätsmaßig sind da Lichtjahre dazwischen.


    Hmm ich besitze etwa 50 LIPOs, davon sind etwa die Hälfte Turnigy. In den letzten 1.5 Jahren sind etwa 10 davon aufgebläht, auf keinem der geblähten stand Turnigy...

    Ich sage nicht das man alles billig kaufen sollte, ein original Align T-Rex ist besser als alle Klone die ich bisher in der Hand hatte, auf der anderen Seite kauft Robbe Helis in China, ändert nur die Farbe der Haube und den Name und schlägt 100€ auf den Preis drauf... Da fühl ich mich veralbert...

    Zitat:
    You get what you pay...

    No, you get what you are sold...
    Nach oben
    Vespacrosser
    CULT-Urgestein
    CULT-Urgestein



    Anmeldedatum: 23.11.2009
    Beiträge: 1457

    BeitragVerfasst am: 12.01.2012, 21:49    Titel:
    Ich kann nur von meine Erfahrungen zehren.
    7 Turnigys 8 Zippys.
    Bei keinem der Zippys konnte man die Zellen selektiert schimpfen, 2 davon weit unter angegebener Belastung in Flammen aufgegangen, einer davon hat ein Auto mit in den Tod gerissen, die anderen 6 haben die 25 Zyklen-Marke nicht überschritten.
    Von den 7 Turnigys sind bei 2 jeweils eine Zelle geplatzt, die Rauchwolken waren unvorstellbar, die fast 3000m² große Halle war jeweils ne dreiviertelstune nicht mehr nutzbar. Von den anderen 5 hatte einer sauber selektierte Zellen ähnlicher Kapazität, keiner hat 30 Zyklen geschafft.
    Ich lasse immer mindestens 40% Puffer bei allen Belastungen.
    Zum Vergleich, ich hab einen Hyperion, 161 Zyklen, immer mit 5C geladen und am Limit entladen. Heute noch 85% der Kapazität vorhanden und kaum an Druck verloren, Spannungslage auch noch fast wie bei den Zyklen im Bereich 10-20...
    Nach oben
    knork
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.10.2011
    Beiträge: 606

    BeitragVerfasst am: 12.01.2012, 22:19    Titel:
    Also ich habe 3 Turnigy 2S 5000mAh 25C.
    Es passen in alle drei mehr als 5300 mAh rein. Sie haben nach über 30 Ladezyklen immer noch keinen Zellendrift (bewegt sich alles im 0,0x stelligen Bereich) und blähen tun sie auch nicht.
    Ich könnte mir vorstellen, dass ein wenig Glück mit beim Kauf dazu gehört. Evtl. aber auch Unglück, wenn man einige aus ner schlechten Charge erwischt.
    Bei mir ist jedenfalls alles okay. Die Teile taugen absolut. Andere Faher sind auch zufrieden.
    Nach oben
    Prokktor
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 31.08.2011
    Beiträge: 400
    Wohnort: Leipzig

    BeitragVerfasst am: 12.01.2012, 23:19    Titel:
    Ich habe bisher nur 2 Zippys, 3S 5000 30C für mein neuestes Auto, leider ist der Regler abgeraucht so das ich nicht ausgiebig testen konnte.

    Die ältesten Turnigys (3S 40C 2650) haben schon mind 50 Zyklen durch, teilweise an nem Traxxas Velineon 200A Set und fühlen sich noch an wie neu. Der erst 3 Monate alte Robbe Roxxy 3S 5000 25C bläht schon leicht, bei gleicher Beanspruchung und viel weniger Zyklen...

    Währe wirklich schön wenn man die Qualität eines Bauteils am Preis erkennen könnte, aber leider wird man da halt viel zu oft über den Tisch gezogen...

    PS: Wow explodiert ist mir noch nix, selbst bei nem Kurzschluss geben die Lötstellen so schnell klein bei, das noch nie nem Akku was passiert ist.
    Nach oben
    Arakon
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 04.10.2009
    Beiträge: 953

    BeitragVerfasst am: 13.01.2012, 19:05    Titel:
    Ich hab hier noch Turnigy und Zippy Akkus liegen, die schon gut 100+ Zyklen drauf haben, mehrfach komplett unter Wasser gesetzt, aus dem Wagen geschleudert und in einem Fall sogar kurzgeschlossen wurden. Die laufen alle noch gut, wobei die Leistung im Vergleich zu neuen aber nachgelassen hat. Ich hatte bisher erst 2 Fälle von aufblähen, und beide Male waren die Akkus schon älter und wurden falsch behandelt (überlastet).
    Nach oben
    454-bigblock
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 15.01.2010
    Beiträge: 3689
    Wohnort: Nürnberg, Riedstadt/Hessen (DE)

    BeitragVerfasst am: 13.01.2012, 21:36    Titel:
    Vielleicht muss man die Baureihen ein bisschen differenzieren?
    Zwei Zellen der 5000er-2s1p-20C-Reihe sind mir auch schon gestorben. Einfach so, ohne erkennbaren Grund.
    Die 5000er-2s2p-40C-Reihe, läuft bei mir sehr zuverlässig.
    Zwei von den 5200ern 2s1p-30C sind mir bei einem MMM-Brand ordentlich gebläht, weil sie so lange unter Kurzschluss standen, bis sich die Zuleitungen am MMM durch die Hitze ausgelötet haben. Die Hardcases sind dauerhaft verformt geblieben, die Akkus sind aber seit ca. zwei Monaten immer noch stabil, nachdem sie wieder abgekühlt waren. Sie liefern immer noch ordentlich Strom und sind immer noch ohne Drift. Aber ich traue mich nicht mehr, sie ordentlich zu bashen.

    Also meine Erfahrungen sind durchweg gemischt. Innerhalb der Baureihen sind meine Erfahrungen aber konsistent.
    _________________
    Sind wir nicht alle ein bisschen Flux?
    Besucht die offroad-CULT-Map!
    Nach oben
    Jeremias
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 27.12.2011
    Beiträge: 129
    Wohnort: Nahe Alzey

    BeitragVerfasst am: 24.01.2012, 18:32    Titel:
    So- Hier meine improvisierte Lade-Akkubox mit Lader-Kühlung:



    Ist wiegesagt nur übergangsweise, bis ich einen neuen Lader habe Wink
    Der Motor ist aus einem alten Videorecorder, also seeeehrr leise Very Happy
    Nachmachen auf eigene Gefahr Wink

    Gruß Jeremias
    _________________
    Mit 16 Jahren hat man gelernt sinnvoll zu Posten und
    wird wieder Aktiv. Hier noch einmal meine Entschuldigung an jeden den ich genervt habe...
    Nach oben
    Joda
    Pisten-Papst
    Pisten-Papst



    Anmeldedatum: 19.03.2010
    Beiträge: 480
    Wohnort: Bielefeld

    BeitragVerfasst am: 24.01.2012, 18:40    Titel:
    Ist die Platiene auf dem Koffer der Carson Lipo Lader ohne Gehäuse?
    Ich würde damit garnichts laden und lieber ein guten Lader kaufen Exclamation.

    Mfg Joda
    _________________
    SWORKz S350 BK1 PSP ''e'' / TLR 22 2.0 (MM) / TLR 22 (RM) / Asso B5M / Tamiya DT-02 Desert Gator and more "Toys" Very Happy
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Slash 4x4 VXL » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Traxxas Kits Stingray65 6 07.03.2019, 12:49
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo 1/16 VXL Motor in anderem Modell verwenden Cybatom 2 03.11.2018, 01:55
    Keine neuen Beiträge Traxxas Slash 4x4 Kugellager Der Russe 0 16.10.2018, 08:45
    Keine neuen Beiträge Traxxas Stampede: neue Stossdaempfer? whiterabbit 1 09.04.2018, 18:17
    Keine neuen Beiträge Traxxas E-Revo 1/8 Brushless: Eine Bilanz Der Schwabe 1 06.02.2018, 16:28

    » offroad-CULT:  Impressum