RC-Map Login Suchen ||     zurück zur Portalseite

Du bist nicht eingeloggt!

Nur als registriertes Mitglied vom offroad-CULT Forum hast Du vollen Zugriff auf alle Funktionen unserer Community. Du kannst Mitglied werden, indem du dich hier registrierst!

Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch

Schnellnavigation:
offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 63, 64, 65 ... 95, 96, 97  Weiter

  • Dieses Thema bookmarken bei:  Bei Del.icio.us bookmarken Bei Mister Wong bookmarken Yigg It! Digg It!
  • Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

  • Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   
    Autor Nachricht
    culi
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 21.01.2013
    Beiträge: 44
    Wohnort: wien

    BeitragVerfasst am: 30.05.2014, 07:05    Titel:
    Ich habe meinen Slipper maximal 1/4 Umdrehung offen - also praktisch zu...dazu die Trencher-Räder sowie vorne Integy- und hinten MIP-Stahlwellen. Seither keine Probleme und viel Spass.

    Habe übrigens gerade meinen Stampi zum Shlampi gemacht:



    Hier als Vergleich mit meinem verkokelten Stampede-Chassis:



    Die ersten Fahrtests haben mich überzeugt: Drifts sind nun wirklich gut kontrollierbar und Wheelies sind auch noch drin.

    Absolut geil!!!...wenn man nicht nur aufs Springen steht...

    Hat mich alles zusammen rund 30,-- (Drive-Shaft und Chassis-Set vom Slash 4x4) gekostet...
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 30.05.2014, 09:12    Titel:
    Sehr Geil culi. Ich bin schon lange am Überlegen das auch mal zu probieren.

    Aber wie ist sich das mit € 30,- ausgegangen?

    Man braucht ja immerhin:

    - Karo
    - Chassis
    - Mittelwelle
    - Karohalterungen
    - und Bumper vorne und hinten
    Nach oben
    culi
    Schotterbrecher
    Schotterbrecher



    Anmeldedatum: 21.01.2013
    Beiträge: 44
    Wohnort: wien

    BeitragVerfasst am: 30.05.2014, 09:33    Titel:
    - Karo hatte ich schon (eine stark verbrauchte vom Sohnemann),
    - Karohalterung kann man passend machen,
    - Bumper hatte ich schon (v+h kosten in USA ca. 5,-- Euro!)

    blieben

    - Welle: rd. 9,50 Euro in USA
    - Chassis: Traxxas 1/10 Slash 4x4 * CHASSIS KIT & RECEIVER BOX * Battery Holder Plate um 12,50 Euro in USA
    - Versand ca 13,-- Euro

    OK, waren nun doch 35,-- (habe übrigens das Chassis-set bei dollarhobbyz in der Bucht bestellt und die Welle beim liquid)
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 30.05.2014, 11:24    Titel:
    Nice. Fährt sich sicher recht stabil durch das längere Chassis Wink

    Wenn ich diese Conversion machen wollte müsste ich halt doch ein bischen tiefer in die Taschen greifen.

    Aber reizen würde es mich auf jeden Fall.
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 02.06.2014, 13:52    Titel:
    Bin langsam enttäuscht von Traxxas Sad

    Is echt schon ne ganze Weile her, dass ich heim vom Bashen bin, weil der Akku leer ist.
    Es ist ehr so dass ich gehen muss weil wieder irgendwas defekt ist.


    Duesmal hat sich der Reifen gelöst rundum.

    Was mich auch stört ist, dass das Fahrzeug heute nach etwa 10-15Minuten sich nicht mehr fahren ließ. Konnte nur noch lenken und der Regler blinkte rot.

    Bedeutet doch, dass der Motor zu heiß ist oder?
    Und das trotz dem selben Kühler, wie bei Soundmaster.

    Hab den Kühler dann noch zehn Minuten laufen lassen und die Fernsteuerung bei Seite gelegt. Zusätzlich noch die Karroserie abgenommen, da ein bisschen Wind ging, aber der Regler blinkte weiter.

    Akku aus-und eingesteckt, Fahrzeug eingeschalten, 30 Sekunden gefahren und wieder das selbe...Die Geduld hab ich dann echt verloren.
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 02.06.2014, 13:59    Titel:
    Rotes Blinken schnell = Overheat protection
    Rotes Blinken langsam = Low Voltage protection

    Steh alles im Manual!!!

    Mit der Temp des Motor hat das nichts zu tun. Kauf dir eine Temp Gun um die Motor Temps zu checken und ritzel zur not runter auf 9T.

    -------

    Reifen kannst kleben. Gibts speziellen CA Glue dafür. Ich hab meine auch nachkleben müssen. Halb so wild.

    Die Qualität von Traxxas Modellen ist sehr gut. Die Probleme die du hast sind normal. Part of the Game Wink
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 13:48    Titel:
    und was genau kann ich gegen overheat protection oder low voltage protection tun? Sad
    Nach oben
    Al Cohole
    Offroad-Guru
    Offroad-Guru



    Anmeldedatum: 11.02.2011
    Beiträge: 513
    Wohnort: Wien 22

    BeitragVerfasst am: 03.06.2014, 13:55    Titel:
    Ceboron hat Folgendes geschrieben:
    und was genau kann ich gegen overheat protection oder low voltage protection tun? Sad

    Nichts, sei lieber froh dass es das gibt! Wink

    Wie soundmaster schon geschrieben hat: Temperatur messen, ggf. runterritzeln.
    Falls sich der Motor zu sehr plagt, könntest du auch den Antriebsstrang auf Leichtgängigkeit überprüfen.
    _________________
    Break.
    Fix.
    Repeat.
    Nach oben
    Ceboron
    Hop-Up Held
    Hop-Up Held



    Anmeldedatum: 09.04.2014
    Beiträge: 80

    BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 16:27    Titel:
    Muss eindeutig den Slipper verstellen, weil ab da fingen die Probleme an...
    Insgesamt ist mir das dritte mal die Antriebswelle gerissen...
    Habe mich jetzt doch fur Stahlwellen entschieden:
    http://www.trxshop.eu/Antriebswellen-Stahl-kpl-hint::32504.html

    allerdings nur hinten, da sie immer hinten gebrochen sind.

    Da ich vermutlich irgendwann auch mal 3s fahren möchte.

    Habt ihr in euren Felgen Löcher gebohrt?
    Mir ist aufgefallen, dass sich ziemlich viel Wasser in meinen Reifen angesammelt hat, deswegen hat sich vermutlich auch der Kleber gelöst?
    Wegen dem Verkleben nehmt ihr normalen UHU-Sekundenkleber oder muss es wirklich ein ganz spezieller Sekundenkleber für RC-Autoreifen aus dem Modellbau-Shop sein?
    Ihr seit da etwas erfahrener, als ich^^
    Nach oben
    soundmaster
    Globaler Moderator



    Anmeldedatum: 27.05.2010
    Beiträge: 4280
    Wohnort: Wien

    BeitragVerfasst am: 05.06.2014, 18:19    Titel:
    Nein ganz im Gegenteil. Ich Klebe die Löcher in den Felgen immer zu. Um das Wasser rauszubekommen, kannst du mir nen Lötkolben zwei Löcher um 180° versetzt mittig in die Lauffläche der Reifen machen.

    Und ja man braucht speziellen Sekundenkleber für die Reifen. Der muss extrem Dünnflüssig sein damit er auch schön die Ritzen füllt. Kost ein paar Euronen.
    Nach oben
    Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   

    Schnellnavigation:
    offroad-CULT Forum » Elektro - 1/10, Mini- und Micromodelle » Traxxas Stampede 4x4 VXL - Erfahrungsbericht und Tagebuch » Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 63, 64, 65 ... 95, 96, 97  Weiter



    Gehe zu:  


     ::: Ähnliche Themen
    Autor Forum Antworten Verfasst am
    Keine neuen Beiträge Arrma nero vs Traxxas e maxx Jkracer 3 04.11.2017, 19:25
    Keine neuen Beiträge Problem mit Hauptzahnrad beim Stampede 2wd Wicked88 2 12.05.2017, 21:02
    Keine neuen Beiträge Mein Traxxas Platinum mit Killerbody Karo askaom 1 06.05.2017, 10:42
    Keine neuen Beiträge Traxxas TRX-4 Offroad Hawk 2 01.05.2017, 18:06
    Keine neuen Beiträge Querlenkerstifte Traxxas Slash TT-Bush 2 29.12.2016, 00:58

    » offroad-CULT:  Impressum